Freie Presse - Nachrichten aus Chemnitz, dem Erzgebirge & Vogtland
Anzeige
In Zusammenarbeit mit GrowthLeads Finance Ltd.

Gewerbestrom vergleichen 2024

Zuletzt aktualisiert am 10.06.2024
Inhaltlich geprüft durch: Cristian Fuentes

Nicht nur die Gaspreise steigen, auch Strom ist so teuer wie noch nie. Aus diesem Grund sollte man nicht nur als Privatperson einen Preisvergleich durchführen, um in weiterer Folge den günstigsten Anbieter mit dem besten Tarif zu finden, sondern auch als Unternehmer darauf achten, einen preiswerten Energieversorger an seiner Seite zu haben. In Deutschland gibt es eine breite Auswahl an Stromanbietern, die mehr als 7000 Gewerbestromtarife anbieten. Wer einen Gewerbestrom Preisvergleich anstellt, der spart Geld.

Weiterlesen

Jetzt Stromanbieter vergleichen und wechseln:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Check24 zu laden.

Inhalt laden

Wer kann Gewerbestrom beziehen?

Für den Gewerbetreibenden, der seine Preise auch danach ausrichtet, wie teuer oder günstig der Gewerbestrom ist, mag es ausgesprochen ratsam sein, einen Gewerbestrom Preisvergleich durchzuführen. Aufgrund der Tatsache, dass das Gewerbestrom vergleichen nur wenige Minuten Zeitaufwand bedeutet, weil man heute schon kostenlos den Gewerbestrom Check24 Vergleich durchführen oder auch über Verivox Gewerbestrom vergleichen kann, ist es problemlos möglich, einen preiswerten Stromanbieter zu finden.

Aber wer kann Gewerbestrom beziehen? Tatsächlich gibt es etwa den E.ON Gewerbestrom nur dann, wenn ein Gewerbe angemeldet wurde. Man kann beispielsweise auch E.ON Gewerbestrom beziehen, wenn man ein Vertreter eines Vereins oder freiberuflich tätig ist. In der Rolle des Freiberuflers oder des Vertreters eines Vereins kann auch normaler Strom bezogen werden. Informationen darüber, ob der Beruf, der ausgeübt wird, als freiberufliche Tätigkeit gilt, gibt es in § 18 des Einkommensteuergesetzes.

Zu beachten ist, dass es aber des Weiteren noch andere Voraussetzungen gibt, um Gewerbestrom beziehen zu dürfen: So zeigt der Gewerbestrom Preisvergleich, dass viele Anbieter eine Mindestabnahmemenge fordern, die zwischen 30.000 kWh und 50.000 kWh liegt. Liegt der Verbrauch darunter, so wird der Gewerbestromtarif gar nicht angeboten. Aufgrund der Tatsache, dass es hier keinerlei gesetzliche Grenzwerte gibt, obliegt die Kategorisierung den Anbietern.

Liegt der Verbrauch übrigens über 100.000 kWh, so kann ein Industriestrom beantragt werden. Das heißt, man bekommt hier einen eigenen Tarif zur Verfügung gestellt. Ob der favorisierte Stromanbieter auch einen Industriestrom zur Verfügung stellt, muss jedoch erst erfragt werden bzw. finden sich Details auf der Homepage.

 

Unsere Top 3 der günstigsten Stromanbieter:

LichtBlick
4.9/5
LichtBlick Erfahrungen
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
Verivox
4.8/5
Verivox Erfahrungen
Nr. 1 der Vergleichsportale
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
Yello
4.7/5
Yello Erfahrungen
bis zu 25% Sofortbonus auf den Abschlag
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter

Die Gewerbestrom Kosten: Für den Unternehmer ist es wichtig, dass er weiß, wie hoch die Stromkosten sind

Der Verivox Gewerbestrom und auch Check24 Gewerbestrom Preisvergleich haben zudem gezeigt, dass die Tarife für Unternehmen günstiger als für Privatpersonen sind. Das aus dem Grund, weil es verschiedene Sonderregelungen gibt, die von der Regierung eingeführt wurden. Nur so kann die Wirtschaftlichkeit sowie Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmer auch gesichert werden. Aber auch wenn die Preise niedriger als für private Haushalte sind, so sind die Gewerbestrom Kosten in den letzten Jahren stark gestiegen; vor allem im Jahr 2022 konnte eine deutliche Steigerung der Preise beobachtet werden.

Aus diesem Grund ist es ratsam, einen Tarif zu wählen, der eine Preisgarantie beinhaltet. Durch die gewährte Preisgarantie kann der Preis über einen gewissen Zeitraum nicht steigen – liegt die Preisgarantie bei sechs Monaten oder gar einem Jahr, dann bleibt der Preis innerhalb dieses Zeitraums unverändert.

 

Wie hoch können die Gewerbestrom Kosten ausfallen?

Im Zuge des Check24 Gewerbestrom Preisvergleichs findet man innerhalb weniger Minuten heraus, welche Stromanbieter besonders preiswerte Tarife haben. Aber auch wenn die Preise auf den ersten Blick attraktiv erscheinen, geht es aber am Ende um die Frage, wie teuer werden die Gewerbestrom Kosten zum Jahresende werden?

Im Vertrag findet sich der sogenannte Grundpreis. Der Grundpreis wird im Vorfeld festgelegt und berechnet sich monatlich, ganz egal, wie hoch der kWh Verbrauch in der Realität ist. Des Weiteren kommt auch noch der Anteil des Arbeitspreises hinzu. Der Arbeitspreis wird ebenfalls vertraglich festgelegt, wird aber vom Verbrauch abhängig berechnet. Aus diesem Grund richten sich die Gewerbestrom Kosten auch nach dem Jahresverbrauch pro kWh. Wer hier dann als Unternehmer Strom spart und daher weniger Strom verbraucht, der spart am Ende eine nicht zu außer Acht lassende Summe.

Aber welche Stromspartipps sind relevant für einen Unternehmer? Am Ende des Tages sollte der Strom zur Gänze abgedreht werden. Die Ausnahme: Es werden Kühlschränke oder sonstige Geräte mit Strom versorgt, die für die dauerhafte Kühlung verwendet werden müssen. Mit den richtigen Leuchtmitteln kann ebenfalls Geld gespart werden, da energiesparende Beleuchtung weniger Strom verbraucht und da so auch weniger Kosten entstehen. Zudem sollte man mit Maschinen bzw. Geräten arbeiten, die einen niedrigen Stromverbrauch haben. Das heißt, schon im Zuge der Anschaffung der Geräte sollte man sich mit dem Stromverbrauch auseinandersetzen.

 

Sollte man als Unternehmer Ökostrom beziehen?

Der Gewerbestrom wird bei vielen Anbietern in zwei Kategorien unterteilt: So gibt es den Standard Strom und den Ökostrom. Das heißt, man kann hier als Unternehmer oder auch Freiberufler einen Gewerbestrom mit jenen Konditionen wählen, die auch die Werte des Unternehmens widerspiegeln. Wer sich etwa dafür entscheidet, einen Anbieter zu wählen, der Ökostrom anbietet, der hilft nicht nur der Umwelt, sondern kann mitunter auch Geld sparen. Der Gewerbestrom Preisvergleich hat gezeigt, dass es bereits Anbieter gibt, die attraktivere Tarife anbieten, wenn sich der Unternehmer für Ökostrom entscheidet.

Ökostrom schont tatsächlich die Umwelt, da er aus erneuerbaren Energien hergestellt wird. Das bedeutet, man verbessert durch die Nutzung von Ökostrom auch seine persönliche Klimabilanz und nimmt auch einen Einfluss auf die Energiewende. Folgt man zudem den verschiedenen Tests und Berechnungen, dann kann der Ökostrom rund 90 Prozent an CO2-Ausstoß reduzieren.

 

Der Gewerbestrom Preisvergleich: Darauf sollten Unternehmer achten

Ganz egal, ob man einen Verivox Gewerbestrom Preisvergleich durchführt oder einen Check24 Gewerbestrom Preisvergleich startet: Als Unternehmer sollte man einerseits darauf achten, dass der Gewerbestrom günstig ist, andererseits aber auch auf die Vertragsdetails Rücksicht nehmen. Das heißt, welche Kündigungsfristen gibt es, wie sieht es mit der Mindestvertragslaufzeit aus und gibt es mitunter eine Prämie, wenn der Anbieter gewechselt wird?

Wer den Gewerbestrom vergleichen will, der sollte unbedingt auf die verschiedenen Fristen Rücksicht nehmen. So etwa, wenn es sich um einen Tarif mit einer Prämie handelt. Viele Anbieter schreiben hier vor, dass innerhalb der letzten sechs oder zwölf Monate kein Vertrag mit dem Kunden bestanden hat dürfen, damit ein Stromtarif mit einer Prämie in Anspruch genommen werden darf. Des Weiteren kann es möglich sein, dass die Stromtarife mit Prämien an verschiedene Anforderungen geknüpft sind. Das heißt, hier auch auf die Konditionen und Anforderungen achten.

Bei der Auswahl eines neuen Stromversorgers ist des Weiteren darauf zu achten, welche Informationen in den Vertragsbedingungen zu finden sind. Das bedeutet, beim Vergleich der Anbieter sollte man zwar in erster Linie den Preis berücksichtigen und sich davon überzeugen, dass der Gewerbestrom preiswert ist, in weiterer Folge aber auch die Konditionen ganz genau beleuchten. So sind etwa Verträge, die eine sehr lange Laufzeit haben oder auch sehr lange Kündigungsfristen vorschreiben, abzulehnen. So sind etwa die Verbraucherschützer zu dem Ergebnis gekommen, dass derartige Verträge unattraktiv sind und – sofern es geht – vermieden werden sollten.

 

Die 5 besten Stromanbieter im Vergleich 2024:

LichtBlick
1.
Favicon
4.9/5
Zum Anbieter
AGB gelten, 18+
Verivox
2.
Favicon
4.8/5
Nr. 1 der Vergleichsportale
Überweisung
Lastschrift
Bundesnetzagentur
Zum Anbieter
AGB gelten, 18+
Yello
3.
Favicon
4.7/5
bis zu 25% Sofortbonus auf den Abschlag
Lastschrift
Überweisung
Bundesnetzagentur
Zum Anbieter
AGB gelten, 18+
Gasag
4.
Favicon
4.7/5
bis zu 150€ Neukunden-Bonus
Überweisung
Lastschrift
Bundesnetzagentur
Zum Anbieter
AGB gelten, 18+
SWK
5.
Favicon
4.6/5
bis zu 25€ Cashback bei jeder Bestellung
Überweisung
Lastschrift
Nordrhein-Westfalen (Energie)
Zum Anbieter
AGB gelten, 18+

So kann der Stromanbieter gewechselt werden

Hat man die Entscheidung getroffen und plant, den Stromversorger zu wechseln, so muss innerhalb der Kündigungsfrist die Kündigung an den Energieversorger schriftlich übermittelt werden. Die Kündigung des Vertrages muss immer schriftlich erfolgen. Im Idealfall wird das Schreiben per Einschreiben über die Post an den Energieversorger übermittelt. Eine schriftliche Kündigung per E-Mail ist ebenfalls möglich, jedoch sollte man sich hier eine Bestätigung – ganz egal, ob Lesebestätigung oder Rückmeldung durch den Sachbearbeiter – übermitteln lassen.

Wer ein Kündigungsschreiben aufsetzt, sollte darauf achten, dass nachfolgende Informationen zu finden sind:

  • Die Adresse des Absenders
  • Die Adresse des Gasanbieters
  • Eine Betreffzeile („Kündigung des Stromvertrages“)
  • Kundennummer oder auch Vertragskontonummer
  • Das Vertragsende
  • Der Hinweis um Übermittlung einer Eingangsbestätigung bzw. Bestätigung der Kündigung
  • Ort und Datum
  • Eigenhändige Unterschrift

Warum es ratsam ist, sich immer den Eingang des Kündigungsschreibens bestätigen zu lassen? So kann der Anbieter am Ende nicht die Behauptung aufstellen, er hätte nie eine Kündigung von seinem Kunden erhalten. Auch kann nicht darauf verwiesen werden, dass die Kündigung verspätet eingetroffen ist. Das ist auch der Grund, weshalb man ein paar Tage vor der Kündigungsfrist den Vertrag kündigen sollte, um keine Frist zu versäumen.

 

Das Fazit

Da es verschiedene Stromanbieter gibt, die Unternehmen mit Strom versorgen, ist es durchaus empfehlenswert, einen Gewerbestrom Preisvergleich anzustellen. Denn kann man die Gewerbestrom Kosten niedrig halten, dann sind die Auswirkungen auf den Endpreis geringer. Und preiswerte Endprodukte locken wieder mehr Kunden an.

Wer übrigens zu dem Ergebnis kommt, der aktuelle Tarif ist nicht mehr preiswert, so sollte man sich nicht davor scheuen, einen Anbieterwechsel zu starten. In der Regel führt der neue Stromanbieter den Wechsel durch, sodass man selbst keinen großen Aufwand hat. Man muss hier auch keine Angst vor einer Versorgungsunterbrechung haben.

 

FAQ

❓ Aus welchen Gründen sollte man als Unternehmer den Stromanbieter wechseln?

Kommt es zu einer Preiserhöhung oder stellt man fest, der Gewerbestrom Preisvergleich hat ergeben, es gibt Anbieter mit günstigeren Preisen, so sollte man einen Wechsel durchführen, da man so die Produktionskosten niedriger halten kann. Geringere Gewerbestrom Kosten haben natürlich einen Einfluss auf den Endpreis der Waren.

⭐ Was versteht man unter dem Begriff Preisgarantie?

Während einer gewährten Preisgarantie darf der Preis nicht angepasst werden; die Preisgarantie ist in der Regel zwischen sechs und zwölf Monate aktiv. Danach sind Preisanpassungen möglich.

🔎 Ist es möglich, einen Gewerbestrom Preisvergleich im Internet durchzuführen?

Ja, ein Gewerbestrom Preisvergleich im Internet ist möglich. So kann man einen Verivox Gewerbestrom Vergleich durchführen oder auch einen Check24 Gewerbestrom Vergleich starten, um in weiterer Folge den günstigsten Gewerbestrom finden zu können.

 

Jetzt zu einem Top Anbieter für Gewerbestrom wechseln:

LichtBlick
4.9/5
LichtBlick Erfahrungen
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
Verivox
4.8/5
Verivox Erfahrungen
Nr. 1 der Vergleichsportale
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
Yello
4.7/5
Yello Erfahrungen
bis zu 25% Sofortbonus auf den Abschlag
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter

Rechtlicher Hinweis: Voraussetzung für die Nutzung unserer Website ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die Beachtung der für den jeweiligen Nutzer geltenden Glücksspielgesetze. Darüber hinaus sind die AGB der Wettanbieter zu beachten. Teilnahme an Glücksspiel ab 18 Jahren – Glücksspiel kann süchtig machen – Hilfe finden Sie auf www.bzga.de – 18+ | Erlaubt | AGB gelten

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

18+BZgAGlücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.Check dein SpielSSL
Schließen
Verivox
Verivox Bonus
Nr. 1 der Vergleichsportale
AGB gelten, 18+
Bonus Code:
Zum Anbieter
Bonus einlösen
LichtBlick
LichtBlick Bonus
AGB gelten, 18+
Bonus Code:
Zum Anbieter
Bonus einlösen
Yello
Yello Bonus
bis zu 25% Sofortbonus auf den Abschlag
AGB gelten, 18+
Bonus Code:
Zum Anbieter
Bonus einlösen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter