Freie Presse - Nachrichten aus Chemnitz, dem Erzgebirge & Vogtland
Anzeige
Loading ...
Ein Angebot der GrowthLeads Finance Ltd.
Erfahrungen, Tests & Tipps / Chlamydien Anzeichen: Wissenswertes über Symptome bei Männern und Frauen

Chlamydien Anzeichen: Wissenswertes über Symptome bei Männern und Frauen

Zuletzt aktualisiert am 10.02.2024
Inhaltlich geprüft durch: Werner Wassicek

Juckreiz und Schmerzen im Intimbereich, vielleicht ein unangenehmer Ausfluss – das deutet auf eine sexuell übertragbare Infektion hin.

Vielleicht sind es Chlamydien? Ein paar Symptome sind bei dieser Geschlechtskrankheit spezifisch und können schon einen frühen Hinweis geben. Woran erkennt man Chlamydien frühzeitig? Wie unterscheiden sich die Symptome bei Männern und Frauen?

Antibiotika
  • Gratis Zustellung
  • Diskrete Verpackung
  • Online Rezept inkl.
Jetzt bestellen

Die ersten Anzeichen von Chlamydien bei Männern

Die männlichen Geschlechtsorgane unterscheiden sich deutlich von den weiblichen. Deshalb sind die Symptome einer Infektion mit Chlamydien zumindest teilweise unterschiedlich. Es gibt natürlich viele Symptome, die bei Männern und Frauen auftreten, und einige Infektionen bleiben komplett symptomfrei (auch lesen: Geschlechtskrankheiten bei Männern: Symptome, Diagnose und Behandlung).

Ein paar Symptome treten ausschließlich bei Männern auf:

  • Der Hodensack schmerzt.
  • Aus dem Penis tritt ein transparentes bis gelbgrünes Sekret aus, vor allem morgens.

Über längere Zeiträume kann es zu einer Entzündung von Prostata oder Nebenhoden kommen. Die Fruchtbarkeit ist eingeschränkt. Es kommt aber auch immer wieder vor, dass eine Infektion mit Chlamydien bei Männern völlig unbemerkt und ohne Symptome verläuft.

Linktipps:

Die ersten Anzeichen von Chlamydien bei Frauen

Bei Frauen verlaufen Infektionen mit Chlamydien manchmal ganz ohne Symptome. Was erst einmal erleichternd klingt, ist tatsächlich gar nicht gut. Denn Chlamydien verschwinden nicht einfach von alleine, sie müssen behandelt werden.

Sonst können sich langfristige gesundheitliche Einschränkungen ergeben, die durchaus schwerwiegend sind. Viele Symptome treten bei Männern und Frauen gleichermaßen auf, aber nicht alle.

Das sind Symptome, die ausschließlich bei Frauen auftreten:

  • Der Unterbauch schmerzt.
  • Aus der Vagina tritt Flüssigkeit aus, die anders aussieht oder riecht als normal.
  • Der Geschlechtsverkehr schmerzt.
  • Außerhalb der Menstruation tritt Blut aus der Vagina aus.

Eine Infektion mit Chlamydien erhöht bei schwangeren Frauen das Risiko einer Frühgeburt und einer zu geringen Gewichtszunahme des Kindes. Das ist nicht reversibel, diese Kinder werden mit einem sehr geringen Gewicht geboren. Das Kind kann sich darüber hinaus bei der Mutter mit Chlamydien anstecken. In der Folge entwickeln Kinder häufig eine Augen- oder Lungenentzündung.

Bei Frauen kann eine Infektion mit Chlamydien langfristig zu einer Entzündung von Gebärmutter, Eierstöcken und/oder Eileitern führen. Eileiter verschließen sich bei einer Entzündung bisweilen, was das Risiko einer Eileiterschwangerschaft erhöht und die Fruchtbarkeit beeinträchtigt.

Die ersten Chlamydien-Symptome bei beiden Geschlechtern

Welche Symptome bei einer Chlamydieninfektion zuerst auftreten, ist individuell verschieden. Es kann auch sein, dass die Infektion ganz ohne Symptome verläuft. Etwa drei Viertel der betroffenen Frauen und die Hälfte der betroffenen Männer haben keine spezifischen Beschwerden.

Umso wichtiger ist es, den eigenen Körper genau zu beobachten, um Veränderungen frühzeitig festzustellen. Denn wenn Chlamydien nicht behandelt werden, wird die Infektion verschleppt. Die langfristigen gesundheitlichen Folgen sind schwerwiegend. Diese Beschwerden können bei beiden Geschlechtern auftreten:

  • Urinieren schmerzt oder löst ein brennendes Gefühl aus.
  • Der Anus juckt oder schmerzt.
  • Beim Stuhlgang kommt es zu schleimigen oder sogar eitrigen Ausscheidungen.
  • Nach dem Oralsex kommt es zu Entzündungen im Rachenraum.
  • Die Gelenke schmerzen.

Die letzten beiden Symptome treten nur gelegentlich auf, sind aber immer noch frühzeitig zu beobachten. Da die Symptome Körperregionen betreffen, die sich bei Frauen und Männern anatomisch und in ihrer Funktion nicht so sehr unterscheiden, können diese Symptome bei beiden Geschlechtern auftreten.

Antibiotika
  • Gratis Zustellung
  • Diskrete Verpackung
  • Online Rezept inkl.
Jetzt bestellen

Was tun bei den ersten Symptomen von Chlamydien?

Die erste Maßnahme bei Verdacht auf eine Infektion mit Chlamydien sollte immer der Chlamydientest sein. Der muss so schnell wie möglich gemacht werden. Chlamydien sind hochgradig ansteckend und werden beim ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen.

Wichtig zu wissen: Auch bei Analsex und Oralsex können Chlamydien übertragen werden! 

Sogar über Berührungen der Geschlechtsteile des Partners/der Partnerin und der eigenen per Hand kann über Flüssigkeiten eine Infektion übertragen werden. Deshalb ist der sofortige Chlamydientest so wichtig. Bis ein negatives Testergebnis vorliegt, ist Sexualverkehr jeglicher Art ohne Kondom absolut zu vermeiden.

Und das gilt auch für Oralsex. Die Infektionsgefahr ist dabei zwar etwas geringer als beim Analverkehr und beim Intimkontakt zwischen den Geschlechtern, aber sie besteht trotzdem.

Weil Symptome wie Brennen und Schmerzen beim Urinieren und Ausfluss auch bei Blasenentzündungen, Tripper und anderen Erkrankungen auftreten, ist der Chlamydientest unverzichtbar.

Auch bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr ohne darauffolgende Symptome ist das ratsam, denn sehr häufig verläfut eine Infektion symptomfrei. Der Chlamydientest wird in der Regel in einer ärztlichen Praxis durchgeführt.

Für den Test wird Körperflüssigkeit benötigt. Abhängig von den Symptomen reicht ein wenig Urin (Männer), Abstrich aus der Vagina (Frauen), Schleim aus dem Rachen, der Harnröhre oder dem Anus aus. Im Labor wird dieser Abstrich untersucht. Befinden sich darin Chlamydien, ist die Sache klar.

Moderne Chlamydien-Selbststests sind ebenfalls zuverlässig. Tests werden in Apotheken auf Rezept herausgegeben. Wichtig zu wissen: Chlamydien sind nicht sofort nach der Infektion mit einem Selbsttest nachweisbar. 

chlamydien test

Die Inkubationszeit beträgt etwa drei Wochen. Besteht der Verdacht auf Chlamydien, sollte man gut nachdenken: Wann genau erfolgte möglicherweise die Ansteckung? Ein zu früher Selbsttest generiert häufig ein falsch-negatives Ergebnis, weil die Infektion erst nach gut drei Wochen nachweisbar ist.

Partner oder Partnerin sollten in jedem Fall über den Verdacht informiert werden. So kann verhindert werden, dass sich die Erkrankung weiter ausbreitet oder gegebenenfalls eine symptomlose Infektion Spätfolgen hat.

Chlamydien-Behandlung mit Antibiotika

Es gibt mehrere Antibiotika, die gegen Chlamydien wirksam sind. Die bekanntesten Medikamente sind:

Die Chlamydien-Behandlung mit Azithromycin dauert in der Regel nur einen Tag. Bei Doxycyclin wird dagegen eine ganze Woche lang behandelt. Partner und/oder Partnerin werden mitbehandelt, auch wenn keine Symptome vorliegen.

azithromycine doktorabc

So soll einer unerkannten, symptomfreien Infektion vorgebeugt werden. Wichtig ist, dass die Behandlung auch bei bestehenden Nebenwirkungen bis zum Ende durchgeführt wird. Die Antibiotika können sonst nicht hinreichend wirken. Beide Medikamente sind rezeptpflichtig.

Auch während der Behandlung und eine Woche nach Abschluss der Behandlung sind Infizierte noch ansteckend. Auf Geschlechtsverkehr sollte in dieser Zeit unbedingt verzichtet werden, auch wenn die Symptome nur leicht oder bereits abgeklungen sind!

Mit Chlamydien kann man sich immer wieder infizieren, der Körper entwickelt keine Immunität. Deshalb ist es so wichtig, Partner und/oder Partnerin ebenfalls zu behandeln, auch wenn diese keine Symptome zeigen. Um eine erneute Infektion zu vermeiden, sollte ein Kondom verwendet werden.

Antibiotika gegen Chlamydien mit Online Rezept bestellen – so geht es

Sollte das Testergebnis bei einem Chlamydientest trotz vorhandener Symptome negativ ausfallen, sollte man unbedingt Rücksprache mit einem Arzt oder einer Ärztin halten. Möglicherweise liegt eine andere sexuell übertragbare Infektion vor, die behandelt werden muss. Bei einem positiven Chlamydien-Test ist der umgehende Beginn einer Behandlung wichtig!

Chlamydien sind Bakterien. Bakterielle Infektionen werden üblicherweise mit Antibiotika behandelt. Um Antibiotika zu erhalten, benötigt man ein Rezept. Ob das Rezept vom Arzt kommt oder es sich um ein Online-Rezept handelt, ist egal. Bei Dokteronline kann eine Chlamydien-Behandlung ganz einfach beantragt werden  (weitere Informationen hierzu: Antibiotika rezeptfrei kaufen – So funktioniert es).

online-rezept anfordern

Dazu wird eine Anfrage gestellt, die ein Arzt oder eine Ärztin bearbeitet. Sie füllen einen medizinischen Fragebogen aus, um Ihre Symptome zu beschreiben, eventuelle Vorerkrankungen zu klären und den Verdacht auf eine Chlamydieninfektion darzulegen. Diesen Fragebogen dürfen Sie sich ungefähr wie das Anamnesegespräch in der Arztpraxis vorstellen (lesen Sie unseren Ratgeber: Medikamente bei ausländischen Versandapotheken bestellen – Was zu beachten?).

Wichtig: Machen Sie einen Chlamydien-Test! Denn nur bei einem positiven Testergebnis können Sie sich sicher sein, dass es sich auch wirklich um eine Chlamydieninfektion und nicht um eine andere sexuell übertragbare Infektion handelt.

Der Arzt oder die Ärztin bei Dokteronline wertet den Fragebogen aus. Anschließend wird ein Rezept ausgestellt, dass Dokteronline sofort an eine Apotheke weiterleitet. Die Apotheke liefert das verschriebene Medikament direkt zu Ihnen nach Hause – diskret und unauffällig.

Da sexuell übertragbare Infektionen immer noch ein Tabuthema sind, stellt die Anamnese über einen Arzt online und die Ausstellung eines Online-Rezepts ein niedrigschwelliges Angebot dar, bestehende Chlamydieninfektionen auch wirklich zu behandeln.

Die wichtigsten Fragen zu den verschriebenen Medikamenten gegen Chlamydien sowie eventuell auftretenden Nebenwirkungen beantwortet die Packungsbeilage. Linktipp: Antibiotika und Alkohol: Risiken und Wechselwirkungen.

Sollten Sie weitere Fragen haben oder die Beschwerden nach der Behandlung länger weiter bestehen, suchen Sie bitte einen Arzt oder eine Ärztin Ihres Vertrauens auf. Chlamydien treten nicht immer alleine auf, möglicherweise handelt es sich um eine zweite, durch die bestehende Infektion mit Chlamydien unerkannte Erkrankung. Und die sollte dann natürlich auch behandelt werden!

Wer ist Dokteronline?

Aus der niederländischen Organisation Dokteronline, die schon seit 2004 besteht, hat sich inzwischen einen international tätige EHealth-Plattform entwickelt. Dadurch werden auch Menschen erreicht, die vielleicht keinen Zugang zu einem niedergelassenen Arzt haben oder aus verschiedenen Gründen keine Arztpraxis aufsuchen können oder wollen. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unseren Seiten: “Wie funktioniert Sprechstunde online?” und “Wie funktioniert das E-Rezept?”.

Vor allem in der Bekämpfung von Erkrankungen und Infektionen, die mit Tabus behaftet sind, hat die EHealth-Plattform gute Erfahrungen gemacht. Denn Online-Rezepte sind eine diskrete und damit sehr willkommene Angelegenheit.

Die EHealth-Plattform ist so aufgebaut, dass sie extrem unkompliziert bedienbar ist. Die Inhalte von Dokteronline werden permanent durch medizinische Berater und Beraterinnen überprüft.

Auf Wunsch kann über die Plattform auch direkter Kontakt zu einem der angeschlossenen Ärzte und Ärztinnen hergestellt werden. Das ist der Beitrag, den Dokteronline zu einer niedrigschwelligen Gesundheitsversorgung leistet.

Antibiotika
  • Gratis Zustellung
  • Diskrete Verpackung
  • Online Rezept inkl.
Jetzt bestellen
Weitere Artikel
Mehr anzeigen
DoktorABC Exklusivangebot
DoktorABC - Jetzt zu DoktorABC Jetzt zu DoktorABC
DoktorAbC bietet effektive Lösungen für Männerprobleme (ED) - Ihre Behandlung diskret mit Online-Rezept bestellen.
Antibiotika online bestellen
AntibiotikaAntibiotika online bestellen
Unsere Redaktion

Thomas Fischer

Apotheker im Ruhestand, Medical Writer und Redakteur

EMAIL

Erstellt am: 07/09/2022

Zuletzt aktualisiert am: 19/07/2023

Wir über uns

Alle medizinischen Inhalte werden von medizinischen Journalisten und Redakteuren überprüft. Sie finden bei uns alle wichtigen Krankheitsbilder und Medikamente leicht verständlich erklärt. Unser Anliegen ist es, unsere Leser mit verständlichen medizinischen Informationen zu versorgen, welche aus seriösen Quellen stammen.

Disclaimer: Medizinische Inhalte

Die Inhalte dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch Ärzte vor Ort angesehen werden. Unsere medizinischen Inhalte können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Top Anbieter
DoktorABC
4.9/5
Dokteronline.com
Dokteronline.com
Dokteronline.com Erfahrungen
4.9/5
Treated
4.8/5
ZAVA
4.6/5
4.5/5
Unser Team
Werner WassicekChristian BeckerThomas FischerCristian Fuentes
Werner Wassicek
Werner Wassicek
Redakteur
Christian Becker
Christian Becker
Redakteur
Thomas Fischer
Thomas Fischer
Medizinischer Berater
Cristian Fuentes
Cristian Fuentes
Redakteur

Rechtlicher Hinweis: Voraussetzung für die Nutzung unserer Website ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die Beachtung der für den jeweiligen Nutzer geltenden Glücksspielgesetze. Darüber hinaus sind die AGB der Wettanbieter zu beachten. Teilnahme an Glücksspiel ab 18 Jahren – Glücksspiel kann süchtig machen – Hilfe finden Sie auf www.bzga.de – 18+ | Erlaubt | AGB gelten

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.
Schließen
DoktorABC
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter