Freie Presse - Nachrichten aus Chemnitz, dem Erzgebirge & Vogtland
Anzeige
Loading ...
Ein Angebot der GrowthLeads Finance Ltd.
Jetzt Handeln
Ihr Kapital ist gefährdet
Erfahrungen, Tests & Tipps / Studie offenbart Ähnlichkeiten von Kryptos wie Bitcoin und Rohstoffwerten

Studie offenbart Ähnlichkeiten von Kryptos wie Bitcoin und Rohstoffwerten

Datum:10.02.2022
Inhaltlich geprüft durch: Cristian Fuentes

Bitcoin Preis steigt weiter an - Chart Analyse.

Spätestens die letzten Kursturbulenzen führender Digitalwährungen – insbesondere des Bitcoins als Kryptowährung der ersten Stunde – hatten die Diskussion über Coins und Token als Möglichkeit zur Absicherung gegen die nach wie vor hohen Inflationsraten erneut entfacht. Seit Ausbruch der Pandemie und den weltweit rasant gestiegenen Inflationsraten spitzten sich die Debatten weiter zu. Eine neue Studie präsentiert nun, dass du die von vielen Krypto-Gegnern für nichtig erklärten Parallelen zwischen Kryptowährungen und anderen Vermögenswerten eben nicht von der Hand zu weisen sind. Zumindest nicht in der deutlichen Art und Weise, wie es Skeptikern wohl lieb wäre.

Pandemie für Wissenschaftler ein Krypto-Treiber

Für die besagte polnische Auswertung zeichnet ein Team des renommierten Institut of Nuclear Physics der Polnischen Akademie der Wissenschaften verantwortlich, das seinen Sitz in der Metropole Krakau hat. Die Experten haben sich ungeachtet der kritischen Positionen und des Misstrauens aufgrund des Kryptobooms und der letzten Rückschläge ganz genau angesehen, wie es um den globalen Markt für digitale Währungen steht. Dabei kamen die Wissenschaftler unter andere zu der Einsicht, dass der Bitcoin und Altcoins als Anlageklasse durchaus schon einen deutlichen Schritt weiter sind, als es mancher Kritiker wahrhaben möchte. Ein entscheidender Faktor, so die Forscher, sei in diesem Zusammenhang auch die pandemische Lage durch die Verbreitung des Coronavirus gewesen.

eToro
4.8/5
eToro CFD Krypto
Zu eToro
eToro Highlights
  • Große Auswahl an CFD Kryptos
  • Sehr schnelle Kontoeröffnung
  • Einsteigerfreundliche Plattform
Ihr Kapital ist im Risiko, andere Gebühren fallen an | CFDs sind komplexe Instrumente und mit einem hohen Risiko verbunden, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen zu können.

 

Immer mehr Parallelen zu anderen Sparten des Finanzmarktes

In der Analyse der Akademie kam auch zum Tragen, dass digitale Währungen nach wie vor sehr anfällig für schwankende Kurse (Stichwort: Volatilität) sind. Jedoch berücksichtigt die statische Bewertung zugleich, dass auch viele Rohstoffe während der Pandemie – so etwa Energiewerte wie Gas, Öl und Strom – erhebliche Kursbewegungen erkennen ließen. Dieses Problem bekommen nicht zuletzt deutsche Unternehmen und Haushalte seit Monaten zu spüren, da die Ausgaben für Energie in einer Weise steigen, wie es sie seit langem nicht gegeben hat. Aber auch andere Rohstoffpreise legten seit Beginn der Krise in deutlicher Weise zu. Die polnischen Experten teilten mit Blick auf ihre Einschätzungen mit: Kryptowährungen lassen zwar weiterhin die von Anlegern erhoffte Preisstabilität vermissen. Dennoch gibt es immer eindeutigere Anzeichen dafür, dass sich digitale Währungen verstärkt auf Augenhöhe mit Rohstoffen und anderen Vermögenswerten bewegen.

Kryptomarktwachstum trotzte den zeitweise schlechten Nachrichten

Ein wesentlicher Punkt ist dabei, dass die Analyse in stärkerem Maße Wechselbeziehungen zwischen dem Markt für digitale Währungen und anderen Bereichen der Finanzmärkte aufweist. Die besagte Volatilität ändert den Wissenschaftlern zufolge daran wenig. Dass der Preis pro Bitcoin (BTC) nach seinem Einbruch zuletzt wieder spürbar gestiegen ist, ließe sich als ein Argument für die Richtigkeit der Auswertung ins Feld führen. So stieg die Krypto-Leitwährung nach einer ausgesprochen schwierigen Phase in der Zeit von Anfang November 2021 bis zu ihrem Tiefpunkt bei knapp über 30.900 Euro am 22.01.2022 bis Redaktionsschluss wieder deutlich auf fast 39.500 Euro. Für ein mindestens wichtiges Signal halten die Analysten jedoch die Tatsache, dass der Kryptomarkt als Ganzes zum Beginn der zweiten Februarwoche nur knapp unter der Marktkapitalisierungs-Schwelle von zwei Billionen US-Dollar liegt. Dem Bitcoin kommt dabei ein Anteil von gut 40 Prozent zu, Ethereums Währung Ether macht etwa ein Fünftel des Marktes insgesamt aus.

Werden digitale Währungen allmählich ein „seriöser“ Markt?

Aus Sicht der Forscher fiel vor allem eines auf, dass digitale Währungen inzwischen merklich interaktiver als in den vergangenen Jahren funktionieren. Oder anders formuliert: Dr. Jaroslaw Kwapien, einer der Verfasser der Studie, sieht offensichtliche „Korrelationen“ zwischen digitalen Währungen. Ihre Kurse beeinflussten immer deutlicher wechselseitig. Dies lasse sich im Grunde verstärkt für den Markt insgesamt attestieren. Die frühere Unabhängigkeit einzelner Kryptowährungen löst sich also scheinbar auf. Anhand der Analyse zeigt sich, dass der Kryptomarkt mit seinen typischen Effekten mehr und mehr dem traditionellen Aktienmarkt ähnelt. Und zwar unter Einbeziehung einer ganzen Reihe gängiger Handelsalgorithmen. Dies bedeute, dass unter psychologischen Gesichtspunkten eine Annäherung erkennbar werde. Corona habe das Entstehen dieser Korrelation nochmals beschleunigt. Für die Verfasser der Studie bedeutet dies: Die Pandemie hat die Märkte zusammenrücken lassen.

Capital.com
4.9/5
Capital.com Erfahrungen
79% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld
Zum Anbieter
ActivTrades
4.8/5
ActivTrades Erfahrungen
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
eToro
4.7/5
eToro Erfahrungen
76% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.
Zum Anbieter

 

Kryptowährungen müssen sich nach Corona trotz guter Daten beweisen

Zumal: Aktien sind nur ein Beispiel für die Parallelen. Die genannten Wechselwirkungen erkennen die Wissenschaftler ebenfalls zu wichtigen Aktienindizes, den Preisen für Energie oder Rohstoffen wie Kupfer. Anders sehe es im Vergleich zum internationalen Währungsmarkt aus. Den Unterschied zu diesem Sektor begründen die Forscher mit der dezentralen Funktion digitaler Währungen, da hier weder Zentralbanken noch Regierungen Einfluss auf die Kurse nehmen. Unterm Strich sei der Markt für Kryptowährungen nicht zur rasant gewachsen. Er habe während der Pandemie auch einen neuen Grad der Reife erreicht. Ein beliebtes Finanzinstrument für Spekulanten sind Kryptowährungen laut den Forschern aber dennoch. Hier wird sich in der Zeit nach der Pandemie zeigen müssen, ob Bitcoin und Co. das zunehmende Vertrauen verdient haben.

Ebenfalls interessant
El Salvador – Zahlungsmittel Bitcoin sorgt für florierenden Tourismus
Anleger und Investoren, die die führende Kryptowährung Bitcoin als festen Bestandteil in ...
Weniger Bitcoin Nutzer: BitPay-Analyse sieht Nutzerumstieg
Über die schwindende Dominanz des Bitcoins als bevorzugte digitale Währungen im Kryptoversum ...
eToro stockt erneut Auswahl handelbarer Krypto-CFDs auf
Der Krypto-CFD Anbieter eToro gehört in mehrerlei Hinsicht zu den Ausnahmeerscheinungen im ...
Digital-Dollar: Risiken und Chancen durch FAD-Studie ausgewertet
Gerade erst wurde bekannt, dass Facebooks Mutterkonzern sich endgültig von seiner geplanten ...
Fidelity-Analyse: Staaten mit früher BTC-Adaption im Vorteil
Über den Nutzen staatlicher Akzeptanz für digitale Währungen wird spätestens seit dem ...
Online Broker des Monats
Capital.com - Jetzt zu Capital.com Jetzt zu Capital.com
78.1% der CFD-Einzelhandelskonten verlieren Geld
Neueste News
Kanzler nimmt Lindner und Habeck bei Steuer-Vorschlägen Wind aus den Segeln
Nach vielen Querelen innerhalb der Bundesregierung und nicht ...
Chinas Wachstumskurs durch Krise im Immobiliensektor laut IWF gefährdet
Daran, dass das kleine Wort „eigentlich“ regelmäßig in ...
Konsumklimaindex trübt sich zum Jahresbeginn unerwartet ein
Große Sprünge hatte zuletzt niemand für die deutsche ...
Angst vor Zinswende sorgt für Nachfrage-Boom bei Staatsanleihen
Mit Blick auf die Erwartung vieler Experten, dass ...
Statistisches Bundesamt weist deutliche Teuerung für 2023 aus
Seit dem Sommer des vergangenen Jahres 2023 hatten ...
Verbraucherschützer mit klaren Worten: Energie wird 2024 noch teurer
Eine erfreuliche Nachricht verbreitete zum Ende des Jahres ...
DAX nähert sich zum Jahresende neuem Rekord an
Nach Beginn des Kriegs im Nahen Osten hatten ...
Commerzbank-Analyse: Deutsche Wirtschaft wird auch 2024 schrumpfen
Die neuesten Prognosen unterschiedlicher Institute und Experten lesen ...
Europas Banken im Zeichen der EZB-Gedanken über Pausen bei Zinsanhebungen
Die problematische Konjunkturlage in Europa hat zum Ende ...
Top CFD Krypto Anbieter
Capital.com
4.9/5
eToro
4.8/5
ActivTrades
4.8/5
Pepperstone
4.8/5
Skilling
4.7/5
Online Broker des Monats
Capital.com - Jetzt zu Capital.com Jetzt zu Capital.com
78.1% der CFD-Einzelhandelskonten verlieren Geld
Top Aktien Anbieter
Capital.com
4.9/5
ActivTrades
4.8/5
eToro
4.7/5
Trade Republic
4.7/5
Swissquote
4.6/5
Unser Team
Werner WassicekChristian BeckerThomas FischerCristian Fuentes
Werner Wassicek
Werner Wassicek
Redakteur
Christian Becker
Christian Becker
Redakteur
Thomas Fischer
Thomas Fischer
Medizinischer Berater
Cristian Fuentes
Cristian Fuentes
Redakteur

Rechtlicher Hinweis: Voraussetzung für die Nutzung unserer Website ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die Beachtung der für den jeweiligen Nutzer geltenden Glücksspielgesetze. Darüber hinaus sind die AGB der Wettanbieter zu beachten. Teilnahme an Glücksspiel ab 18 Jahren – Glücksspiel kann süchtig machen – Hilfe finden Sie auf www.bzga.de – 18+ | Erlaubt | AGB gelten

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter