Freie Presse - Nachrichten aus Chemnitz, dem Erzgebirge & Vogtland
  • Regionen
    • Chemnitz
    • Erzgebirge
      • Annaberg
      • Aue
      • Marienberg
      • Schwarzenberg
      • Stollberg
      • Zschopau
    • Mittelsachsen
      • Flöha
      • Freiberg
      • Mittweida
      • Rochlitz
    • Vogtland
      • Auerbach
      • Oberes Vogtland
      • Plauen
      • Reichenbach
    • Zwickau
      • Glauchau
      • Hohenstein-Ernstthal
      • Werdau
      • Zwickau
  • Sachsen & die Welt
    • Nachrichten
      • Sachsen
      • Deutschland
      • Welt
      • Panorama
      • Wirtschaft
    • Sport
      • Olympia
      • Fußball
      • Basketball
      • Handball
      • Lokalsport
      • Motorsport
      • Tabellen
      • Weitere Sportarten
    • Kultur & Wissen
      • Kultur
      • Wissenschaft
      • Multimedia
    • Meinungen
      • Kommentare
      • Blogs
      • Voloblog
      • Leserobmann
      • Leserkommentare
    • Ratgeber
      • Auto
      • Essen & Trinken
      • Expertenforum
      • Familie
      • Familienkompass
      • Finanzen
      • Gesundheit
      • Haus & Garten
      • Jobs & Karriere
      • Reisen
    • Service
      • Notdienste
      • Pegelstände
      • Staumeldungen
      • Wetter
      • Foto & Video
      • TV-Programm
  • Wohin
    • Wohin
      • Veranstaltungen
      • Veranstaltung eintragen
      • Tickets
    • Mein Restaurant
      • Restaurant finden
      • Restaurant eintragen
    • Gewinnspiele
      • Gewinnspiele
  • Abo & Service
    • Kontakt
      • Formular & Servicezeiten
    • Abo
      • Abo-Angebote
      • Abo-Service
      • E-Paper
      • Newsletter
      • Infos zu "FP E-Paper"
      • Infos zu "FP News"
    • Shop
      • Geschenkideen
      • Themenwelten
      • Bücher
      • Tickets
      • Reisen
      • Geburtstagszeitung
      • Vor Ort
    • Verlag
      • Autorenprofile
      • Druckzentrum
      • Job & Karriere
      • Verlag vor Ort
    • Engagement
      • Verein "Leser helfen"
      • Zeitung im Unterricht
      • Weitere Jugendprojekte
  • Anzeigen & Märkte
    • meine Anzeigen
      • Traueranzeigen aufgeben
      • Traueranzeigen suchen
      • Familienanzeigen aufgeben
      • Kleinanzeigen aufgeben
      • Kleinanzeigen suchen
      • Ansprechpartner
      • Mediadaten
      • Online-Werbung
      • Sonderthemen & Magazine
    • mein Job
      • Jobs
      • Für Arbeitgeber
    • meine Immobilie
      • Angebote
      • Anbieterverzeichnis
      • Für Inserenten
    • mein Gedenken
      • Traueranzeigen
      • Branchenbuch
      • Für Dienstleister
  • E-Paper
    Login
    Anzeige
    Loading ...
    Ein Angebot der GrowthLeads Finance Ltd.
    Jetzt Handeln
    Erfahrungen, Tests & Tipps / KfW rechnet für 2022 mit Wachstum wie vor der Krise

    KfW rechnet für 2022 mit Wachstum wie vor der Krise

    Datum: 30.11.2021
    Inhaltlich geprüft durch: Cristian Fuentes

    KfW rechnet für 2022 mit erneutem Wachstum.

    Während der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) trotz zuletzt konstant gestiegener Infektionszahlen vor den dramatischen Folgen eines erneuten Lockdowns warnt, sorgen die etwas positiveren Daten für leichte Hoffnung. Mit etwas Glück könnte die laufende Welle allmählich gebrochen sein. Die Angst vor der neuen Virus-Variante Omikron hingegen drückte auf die Aktienkurse. Nicht nur der Deutsche Aktienindex (DAX) reagierte nervös auf die Meldungen zu einer möglicherweise schlechteren Wirkung der Impfstoffe auf die Variante. Am Morgen drohte der Absturz in Richtung von 15.000 Punkten. Schlimmeres konnten die Anleger jedoch vorerst vermeiden. Auch in den USA nimmt die Angst zu. US-Präsident jedoch sieht aktuell keinen Anlass für Panik sieht.

    Die Äußerungen Stéphane Bancels, Chef des Impfstoffherstellers Moderna, zu einer mutmaßlich geringeren Wirksamkeit der Vakzine gegen Omikron könnten an den Börsen dennoch Spuren hinterlassen. Ebenfalls am heutigen Morgen veröffentlichte die KfW Bankengruppe ihre Erwartungen für den Winter des zweiten Coronajahres. Diese Prognosen für das Winterhalbjahr sprechen keineswegs für ein frühes Ende der wirtschaftlichen Probleme.

    Die 5 besten Aktiendepot Anbieter:

    Capital.com
    1.
    4.8/5
    Bewertung
    Visa
    CySEC - Cyprus Securities and Exchange Commission
    Capital.com Aktien
    Capital.com Erfahrungen
    Zum Anbieter
    87.41% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld
    Highlights
    • Über 3.000 internationale Aktien
    • Transparente Gebühren
    • Die wichtigsten internationalen Börsen
    eToro
    2.
    4.7/5
    Bewertung
    PayPal
    CySEC - Cyprus Securities and Exchange Commission
    eToro Aktien
    eToro Erfahrungen
    Zum Anbieter
    Highlights
    • Kein max. Limit
    • Spread 0,09% CFD
    • Niedrige Gebühren
    Ihr Kapital ist im Risiko , andere Gebühren fallen an | CFDs sind komplexe Instrumente und mit einem hohen Risiko verbunden, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, einzugehen | Kryptoinvestitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro bereitgestellt.
    Freedom Finance
    3.
    4.7/5
    Bewertung
    Visa
    CySEC - Cyprus Securities and Exchange Commission
    Freedom Finance Aktien
    Freedom Finance Erfahrungen
    Zum Anbieter
    AGB gelten, 18+
    Highlights
    • über 40.000 Aktien im Angebot
    • Zugriff auf alle Börsen weltweit
    • sehr benutzerfreundlich
    Scalable Capital
    4.
    4.6/5
    Bewertung
    Überweisung
    BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    Scalable Capital Aktien
    Scalable Capital Erfahrungen
    Zum Anbieter
    AGB gelten, 18+
    Highlights
    • Gute Auswahl an Aktien
    • Ausgezeichnete Konditionen
    • Kostenfreie Trades möglich
    Smartbroker
    5.
    4.6/5
    Bewertung
    Visa
    BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    Smartbroker Aktien
    Smartbroker Erfahrungen
    Zum Anbieter
    AGB gelten, 18+
    Highlights
    • Über 7.000 deutsche und internationale Titel
    • Bereits ab 0 € Handelskosten
    • Sicheres traden durch SecurePlus App

     

    Erneute Korrekturen der BIP-Erwartungen für Deutschland

    Mit dem sogenannten KfW-Konjunkturkompass präsentiert die Bankengruppe regelmäßig ihre ökonomischen Erwartungen. Im Zuge der Veröffentlichung ließ Fritzi Köhler-Geib, Chefvolkswirtin der KfW, keinen Zweifel daran, dass die Zeit bis zum Frühjahr für die deutsche Wirtschaft nochmals zu einer Belastungsprobe werden dürfte. Grund für die Einschätzung ist nicht allein die globale Viruswelle. Es sind vor allem auch die weiterhin bestehenden Engpässe in Lieferketten und im gleichen Maße die hohen Energiekosten, die die Erwartung drücken. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) für das laufende Jahr gegen die zuständigen Analysten von KfW Research mit 2,6 Prozent an. Sollte eine nochmalige Verschärfung der Wirtschaftslage ausbleiben, rechnen die Analysten für 2022 mit einem BIP-Anstieg um 4,4 Prozent.

    Grundvoraussetzung dafür, damit sich tatsächlich eine Verdopplung des Wachstums im neuen Jahr abzeichnen kann: Die Pandemie darf nicht erneut zu erheblichen gesellschaftlichen und ökonomischen Einschnitten führen. Die KfW verweist hier zu Recht auf die Tatsache, dass die Auswirkungen neuer Varianten derzeit kaum kalkulierbar sind.

     

    Wachstum kann nur ohne erneuten Lockdown wachsen

    Die Experten gehen dennoch davon aus, dass die deutsche Wirtschaft ihr Niveau aus der Zeit vor der Pandemie etwa im zweiten Quartal des neuen Jahres erreichen lassen und das BIP sogar darüber hinaus steigen könnte. Allerdings nur dann, wenn die derzeitigen Störfaktoren wie Lieferprobleme und Corona-Maßnahmen sukzessive behoben werden. Ein wiederholter Lockdown zur Eingrenzung der Virusverbreitung könnte zur Folge haben, dass Deutschlands Wachstum 2022 um bis zu vier Prozentpunkte hinter der Prognose zurückbleibt. Alles steht und fällt mit der erforderlichen Erholung der deutschen Industrie als wichtigster Wirtschaftsmotor. Wie schwierig der Winter für die Wirtschaft im Land werden könnte, deuten neueste Forderungen nach bundesweiten Einschränkungen, wie sie etwa der geschäftsführende Bundesinnenminister Horst Seehofer abermals formulierte.

     

    Auch die Eurozone könnte sich 2022 schneller erholen

    Die Erwartungen zur zukünftigen Wirtschaftslage in der Eurozone kommt im KfW-Konjunkturkompass ebenfalls zur Sprache. Für das laufende Jahr geht die Prognose jetzt von einem BIP-Anstieg um 5,0 Prozent statt wie bisher um 4,7 Prozent. Für das kommende Jahr senkten die Experten ihre Prognose geringfügig auf nun 4,2 Prozent. Hier ist es zudem nur noch ein kleines Stück (0,5 Prozent) bis zum Erreichen des Vorkrisenniveaus. Dass dieses Niveau nicht bereits erreicht werden konnte, liegt einmal mehr an den hohen Energiepreisen einerseits und fehlenden Materialien andererseits. Spätestens nach dem Winter könnte das Schlimmste aus Sicht der Wirtschaft überstanden sein – die Pandemie wiederum wird wohl noch für längere Zeit eine wichtige Rolle in den Medien spielen. Erste Einschätzungen von Virologen und Epidemiologen allerdings sorgen bei Börsianern und in der Wirtschaft inzwischen wieder für Sorgenfalten. Nicht nur der Moderna-Chef sieht Hinweise auf eine geringere Wirksamkeit der Impfstoffe.

    Können Impfstoffe aber wie erhofft schnell an neue Varianten angepasst werden, ließe sich ein Rückfall in die härteste Phase der Pandemie vielleicht frühzeitig abwenden. Und damit ein erneuter Einbruch der Wirtschaftsleistung weltweit.

    Die besten Online Broker:

    Capital.com
    4.8/5
    Capital.com Erfahrungen
    87.41% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld
    Zum Anbieter
    eToro
    4.7/5
    eToro Erfahrungen
    Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees
    Zum Anbieter
    Freedom Finance
    4.7/5
    Freedom Finance Erfahrungen
    AGB gelten, 18+
    Zum Anbieter
    Ebenfalls interessant
    Sachverständigenrat erwartet für 2023 leichte Rezession
    Der Ruf des deutschen Bundesfinanzministers Christian Lindner hat nicht nur in den ...
    Deutsche Börsen nach FED-Zinserhöhung unter Druck
    Die neueste Sitzung der Federal Reserve, der US-Notenbank, hatte international bereits im ...
    Bafin warnt Finanzunternehmen vor Cyber-Gefahren und Kreditausfällen
    Die Angst vor Angriffen durch Hacker ist keine neue für Banken und ...
    Deutschlands Industrie freut sich über deutliches Plus bei Aufträgen
    Bei all den schlechten Nachrichten zu steigenden Verbraucherpreisen und der EZB-Korrektur zur ...
    Ifo-Geschäftsklimaindex: Deutsche Firmen schauen optimistischer nach vorne
    Die Angst vor einem noch deutlich stärkeren Ausbruch der Infektionszahlen in den ...
    Online Broker des Monats
    Capital.com - Jetzt zu Capital.com Jetzt zu Capital.com
    Neueste News
    Startet Amazon im NFT-Markt durch? Insider sehen deutliche Signale
    Der Markt für non-fungible Token (NFT) ist binnen ...
    Frankreichs Notenbank-Chef: EZB wird an Zinspolitik vorerst festhalten
    Nicht erst seit Beginn der Pandemie oder des ...
    Trotz Urteil des BGH: Entlastung erreicht nicht alle deutschen Bausparer
    Bereits im November 2022 hatte der Bundesgerichtshof eine ...
    IW-Umfrage: Deutsche Unternehmen rechnen für 2023 mit Problemen
    Das neue Jahr ist inzwischen rund eine Woche ...
    Besserer Aussichten für Sparer zum Jahreswechsel dank steigendem Zins
    Momente, in denen sich deutsche Sparer über eine ...
    Boston Consulting Group: Autobauer durch teure Energie langfristig unter Druck
    Vonseiten der Politik und diverser Wirtschaftsinstitute heißt es ...
    Überraschung – Deutsche Wirtschaft legt im Sommer um 0,4 Prozent zu
    Die Analysen vieler Experten waren für die deutsche ...
    Optimistische Erwartung zur Rezession der deutschen Wirtschaft
    Hohe Inflationsraten, Krieg in der Ukraine und fehlende ...
    FTX Insolvenz sorgt für Beben am Kryptomarkt
    FTX, auf Platz 3 im Ranking der weltweit ...
    Top Krypto Anbieter
    Capital.com
    4.9/5
    eToro
    4.8/5
    Skilling
    4.7/5
    Pepperstone
    4.7/5
    Kraken
    4.7/5
    Online Broker des Monats
    Capital.com - Jetzt zu Capital.com Jetzt zu Capital.com
    Top Aktien Anbieter
    Capital.com
    4.8/5
    eToro
    4.7/5
    Freedom Finance
    Freedom Finance
    Freedom Finance Erfahrungen
    4.7/5
    Scalable Capital
    Scalable Capital
    Scalable Capital Erfahrungen
    4.6/5
    Smartbroker
    4.6/5
    Unser Team
    Werner WassicekChristian LeykaufThomas FischerCristian Fuentes
    Werner Wassicek
    Werner Wassicek
    Redakteur
    Christian Leykauf
    Christian Leykauf
    Redakteur
    Thomas Fischer
    Thomas Fischer
    Medizinischer Berater
    Cristian Fuentes
    Cristian Fuentes
    Redakteur

    Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel.Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen Ihr Geld zu verlieren.

    Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

    sdfgfdgcsdfgfdgcw
    Nach oben
    Schließen
    ×
    Dein Bonus Code:
    Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
    Zum Anbieter