Einzelne Studenten zurück auf Campus

Mittweida.

Die Hochschule Mittweida führt seit dieser Woche wieder vereinzelt Präsenzveranstaltungen durch. Darüber informierte Hochschulsprecher Helmut Hammer. An den ersten Tagen waren demnach jeweils maximal 60 der insgesamt rund 6000 Studenten auf dem Campus zugegen. Sie nahmen - unter Einhaltung strenger Abstands- und Hygieneregeln - an Praktika und Übungen teil, die zum Beispiel spezielle Laborbedingungen erfordern und nicht verschiebbar sind. Die Veranstaltungen finden in Blöcken und zeitlich versetzt statt. "Anders als Schulen sind Hochschulen überregionale und internationale Einrichtungen", sagt Hochschul-Rektor Ludwig Hilmer. "Wir wollen keine Mobilität vieler Menschen auslösen, die mit der Rückkehr in einen vollen Präsenzbetrieb verbunden wäre." (lkb)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.