Freie Presse - Nachrichten aus Chemnitz, dem Erzgebirge & Vogtland
Anzeige
In Zusammenarbeit mit GrowthLeads Finance Ltd.

Allianz Aktie Dividende 2024

Zuletzt aktualisiert am 14.05.2024
Inhaltlich geprüft durch: Cristian Fuentes

Gute Nachrichten aus der bayerischen Landesmetropole: Das Management des Versicherers Allianz verspricht seinen Aktionären höhere Dividenden in Aussicht.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Trading View zu laden.

Inhalt laden

Steigende Allianz-Aktien Dividende: Positive Geschäftsentwicklungen für alle Kernbereiche erwartet

Grund sind wie erwartet die guten Unternehmenszahlen und die Erwartungen für das operative Geschäft des Konzerns. Im zuletzt genannten Bereich strebt die Aktiengesellschaft steigende Margen an. Zusätzlich kündigt das Unternehmen an einen Aktienrückkauf in größerem Umfang an. Was bei den Anteilseignern vieler von der Pandemie hart getroffenen Firmen wohl dieser Tage für Begeisterungsstürme führen würde, löste bei der Allianz Aktie keinen erneuten Höhenflug aus. Dies lässt sich auf der anderen Seite leicht erklären. Die Aktie befindet sich bereits Ende November in einem klaren Aufwärtstrend.

Für die kommenden drei Jahre bis 2024 legt das Unternehmen einen Umsatzanstieg auf über 160 Milliarden Euro fest. Allein 2020 soll der Umsatz am Ende im Bereich von 140 bis 145 Milliarden Euro betragen. Unrealistisch ist diese Vorgabe keineswegs. Denn in der Zeit von 2018 bis heute konnte der Erlös bereits deutlich gesteigert werden. Pro Jahr verzeichnete der Konzern ein Umsatzplus in einer Größenordnung von gut drei Prozent und damit merklich bessere Ergebnisse als zuvor. Den angestrebten Anstieg des Aktiengewinns beziffert das Unternehmen mit bis zu sieben Prozent jährlich. 2024 würde der Gewinn pro Aktie dann bei etwa 25 Euro liegen. Sowohl dieser Gewinn als auch die Dividenden-Pläne liegen explizit im Rahmen dessen, was viele Analysten prognostiziert hatten. Die ökonomischen Auswirkungen der Pandemie sind in diesem Zusammenhang allerdings nicht berücksichtigt.

Gewinne in allen wichtigen Geschäftsbereichen im Blick

Für den operativen Gewinn veröffentlichte Allianz SE zum Schluss der Handelswoche ein jährliches Plus von durchschnittlich vier Prozent bis zum Jahr 2024. Sofern dieses Ziel erreicht wird, würde der Jahresgewinn in diesem Bereich dann bei über 14,5 Milliarden Euro liegen. Überdurchschnittlich gute Geschäftsentwicklungen erwarten die Allianz-Analysten im Geschäftsfeld der Unfall- und Sachversicherungen. In diesem, für das Unternehmen größten und wichtigsten Bereich, wird am Ende des genannten Zeitkorridors ein jährlicher Gewinn erreicht, sollte sich die Prognose bestätigen. Damit läge das Plus im Durchschnitt bei sechs Prozent. Unter dem Durchschnitt würde die Sparte der Lebens- und Krankenversicherungen mit erhofften 5,3 Milliarden Euro als operativem Gewinn und einem Anstieg um etwa drei Prozent liegen.

Unsere Aktiendepot Empfehlungen

Etoro Krypto Broker des Monats
eToro
4.7/5
eToro
  • Mehrere Anlageklassen
  • Übersichtliche Webseite
  • Copy-Trading möglich
Zum Anbieter
Ihr Kapital ist im Risiko, andere Gebühren fallen an | CFDs sind komplexe Instrumente und mit einem hohen Risiko verbunden, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen zu können.

Capital.com
Capital.com
4.9/5
Capital.com
  • Riesige Auswahl an Forex, CFD, Krypto, Aktien und Co.
  • Faire Gebühren & Kosten
  • Seriöser Anbieter
Zum Anbieter
75 % der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Trade Republic
Trade Republic
4.7/5
Trade Republic
  • Gute Auswahl an Anlageklassen
  • Sparpläne möglich
  • Faire Gebühren & Kosten
Zum Anbieter
AGB gelten, 18+

Scalable Capital
Scalable Capital
4.5/5
Scalable Capital
  • Gute Auswahl an ETF & Aktien
  • Faire Gebühren & Kosten
  • Starke Handelsplattform
Zum Anbieter
AGB gelten, 18+

 

 

Allianz-Dividenden sollen auf über zehn Euro steigen

Von einem Anstieg um 5,0 Prozent auf 3,7 Milliarden Euro gehen die Experten für das operative Ergebnis im Bereich Vermögensverwaltung aus. Aus Anlegersicht ist vor allem die Nachricht zur Dividende der Aktie von Relevanz. Eine konstant um fünf Prozent steigende jährliche Rendite sucht man derzeit auf dem Anlagemarkt vergebens. Auch bei Aktien sind solche Entwicklungen nicht gerade an der Tagesordnung. Für das laufende Geschäftsjahr könnte die Dividende letztlich bei knapp über zehn Euro ankommen. In den beiden vergangenen Jahren schüttete der Konzern pro Aktie 9,60 Euro aus. Für 2022 rechnen Analysten mit einer Dividendenausschüttung in Höhe von 10,50 je Anteilsschein. Von Rekordzuwächsen im zweistelligen Prozentbereich wie vor der Pandemie ist die Allianz Aktie aber vorerst weit entfernt.

 

Allianz Aktie kann die Abwärtskorrektur hinter sich lassen

Der Kurs der Aktie konnte sich in der vergangenen Woche sozusagen wieder freischwimmen, nachdem der Kurs vom 25. zum 26. November einen deutlichen Dämpfer erhalten hatte. Mehr als 10 Euro büßte die Aktie binnen gut 24 Stunden ein. Ihr vorläufiges Tief erreichte die Allianz Aktie am 30.12.2021 bei exakt 190 Euro. Während der ersten Handelswoche im Dezember folgte die Erholung. Bei Redaktionsschluss fand sich der Kurs leicht über der Schwelle von 200 Euro ein. Damit ist das Wertpapier noch immer an ihrem 12-Monatstief von etwa 182,50 Euro als dem Hoch von 223,50 Euro im selben Zeitraum. Die neuesten Prognosen könnten fürs Erste weitere Gewinne nach sich ziehen. Detaillierte Informationen darüber wie Sie die Allianz Aktie kaufen können, haben wir in einem separaten Artikel ausgeführt.

Capital.com
1.
Favicon
4.9/5
Zum Anbieter
75 % der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.
ActivTrades
2.
Favicon
4.8/5
Zum Anbieter
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 70% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
eToro
3.
Favicon
4.7/5
Zum Anbieter
Ihr Kapital ist im Risiko, andere Gebühren fallen an | CFDs sind komplexe Instrumente und mit einem hohen Risiko verbunden, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen zu können.
Plus500
4.
Favicon
4.7/5
Zum Anbieter
82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Trade Republic
5.
Favicon
4.7/5
Zum Anbieter
AGB gelten, 18+

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Trading View zu laden.

Inhalt laden

Top Aktien Anbieter
Capital.com
4.9/5
ActivTrades
4.8/5
eToro
4.7/5
Plus500
4.7/5
Trade Republic
4.7/5
Interactive Brokers
Interactive Brokers
Interactive Brokers Erfahrungen
4.6/5
Eightcap
4.6/5
Scalable Capital
Scalable Capital
Scalable Capital Erfahrungen
4.5/5
Freedom Finance
Freedom Finance
Freedom Finance Erfahrungen
4.4/5
Skilling
4.4/5
Neueste News
EU-Handelskammer: Unzufriedenheit mit Chinageschäft wächst in Europa
Nicht allein die deutschen Autobauer erzielen einen großen ...
Politik und Institute: Wirtschaft zum Frühjahr im Erholungsmodus
Im Hinblick auf den derzeitigen Stand der deutschen ...
DIW: Erbrachte Arbeitsstunden erreichen neuen Rekordstand
Deutschland eilt seit Jahrzehnten der Ruf voraus, ein ...
DAX deutet sichere Rückkehr in den Bereich über 18.000 Punkte an
Die Signale für den Deutschen Aktienindex fielen während ...
Duolingo im Rampenlicht: Wie die Sprachlernplattform 2023 zum Gewinner wurde
Die Aktien von Duolingo (DUOL.O), einer Sprachlernplattform, verzeichneten ...
Britische Börsenaufsicht macht Weg für Krypto-ETN frei
Der Bitcoin, die älteste und bekannteste Kryptowährung der ...
Ifo Institut dämpft Wachstumshoffnung – Leitzinsen bleiben auf hohem Niveau
Bevor das renommierte Ifo-Institut am zur Mitte der ...
Kanzler nimmt Lindner und Habeck bei Steuer-Vorschlägen Wind aus den Segeln
Nach vielen Querelen innerhalb der Bundesregierung und nicht ...
Chinas Wachstumskurs durch Krise im Immobiliensektor laut IWF gefährdet
Daran, dass das kleine Wort „eigentlich“ regelmäßig in ...
Konsumklimaindex trübt sich zum Jahresbeginn unerwartet ein
Große Sprünge hatte zuletzt niemand für die deutsche ...
Unser Team
Werner WassicekChristian BeckerThomas FischerKrystyna TrushynaCristian Fuentes
Werner Wassicek
Werner Wassicek
Redakteur
Christian Becker
Christian Becker
Redakteur
Thomas Fischer
Thomas Fischer
Medizinischer Berater
Krystyna Trushyna
Krystyna Trushyna
Sprach- & Kulturenthusiastin
Cristian Fuentes
Cristian Fuentes
Redakteur

Rechtlicher Hinweis: Voraussetzung für die Nutzung unserer Website ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die Beachtung der für den jeweiligen Nutzer geltenden Glücksspielgesetze. Darüber hinaus sind die AGB der Wettanbieter zu beachten. Teilnahme an Glücksspiel ab 18 Jahren – Glücksspiel kann süchtig machen – Hilfe finden Sie auf www.bzga.de – 18+ | Erlaubt | AGB gelten

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.
Schließen
Handeln Sie mit Zuversicht! Exklusive Broker-Angebote, um Ihren Handel zu verbessern.
Capital.com
Capital.com
  • Attraktives Aktien-CFD-Angebot
  • Transparente Gebühren
  • Kostenloses Demokonto
78.1% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld
Zum Anbieter
ActivTrades
ActivTrades
  • Geringe Gebühren
  • Demokonto vorhanden
  • Ausgezeichneter Broker
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
Pepperstone
Pepperstone
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter