Freie Presse - Nachrichten aus Chemnitz, dem Erzgebirge & Vogtland
Anzeige
Ein Angebot der GrowthLeads Finance Ltd.
Jetzt Handeln
Ihr Kapital ist gefährdet
Erfahrungen, Tests & Tipps / DIHK fordert verkürzte Corona-Quarantäne über den Gesundheitssektor hinaus
Partner-Hinweis

DIHK fordert verkürzte Corona-Quarantäne über den Gesundheitssektor hinaus

Datum:06.01.2022
Inhaltlich geprüft durch: Christian Becker

Über die Dauer der sinnvollen Quarantäne-Zeiten wird in Deutschland schon länger diskutiert. Spätestens seit ersten Nachweisen der Omikron-Mutation nimmt die Angst zu, dass die zu erwartenden enormen Fallzahlen wichtige Bereiche der sogenannten „kritischen Infrastruktur“ im Ernstfall regelrecht lahmlegen könnten, rief in den vergangenen Tagen viele Kritiker der bisherigen Richtlinien auf den Plan. Mehrheitlich ging es bei Überlegungen über kürzere Zeiten nach einer attestierten Infektion vor allem um relevante Sparten des Gesundheitswesens wie in Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen. Zunehmend gibt es seit einiger Zeit aber auch Diskussionen darüber, ob beispielsweise die Bereiche Energieversorgung oder Logistik unter Druck geraten könnten. Nun gibt es im Vorfeld der nächsten Bund- und Länderkonferenz am 07.01.2022 auch eine klare Positionierung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK).

Der eindeutige Tenor: Kürzere Quarantänezeiten sind im gesellschaftlichen Kontext mit Sicherheit ebenso wichtig wie im Gesundheitssektor.

Trade Republic
4.7/5
Trade Republic Aktien
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
Trade Republic Highlights
  • Über 6.500 Aktien zur Auswahl
  • Aktien-Sparpläne erhältlich
  • Keine Depotgebühren

Debatte über „kritische Infrastruktur“ hält an

Der DIHK spricht sich in eindeutiger Weise dafür aus, dass die Quarantäne nach positiven Corona-Tests auch in unterschiedlichen Wirtschaftszweigen unverzichtbar ist, um das alltägliche Leben aufrechtzuerhalten. Supermärkte sind nur ein Beispiel, das in diesem Zusammenhang Erwähnung findet. Auch für Lieferanten von Lebensmitteln sollte die Politik zum Ende der Woche Ausnahmeregelungen finden, um durch vorzeitige negative PCR-Tests Infizierter eine möglichst schnelle Rückkehr zur Normalität in die Wege zu leiten. Die Aussagen vonseiten des Deutschen Industrie- und Handelskammertags sind eindeutig formuliert. Es wäre falsch, allein auf die Versorgung mit Energie und Wasser Wert zu legen. Peter Adrian, der Präsident des DIHK, spricht vielmehr davon, dass zu lange Zeiten der Isolation ebenso deutliche Auswirkungen auf die Versorgungslage haben würden. Die betreffenden Wirtschaftszweige dürften bei den neuen Richtlinien nicht zu kurz kommen.

Auch der Einzelhandel ist während der Pandemie systemrelevant

Es sei „zu kurz gesprungen“, sich bei Sonderregelungen lediglich Bereiche wie das Gesundheitswesen oder die besagte Energie- und Wasserversorgung im Blick zu haben. Eine unmissverständliche Forderung in Richtung des Bundesgesundheitsministers und seiner Kollegen in den verschiedenen Ländern. Damit der „Alltag weiter funktionieren kann“, seien viele Wirtschaftsbereiche zu berücksichtigen. Die Belieferung mit „Lebensmitteln, Medikamenten oder Heizmaterialien“ müsse ebenso sichergestellt sein wie ausreichend Personal im relevanten Einzelhandel. Dabei vergisst der DIHK nicht den Hinweis auf den Verpackungssektor und die Versorgung mit medizinischem Material. Stattdessen nennt Adrian ausdrücklich die wesentlichen Wertschöpfungsketten, innerhalb derer es vielfältige Verbindungen gebe. Die Entschlüsse müssten also einmal mehr Wechselwirkungen zwischen unterschiedlichen Branchen in die Entscheidungsfindung einbinden. Der DIHK-Chef äußert Bedenken dahingehend, dass „wichtige Aspekte der elementaren Versorgung“ bei den neuen Plänen außen vor bleiben.

Die Folge könnten infrastrukturelle Engpässe an vielen Stellen der Wirtschaft sein. Noch ist unklar, wie die schon vorab kritisierten Vorschläge des SPD-Politikers und Gesundheitsministers Karl Lauterbach von den Mitgliedern der Konferenz aufgenommen werden. Schon früh gab es wie so oft in den letzten beiden Jahren der Pandemie Aussagen des bayerischen Ministerpräsidenten Söder und anderen Länderchefs, die nahelegen, dass ein einheitlicher Kurs auch dieses Mal eher nicht gelingen wird.

Capital.com
4.9/5
Capital.com Erfahrungen
78.1% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld
Zum Anbieter
ActivTrades
4.8/5
ActivTrades Erfahrungen
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
eToro
4.7/5
eToro Erfahrungen
76% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.
Zum Anbieter
Ebenfalls interessant
DIHK: Deutsche Wirtschaft kämpft weiter mit der Flaute
Als wären die Folgen der Pandemie nicht gravierend genug gewesen, versetzt der ...
Höhere Preise trotz Energie aus Katar? Probleme bei Gesprächen über LNG-Gas
Erst in dieser Woche betonte Bundesaußenministerin Annalena Baerbock, Deutschland plane ungeachtet der ...
Ifo-Geschäftsklimaindex: Deutsche Firmen schauen optimistischer nach vorne
Die Angst vor einem noch deutlich stärkeren Ausbruch der Infektionszahlen in den ...
Deutscher BIP: BioNTech leistet wichtigen Beitrag
Daran, dass der Kampf gegen die weltweite Pandemie ohne das deutsche Forschungsunternehmen ...
Städte- und Gemeindebund fordert stärkere Entlastung für Kommunen
Die Pandemie wird seit dem Ausbruch zum Beginn des Jahres 2019 oft ...
Neueste News
DAX deutet sichere Rückkehr in den Bereich über 18.000 Punkte an
Die Signale für den Deutschen Aktienindex fielen während ...
Duolingo im Rampenlicht: Wie die Sprachlernplattform 2023 zum Gewinner wurde
Die Aktien von Duolingo (DUOL.O), einer Sprachlernplattform, verzeichneten ...
Britische Börsenaufsicht macht Weg für Krypto-ETN frei
Der Bitcoin, die älteste und bekannteste Kryptowährung der ...
Ifo Institut dämpft Wachstumshoffnung – Leitzinsen bleiben auf hohem Niveau
Bevor das renommierte Ifo-Institut am zur Mitte der ...
Kanzler nimmt Lindner und Habeck bei Steuer-Vorschlägen Wind aus den Segeln
Nach vielen Querelen innerhalb der Bundesregierung und nicht ...
Chinas Wachstumskurs durch Krise im Immobiliensektor laut IWF gefährdet
Daran, dass das kleine Wort „eigentlich“ regelmäßig in ...
Konsumklimaindex trübt sich zum Jahresbeginn unerwartet ein
Große Sprünge hatte zuletzt niemand für die deutsche ...
Angst vor Zinswende sorgt für Nachfrage-Boom bei Staatsanleihen
Mit Blick auf die Erwartung vieler Experten, dass ...
Statistisches Bundesamt weist deutliche Teuerung für 2023 aus
Seit dem Sommer des vergangenen Jahres 2023 hatten ...
Verbraucherschützer mit klaren Worten: Energie wird 2024 noch teurer
Eine erfreuliche Nachricht verbreitete zum Ende des Jahres ...
Top CFD Krypto Anbieter
Capital.com
4.9/5
eToro
4.8/5
ActivTrades
4.8/5
Pepperstone
4.8/5
Skilling
4.7/5
Top Aktien Anbieter
Capital.com
4.9/5
ActivTrades
4.8/5
eToro
4.7/5
Plus500
4.7/5
Trade Republic
4.7/5
Unser Team
Werner WassicekChristian BeckerThomas FischerKrystyna TrushynaCristian Fuentes
Werner Wassicek
Werner Wassicek
Redakteur
Christian Becker
Christian Becker
Redakteur
Thomas Fischer
Thomas Fischer
Medizinischer Berater
Krystyna Trushyna
Krystyna Trushyna
Sprach- & Kulturenthusiastin
Cristian Fuentes
Cristian Fuentes
Redakteur

Rechtlicher Hinweis: Voraussetzung für die Nutzung unserer Website ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die Beachtung der für den jeweiligen Nutzer geltenden Glücksspielgesetze. Darüber hinaus sind die AGB der Wettanbieter zu beachten. Teilnahme an Glücksspiel ab 18 Jahren – Glücksspiel kann süchtig machen – Hilfe finden Sie auf www.bzga.de – 18+ | Erlaubt | AGB gelten

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter