Freie Presse - Nachrichten aus Chemnitz, dem Erzgebirge & Vogtland
Anzeige
Loading ...
Ein Angebot der GrowthLeads Finance Ltd.
Erfahrungen, Tests & Tipps / Behandlung von Feigwarzen (Genitalwarzen)

Behandlung von Feigwarzen (Genitalwarzen)

Zuletzt aktualisiert am 28.09.2023
Inhaltlich geprüft durch: Werner Wassicek

Behandlung von Feigwarzen nur mit Online Rezept bestellen

Verbraucherschutz Guide – Wir zeigen wie es funktioniert

Feigwarzen gehören zu den am häufigsten vorkommenden Geschlechtskrankheiten. Bei einer Ansteckung mit bestimmten Humanen Papillomviren (HPV) bilden sich diese hauptsächlich an den Genitalien und/oder im Bereich des Anus.

Die HPV gelangen unter die Haut, wodurch eine starke Vermehrung der Hautzellen ausgelöst wird. Dadurch entstehen die gutartigen Wucherungen, die als Feig- oder auch Genitalwarzen genannt, hervorgehen.

Häufig bilden sich kleine Warzengruppen, von denen nicht zwingend Symptome ausgehen. Dennoch sollte eine Ansteckung nicht auf die leichte Schulter genommen und zügig eine Behandlung eingeleitet werden. Alle Informationen dazu sind im Folgenden zu erfahren.

Aldara 5% Creme
  • Gratis Zustellung
  • Diskrete Verpackung
  • Online Rezept inkl.
Jetzt bestellen

Wie werden Feigwarzen (Genitalwarzen) behandelt?

Die langfristig erfolgversprechendste Behandlung zur Entfernung von Feigwarzen erfolgt auf medikamentöse Weise. Zur Anwendung stehen verschreibungspflichtige Salben, Cremes und Lösungstinkturen zur Auswahl.

Je nach Medikament, Wirkstoff und Schwere der Erkrankung, ist eine medikamentöse Behandlung regelmäßig über mehrere Wochen oder Monate durchzuführen. Nur dann ist eine vollständig Abheilung zu erwarten.

Eine andere Möglichkeit ist die operative Entfernung von Feigwarzen. Hierbei werden diese mit einer chirurgischen Schere oder einer Kürettage (feiner Löffel) abgetragen. Des Weiteren sind Laserbehandlungen oder Kältetherapien anwendbar.

Diese Behandlungen sind von einem Arzt vorzunehmen, während die medikamentöse Behandlung selbst vorgenommen wird und im Gegensatz zu den alternativen Behandlungsmethoden, langfristige Warzenentfernungen verspricht.

Informationen zu Geschlechtskrankheiten sind verfügbar:

Was hilft schnell gegen Feigwarzen?

Zu den am besten und schnellsten wirkenden Medikamenten gehören solche mit den Wirkstoffen Podophyllotoxin, Imiquimod sowie Epigallocatechingallat.

Bei Früherkennung der Geschlechtskrankheit können diese Wirkstoffe zügig die Warzenbildung stoppen beziehungsweise die Zellteilung verhindern und Feigwarzen zerfallen lassen.

Was passiert, wenn man die Feigwarzen nicht behandelt?

Bleiben Feigwarzen unbehandelt, vermehren sie sich oftmals großflächig. Das sorgt nicht nur für eine störende Optik, sondern kann auch Schmerzen hervorrufen, die vor allem beim Geschlechtsverkehr zu spüren sind.

Außerdem kann eine langfristige Infektion je nach HP-Virus-Typ krebserregend sein. Ohne eine gezielte und erfolgreiche Behandlung mittels hochwirksamen Medikamenten bleiben die Warzen und kommen bei weniger effektiv wirkenden Behandlungen häufig zurück.

Zudem kann das HPV auf Geschlechtspartner übertragen werden. Das HPV gilt als stark ansteckend.

Medikamente gegen Feigwarzen

Verschreibungspflichtige Medikamente gegen Feigwarzen in unserer Übersicht:

Aldara(R) Creme

Die Aldara(R) Creme stammt aus dem Hause MEDA Pharma und wird zur Behandlung von Feigwarzen verordnet. Die Creme beinhaltet den Wirkstoff Imiquimod in einer Dosis von fünf Prozent. Das Arzneimittel ist verschreibungspflichtig. Eine Verabreichung ist für maximal 16 Wochen festgesetzt.

Aldara 5% Creme

Der Wirkstoff Imiquimod löst eine Entzündung der Haut aus, um das körpereigene Immunsystem zu aktivieren und stark gegen HPV vorzugehen. Dabei wird das schädliche Fremdgewebe erkannt und eliminiert.

Nebenwirkungen

Die Aldara(R) Creme ist in der Regel gut verträglich. Dennoch können wie bei jedem anderen Arzneimittel Nebenwirkungen auftreten. Wenngleich diese seltener vorkommen, so sind Patienten darüber zu informieren. Eine vollständige Auflistung bisher bekannter Nebenwirkungen ist stets der Produktbeschreibung zu entnehmen. Folgend einige Beispiele möglicher Nebenwirkungen.

  • Ausschlag
  • brennendes und/oder stechendes Hautgefühl
  • Juckreiz
  • Hautrötungen
  • Hautschuppenbildungen
  • Hautentzündungen

Gegenanzeigen

Als Gegenanzeigen sind bestimmte Umstände und Erkrankungen zu verstehen, aufgrund deren von einer Aldara(R) Creme Anwendung abgeraten wird oder diese nur nach ärztlicher Abklärung erfolgen sollte. Zu diesen Umständen und Erkrankungen zählen unter anderem:

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe und Bestandteile
  • vorliegende Immunschwäche wie beispielsweise bedingt durch HIV oder Organtransplantation
  • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren
  • während der Schwangerschaft
  • während der Stillzeit
Aldara 5% Creme
  • Gratis Zustellung
  • Diskrete Verpackung
  • Online Rezept inkl.
Jetzt bestellen

Condylox

Bei Condylox handelt es sich um eine Lösung zur Behandlung von Feigwarzen und HP-Viren. Hergestellt wird das verschreibungspflichtige Arzneimittel in Deutschland von Wolff GmbH & Co. KG Arzneimittel. Es beinhaltet den Wirkstoff Podophyllotoxin mit fünf Millilitern pro Milliliter Lösung.

Condylox Doktorabc

Podophyllotoxin ist ein Wirkstoff, der als sogenanntes Spindelgift die Zellteilung blockiert und eine Nekrose bereits vorhandener Feigwarzen auslöst. Bei einer Nekrose handelt es sich um das Absterben von Gewebe.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen können bei der Anwendung der Condylox Lösung vorkommen, müssen aber nicht. Zudem können Nebenwirkungen stark in ihrer Intensität variieren. Diese Nebenwirkungen zählen zu den am häufigsten vorkommenden, wobei weitere in der Packungsbeilage aufgeführt sind:

  • Hautrötungen im Behandlungsbereich
  • stechendes und/oder brennendes Hautgefühl
  • Hautentzündungen
  • Eichelentzündung bei Männern (Balanitis)

Gegenanzeigen

Liegen besondere Gegebenheiten oder Erkrankungen vor, können diese als sogenannte Gegenanzeigen gegen eine Anwendung der Condylox-Lösung sprechen. In bestimmten Situationen kann das Arzneimittel verordnet werden, wenn eine Abwägung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses durch einen Arzt erfolgt.

Folgend einige Beispiele von möglichen Gegenanzeigen, die im Beipackzettel vollständig aufgeführt sind:

  • Überempfindlichkeit gegen Inhaltsstoffe und/oder Bestandteile
  • wiederkehrende Herpes-Infektionen
  • verletzte oder wunde Haut im Feigwarzen-Bereich
  • bei gleichzeitiger Lues-Infektion (Syphilis)
  • bei gleichzeitigem Alkoholkonsum
Condylox
  • Gratis Zustellung
  • Diskrete Verpackung
  • Online Rezept inkl.
Jetzt bestellen

Veregen

Veregen ist eine Salbe zur äußerlichen Behandlung von Feigwarzen und Bekämpfung von auslösender HP-Viren. Die Salbe beinhaltet den Wirkstoff „Epigallocatechingallat“, der in diesem Medikament durch grünen Tee als Trockenextrakt zur Verfügung gestellt wird.

Veregen 10% Salbe

Die Dosis beträgt zwischen 55 und 72 Milligramm pro einem Gramm Veregen Salbe. Sie ist, wie alle anderen hier genannten Medikamenten, zur Feigwarzen-Behandlung rezeptpflichtig.

Epigallocatechingallat ist eine Substanz, die vor allem in Grüntee-Extrakt vorhanden ist. Diese wirkt stark antioxidativ und kann das Eindringen des HPV in die Hautzellen verhindern. Beinhaltete Polyphenole aktivieren die Virusabwehr des Immunsystems. Zeitgleich kommt es zum Abtrocknen vorhandener Genitalwarzen.

Nebenwirkungen

Weil das Extrakt aus grünem Tee pflanzlicher Herkunft ist, wird Veregen in der Regel gut vertragen. Auslöser für manche der am häufigsten vorkommenden Nebenwirkungen sind überwiegend die Inhaltsstoffe Isopropylmyristat und Propylenglycolmonopalmitostearat.

Sie sind hauptsächlich für Nebenwirkungen der Haut verantwortlich. Bei entsprechender Überempfindlichkeit kann sich die Intensität der Nebenwirkungen verstärken.

Zu den bekannten Nebenwirkungen zählen vor allem:

  • Hautrötungen und -reizungen
  • Bläschenbildung
  • Juckreiz
  • schmerzhafte Schwellungen
  • Lymphknotenschwellung in der Leiste
  • Vorhautverengung

Gegenanzeigen

Manche Krankheiten und andere Umstände können als Gegenanzeigen betrachtet werden, die einen Verzicht auf die Veregen-Anwendung anraten oder nur nach ärztlicher Prüfung des Nutzen-Risikos erfolgen sollte.

Deshalb ist es wichtig, dem rezeptausstellenden Arzt wahrheitsgemäße Angaben über etwaige Gegebenheiten sowie Krankheitsdetails mitzuteilen, um mögliche Gesundheitsrisiken zu vermeiden.

Zu den Gegenanzeigen zählen unter anderem diese Umstände und Erkrankungen

  • Leberfunktionsstörungen
  • geschwächtes Immunsystem durch Erkrankungen wie beispielsweise AIDS oder Kortisoneinnahmen
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • zeitgleiche Verabreichung von Grüntee-Produkten, wie beispielsweise durch Nahrungsergänzungsmittel
  • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren
Veregen 10% Salbe
  • Gratis Zustellung
  • Diskrete Verpackung
  • Online Rezept inkl.
Jetzt bestellen

Wartec

Wartec ist eine Creme mit dem Wirkstoff Podophyllotoxin, der mit einer Menge von 0,15 Prozent beinhaltet ist. Die Creme wird für Patienten mit Feigwarzen verschrieben. Die Behandlung erfolgt durch Auftragen auf die Haut.

Wartec creme Doktorabc

Es handelt sich hierbei um ein in Deutschland produziertes Arzneimittel. Hergestellt wird es von der EurimPharm Arzneimittel GmbH in Saaldorf-Surheim. Wie alle Medikamente mit Podophyllotoxin fällt auch die Wartec Creme unter die Rezeptpflicht.

Wie bei der Condylox Lösung zeigt auch der Wirkstoff Podophyllotoxin hier seine Wirkung hauptsächlich als Spindelgift. Dieses wirkt blockierend auf die Zellteilung, sodass sich die Zellen nicht vermehren und sich (weitere) Feigwarzen bilden. Zudem sorgt diese Wirkung für eine Nekrose vorhandener Genitalwarzen.

In der Folge färben sich diese häufig schwarz, was auf ein Absterben des Warzengewebes hinweist. Die Warzen nehmen in ihrer Größe ab, bis sie gänzlich nicht mehr vorhanden sind.

Nebenwirkungen

Mögliche Nebenwirkungen, die bei der Anwendung von der Wartec Creme auftreten können, sind nahezu identisch mit denen der Condylox Lösung. Weil der Wirkstoffgehalt in geringerer Menge vorhanden ist, gilt die 0.15 prozentige Wartec Creme als noch besser verträglich und ist besonders für sehr hautempfindliche Patienten geeignet.

Folgend einige möglichen Nebenwirkungen, die bis heute bekannt geworden sind:

  • Penisschwellung bei Männern mit möglicher Vorhautverengung als Folge
  • Hautreizungen, -rötungen und Juckreiz an behandelten Körperregionen
  • entzündliche Hautreaktionen
  • Eichelentzündung bei Männern
  • Bewusstseinsstörungen treten sehr selten auf, sind nicht auszuschließen (verlangt sofortigen Arztkontakt)

Gegenanzeigen

Bei Vorliegen von Gegenanzeigen, darf die Wartec Creme gegen Feigwarzen nur nach ausdrücklicher Zustimmung eines Arztes erfolgen.

Dieser schätzt das Nutzen-Risiko-Verhältnis ein und entscheidet anhand dieses, ob eine Anwendung der Wartec Creme angeraten ist. Zudem gibt es Gegenanzeigen, bei denen grundsätzlich keine Anwendung erfolgen sollte.

Hier einige Beispiele von Gegenanzeigen:

  • bekannte Überempfindlichkeitsreaktionen gegen Inhaltsstoffe und/oder andere Bestandteile
  • nach Organtransplantationen oder während Chemotherapien
  • während hochdosierter Kortisoneinnahmen
  • während weiterer Geschlechtskrankheiten wie Syphilis oder Genitalherpes
  • Neigung zu oder Verdacht auf Morbus Bowen
Wartec
  • Gratis Zustellung
  • Diskrete Verpackung
  • Online Rezept inkl.
Jetzt bestellen

Medikamente gegen Feigwarzen mit Online-Rezept bestellen – so geht es

Aldara Creme (Imiquimod), Condyline und Wartec sind effektive, gut verträgliche Medikamente gegen Feigwarzen (Genitalwarzen). Alle drei Medikamente sind verschreibungspflichtig und ohne Rezept in Deutschland nicht erhältlich.

Alternativ können diese Medikamente mit Online-Rezept legal und sicher online erworben werden. Die Bestellung mit Online-Rezept ist simpel und kann in wenigen Schritten abgeschlossen werden:

online-rezept anfordern

1. Schritt: medizinischer Online-Fragebogen

Um die Notwendigkeit, den Behandlungserfolg und eine bestmöglich risikoarme Medikamenteneinnahme richtig beurteilen zu können, benötigen rezeptausstellende Online-Ärzte verschiedene Informationen.

Dazu zählen vor allem Gründe für die gewünschte Behandlung sowie personenbezogene Patienten-Daten und Gesundheitsinformationen. Diese sind in einem medizinischen Fragebogen online anzugeben und dem Online-Arzt zur Prüfung zuschicken.

Unsere Erfahrungen mit Online-Arzt-Plattformen:

2. Schritt: Online-Rezept und Medikamenten-Bestellung

Aufgrund der Beschwerdeangaben des Patienten werden entsprechende Medikamente vorgeschlagen. Hier kann der Patient eine Auswahl treffen, die Bestellung vornehmen und bezahlen. Zeitgleich erhält ein verfügbarer Online-Arzt die Rezept-Anfrage für das gewünschte Medikament.

Anhand der übermittelten Patienteninformationen im Online-Fragebogen entscheidet der Online-Arzt, ob ein Online-Rezept ausgestellt werden kann.

Das hängt davon ab, ob die Einnahme des gewählten Medikaments auch die erfolgreiche Behandlung gewährleistet und der Patient keinem erhöhten Gesundheitsrisiko durch die Einnahme ausgesetzt wird.

3. Schritt: Online-Rezept- und Medikamenten-Versand

Entscheidet der Online-Arzt die Ausstellung eines Online-Rezepts, kann dieses, je nach Angabe Wunsch des Patienten, direkt an eine Partner-Versandapotheke übermittelt oder an die Anschrift des Patienten versendet werden. Letzteres ermöglicht Patienten, das Rezept bei einer Apotheke ihrer Wahl einzureichen und das verschriebene Medikament dort zu kaufen.

Bei der gewählten Option „Medikamenten-Versand“ erfolgt die Lieferung bei den meisten Anbietern innerhalb von drei bis fünf Werktagen. Schneller kann es bei einer Bestellung über DoktorABC, Dokteronline oder Zavamed gehen. Hier liegt die übliche Lieferzeit bei einem Werktag.

Aldara 5% Creme
  • Gratis Zustellung
  • Diskrete Verpackung
  • Online Rezept inkl.
Jetzt bestellen

Quellen:

  1. Feigwarzen: Unschön, aber ungefährlich. In: Pharmazeutische Zeitung. URL: pharmazeutische-zeitung.de
  2. Feigwarzen Therapie. In: Apotheken Umschau, Gesundheits-Tipps und Infos zu Medizin, Krankheiten, Therapien, Laborwerten und Medikamenten. URL: apotheken-umschau.de
  3. Die Bedeutung der typenspezifischen HPV-Typisierung. In: Krause & Pachernegg Verlag. URL: kup.at
  4.  S. Georgala, A. C. Katoulis, C. Georgala, E. Bozi, A. Mortakis: Oral isotretinoin in the treatment of recalcitrant condylomata acuminata of the cervix: a randomised placebo controlled trial. In: Sexually Transmitted Infections. 80, Nr. 3, November 2004, S. 216–218.
  5. Prävention, Diagnostik und Therapie: HPV-Infektion und präinvasiver Läsionen des weiblichen Genitales. In: Arbeitsgemeinschaft Zervixpathologie und Kolposkopie. URL: ag-cpc-de
Weitere Artikel
Mehr anzeigen
DoktorABC Exklusivangebot
DoktorABC - Jetzt zu DoktorABC Jetzt zu DoktorABC
Aldara 5% Creme online bestellen
Aldara 5% CremeAldara 5% Creme online bestellen
Unsere Redaktion

Thomas Fischer

Apotheker im Ruhestand, Medical Writer und Redakteur

EMAIL

Erstellt am: 07/09/2022

Zuletzt aktualisiert am: 19/07/2023

Wir über uns

Alle medizinischen Inhalte werden von medizinischen Journalisten und Redakteuren überprüft. Sie finden bei uns alle wichtigen Krankheitsbilder und Medikamente leicht verständlich erklärt. Unser Anliegen ist es, unsere Leser mit verständlichen medizinischen Informationen zu versorgen, welche aus seriösen Quellen stammen.

Disclaimer: Medizinische Inhalte

Die Inhalte dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch Ärzte vor Ort angesehen werden. Unsere medizinischen Inhalte können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Top Anbieter
DoktorABC
4.9/5
Dokteronline.com
Dokteronline.com
Dokteronline.com Erfahrungen
4.9/5
Treated
4.8/5
ZAVA
4.6/5
4.5/5
Unser Team
Werner WassicekChristian BeckerThomas FischerCristian Fuentes
Werner Wassicek
Werner Wassicek
Redakteur
Christian Becker
Christian Becker
Redakteur
Thomas Fischer
Thomas Fischer
Medizinischer Berater
Cristian Fuentes
Cristian Fuentes
Redakteur

Rechtlicher Hinweis: Voraussetzung für die Nutzung unserer Website ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die Beachtung der für den jeweiligen Nutzer geltenden Glücksspielgesetze. Darüber hinaus sind die AGB der Wettanbieter zu beachten. Teilnahme an Glücksspiel ab 18 Jahren – Glücksspiel kann süchtig machen – Hilfe finden Sie auf www.bzga.de – 18+ | Erlaubt | AGB gelten

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.
Nach oben
Schließen
Doktor ABC
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter