Freie Presse - Nachrichten aus Chemnitz, dem Erzgebirge & Vogtland
Anzeige
Ein Angebot der GrowthLeads Finance Ltd.
Jetzt Handeln
Ihr Kapital ist gefährdet
Erfahrungen, Tests & Tipps / Moody’s schlägt Alarm wegen des Kaufs von Bitcoins durch El Salvador
Partner-Hinweis

Moody’s schlägt Alarm wegen des Kaufs von Bitcoins durch El Salvador

Datum:24.01.2022
Inhaltlich geprüft durch: Cristian Fuentes

Der Kauf von Bitcoins durch El Salvador bereitet traditionellen Finanzinstituten Kopfzerbrechen

Der Kauf von Bitcoins (BTC) durch El Salvador und seinen Präsidenten, Nayib Bukele, bereitet einigen traditionellen Finanzinstituten weiterhin Kopfzerbrechen. Jetzt ist die berühmte Rating-Agentur Moody’s an der Reihe, die wegen El Salvador Alarm geschlagen hat. Moody’s ist sogar der Meinung, dass die Tatsache, dass Bitcoin in El Salvador als gesetzliches Zahlungsmittel gilt, das Risiko der Staatsverschuldung des Landes erhöht.

Bitcoin (BTC) in El Salvador, ein Risiko für die Ratingagentur Moody’s

Mehr als vier Monate nach der offiziellen Einführung der BTC in El Salvador sorgt diese politische Entscheidung von Präsident Bukele weiterhin für Aufsehen. Nun ist es die berühmte Rating-Agentur Moody’s, die in dieser Frage viele Vorbehalte hat, ohne so weit zu gehen wie der Internationale Währungsfonds (IWF), der sie rundweg ablehnt.

Rating-Agenturen sind Organisationen mit unterschiedlichen Zielen, von denen eines der wichtigsten darin besteht, das Risiko von Staatsschulden zu bewerten. Dieser kann von jedem Anleger auf den Finanzmärkten gekauft werden.

Das beste Rating der Ratingagenturen ist das berühmte Triple A (Aaa). Je näher das Rating eines Landes an Triple A liegt, desto geringer ist das Risiko eines Zahlungsausfalls des Staates.

Laut Moody’s stellt die Bitcoin-freundliche Politik El Salvadors ein höheres Risiko für die Staatsverschuldung des Landes dar, zumal das Land in der Vergangenheit bereits finanzielle Schwierigkeiten hatte. Die Agentur hatte das Rating El Salvadors bereits im Juli auf Caa1 herabgestuft, was bedeutet, dass salvadorianische Staatsanleihen ein sehr hohes Risiko darstellen.

Die Herabstufung des Ratings von El Salvador steht jedoch nicht im Zusammenhang mit der Verabschiedung des Bitcoin-Gesetzes im vergangenen Monat. Die Ursache liegt vielmehr, wie bereits erwähnt, in der schwierigen Finanzlage des Landes.

Eine Warnung von Moody’s, wenn El Salvador Bitcoin (BTC)-Anleihen ausgibt

Moody’s Warnung kommt einige Wochen nachdem Nayib Bukele offiziell Pläne für eine vollwertige Bitcoin-Stadt in seinem Land vorgestellt hat. Der Präsident fügte hinzu, dass das Projekt durch die Ausgabe von Bitcoin-Anleihen (BTC) finanziert werden soll.

Der Kauf von Staatsschulden auf den Märkten erfolgt jedoch über Anleihen. Es ist daher möglich, dass sich die Ratingagentur bei der Erwähnung eines höheren Risikos für die Staatsschulden El Salvadors besonders auf diese Art von Anleihen konzentriert hat.

Das Land von Präsident Bukele hat zum Beispiel eine Anleihe in Höhe von 800 Millionen Dollar, die im Januar 2023 fällig wird. Derzeit hat diese Anleihe eine Rendite von 35 %, was für eine Staatsanleihe astronomisch ist. Dies bedeutet, dass die Finanzmärkte wenig Vertrauen in die Rückzahlung dieser Schulden durch El Salvador haben.

Wenn also die Schulden nicht zurückgezahlt werden, haben die Kreditgeber ihre gesamte Investition verloren. Die Emission von Anleihen in Bitcoin (BTC) dürfte daher den Finanzmärkten, die die Kryptowährungen erst noch entdecken müssen, kaum Vertrauen einflößen.

Ebenfalls interessant
El Salvador – Zahlungsmittel Bitcoin sorgt für florierenden Tourismus
Anleger und Investoren, die die führende Kryptowährung Bitcoin als festen Bestandteil in ...
Fidelity-Analyse: Staaten mit früher BTC-Adaption im Vorteil
Über den Nutzen staatlicher Akzeptanz für digitale Währungen wird spätestens seit dem ...
Nexo-Gründer Trenchev: BTC Kurs Mitte 2022 sechsstellig
Wer sich mit neuen Trends auf dem globalen Kryptomarkt befasst, dürfte mit ...
Studie zeigt: Kleiner Investorengruppe gehören 27 Prozent des Bitcoins-Bestands
Eine gerechte Verteilung des verfügbaren Geldes wäre wohl der Traum vieler, die ...
El Salvadors Bukele plant „Bitcoin City“ Megaprojekt.
Es soll die erste Stadt auf der Welt sein, die ausschließlich über ...
Neueste News
DIW: Erbrachte Arbeitsstunden erreichen neuen Rekordstand
Deutschland eilt seit Jahrzehnten der Ruf voraus, ein ...
DAX deutet sichere Rückkehr in den Bereich über 18.000 Punkte an
Die Signale für den Deutschen Aktienindex fielen während ...
Duolingo im Rampenlicht: Wie die Sprachlernplattform 2023 zum Gewinner wurde
Die Aktien von Duolingo (DUOL.O), einer Sprachlernplattform, verzeichneten ...
Britische Börsenaufsicht macht Weg für Krypto-ETN frei
Der Bitcoin, die älteste und bekannteste Kryptowährung der ...
Ifo Institut dämpft Wachstumshoffnung – Leitzinsen bleiben auf hohem Niveau
Bevor das renommierte Ifo-Institut am zur Mitte der ...
Kanzler nimmt Lindner und Habeck bei Steuer-Vorschlägen Wind aus den Segeln
Nach vielen Querelen innerhalb der Bundesregierung und nicht ...
Chinas Wachstumskurs durch Krise im Immobiliensektor laut IWF gefährdet
Daran, dass das kleine Wort „eigentlich“ regelmäßig in ...
Konsumklimaindex trübt sich zum Jahresbeginn unerwartet ein
Große Sprünge hatte zuletzt niemand für die deutsche ...
Angst vor Zinswende sorgt für Nachfrage-Boom bei Staatsanleihen
Mit Blick auf die Erwartung vieler Experten, dass ...
Statistisches Bundesamt weist deutliche Teuerung für 2023 aus
Seit dem Sommer des vergangenen Jahres 2023 hatten ...
Top CFD Krypto Anbieter
Capital.com
4.9/5
eToro
4.8/5
ActivTrades
4.8/5
Pepperstone
4.8/5
Skilling
4.7/5
Top Aktien Anbieter
Capital.com
4.9/5
ActivTrades
4.8/5
eToro
4.7/5
Plus500
4.7/5
Trade Republic
4.7/5
Unser Team
Werner WassicekChristian BeckerThomas FischerKrystyna TrushynaCristian Fuentes
Werner Wassicek
Werner Wassicek
Redakteur
Christian Becker
Christian Becker
Redakteur
Thomas Fischer
Thomas Fischer
Medizinischer Berater
Krystyna Trushyna
Krystyna Trushyna
Sprach- & Kulturenthusiastin
Cristian Fuentes
Cristian Fuentes
Redakteur

Rechtlicher Hinweis: Voraussetzung für die Nutzung unserer Website ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die Beachtung der für den jeweiligen Nutzer geltenden Glücksspielgesetze. Darüber hinaus sind die AGB der Wettanbieter zu beachten. Teilnahme an Glücksspiel ab 18 Jahren – Glücksspiel kann süchtig machen – Hilfe finden Sie auf www.bzga.de – 18+ | Erlaubt | AGB gelten

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.
Schließen
Pepperstone
Pepperstone Bonus
AGB gelten, 18+
Bonus Code:
Zum Anbieter
ActivTrades
ActivTrades Bonus
AGB gelten, 18+
Bonus Code:
Zum Anbieter
Capital.com
Capital.com Bonus
78.1% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld
Bonus Code:
Zum Anbieter
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter