Freie Presse - Nachrichten aus Chemnitz, dem Erzgebirge & Vogtland
Anzeige
Ein Angebot der GrowthLeads Finance Ltd.
Erfahrungen, Tests & Tipps / Online Rezept bekommen – Erfahrungen & Hinweise / Mysimba online kaufen – Erfahrungen & Hinweise
Partner-Hinweis

Mysimba online kaufen – Erfahrungen & Hinweise

Datum:16.05.2022
Inhaltlich geprüft durch: Werner Wassicek

Mysimba zum Abnehmen nur mit Online Rezept bestellen

Verbraucherschutz Guide – Wir zeigen wie es funktioniert

Mysimba ist ein relativ neues, verschreibungspflichtiges Medikament, das vor allem als Abnehmpille bekannt ist. In Deutschland ist es Anfang 2018 auf den Markt gekommen. Das Arzneimittel enthält zwei verschiedene Wirkstoffe.

Zum einen Bupropion und zum anderen Naltrexon. Bei Erstem handelt es sich um einen Wirkstoff aus der Gruppe der Amphetamine. Beim zweiten Wirkstoff handelt es sich dagegen um einen Opioid-Antagonisten.

Mysimba
  • Schnelle Lieferung
  • Diskrete Verpackung
  • Online Rezept inkl.
Jetzt bestellen

Mysimba – Definition & Anwendungsgebiete

Bei Mysimba handelt es sich um ein Kombinationspräparat mit dem Ziel, die Gewichtsreduktion bei Patienten mit Adipositas zu unterstützen. Es setzt sich aus den beiden Wirkstoffen Naltrexon und Bupropion zusammen. Das Präparat wird ausschließlich im Sinne einer Kombinationstherapie eingesetzt.

Mysimba

Neben der Medikamenteneinnahme sind eine kalorienreduzierte Diät und körperliche Betätigung notwendig. Für die ärztliche Anwendung kommen ausschließlich Erwachsene in Frage, die eine diagnostizierte Adipositas aufweisen. Dies bedeutet, der zugrundliegende Body Mass Index muss größer oder gleich 30 sein.

Patienten mit einem Body Mass Index zwischen 27 und 30 können unter Umständen mit Mysimba behandelt werden, wenn gewichtsbezogene Begleiterkrankungen vorliegen. Zu den entsprechenden Begleiterkrankungen zählen Bluthochdruck, ein erhöhter Blutfettspiegel, Typ-2-Diabetes und weitere.

Prinzipiell kann die Behandlung mit Mysimba abgebrochen werden, sofern Patienten nicht innerhalb von 16 Wochen mindestens fünf Prozent des ursprünglichen Körpergewichts abgenommen haben.

Erfahrungen mit Mysimba (Quelle: sanego)

Bislang gibt es keine ausreichenden Erfahrungsberichte in Bezug auf Wirksamkeit, Verträglichkeit, Anwendung, Preis-/Leistungsverhältnis oder Nebenwirkungen über Mysimba. Sämtliche bisherige Informationen beziehen sich ausschließlich auf etwaige Forschungsberichte, Behandlungsstudien und Beschreibungen des Medikaments, beispielsweise in Form der Packungsbeilage.

Wie wirkt Mysimba im Körper?

Mysimba wirkt auf alle die Bereiche im Gehirn, die den Energieverbrauch und die Nahrungsaufnahme kontrollieren. Das enthaltene Bupropion ist bekannt für eine schwache Dopamin-Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmung.

Andererseits bewirkt der Wirkstoff jedoch auch eine Ausschüttung von Dopamin und Noradrenalin. Des Weiteren ist Bupropion für eine intensive Verstoffwechslung bekannt.

Ausgehend von einer umfassenden Beschreibung in der deutschen Apotheker Zeitung wirkt Mysimba insbesondere durch die Nebenwirkungen von Bupropion und Naltrexon. Beide Wirkstoffe haben eine appetitzügelnde Wirkung.

Ähnliche Medikamente zur Gewichtsreduktion:

In welchen Dosierungen ist Mysimba erhältlich?

Die Dosierung von Mysimba erfolgt gestaffelt, sodass das Medikament langsam eingeschlichen wird. Die Anfangsdosis beträgt eine Tablette morgens. Jede Tablette enthält 8 mg Naltrexon und 90 mg Bupropion. Ab der zweiten Woche werden täglich zwei Tabletten eingenommen. Einmal morgens und einmal abends.

Ab der dritten Woche beträgt die Einnahme drei Tabletten täglich. Wobei zwei morgens und eine am Abend eingenommen wird. Ab der vierten Woche und fortlaufend nehmen die Patienten vier Tabletten pro Tag. Jeweils zwei am Morgen und zwei am Abend.

Die empfohlene Tageshöchstdosis beläuft sich auf maximal vier Tabletten, die auf zwei Einnahmen mit jeweils zwei Tabletten aufzuteilen sind. Abhängig von den individuellen Umständen (zum Beispiel dem Alter) kann der Arzt auch andere Dosierungen verordnen.

Wie wird Mysimba richtig eingenommen?

Die Einnahme von Mysimba erfolgt in Tablettenform. Abhängig von der Anwendungsdauer bis zu zweimal täglich zwei Tabletten. Jede Tablette sollte mit ausreichend Wasser, unzerkaut und unzerteilt eingenommen werden.

Im Falle einer Überdosierung gilt es umgehend den Arzt zu konsultieren. Überdosierungen erhöhen das Risiko für Nebenwirkungen signifikant. Insbesondere steigt das Risiko für Krampfanfälle.

Sofern eine Einnahme vergessen wurde, gilt es, die nächste Dosis wie gewohnt zur nächsten Zeit zu nehmen. Keinesfalls sollte die doppelte Dosis eingenommen werden, um die vergessene nachzuholen.

Wie lange nimmt man Mysimba?

Wie lange eine gewichtsreduzierende begleitende Behandlung mit Mysimba sinnvoll erscheint, ist von verschiedenen individuellen Faktoren abhängig. Über die Behandlungsdauer entscheidet der behandelnde Arzt.

Sofern Patienten allerdings nach 16 Wochen nicht mindestens 5 Prozent ihres ursprünglichen Körpergewichts abgenommen haben, erfolgt in der Regel eine Einstellung der medikamentösen Begleittherapie.

Mysimba
  • Schnelle Lieferung
  • Diskrete Verpackung
  • Online Rezept inkl.
Jetzt bestellen

Gegenanzeigen: Wann darf ich Mysimba nicht anwenden?

Mysimba ist bei unterschiedlichen Erkrankungen und Warnhinweisen kontraindiziert. So darf das Präparat unter anderem nicht eingenommen werden, wenn bekannte Allergien gegen Naltrexon, Bupropion oder weitere Inhaltsstoffe des Arzneimittels bekannt sind. Auch bei einem ungewöhnlich hohen Blutdruck ist von einer Behandlung mit Mysimba abzusehen.

Bei Grunderkrankungen, die Krampfanfälle verursachen können oder bei bereits früher auftretenden Krampfanfällen darf das Medikament ebenfalls nicht zum Einsatz kommen. Gleiches gilt bei einem Gehirntumor oder bei einem übermäßigen Genuss von Alkohol.

Sofern Sie gerade mit dem Alkoholkonsum aufgehört haben oder dieses planen, darf Mysimba nicht eingenommen werden. Ebenfalls als Kontraindikation gilt die Einnahme von Beruhigungsmitteln sowie die Einnahme von Medikamenten zur Behandlung von Angstzuständen, auch wenn diese gerade abgesetzt wurden oder abgesetzt werden sollen.

Bei gleichzeitiger Einnahme anderer Arzneimittel mit Naltrexon oder Bupropion, bei früheren Essstörungen wie Bulimie oder Anorexie sowie bei Einnahme von Opiaten oder Opiat-Agonisten und während eines Entzugs von diesen ist Mysimba ebenfalls nicht anzuwenden.

Abschließend ist Mysimba kontraindiziert, wenn schwere Lebererkrankungen oder eine terminale Niereninsuffizienz vorliegen.

Welche Nebenwirkungen hat Mysimba?

Üblicherweise haben Medikamente jeder Art diverse Nebenwirkungen. Dies gilt auch für Mysimba. Zu unterscheiden sind schwerwiegende Nebenwirkungen, sehr häufige, häufige, gelegentliche, seltene und sehr seltene Nebenwirkungen.

Schwerwiegende Nebenwirkungen: Zu den schwerwiegenden Nebenwirkungen zählen insbesondere Krampfanfälle in Form von epileptischen Anfällen. Prinzipiell treten diese selten auf und treffen ungefähr einen von 1.000 Behandelten.

Sehr häufige Nebenwirkungen: Sehr häufige Nebenwirkungen betreffen mehr als einen von zehn Behandelten. Zu ihnen zählen Übelkeit und Erbrechen sowie Kopfschmerzen, Angst, Unruhe, Bauchschmerzen, Verstopfung, Schlafstörungen sowie Gelenk- und Muskelschmerzen.

Häufige Nebenwirkungen: Von häufigen Nebenwirkungen ist die Rede, wenn bis zu ein von zehn Anwender betroffen sind. Häufig kommt es zu Drehschwindel oder allgemeinem Schwindel. Ebenfalls häufig wird von Mundtrockenheit, Zahnschmerzen, vermehrter Energie und Reizbarkeit sowie von einem Tinnitus und Konzentrationsschwierigkeiten berichtet.

Einige Patienten leiden unter Müdigkeit, Schläfrigkeit, Hitzewallungen, tränenden Augen, Oberbauchschmerzen, Schüttelfrost und Fieber sowie von Störungen der Gemütslage mit depressiven Verstimmungen, Brustschmerzen und übermäßigen Schwitzen.

Zu den weiteren häufigen Nebenwirkungen zählen Hautausschläge, Nesselsucht, ein schneller und unregelmäßiger Herzschlag, Haarausfall, Geschmacksstörungen und niedrige Lymphozytenwerte. Männer berichten häufig von einer verzögerten Ejakulation unter Einnahme von Mysimba.

Gelegentliche Nebenwirkungen: Gelegentliche Nebenwirkungen betreffen einen von 100 Behandelten.

Dementsprechend kommt es gelegentlich zu Lippenherpes, Erröten, Appetitverlust, Juckreiz und Hautirritationen, Nervosität, ungewöhnliche Träume und Albträume, Gleichgewichtsstörungen und Gedächtnisschwund.

Einige Patienten berichten über einen Verlust der Libido, Dehydration, einem gesteigerten Appetit sowie dem Gefühl, fast ohnmächtig zu werden. Nasale Beschwerden, Sehstörungen, Ohrenschmerzen, Halsschmerzen, Unterbauchschmerzen oder auch Schwellungen der Lippen.

Ebenso können gelegentlich Schmerzen im Kiefer und der Leiste, Errektionsstörungen, ein allgemeines Krankheitsgefühl oder Akne auftreten.

Seltene Nebenwirkungen: Seltene Nebenwirkungen treten bei einem von 1.000 Behandelten auf.

Zu erwähnen seien an dieser Stelle ungewöhnliche Blutungen oder Blutergüsse, Muskelsteifigkeit und unkontrollierte Bewegungen, Gedächtnisstörungen, Veränderungen der Blutzuckerwerte, eine gereizte und feindselige Grundstimmung, Suizidgedanken, Depersonalisationen, Ohnmacht, Taubheitsgefühle oder Kribbeln in den Händen und/oder Füßen.

Ebenfalls wurden bereits eine Erweiterung der Blutgefäße, niedrige Blutdruckwerte, Gelbfärbungen der Haut, Muskelzuckungen sowie Harnverhalt und schwere Hauterkrankungen beobachtet.

Sehr seltene Nebenwirkungen: Die sehr seltenen Nebenwirkungen betreffen einen von 10.000 Behandelten. Hierunter fallen Schwellungen von Augenlidern, der Zunge, den Lippen, dem Gesicht oder auch Schwellungen am Hals, die zu einer Atembehinderung führen.

Des Weiteren kann es in sehr seltenen Fällen zu lebensbedrohlichen allergischen Reaktionen unter Einnahme von Mysimba kommen. Auch Wahnvorstellungen und Aggressionen sowie ein abnormer Muskelabbau und Nierenprobleme zählen zu den sehr seltenen Nebenwirkungen.

Wechselwirkungen

Sofern Mysimba zusammen mit anderen Medikamenten eingenommen wird, kann es zu diversen Wechselwirkungen untereinander kommen. Bekannt sind unter anderem Wechselwirkungen mit:

Monoaminooxidase-Hemmern: Hierbei handelt es sich um Arzneimittel, die zur Behandlung der Parkinson-Krankheit oder zur Behandlung von Depressionen eingesetzt werden. Die Einnahme dieser Präparate muss mindestens 14 Tage vor der ersten Einnahme von Mysimba beendet werden.

Opiate und opiathaltige Arzneimittel: Hierbei kann es sich beispielsweise um Medikamente zur Behandlung von Husten oder einer Erkältung handeln. Naltrexon sorgt für eine blockierende Wirkung auf die Opiate.

Arzneimittel, die gegen Depressionen oder andere psychische Probleme eingesetzt werden, können mitunter in Kombination mit Mysimba das Risiko von Krampfanfällen erhöhen. Gleiches gilt für Steroide, Arzneimittel zur Vorbeugung von Malaria, für Antihistaminika, Tramadol, Chinolone, Theophyllin und für Beruhigungsmittel wie Diazepam.

Wechselwirkungen sind zudem mit einigen Arzneimitteln zur Behandlung von hohem Blutdruck, einem unregelmäßigen Herzrhythmus, mit Medikamenten zur Behandlung von Krebs, zur Behandlung von HIV-Infektionen und zur Behandlung von Epilepsie möglich.

Während der Einnahme von Mysimba sollte prinzipiell auf den Genuss von Alkohol verzichtet werden. Die Kombination aus einem übermäßigen Alkoholkonsum und Mysimba kann das Risiko für Krampfanfälle aber auch für psychische Störungen deutlich erhöhen. Zudem kann die Alkoholtoleranz verringert werden.

Mysimba in Deutschland mit Online Rezept bestellen – So geht’s

Wenn Sie Mysimba mithilfe eines Online Rezepts bestellen wollen, haben Sie bei dokteronline.com die Möglichkeit, schnell und einfach ein Rezept zu erhalten. Vorab sollten Sie sich gründlich über das Arzneimittel informieren und dabei auch die jeweiligen Kontraindikationen berücksichtigen.

Berücksichtigen etwaige Nebenwirkungen und entscheiden Sie selbst über Ihr persönliches Risiko-Nutzen-Verhältnis. Haben Sie sich für eine Behandlung mit Mysimba entschieden, können Sie über dokteronline.com einen Arzt konsultieren (unser Linktipp: Dokteronline Erfahrungen). Hierfür steht Ihnen ein umfangreicher Fragebogen zur Verfügung, den Sie bitte vollständig und wahrheitsgemäß ausgefüllt an den jeweiligen Online-Arzt weiterleiten.

online-rezept anfordern

Dieser wird Ihre Angaben anschließend genau überprüfen und abwägen, ob eine Behandlung mit Mysimba in Ihrem Fall in Frage kommt. Sollte der Therapie mit dem Arzneimittel nichts im Wege stehen, erhalten Sie vom Online-Arzt das notwendige Rezept. Dieses wird wiederum direkt an eine angebundene Apotheke weitergeleitet.

Im Anschluss erhalten Sie Ihr Medikament durch eine ausgewählte EU-Apotheke zugesandt. Selbstverständlich werden auf diesem Wege ausschließlich EU-registrierte Original-Arzneimittel vergeben.

Mysimba
  • Schnelle Lieferung
  • Diskrete Verpackung
  • Online Rezept inkl.
Jetzt bestellen

Kann man Mysimba rezeptfrei kaufen?

Mysimba ist ausschließlich auf Rezept erhältlich. Das Arzneimittel unterliegt in Deutschland dem Arzneimittelgesetz. Sowohl der Erwerb wie auch der Verkauf ohne Rezept sind strafbar. Auf einen Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz folgen in der Regel hohe Geldstrafen. Auch Freiheitsstrafen von bis zu drei Jahren sind möglich.

Das Original Mysimba ist in der Regel mit sehr vielen verschiedenen Nebenwirkungen deklariert. Darunter fallen auch sehr schwerwiegende Nebenwirkungen wie Krampfanfälle oder Leber- und Nierenerkrankungen.

Alle diese Nebenwirkungen erfordern eine fachliche Beaufsichtigung während der Einnahme von Mysimba und eine vorab qualifizierte Risikoabwägung. Gleiches gilt für etwaige Wechselwirkungen, die unter Einnahme von Mysimba und weiteren Medikamenten auftreten können.

Die Verschreibungspflicht ist somit dringend angeraten und dient vor allem der Nutzersicherheit. Sofern Mysimba frei verkäuflich wäre, wäre dies mit einem enormen Gesundheitsrisiko für die Anwender verbunden.

Dennoch wird im Internet oft mit rezeptfreiem Mysimba geworben. Hierbei handelt es sich oftmals um gefälschte Produkte, die nichts mit dem Originalarzneimittel zu tun haben. Nicht selten werden gefälschte Arzneimittel in Privatlaboren hergestellt.

In diesem Kontext fehlen zumeist eindeutige Deklarierungen in Bezug auf die Inhaltsstoffe und die Wirkweise. Dementsprechend können weder Nebenwirkungen noch Wechselwirkungen adäquat abgeschätzt werden. Für die eigene Gesundheit ist dies ein enormes Risiko.

Unsere Erfahrungen mit Online-Arzt-Plattformen:

Weitere Artikel
Mehr anzeigen
Unsere Empfehlung
DoktorABC - Jetzt zu DoktorABC Jetzt zu DoktorABC
DoktorAbC bietet effektive Lösungen für Männerprobleme (ED) - Ihre Behandlung diskret mit Online-Rezept bestellen.
Mysimba online bestellen
MysimbaMysimba online bestellen
Unsere Redaktion

Thomas Fischer

Apotheker im Ruhestand, Medical Writer und Redakteur

EMAIL

Erstellt am: 07/09/2022

Zuletzt aktualisiert am: 19/07/2023

Wir über uns

Alle medizinischen Inhalte werden von medizinischen Journalisten und Redakteuren überprüft. Sie finden bei uns alle wichtigen Krankheitsbilder und Medikamente leicht verständlich erklärt. Unser Anliegen ist es, unsere Leser mit verständlichen medizinischen Informationen zu versorgen, welche aus seriösen Quellen stammen.

Disclaimer: Medizinische Inhalte

Die Inhalte dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch Ärzte vor Ort angesehen werden. Unsere medizinischen Inhalte können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Top Anbieter
DoktorABC
4.9/5
Dokteronline.com
Dokteronline.com
Dokteronline.com Erfahrungen
4.9/5
Treated
4.8/5
ZAVA
4.6/5
4.5/5
Unser Team
Werner WassicekChristian BeckerThomas FischerKrystyna TrushynaCristian Fuentes
Werner Wassicek
Werner Wassicek
Redakteur
Christian Becker
Christian Becker
Redakteur
Thomas Fischer
Thomas Fischer
Medizinischer Berater
Krystyna Trushyna
Krystyna Trushyna
Sprach- & Kulturenthusiastin
Cristian Fuentes
Cristian Fuentes
Redakteur

Rechtlicher Hinweis: Voraussetzung für die Nutzung unserer Website ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die Beachtung der für den jeweiligen Nutzer geltenden Glücksspielgesetze. Darüber hinaus sind die AGB der Wettanbieter zu beachten. Teilnahme an Glücksspiel ab 18 Jahren – Glücksspiel kann süchtig machen – Hilfe finden Sie auf www.bzga.de – 18+ | Erlaubt | AGB gelten

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.
Schließen
DoktorABC
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter