Freie Presse - Nachrichten aus Chemnitz, dem Erzgebirge & Vogtland
Anzeige
In Zusammenarbeit mit GrowthLeads Finance Ltd.

Adidas Aktie Dividende 2024: Adidas Dividenden Höhe, Historie und mehr

Datum: 08.02.2022
Inhaltlich geprüft durch: Cristian Fuentes

Ein vergleichsweise cooles Geschäftsfeld und eine lange Tradition machen Adidas zu einem immer heißen „Eisen“ für Anleger. Hinzu kommt, dass der Konzern aus Herzogenaurach einen Ruf als zuverlässiger Dividendenzahler genießt. Mit anderen Worten: Die Adidas Aktie Dividende ist ebenfalls ein Grund dafür, sich mit diesem Papier einmal näher zu befassen.

Doch was müssen Anleger über die Dividende bei Adidas wissen? Zunächst einmal natürlich die jeweilige Höhe. Zusätzlich dazu haben wir uns für dich aber auch mit der Entwicklung der Adidas Aktie Dividende befasst und zeigen dir, welche Dividenden-Historie der Konzern vorweisen kann.

Zahlt Adidas Dividenden an Aktionäre aus?

Auf die Frage nach der Dividendenauszahlung bei Adidas lässt sich eine einfache Antwort finden. Der deutsche Traditionskonzern zahlt zuverlässig eine Dividende an seine Aktionäre aus. Erstmalig wurde diese bereits im Jahr 1999 ausgeschüttet. Die damalige Dividende von umgerechnet rund 0,23 Euro ist allerdings nicht mit der Adidas Aktie Dividende der heutigen Tage vergleichbar. Dennoch zeigt sich, dass der Sportartikel-Hersteller zu den zuverlässigsten Dividendenzahlern gehört. Eine Ausnahme stellte übrigens seit 1999 lediglich das Jahr 2019 dar, in welchem die Dividende aufgrund des schwierigen Jahres 2020 ausgesetzt wurde.

Stichtag: Wann wird die Dividende für Adidas Aktien ausgezahlt?

In Deutschland ist es üblich, dass die Dividenden von Unternehmen einmal im Jahr ausgezahlt werden. Anders als etwa in den USA, wo eine Auszahlung der Aktionärsbeteiligungen in der Regel quartalsweise stattfindet. Die Adidas Dividende bildet hierbei keine Ausnahme. Auch der Sportartikel-Hersteller aus Herzogenaurach zahlt die Dividende einmal jährlich an seine Aktionäre aus. In der Regel fällt der Auszahlungs-Stichtag auf den Mai eines Jahres. 2021 etwa wurde die Dividende für 2020 am 18. Mai ausgezahlt. Zwei Jahre zuvor war es der 14. Mai 2019, davor der 15. Mai 2018.

Stichtag: Adidas Dividenden-Historie: Die letzten Jahre im Überblick

Die Dividenden-Historie der Adidas Aktie ist mittlerweile lang. Bereits 1999 wurde erstmalig eine Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet. Diese hat sich über die Jahre hinweg beeindruckend entwickelt. Rund zwölf Jahre nach der ersten Ausschüttung konnte die Adidas Aktie Dividende für jede Aktie auf das Vierfache von 1999 angehoben werden. Anschließend ging es fast jährlich mit Steigerungen nach oben. So lag die Dividende 2011 bei genau einem Euro pro Aktie. Nur ein Jahr später kassierten die Aktionäre bereits 1,35 Euro je Papier, wieder ein Jahr später 1,50 Euro. Für 2020 zahlte Adidas seinen Aktionären eine Dividende von 3,00 Euro je Papier. Und damit fast das Zehnfache der ersten Dividende 1999.

  • 2010: 0,80€
  • 2011: 1,00€
  • 2012: 1,35€
  • 2013: 1,50€
  • 2014: 1,50€
  • 2015: 1,60€
  • 2016: 2,00€
  • 2017: 2,60€
  • 2018: 3,35€
  • 2019: /
  • 2020: 3,00€

Adidas Aktien sicher handeln:

Smartbroker
Smartbroker
4.4/5
Smartbroker
  • Umfangreiches Angebot an Aktien
  • Keine Kosten für Depotführung
  • Kostenlose Sparpläne
Zum Anbieter
AGB gelten, 18+

 

Aktueller Kurs & Prognose

Gemessen am Kursverlauf waren die letzten Monaten für Adidas-Aktionäre nur bedingt erfreulich. Das Unternehmen lag im Februar 2021 bei einem Aktienwert von rund 270 Euro pro Papier. Dieser konnte jedoch nicht durch das eher schwierigere Jahr getragen werden. Stattdessen ging es für Adidas im Jahresverlauf um mehr als zehn Prozent und über 27 Euro nach unten. Anfang Februar 2022 rangierte das Papier bei einem Kurs von rund 242 Euro.

Darf man den Auswertungen von „Factset“ glauben, hat die globale Gesundheitskrise keine nachhaltigen Auswirkungen auf die Adidas Aktie Dividende. Nachdem 2020 bereits wieder eine Dividende von 3,00 Euro je Papier ausgeschüttet wurde, erwarten die Analysten in den kommenden Jahren wieder stetig steigende Beteiligungen. 2021 könnte die Dividende bereits fast wieder das Vorkrisen-Niveau (3,35 Euro in 2018) erreichen. 22024 könnte das Papier demnach sogar möglicherweise die Fünf-Euro-Grenze durchbrechen.

 

Wo kann ich Adidas Aktien kaufen?

Eine Adidas Aktie Dividende kannst du natürlich nur einstreichen, wenn du Aktien des Unternehmens besitzt. Handelbar sind diese an zahlreichen unterschiedlichen Börsen und bei unzähligen Brokern auf dem Markt. Bevor du ein Konto bei einem Broker eröffnest, solltest du dich mit diesem jedoch intensiv beschäftigen. Für den Kauf der Adidas Aktien kommt nur eine seriöse Anlaufstelle in Frage, die alle notwendigen Lizenzen und Regulierungen vorweisen kann. Zudem solltest du prüfen, inwieweit deine Einlagen beim jeweiligen Broker geschützt sind. Da gerade Anfänger in der Regel mit der großen Auswahl ein wenig überfordert sind, haben wir im Folgenden die Top 3 Broker für den Kauf von Adidas Aktien aufgeführt.

Etoro Krypto Broker des Monats
eToro
4.5/5
eToro
  • Mehrere Anlageklassen
  • Übersichtliche Webseite
  • Copy-Trading möglich
Zum Anbieter
Ihr Kapital ist im Risiko, andere Gebühren fallen an | CFDs sind komplexe Instrumente und mit einem hohen Risiko verbunden, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 51% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen zu können.

Capital.com
Capital.com
4.6/5
Capital.com
  • Riesige Auswahl an Forex, CFD, Krypto, Aktien und Co.
  • Faire Gebühren & Kosten
  • Seriöser Anbieter
Zum Anbieter
75 % der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Trade Republic
Trade Republic
4.5/5
Trade Republic
  • Gute Auswahl an Anlageklassen
  • Sparpläne möglich
  • Faire Gebühren & Kosten
Zum Anbieter
AGB gelten, 18+

Scalable Capital
Scalable Capital
4.4/5
Scalable Capital
  • Gute Auswahl an ETF & Aktien
  • Faire Gebühren & Kosten
  • Starke Handelsplattform
Zum Anbieter
AGB gelten, 18+

 

Adidas: Der Konzern im Schnell-Check

Adidas wurde im Jahre 1949 in Deutschland gegründet und hat seinen Sitz in der Stadt Herzogenaurach in der Nähe von Nürnberg. Der Konzern ist international als Sportartikel-Hersteller aktiv und gilt als größter Konkurrent des US-Unternehmens Nike. Neben dem reinen Sportartikel-Geschäft bietet Adidas zudem mittlerweile auch Produkte für den klassischen Einzelhandel wie Schuhe, Bekleidung oder Accesoires. Zudem verdient der Konzern sein Geld mit Lizenzprodukten wie Brillen, Kosmetik oder Uhren. Laut Geschäftsbericht 2021 beschäftigt Adidas weltweit mehr als 62.000 Mitarbeiter. Der Umsatz liegt bei jährlich fast 20 Milliarden Euro.

 

Adidas Aktie Dividende FAQs

💸 Zahlt Adidas Dividenden aus?

Adidas zahlt Dividenden an seine Aktionäre aus und tut dies bereits seit mehreren Jahren. Der Konzern konnte seine Dividende in der Vergangenheit zudem fast durchgängig Jahr für Jahr steigern.

📆 Wann zahlt Adidas Aktien Dividenden aus?

Die Adidas Aktie Dividende wird vom Konzern einmal jährlich ausgezahlt. Wie ein Blick auf die Historie des Unternehmens zeigt, fällt die Auszahlung in der Regel auf die Mitte des Monats Mai.

📊 Seit wann zahlt Adidas Aktionären eine Dividende?

Adidas gehört zu den fleißigsten Dividenden-Zahlern und zahlt diese bereit seit 1999 an seine Aktionäre aus. Mit Ausnahme von 2019 wurde dabei in jedem Jahr eine Dividende ausgeschüttet, die sogar fast durchgängig in jedem Jahr erhöht werden konnte.

💰 Wie hoch ist die Adidas Aktie Dividende?

Für das Geschäftsjahr 2020 wurde eine Adidas Aktie Dividende von 3,00 Euro je Papier beschlossen. Ausgezahlt wurde diese an die Aktionäre am 18. Mai 2021. Nachdem Adidas die Dividendenzahlungen im Jahr 2019 ausgesetzt hatte, wurde 2020 fast wieder das Niveau von 2018 erreicht (3,35 Euro).

🔎 Wo kann ich mich über die Adidas Aktien Dividende informieren?

Über die Adidas Aktie Dividende können sich Investoren und interessierte Anleger direkt auf der Webseite der Adidas Group informieren. Im Investoren-Bereich (Investor Relations) findet sich die Dividendenübersicht mit einer Auflistung der Adidas Aktie Dividende der letzten Jahre.

 

Fazit: Auf die Adidas Dividende ist Verlass

Die letzten Jahre haben klar gezeigt, dass du dich auf die Adidas Aktie Dividende als Aktionär verlassen kannst. Das Unternehmen aus Herzogenaurach konnte die Dividende in den vergangenen Jahren fast durchlaufend steigern und musste nur in wenigen Ausnahmefällen das Niveau halten oder sogar eine Auszahlung verweigern. Auch in den kommenden Jahren dürfte Adidas bei entsprechenden operativen Ergebnissen weiter an der starken Dividenden-Historie festhalten.

Freedom24
1.
Favicon
4.7/5
Zum Anbieter
AGB gelten, 18+
ActivTrades
2.
Favicon
4.7/5
Zum Anbieter
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Capital.com
3.
Favicon
4.6/5
Zum Anbieter
75 % der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.
eToro
4.
Favicon
4.5/5
Zum Anbieter
Ihr Kapital ist im Risiko, andere Gebühren fallen an | CFDs sind komplexe Instrumente und mit einem hohen Risiko verbunden, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 51% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen zu können.
Plus500
5.
Favicon
4.5/5
Zum Anbieter
82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Trading View zu laden.

Inhalt laden

Top Aktien Anbieter
Freedom24
4.7/5
ActivTrades
4.7/5
Capital.com
4.6/5
eToro
4.5/5
Plus500
4.5/5
Trade Republic
4.5/5
Interactive Brokers
Interactive Brokers
Interactive Brokers Erfahrungen
4.5/5
Eightcap
4.4/5
Scalable Capital
Scalable Capital
Scalable Capital Erfahrungen
4.4/5
Smartbroker
4.4/5
Unsere Empfehlung des Monats!
Freedom24 - Zu Freedom24 jetzt Zu Freedom24 jetzt
Neueste News
Baufinanzierungen teurer, obwohl die Leitzinsen langsam sinken
Als die Europäische Zentralbank vor einigen Wochen schrittweise ...
Entscheidung der EU-Kommission: Strafzölle auf EU-Autos aus China sollen kommen
Dass die Auseinandersetzungen zwischen Washington und Peking rund ...
Reallöhne mit starken Plus – Inflation leicht im Aufwind
Die Wahrnehmung von Bürgerinnen und Bürger, die dieser ...
Leichtes Wirtschaftswachstum und Warnungen vor einem neuen Handelsstreit
Lange musste die deutsche Wirtschaft auf diesen Moment ...
EU-Handelskammer: Unzufriedenheit mit Chinageschäft wächst in Europa
Nicht allein die deutschen Autobauer erzielen einen großen ...
Politik und Institute: Wirtschaft zum Frühjahr im Erholungsmodus
Im Hinblick auf den derzeitigen Stand der deutschen ...
DIW: Erbrachte Arbeitsstunden erreichen neuen Rekordstand
Deutschland eilt seit Jahrzehnten der Ruf voraus, ein ...
DAX deutet sichere Rückkehr in den Bereich über 18.000 Punkte an
Die Signale für den Deutschen Aktienindex fielen während ...
Duolingo im Rampenlicht: Wie die Sprachlernplattform 2023 zum Gewinner wurde
Die Aktien von Duolingo (DUOL.O), einer Sprachlernplattform, verzeichneten ...
Britische Börsenaufsicht macht Weg für Krypto-ETN frei
Der Bitcoin, die älteste und bekannteste Kryptowährung der ...
Unser Team
Werner WassicekChristian BeckerThomas FischerKrystyna TrushynaCristian Fuentes
Werner Wassicek
Werner Wassicek
Redakteur
Christian Becker
Christian Becker
Redakteur
Thomas Fischer
Thomas Fischer
Medizinischer Berater
Krystyna Trushyna
Krystyna Trushyna
Sprach- & Kulturenthusiastin
Cristian Fuentes
Cristian Fuentes
Redakteur

Rechtlicher Hinweis: Voraussetzung für die Nutzung unserer Website ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die Beachtung der für den jeweiligen Nutzer geltenden Glücksspielgesetze. Darüber hinaus sind die AGB der Wettanbieter zu beachten. Teilnahme an Glücksspiel ab 18 Jahren – Glücksspiel kann süchtig machen – Hilfe finden Sie auf www.bzga.de – 18+ | Erlaubt | AGB gelten

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

18+BZgAGlücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.Check dein SpielSSL
Schließen
Handeln Sie mit Zuversicht! Exklusive Broker-Angebote, um Ihren Handel zu verbessern.
Freedom24
Freedom24
  • über 40.000 Aktien im Angebot
  • Zugriff auf alle Börsen weltweit
  • sehr benutzerfreundlich
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
ActivTrades
ActivTrades
  • Geringe Gebühren
  • Demokonto vorhanden
  • Ausgezeichneter Broker
68% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld
Zum Anbieter
Capital.com
Capital.com
  • Attraktives Aktien-CFD-Angebot
  • Transparente Gebühren
  • Kostenloses Demokonto
75% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld
Zum Anbieter
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter