Freie Presse - Nachrichten aus Chemnitz, dem Erzgebirge & Vogtland
Anzeige
Ein Angebot der GrowthLeads Finance Ltd.
Erfahrungen, Tests & Tipps / Nike oder Adidas Aktie: Welche Aktie sollte ich in 2024 kaufen?
Partner-Hinweis

Nike oder Adidas Aktie: Welche Aktie sollte ich in 2024 kaufen?

Datum:08.02.2022
Inhaltlich geprüft durch: Christian Becker

Nike oder Adidas? Während sich diese Frage im Kindesalter noch auf die Turnschuhe bezog, geht es im Erwachsenenalter um das richtige Investment. Ist also die Nike oder Adidas Aktie die bessere Wahl? Eine Frage, die sich auf den ersten Blick gar nicht so leicht beantworten lässt. Beide Konzern sind absolute Granden in ihrer Branche und dominieren den Markt seit Jahren.

Beim genaueren Hinsehen wird deutlich, dass trotz aller Gemeinsamkeiten jedoch auch ein paar Unterschiede zu spüren sind. Wo genau die liegen und ob die Nike oder Adidas Aktie die bessere Entscheidung ist, erläutern wir im Folgenden.

Adidas gegen Nike: Märkte klar verteilt?

Dass Adidas und Nike als Sportartikel-Hersteller den gleichen Markt bedienen, ist hinlänglich bekannt. Dennoch waren die Geschäftsbereiche zwischen beiden Konzernen lange Jahre fest aufgeteilt. Adidas durfte vor allem die Führungsrolle in Europa in die Hand nehmen, Nike dafür den Heimatmarkt in den USA. Bereits vor ein paar Jahren hat Adidas allerdings zum Angriff auf den US-Markt geblasen – wenn auch mit der Marke Reebok nicht sonderlich erfolgreich. Dennoch: Auch in der Konzernstrategie für die kommenden Jahre ist ein weiterer Expansionsplan festgelegt. Ob dieser Erfolg hat, ist jedoch von zahlreichen Faktoren abhängig. Nicht zuletzt von den Mitbewerbern wie Under Armour oder das zuletzt starke Puma.

 

Nike oder Adidas Aktie: Welche Aktie ist die bessere Wahl?

Ob die Nike oder Adidas Aktie die bessere Wahl ist, entscheiden viele Anleger nach ihrem persönlichen Empfinden. Einige Unternehmen bevorzugen den „Swoosh“ von Nike, andere die drei Streifen von Adidas. Tatsächlich lohnt es sich aber, vor einer Entscheidung für die Nike oder Adidas Aktie einen genauen Blick auf beide Unternehmen zu werfen.

Die besten Anlaufstellen für Nike und Adidas Aktien:

Interactive Brokers
Interactive Brokers
4.6/5
Interactive Brokers
  • Mehr als 135 Märkte weltweit
  • Faire Kosten & Gebühren
  • Nr. 1 Online Broker laut Barron’s 2021
Zum Anbieter
The risk of loss in online trading of stocks, options, futures, currencies, foreign equities, and fixed Income can be substantial.
Etoro Krypto Broker des Monats
eToro
4.7/5
eToro
  • Mehrere Anlageklassen
  • Übersichtliche Webseite
  • Copy-Trading möglich
Zum Anbieter
Ihr Kapital ist im Risiko, andere Gebühren fallen an | CFDs sind komplexe Instrumente und mit einem hohen Risiko verbunden, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen zu können.
Capital.com
Capital.com
4.9/5
Capital.com
  • Riesige Auswahl an Forex, CFD, Krypto, Aktien und Co.
  • Faire Gebühren & Kosten
  • Seriöser Anbieter
Zum Anbieter
78.1% der CFD-Einzelhandelskonten verlieren Geld
Trade Republic
Trade Republic
4.7/5
Trade Republic
  • Gute Auswahl an Anlageklassen
  • Sparpläne möglich
  • Faire Gebühren & Kosten
Zum Anbieter
AGB gelten, 18+
Scalable Capital
Scalable Capital
4.5/5
Scalable Capital
  • Gute Auswahl an ETF & Aktien
  • Faire Gebühren & Kosten
  • Starke Handelsplattform
Zum Anbieter
AGB gelten, 18+

 

Nike Aktie im Detail-Check

Nike wurde im Jahre 1964 in den Vereinigten Staaten gegründet. Genauer: In der Stadt Eugene in Oregon. Typisch für den US-Sportartikelhersteller ist der „Swoosh“, der gebogene Nike-Pfeil. Blicken wir auf die Kennzahlen des Unternehmens, lassen sich äußerst solide Werte entdecken. Der Umsatz lag in einem schwierigen Jahr 2020 bei mehr als 37 Milliarden US-Dollar und damit sogar leicht über dem Umsatz vom Vorkrisen-Jahr 2018. Das EBITDA von Nike lag in 2020 bei 4,23 Milliarden US, die Marktkapitalisierung bei 234,39 Milliarden US-Dollar.

  • Umsatz: 37,40 Mrd. US-Dollar (2020)
  • EBITDA: 4,23 Mrd. US-Dollar (2020)
  • Betriebsergebnis: 3,11 Mrd. US-Dollar (2020)
  • Eigenkapital: 8,05 Mrd. US-Dollar (2020)
  • Dividende: 0,96 US-Dollar (2020)
  • Marktkapitalisierung: 234,39 Mrd. US-Dollar (2020)
Entwicklung der Nike Aktie

In den vergangenen fünf Jahren hat die Nike Aktie eine starke Entwicklung hingelegt. 2017 war das Papier für teilweise unter 50 Euro zu bekommen. Über die Jahre hinweg ging es um mehr als 170 Prozent nach oben. Anfang Februar 2022 notierte die Nike Aktie bei mehr als 132 Euro pro Papier. Ein Zuwachs von über 83 Euro je Aktie.

Was sagen Analysten zur Aktie von Nike?

Die Analysten sind sich rund um die Nike Aktie Anfang 2022 weitestgehend einige. Lediglich die DZ Bank hat sich aus dem Kreis der bekannteren Analysten für ein Sell entschieden. Alle anderen großen Unternehmen wie JP Morgan, Goldman Sachs, UBS oder Barclays Capital stufen das Papier des US-Unternehmens derzeit als Buy ein und erwarten zum Teil Kurszuwächse von über 30 Prozent.

 

Adidas Aktie im Detail-Check

Auch Adidas musste im Jahre 2020 durch ein weiterhin schwieriges Jahr. Der Konzern konnte hier einen Umsatz von 19,84 Milliarden Euro erzielen, was im Vergleich zum Vorjahr einem Minus von fast 14 Prozent entspricht. Auch die Anzahl der Mitarbeiter hat sich leicht nach unten verändert. Aktuell beschäftigt der Konzern 62.285 Angestellte. Ein Minus von vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das Betriebsergebnis fiel 2020 mit 0,75 Milliarden Euro im Vergleich zu 2,66 Milliarden Euro in 2020 ebenfalls spürbar geringer aus, dafür wurde 2019 jedoch auch keine Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet. Für das Geschäftsjahr 2020 zahlte Adidas insgesamt 3,00 Euro je Aktie an die Aktionäre aus.

  • Umsatz: 19,84 Mrd. Euro (2020)
  • EBITDA: 2,07 Mrd. Euro (2020)
  • Betriebsergebnis: 0,75 Mrd. Euro (2020)
  • Eigenkapital: 6,45 Mrd. Euro (2020)
  • Dividende: 3,00 Euro (2020)
  • Marktkapitalisierung: 47,34 Mrd. Euro (2020)
Entwicklung der Adidas Aktie

Unbeeindruckt von der weltweiten Gesundheitskrise kann auch die Aktie von Adidas in den letzten Jahren eine starke Entwicklung vorweisen. 2017 rangierte das Papier eine zeitlang bei rund 150 Euro. Anfang Februar 2022 müssen Aktionäre mehr als 246 Euro für das Papier auf den Tisch legen. Pro Aktie entspricht das einem Zuwachs von mehr als 99 Euro und einem Anstieg um mehr als 67 Prozent.

Was sagen Analysten zur Aktie von Adidas?

Zahlreiche Analysten haben die Aktie von Adidas in den vergangenen Wochen eingeschätzt. Der Großteil der Analysten kommt dabei auf die Einstufung Buy. Darunter die Berenberg Bank, Goldman Sachs, UBS oder die Deutsche Bank AG. Einige Analysten, unter anderem Morgan Stanley, JP Morgan oder die Credit Suisse, stufen Adidas derzeit auf Halten ein. Die Kursziele liegen aber bei allen Analysten deutlich über dem aktuellen Wert.

 

Fazit: Keine pauschale Aussage möglich

Ob die Nike oder Adidas Aktie die bessere Wahl ist, muss jeder Anleger für sich selbst entscheiden. In den meisten Fällen ist dies eine Frage der Sympathie für eine der beiden Marken. Rein vom Papier her nehmen sich die Konzerne nur bedingt etwas, auch wenn Nike die Corona-Pandemie offenbar etwas besser wegstecken konnte. Fakt ist: Beide Unternehmen zahlen zuverlässig Dividenden an die Aktionäre. Nike-Anleger erhalten diese vier Mal pro Jahr, Adidas-Anleger einmalig. Die Dividende fiel jüngst aber bei Adidas deutlich höher aus.

Insgesamt ist die Frage ob die Nike oder Adidas Aktie die bessere Entscheidung ist, eine Momentaufnahme. Beide Konzerne liefern sich seit jeher ein enges Rennen um die Marktführerschaft. Abseits der beiden „Riesen“ ist der Markt lange Zeit erst einmal recht still. Eintrittshürden für neue Mitbewerber sind hoch, so dass unterm Strich beide Aktien als solide Investments betrachtet werden können. Nike oder Adidas Aktie? Wir geben ein Unentschieden!

Capital.com
1.
Favicon
4.9/5
Zum Anbieter
78.1% der CFD-Einzelhandelskonten verlieren Geld
ActivTrades
2.
Favicon
4.8/5
Zum Anbieter
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 70% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
eToro
3.
Favicon
4.7/5
Zum Anbieter
Ihr Kapital ist im Risiko, andere Gebühren fallen an | CFDs sind komplexe Instrumente und mit einem hohen Risiko verbunden, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen zu können.
Plus500
4.
Favicon
4.7/5
Zum Anbieter
82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Trade Republic
5.
Favicon
4.7/5
Zum Anbieter
AGB gelten, 18+

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Trading View zu laden.

Inhalt laden

Top Aktien Anbieter
Capital.com
4.9/5
ActivTrades
4.8/5
eToro
4.7/5
Plus500
4.7/5
Trade Republic
4.7/5
Swissquote
4.6/5
Interactive Brokers
Interactive Brokers
Interactive Brokers Erfahrungen
4.6/5
Eightcap
4.6/5
Scalable Capital
Scalable Capital
Scalable Capital Erfahrungen
4.5/5
Freedom Finance
Freedom Finance
Freedom Finance Erfahrungen
4.4/5
Neueste News
DIW: Erbrachte Arbeitsstunden erreichen neuen Rekordstand
Deutschland eilt seit Jahrzehnten der Ruf voraus, ein ...
DAX deutet sichere Rückkehr in den Bereich über 18.000 Punkte an
Die Signale für den Deutschen Aktienindex fielen während ...
Duolingo im Rampenlicht: Wie die Sprachlernplattform 2023 zum Gewinner wurde
Die Aktien von Duolingo (DUOL.O), einer Sprachlernplattform, verzeichneten ...
Britische Börsenaufsicht macht Weg für Krypto-ETN frei
Der Bitcoin, die älteste und bekannteste Kryptowährung der ...
Ifo Institut dämpft Wachstumshoffnung – Leitzinsen bleiben auf hohem Niveau
Bevor das renommierte Ifo-Institut am zur Mitte der ...
Kanzler nimmt Lindner und Habeck bei Steuer-Vorschlägen Wind aus den Segeln
Nach vielen Querelen innerhalb der Bundesregierung und nicht ...
Chinas Wachstumskurs durch Krise im Immobiliensektor laut IWF gefährdet
Daran, dass das kleine Wort „eigentlich“ regelmäßig in ...
Konsumklimaindex trübt sich zum Jahresbeginn unerwartet ein
Große Sprünge hatte zuletzt niemand für die deutsche ...
Angst vor Zinswende sorgt für Nachfrage-Boom bei Staatsanleihen
Mit Blick auf die Erwartung vieler Experten, dass ...
Statistisches Bundesamt weist deutliche Teuerung für 2023 aus
Seit dem Sommer des vergangenen Jahres 2023 hatten ...
Unser Team
Werner WassicekChristian BeckerThomas FischerKrystyna TrushynaCristian Fuentes
Werner Wassicek
Werner Wassicek
Redakteur
Christian Becker
Christian Becker
Redakteur
Thomas Fischer
Thomas Fischer
Medizinischer Berater
Krystyna Trushyna
Krystyna Trushyna
Sprach- & Kulturenthusiastin
Cristian Fuentes
Cristian Fuentes
Redakteur

Rechtlicher Hinweis: Voraussetzung für die Nutzung unserer Website ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die Beachtung der für den jeweiligen Nutzer geltenden Glücksspielgesetze. Darüber hinaus sind die AGB der Wettanbieter zu beachten. Teilnahme an Glücksspiel ab 18 Jahren – Glücksspiel kann süchtig machen – Hilfe finden Sie auf www.bzga.de – 18+ | Erlaubt | AGB gelten

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter