Freie Presse - Nachrichten aus Chemnitz, dem Erzgebirge & Vogtland
Anzeige
In Zusammenarbeit mit GrowthLeads Finance Ltd.
Erfahrungen, Tests & Tipps / News / Nachhaltige Investments 2022

Nachhaltige Investments 2022: Europäische Union einigt sich auf Regeln

Datum: 09.12.2021
Inhaltlich geprüft durch: Christian Becker

EU: Einigung auf Regeln für nachhaltige Investments ab 2022

So wichtig der Aspekt der Nachhaltigkeit in puncto Umweltschutz ist: Das Thema betrifft auch Bereiche abseits der Pläne für die notwendige Energiewende weltweit. Immer mehr Anleger zum Beispiel möchten bei ihren Investitionen neben einer guten Rendite auch den Schutz der Umwelt gewahrt wissen. Wie aber sehen nachhaltige Investments eigentlich? Bei vielen Unternehmen und Anlageklassen wie Aktien und Anleihen ist es selbst für erfahrene Anleger gar nicht so leicht, Produkte zu erkennen, bei denen der Gewinne zulasten der Ökobilanz geht. Ein Problem dabei: Es fehlte in vielen Sparten schlicht an einer eindeutigen Definition des Begriffs der nachhaltigen Investition. Die Europäische Union hat nun genau solche Kriterien erarbeitet. Was für manchen Experten ein durchaus positives Ergebnis ist, geht für andere Experten in puncto Klimaschutz wie so häufig nicht weit genug.

 

Mitgliedsländer verzichten auf Widerspruchsrecht

Die Beteiligten Staaten der EU diskutierten insbesondere über die Energiequellen Gas und Atomstrom. Die Fronten um die sogenannte Taxonomie waren teils so verhärtet, dass die Gespräche mehrere Monate dauerten. Dabei erfolgte die Festlegung, was klimafreundliche Investitionen im Einzelnen kennzeichnet, zu guter Letzt gar nicht als Verhandlungsergebnis. Stattdessen verstrich mit dem gestrigen Tag (Mittwoch, 08.12.2021) in der Nacht zum Donnerstag die entscheidende Frist. Damit sind die Kriterien in diesem Punkt in konkreter definiert, da keiner der Vertreter der Länder vom Ablehnungsrecht Gebrauch macht. Bestandteil des von der EU-Kommission erarbeiteten Rechtsaktes sind unter anderem Aspekte, die vorgeben, unter welchen Bedingungen regenerative Energien wie Wasserkraft und Bioenergie, aber auch Forstwirtschaft als klimafreundlich angesehen werden.

Bezüglich der umstrittenen Atomenergie, die beispielsweise im deutschen Nachbarland einen sehr hohen Stellenwert, gibt es weiterhin keine Vorgaben. Gleiches gilt für den fossilen Energieträger Gas und unterschiedliche Aktivitäten im Bereich der Landwirtschaft.

 

Vor allem Atomenergie bleibt Streitpunkt innerhalb der EU

Diesbezüglich ist nun abermals die Brüsseler Kommission gefragt. Sie wird planmäßig noch im laufenden Jahr einen zusätzlichen Rechtsakt einreichen. Die besagte Taxonomie ist seit jeher ein sprichwörtliches heißes Eisen. Aus gutem Grund. Denn die Richtlinien zur Einordnung von Energien als klimafreundlich ist ein wesentlicher Weichensteller, wenn es um die Investitionen geht. Die EU-Staaten wollen mit verlässlichen Entscheidungen vor allem den Grundstein dafür legen, dass die nötigen riesigen Summen bereitgestellt werden, die es für die Klimawende braucht. Nicht nur kapitalstarke Investoren sollen von der Taxonomie profitieren. Auch Verbraucher in ganz Europa investieren verstärkt in Projekte rund um klimafreundliche Energie oder in Aktien und Anleihen von Unternehmen, die an entsprechenden Technologien arbeiten. Nachhaltige Finanzprodukte gewinnen zunehmend an Bedeutung. Gerade der politische Kurs Frankreichs ist in diesem Zusammenhang vielerorts umstritten.

Die französische Regierung strebt eine Einstufung von Atomkraft als „grün“ und nachhaltig an. Unterstützung erhält das Land von anderen EU-Staaten wie Polen. Klar gegen Atomkraft positioniert sich neben Österreich und dem Großherzogtum Luxemburg auch Deutschland.

Aktien und mehr direkt online handeln:

CapTrader
4.2/5
CapTrader Aktien
Zum Anbieter
CapTrader Highlights
  • Mehr als 1 Mio. Wertpapiere handelbar
  • Niedrige Handelskosten
  • Kostenlose Kontoführung inklusive
The risk of loss in online trading of stocks, options, futures, forex, foreign equities, and bonds can be substantial. Trading profits of Managed Accounts in the past do not guarantee a positive development in the future.

 

Kommissionspräsidentin von der Leyen: Gas- und Atomstrom wichtig für Erfolg der Klimawende

Mit Spannung wird hier beobachtet, welchen Kurs die neue Ampel-Regierung mit Beteiligung der FDP und Bündnis 90/Die Grünen einschlagen wird. Hier könnte Atomenergie in Zukunft für Diskussionsbedarf zwischen den Koalitionspartnern sorgen. Im Übrigen auch deshalb, weil es hierzulande eine einflussreiche und durchaus große „Atomlobby“ gibt. Lautstarke Forderungen, Gas in den Taxonomie-Kanon aufzunehmen, gibt es in Deutschland ebenfalls. Eine immerhin zeitweise Listung von Gas und Atomenergie bzw. einzelner Kraftwerke beider Sparten scheint derzeit sehr wahrscheinlich. Befürworterin einer solchen Lösung ist unter anderem Ursula von der Leyen, die amtierende Präsidentin der EU-Kommission. Sie hält es für notwendig, vorübergehend auf Atom- und Gasenergie zu setzen. Als Übergangstechnologie und „stabile Energiequelle“ seien diese im Zuge der Klimawende unverzichtbar, so von der Leyen.

 

Neuer Kommissions-Rechtsakt soll ohne Fragen beantworten

Wenngleich der verabschiedete Rechtsakt Kritikern in vielerlei Hinsicht nicht weit genug geht, so könnte er doch ein wichtiger Ausgangspunkt für weitere wichtige Schritte sein. Die Liste für die Regeln, die pünktlich zum Beginn des neuen Jahres gelten werden, widmen sich auch ohne die oben genannten Ausnahmen (die einer ergänzenden Definition bedürfen) vielen wesentlichen Kriterien. So finden sich auf der Liste Themen wie die Produktion von Strom im Allgemeinen sowie der Bahn-Transport und Solarpaneele wieder. Umweltfreundliche Wasserkraftwerke kommen ebenso zur Sprache. Striktere Regeln hätten sich Umweltverbände wie der World Wide Fund For Nature (WWF) und Greenpeace gewünscht. Die Organisationen beklagten insbesondere zu wenig Strenge, wenn es um Richtlinien für die Sparten Forstwirtschaft und Bioenergie geht. Europa-Abgeordnete der Grünen sprachen ebenfalls eine Warnung aus.

 

Gas und Atomenergie bleiben zentrale Kritikpunkte

Im Falle von Gas sprächen die hohen CO2-Emissionen gegen die Einstufung als umweltfreundliche Energie. Mit Blick auf Atomenergie geht es erwartungsgemäß vorrangig um die Frage der Aufbewahrung des radioaktiven Restmülls. Vonseiten des WWF heißt es zu den Vereinbarungen, nichts weniger als die „Glaubwürdigkeit der Taxonomie“ stehe auf dem Spiel. Davon abgesehen seien die neuen Regeln im Vergleich zu den schon jetzt geltenden Vorgaben für klimafreundliche Anleihen deutlich harmloser gestaltet. Für Kritiker besteht die Gefahr, dass die Europäische Union ihre zentrale Position als Vorreiter im Bereich nachhaltiger Finanzen aufs Spiel setzt. Für Anleger geht es hingegen zunächst darum, sich überhaupt auf klare Richtlinien verlassen zu können.

Ausgezeichnete Broker für Aktien:

Freedom24
4.6/5
Freedom24 Erfahrungen
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
ActivTrades
4.6/5
ActivTrades Erfahrungen
68% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld
Zum Anbieter
Capital.com
4.6/5
Capital.com Erfahrungen
75% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld
Zum Anbieter
Ebenfalls interessant
Inflation weiter hoch – SPD-Chefin attestiert Unternehmen unanständige Preispraxis
Sieht man vom Krieg und der Energiewende ab, gibt es vor allem ...
Twitter: eToro-Partnerschaft ermöglicht Nutzern Handel mit Krypto-CFDs
Der ebenso umstrittene wie umtriebige Multimilliardär Elon Musk gilt seit Jahren als ...
Bitkom-Umfrage: Industrie hält Digitalisierung bei Klimaschutz für unerlässlich
Die Frage, ob und wie die zunehmende Digitalisierung mit den so wichtigen ...
Trading – enormes Gewinnpotenzial in jeder Marktlage
Wie schnell die internationalen Finanzmärkte erschüttert durch Ausnahmesituationen erschüttert werden können, hat ...
CFD Trading: Mit dem richtigen Partner Zugang zu tausenden Assets
Abseits des direkten Kaufs von Aktien und Anleihen oder dem Handel mit ...
Neueste News
Entscheidung der EU-Kommission: Strafzölle auf EU-Autos aus China sollen kommen
Dass die Auseinandersetzungen zwischen Washington und Peking rund ...
Reallöhne mit starken Plus – Inflation leicht im Aufwind
Die Wahrnehmung von Bürgerinnen und Bürger, die dieser ...
Leichtes Wirtschaftswachstum und Warnungen vor einem neuen Handelsstreit
Lange musste die deutsche Wirtschaft auf diesen Moment ...
EU-Handelskammer: Unzufriedenheit mit Chinageschäft wächst in Europa
Nicht allein die deutschen Autobauer erzielen einen großen ...
Politik und Institute: Wirtschaft zum Frühjahr im Erholungsmodus
Im Hinblick auf den derzeitigen Stand der deutschen ...
DIW: Erbrachte Arbeitsstunden erreichen neuen Rekordstand
Deutschland eilt seit Jahrzehnten der Ruf voraus, ein ...
DAX deutet sichere Rückkehr in den Bereich über 18.000 Punkte an
Die Signale für den Deutschen Aktienindex fielen während ...
Duolingo im Rampenlicht: Wie die Sprachlernplattform 2023 zum Gewinner wurde
Die Aktien von Duolingo (DUOL.O), einer Sprachlernplattform, verzeichneten ...
Britische Börsenaufsicht macht Weg für Krypto-ETN frei
Der Bitcoin, die älteste und bekannteste Kryptowährung der ...
Ifo Institut dämpft Wachstumshoffnung – Leitzinsen bleiben auf hohem Niveau
Bevor das renommierte Ifo-Institut am zur Mitte der ...
Top CFD Krypto Anbieter
Capital.com
4.9/5
ActivTrades
4.9/5
eToro
4.8/5
Pepperstone
4.8/5
Skilling
4.7/5
Unsere Empfehlung des Monats!
Freedom24 - Zu Freedom24 jetzt Zu Freedom24 jetzt
Top Aktien Anbieter
Freedom24
4.6/5
ActivTrades
4.6/5
Capital.com
4.6/5
eToro
4.5/5
Plus500
4.5/5
Unser Team
Werner WassicekChristian BeckerThomas FischerKrystyna TrushynaCristian Fuentes
Werner Wassicek
Werner Wassicek
Redakteur
Christian Becker
Christian Becker
Redakteur
Thomas Fischer
Thomas Fischer
Medizinischer Berater
Krystyna Trushyna
Krystyna Trushyna
Sprach- & Kulturenthusiastin
Cristian Fuentes
Cristian Fuentes
Redakteur

Rechtlicher Hinweis: Voraussetzung für die Nutzung unserer Website ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die Beachtung der für den jeweiligen Nutzer geltenden Glücksspielgesetze. Darüber hinaus sind die AGB der Wettanbieter zu beachten. Teilnahme an Glücksspiel ab 18 Jahren – Glücksspiel kann süchtig machen – Hilfe finden Sie auf www.bzga.de – 18+ | Erlaubt | AGB gelten

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

18+BZgAGlücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.Check dein SpielSSL
Schließen
Handeln Sie mit Zuversicht! Exklusive Broker-Angebote, um Ihren Handel zu verbessern.
Freedom24
Freedom24
  • über 40.000 Aktien im Angebot
  • Zugriff auf alle Börsen weltweit
  • sehr benutzerfreundlich
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
ActivTrades
ActivTrades
  • Geringe Gebühren
  • Demokonto vorhanden
  • Ausgezeichneter Broker
68% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld
Zum Anbieter
Capital.com
Capital.com
  • Attraktives Aktien-CFD-Angebot
  • Transparente Gebühren
  • Kostenloses Demokonto
75% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld
Zum Anbieter
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter