Freie Presse - Nachrichten aus Chemnitz, dem Erzgebirge & Vogtland
Anzeige
In Zusammenarbeit mit GrowthLeads Finance Ltd.
Erfahrungen, Tests & Tipps / News / Coinbase-Fehler: Verwirrung bei Kurs & Unverhofft Krypto-Billionär

Coinbase-Fehler: Verwirrung bei Kurs & Unverhofft Krypto-Billionär

Datum:17.12.2021
Inhaltlich geprüft durch: Christian Becker

Coinbase News

Es ist offenes Geheimnis, dass die Kurse digitaler Währungen binnen Stunden oder sogar Minuten nicht selten massiven Schwankungen unterliegen. Vor genauen diesen Risiken warnen neben der Politik auch die meisten Kryptobörsen auf ihren Portalen in aller Deutlichkeit. Was sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Umfeld der US-Börse Coinbase abspielte, stellte alle bisherigen Ausbrüche in den Schatten. Was war passiert? Bei der Plattform-Technologie hatte sich zeitweise ein Fehler eingeschlichen. Die Folge waren Kurse in astronomischer Höhe. Betroffen war unter anderem der Kurs der zweitwichtigsten Kryptowährung Ethereum. Auch etliche Bitcoin-Inhaber durften sich für kurze Zeit zumindest in der grauen Theorie als Krypto Billiardäre fühlen.

 

Börsennutzer veröffentlichen Screenshots ihres kurzfristigen „Reichtum“

Während der Ether-Kurs auf Börsen zur Zeit des Zwischenfalls in einem Bereich von rund 3.850 US-Dollar notierte, zeigte das Portal von Coinbase einen Preis von über 13 Billionen US-Dollar für eine ETH-Münze. Der Blutdruck der Anleger, die ETH in ihren Wallets verwahren, dürfte wohl auf ein bedenkliches Niveau gestiegen sein. Übrigens zeigte nicht nur Coinbase die fehlerhaften Kurse. Auch auf der bekannten Analyseseite Coinmarketcap waren die Preise zu finden. Ganz automatisch erreichte in diesem Zusammenhang zugleich die Marktkapitalisierung der beiden Währungen eine Region, die selbst bei extrem optimistischen Schätzungen wohl nicht einmal in ferner Zukunft für den gesamten Kryptomarkt zu erwarten sind. So verzeichnete das Ethereum-Netzwerk auf dem Portal von Coinbase umgerechnet einen Kursanstieg in einer Größenordnung von mehreren hundert Milliarden Prozent.

Die Marktkapitalisierung wiederum fand sich Trillionen-Dollar-Bereich ein. In den sozialen Medien sorgte die Nachricht für reichlich Spott und Belustigung. Viele Anleger teilten Bildern ihres Kontostandes, bevor der Anbieter reagieren konnte.

 

Technische Schwierigkeiten sorgen immer wieder für Erheiterung

Gemessen an den besagten Bitcoin- und Ether-Kursen wären Milliardäre wie der Tesla-Gründer Elon Musk oder Amazon-Gründer Jeff Bezos vor Neid erblasst. Der Konjunktiv „wäre“ ist insofern berechtigt, als die betroffenen Kryptohändler freilich wenig von dem kurzfristigen Mega-Anstieg hatten. Der Plattform-Betreiber Coinbase reagiert umgehend. Auf der Webseite und über soziale Medien nannte das Unternehmen Probleme bei der Kursanzeigen als Ursache für kuriose Ereignis. Der Fehler wurde binnen weniger Stunden behoben. Der erste Vorfall dieser Art ist dies nicht gewesen. Es kommt immer wieder vor, dass sich Fehler in die Technik von Betreibern einschleichen. Im Hause Coinmarketcap reagierte man über den Social-Media-Dienst Twitter mit der nicht ganz ernst gemeinten Frage, wie es sich für die Nutzer wohl angefühlt habe, für kurze Zeit über ein Kryptovermögen in Billionen- oder gar Billiardenhöhe verfügt zu haben.

Erst in dieser Woche hatten Experten von Bloomberg in einem neuen Bericht dem Bitcoin einen für die nahe Zukunft einen durchaus realistischen Kurs im Bereich von 100.000 US-Dollar genannt. Doch selbst diese Prognose scheint in der momentanen mehrwöchigen Korrekturphase eher unwahrscheinlich. Ganz zu schweigen von den kaum vorstellbaren Kursen für BTC und ETH, die Coinbase fälschlicherweise angezeigt hat. Dieser technische „Fauxpas“ der Börse dürfte in die Krypto-Geschichte eingehen.

Wir empfehlen diese Anbieter für den Kauf von Kryptowährungen:

Capital.com
4.9/5
Capital.com Erfahrungen
78.1% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld
Zum Anbieter
ActivTrades
4.8/5
ActivTrades Erfahrungen
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
eToro
4.7/5
eToro Erfahrungen
76% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.
Zum Anbieter
Ebenfalls interessant
Britische Börsenaufsicht macht Weg für Krypto-ETN frei
Der Bitcoin, die älteste und bekannteste Kryptowährung der Welt, steuert seit Monaten ...
Kryptowährungen – Moderner Ansatz zur Ergänzung des Anlageportfolios
Digitale Währungen wie der Marktführer Bitcoin, aber auch sogenannte Altcoins wie Ether, ...
eToro stockt erneut Auswahl handelbarer Krypto-CFDs auf
Der Krypto-CFD Anbieter eToro gehört in mehrerlei Hinsicht zu den Ausnahmeerscheinungen im ...
2021: Vermögensverwalter investieren Rekordsummen in den Kryptomarkt
Historisch hohe Zuflüsse verbuchte der globale Kryptosektor in den vergangenen Jahren immer ...
Bloomberg-Analyse rechnet USA Chancen als Krypto-Treiber aus
Zum Ende eines jeden Jahres legen viele Institute traditionell neue Einschätzungen zur ...
Unsere Empfehlung des Monats!
Freedom24 - Zu Freedom24 jetzt Zu Freedom24 jetzt
Neueste News
EU-Handelskammer: Unzufriedenheit mit Chinageschäft wächst in Europa
Nicht allein die deutschen Autobauer erzielen einen großen ...
Politik und Institute: Wirtschaft zum Frühjahr im Erholungsmodus
Im Hinblick auf den derzeitigen Stand der deutschen ...
DIW: Erbrachte Arbeitsstunden erreichen neuen Rekordstand
Deutschland eilt seit Jahrzehnten der Ruf voraus, ein ...
DAX deutet sichere Rückkehr in den Bereich über 18.000 Punkte an
Die Signale für den Deutschen Aktienindex fielen während ...
Duolingo im Rampenlicht: Wie die Sprachlernplattform 2023 zum Gewinner wurde
Die Aktien von Duolingo (DUOL.O), einer Sprachlernplattform, verzeichneten ...
Britische Börsenaufsicht macht Weg für Krypto-ETN frei
Der Bitcoin, die älteste und bekannteste Kryptowährung der ...
Ifo Institut dämpft Wachstumshoffnung – Leitzinsen bleiben auf hohem Niveau
Bevor das renommierte Ifo-Institut am zur Mitte der ...
Kanzler nimmt Lindner und Habeck bei Steuer-Vorschlägen Wind aus den Segeln
Nach vielen Querelen innerhalb der Bundesregierung und nicht ...
Chinas Wachstumskurs durch Krise im Immobiliensektor laut IWF gefährdet
Daran, dass das kleine Wort „eigentlich“ regelmäßig in ...
Konsumklimaindex trübt sich zum Jahresbeginn unerwartet ein
Große Sprünge hatte zuletzt niemand für die deutsche ...
Top CFD Krypto Anbieter
Capital.com
4.9/5
eToro
4.8/5
ActivTrades
4.8/5
Pepperstone
4.8/5
Skilling
4.7/5
Unsere Empfehlung des Monats!
Freedom24 - Zu Freedom24 jetzt Zu Freedom24 jetzt
Top Aktien Anbieter
Capital.com
4.9/5
ActivTrades
4.8/5
eToro
4.7/5
Plus500
4.7/5
Trade Republic
4.7/5
Unser Team
Werner WassicekChristian BeckerThomas FischerKrystyna TrushynaCristian Fuentes
Werner Wassicek
Werner Wassicek
Redakteur
Christian Becker
Christian Becker
Redakteur
Thomas Fischer
Thomas Fischer
Medizinischer Berater
Krystyna Trushyna
Krystyna Trushyna
Sprach- & Kulturenthusiastin
Cristian Fuentes
Cristian Fuentes
Redakteur

Rechtlicher Hinweis: Voraussetzung für die Nutzung unserer Website ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die Beachtung der für den jeweiligen Nutzer geltenden Glücksspielgesetze. Darüber hinaus sind die AGB der Wettanbieter zu beachten. Teilnahme an Glücksspiel ab 18 Jahren – Glücksspiel kann süchtig machen – Hilfe finden Sie auf www.bzga.de – 18+ | Erlaubt | AGB gelten

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.
Schließen
Handeln Sie mit Zuversicht! Exklusive Broker-Angebote, um Ihren Handel zu verbessern.
Pepperstone
Pepperstone
  • 1000+ Aktien auf 14 Aktienmärkte
  • Faire Gebühren
  • Tolle Handelsplattform
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
ActivTrades
ActivTrades
  • Geringe Gebühren
  • Demokonto vorhanden
  • Ausgezeichneter Broker
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
Capital.com
Capital.com
  • Attraktives Aktien-CFD-Angebot
  • Transparente Gebühren
  • Kostenloses Demokonto
78.1% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld
Zum Anbieter
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter