• Regionen
  • Sachsen & die Welt
  • Wohin
  • Abo & Service
  • Anzeigen & Märkte
  • Allianz Aktie kaufen und verkaufen: Alle Tipps & Top Broker

    Obwohl in der deutschen Hauptstadt Berlin gegründet, ist die Allianz SE heutzutage einer der größten Versicherer der Welt. Schon seit Jahren ist der Konzern börsennotiert, weshalb sich viele Anleger fragen, ob sie die Allianz Aktie kaufen sollen oder nicht. Grundsätzlich macht der Traditionskonzern einen sehr soliden Eindruck, zumal zahlreiche Beteiligungen und Tochterfirmen zu finden sind.

    Weiterlesen
    Top Anbieter
    98/100
    97/100
    96/100
    95/100

    Unsere besten Online Broker für den Kauf von Allianz Aktien

    Bewertung
    98/100
    Order­gebühr Inland
    0,00€ + 0,25%
    Order­gebühr Inter­national
    0,00€ + 0,25%
    Einlagen­sicherung
    justTRADE Erfahrungen Zum Anbieter
    Bewertung
    97/100
    Order­gebühr Inland
    1,00€ + 0,25%
    Order­gebühr Inter­national
    1,00€ + 0,25%
    Einlagen­sicherung
    100.000,00€
    Trade Republic Erfahrungen Zum Anbieter
    Bewertung
    97/100
    Order­gebühr Inland
    0,00%
    Order­gebühr Inter­national
    0,00%
    Einlagen­sicherung
    100.000,00€
    Smartbroker Erfahrungen Zum Anbieter
    Bewertung
    96/100
    Order­gebühr Inland
    0,10%
    Order­gebühr Inter­national
    0,10%
    Einlagen­sicherung
    500.000,00€
    CapTrader Erfahrungen Zum Anbieter
    Bewertung
    95/100
    Order­gebühr Inland
    0,09%
    Order­gebühr Inter­national
    0,09%
    Einlagen­sicherung
    $20.000,00
    eToro Erfahrungen Zum Anbieter
    Alle Anbieter anzeigen

    Allianz Unternehmensprofil: Der Konzern im Überblick

    Schon im Jahre 1890 wurde die Allianz als Versicherungskonzern in der deutschen Hauptstadt Berlin gegründet. Mittlerweile befindet sich der Sitz der Allianz SE in München, bekannt ist der Konzern zudem auch unter dem Namen Allianz Group. Schon frühzeitig in der Konzerngeschichte richtete sich die Allianz Richtung Finanzparkett aus. Bereits seit 1895 können die Aktien des Unternehmens gehandelt werden.

    Im Inland und Ausland hält die Allianz SE zahlreiche Beteiligungen, die sich überwiegend auf das Kerngeschäft der Versicherungen beziehen. In den letzten Jahren hat der Konzern aber auch die Digitalisierung im Finanzwesen in den Fokus gerückt und so seine strategische Ausrichtung ein wenig angepasst. Offenbar mit Erfolg. Im Jahr 2020 wurde ein Umsatz von rund 140 Millionen Euro mit einem Jahresüberschuss von mehr als 7 Milliarden Euro erwirtschaftet. Weltweit sind für den Konzern mehr als 150.000 Mitarbeiter tätig, die Marktkapitalisierung liegt bei knapp 85 Milliarden Euro.

    Während sich das Unternehmen in den vergangenen Jahrzehnten ausschließlich im Versicherungsgeschäft aktiv gezeigt hat, rückte zuletzt auch die Digitalisierung stärker in den Fokus. Interessant ist die Allianz Aktie deshalb längst nicht nur für deutsche Anleger, sondern auch für internationale Investoren. Im Folgenden checken wir, ob Anleger die Allianz Aktie kaufen sollten sollten und werfen einen Blick auf die besten Broker für den Aktienhandel.

     

    Allianz Aktien online kaufen: Welche Möglichkeiten haben Anleger?

    Wer die Allianz Aktie kaufen möchte, kann aus verschiedenen Optionen für sein Investment wählen. Eine Möglichkeit sind die direkten Unternehmensbeteiligungen in Form der Aktien. In diesem Fall erwerben die Investoren also einen Anteil am Unternehmen und können von den Kursentwicklungen oder den Dividendenauszahlungen profitieren. Diese lag im Geschäftsjahr 2020 bei 9,60 Euro pro Aktie – und damit auf dem Niveau des Vorjahres.

    Neben den Beteiligungen in Form von Aktien können Investoren auch mittels Differenzkontrakten auf die Wertentwicklung der Allianz Aktie setzen. Hier besteht nicht nur die Möglichkeit, auf einen steigenden Kurs abzuzielen, sondern auch von fallenden Kursen zu profitieren. Dank möglicher Hebelprodukte müssen Anleger dabei sogar nur einen Teil des Handelsvolumens hinterlegen. Ein deutlich passiverer Ansatz ist wiederum der Einstieg in ETFs, in denen die Allianz Aktien zu finden sind. Diese werden mit zahlreichen anderen Papieren gemischt, so dass nicht ausschließlich in den Versicherungsriesen investiert wird.

    Ganz einfach in Allianz Aktien investieren: Die Top-Anbieter in Deutschland!

    98/100
    Bewertung
    BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    justTRADE Aktien
    justTRADE Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    Highlights
    • Mehr als 7.300 Wertpapiere vorhanden
    • Mindestordervolumen 500 €
    • Handel an der LS Exchange sowie Quotrix
    97/100
    Bewertung
    Überweisung
    BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    Trade Republic Aktien
    Trade Republic Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    Highlights
    • Über 6.500 Aktien zur Auswahl
    • Aktien-Sparpläne erhältlich
    • Keine Depotgebühren
    97/100
    Bewertung
    Kreditkarte
    BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    Smartbroker Aktien
    Smartbroker Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    Highlights
    • Über 7.000 deutsche und internationale Titel
    • Bereits ab 0 € Handelskosten
    • Sicheres traden durch SecurePlus App
    96/100
    Bewertung
    Überweisung
    BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    CapTrader Aktien
    CapTrader Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    Highlights
    • Mehr als 1 Mio. Wertpapiere handelbar
    • Niedrige Handelskosten
    • Kostenlose Kontoführung inklusive
    95/100
    Bewertung
    PayPal
    CySEC - Cyprus Securities and Exchange Commission
    eToro Aktien
    eToro Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    Highlights
    • Kein max. Limit
    • Spread 0,09% CFD
    • Niedrige Gebühren

     

    Top 3 Argumente: Sollte ich die Allianz Aktie kaufen oder nicht?

    1. Ob sie die Allianz Aktie kaufen oder nicht, machen viele Anleger an den Entwicklungen der letzten Jahre fest. Rein gemessen daran ist die Allianz durchaus eine Kaufempfehlung. In den vergangenen fünf Jahren hat sich der Kurs um mehr als 35 Prozent gesteigert. Von knapp 150 Euro je Aktie ist der Wert auf immerhin gut 205 Euro pro Aktie im November 2021 geklettert.
    2. Ein weiteres Argument für den Kauf der Allianz Aktien haben wir bereits angesprochen. Der Konzern zahlt bereits seit 2001 eine Dividende an seine Aktionäre aus. Eine starke Entwicklung wurde hier hingelegt. Von ursprünglich 1,50 Euro pro Aktie ist die Dividende nach und nach auf 9,60 Euro pro Papier geklettert. Diese Summe wurde erstmalig 2020 ausgezahlt, wurde für 2021 vom Konzern aber ebenfalls schon bestätigt. Dazu passt das Ziel der Dividendenpolitik. Diese gibt bei der Allianz SE vor, dass das Niveau des Vorjahres nicht unterschritten werden soll.
    3. Die strategische Ausrichtung des Versicherers hat sich in den vergangenen Jahren leicht verändert. Noch immer sind die Versicherungen das Kerngeschäft. Die Allianz hat jedoch auch den Sprung in die Digitalisierung nicht verpasst und fokussiert sich hier auf den großen Markt im Finanzwesen. Besser als andere Unternehmen seiner Branche dürfte die Allianz deshalb für die Zukunft aufgestellt sein.

     

    Allianz Aktie Preis und Kursentwicklung

    Allianz Aktie kaufen oder verkaufen. Diese Frage ist bei der Allianz SE stärker als bei anderen Unternehmen vom richtigen Zeitpunkt geprägt. Wie die Entwicklung der letzten Jahre zeigt, gab es zum Teil immer wieder heftige Kurskorrekturen. 1996 waren die Aktien für rund 120 Euro je Papier zu haben. Anschließend ging es für die Allianz steil nach oben bis auf mehr als 360 Euro pro Aktie im Jahr 2000. Dann allerdings folgte eine massive Korrektur auf rund 55 Euro im Jahr 2003. Diese ist auch für die Folgejahre relevant geblieben.

    Nach und nach konnte die Allianz den Kurs wieder in die Höhe treiben, bis 2014 wieder die 120 Euro pro Papier erreicht wurden. Seit dem folgte mitsamt einer weiteren Korrektur im März 2020 der Anstieg auf 205 Euro im November 2021. Insgesamt kann die Allianz Aktie damit einen Anstieg von mehr als 65 Prozent in den vergangenen 25 Jahren vorweisen.

    Aktueller Allianz Chart Check

    Anleger, die die Allianz Aktie kaufen wollen, sollten die aktuellen Entwicklungen im Chart immer im Blick behalten. Erkennen lässt sich, dass diese geprägt von leichten bis mittelschweren Schwankungen sind. Das Jahr 2021 begann für das Papier mit einem Kurs von etwas unter 200 Euro. Bis zum Sommer wurde dieser auf immerhin mehr als 220 Euro je Aktie erhöht – dem Höchstwert der letzten 52 Wochen. Dann folgte eine Korrektur auf etwas über 180 Euro im Oktober, von der sich die Aktie nun langsam wieder erholt.

     

    Allianz Dividende und Strategie

    Die Dividende ist eines der stärksten Kaufargumente, wenn Anleger die Allianz Aktie kaufen möchten. Der Konzern hat in den vergangenen 20 Jahren zuverlässig eine Dividende ausgezahlt, die fast jedes Jahr gesteigert werden konnte. Wie die Dividendenpolitik klar vorgibt, soll diese jedes Jahr auch mindestens den Wert des Vorjahres erreichen. Die Entwicklung der letzten 20 Jahre ist beachtlich. Von 2001 bis 2004 lag die Dividende bei jeweils 1,50 Euro pro Aktie. 2005 wurde diese auf 1,75 Euro erhöht, 2008 lag die Dividende schon bei 5,50 Euro. Zum bisher einzigen Mal musste diese 2009 auf 3,50 Euro pro Aktie verringert werden. Seit dem wurde immer mindestens das Vorjahresniveau erreicht. 2016 erhielten die Aktionäre schon 7,30 Euro pro Papier, 2019 lag die Dividende bei 9,00 Euro, seit dem bei 9,60 Euro.

    Wer sich über die Dividendenauszahlungen genauer informieren möchte, kann dies direkt auf der Webseite der Allianz erledigen. Hier findet sich im Bereich „Investor Relations“ alles, was der Konzern seinen Aktionären und angehenden Aktionären mitteilen kann. Ebenfalls interessant wenn Anleger die Allianz Aktie kaufen oder auch verkaufen wollen: Die aktuellen Wirtschaftsberichte und mögliche Ad-hoc-Meldungen.

     

    Wie kann ich Allianz Aktien verkaufen und kaufen?

    Die Allianz Aktie kaufen oder verkaufen ist für Anleger heutzutage wesentlich einfacher als noch vor einigen Jahren. Generell haben alle Investoren die Wahl, ob sie sich auf ein Wertpapierdepot bei der Hausbank verlassen oder zu einer Direktbank bzw. einem Broker im Internet greifen. Letztendlich ist dies ein wenig eine Geschmacksfrage, allerdings gibt es auch Unterschiede.

    Die Broker und Direktbanken haben in der Regel deutlich schlankere Strukturen und damit auch geringere Kosten. Die Anleger profitieren zum Beispiel durch geringere Ordergebühren und Handelskosten im Vergleich zur Hausbank. Darüber hinaus ist der Handel hier wesentlich flexibler mit Hilfe von mobilen Apps und modernen Handelsplattformen möglich.

     

    Die besten Broker für den Handel mit Allianz Aktien

    Grundsätzlich sollten sich Anleger für eine von zwei Optionen entschieden, wenn sie die Allianz Aktie kaufen möchten. Wer eine langfristige Anlage von mehreren Jahren oder Jahrzehnten plant, sollte die Allianz Aktie kaufen und sich so eine direkte Beteiligung am Unternehmen sichern. Wer lediglich für eine kurze Zeit anlegen, oder flexibler im Handel bleiben möchte, kann auf die Differenzkontrakte im CFD-Handel zurückgreifen. Hier sind deutlich kürzere Handelszeiträume die gängige Praxis.

    So oder so muss dann die Kontoeröffnung bei einem Broker oder der Bank erfolgen. Wo Anleger am besten die Allianz Aktie kaufen, oder mit ihren CFDs handeln sollten, zeigen wir hier.

     

    eToro

    Im Jahre 2007 ist eToro an den Start gegangen. Der Broker hat sich innerhalb der letzten Jahre nicht nur einen starken Ruf erarbeiten können. Mittlerweile handelt es sich um einen der größten und besten Anbieter für den Finanzhandel. eToro verfügt dabei über eine Lizenz der zyprischen CySEC und bietet auf dieser Grundlage zahlreiche Handelsoptionen. Vorrangig besteht das Angebot aus CFDs, verschiedene Aktien sind mittlerweile aber ebenfalls handelbar.

    eToro ist laut unseren Erfahrungen der beste Krypto Broker des Monats.
    Pros und Contras
    • Reguliert durch die CySEC aus Zypern
    • Über 2.000 bei eToro handelbar
    • Oftmals keine Provisionen im Aktienhandel
    • Mindesteinlage von nur 50€ notwendig
    • 5€ Gebühr für alle Auszahlungen vom Konto

    Mit einer Mindesteinlage von 50 Euro ist eToro auch für Börsenneulinge und vorsichtige Anleger gut geeignet. Darüber hinaus profitieren diese von ausbleibenden Provisionen bei vielen Aktiengeschäften. Im Handel mit CFDs berechnet eToro einen Spread von 0,09% des Handelsvolumens.

    95/100
    Bewertung
    eToro Highlights
    • Kein max. Limit
    • Spread 0,09% CFD
    • Niedrige Gebühren
    Zu eToro

     

    Trade Republic

    Trade Republic wurde gegründet, um die Anlage für Privatpersonen einfacher zu gestalten und so jedem Menschen den Aktienhandel zu ermöglichen. Das Angebot verzichtet vollständig auf eine Web-Plattform, gehandelt ausschließlich per mobiler App. Darüber hinaus verzichtet Trade Republic auf viele Zusatzfunktionen anderer Plattformen und legt den Fokus vor allem auf die grundlegenden Funktionen. Insgesamt ist dieser Broker deshalb wunderbar für Anfänger geeignet. Die Allianz Aktie kaufen gelingt hier so einfach wie bei kaum einem anderen Broker.

    Trade Republic einer der besten Online Broker [yyyy]
    Pros und Contras
    • Gebühr (1€) unabhängig vom Ordervolumen
    • Fokus auf über 9.000 Aktien und ETFs
    • Optimal für Börsenneulinge geeignet
    • Fokus auf die wichtigsten Handelsfunktionen
    • Keine Handelsplattform für den Desktop

    Ebenfalls gut zu wissen: Der Finanzhandel über Trade Republic ist vergleichsweise günstig. Der Anbieter verlangt eine Gebühr von 1,00 Euro pro Order. Unabhängig davon, welches Volumen gehandelt wird.

    97/100
    Bewertung
    Trade Republic Highlights
    • Über 6.500 Aktien zur Auswahl
    • Aktien-Sparpläne erhältlich
    • Keine Depotgebühren
    Zu Trade Republic

     

    comdirect

    Wie kaum eine andere Direktbank hat sich die comdirect frühzeitig auf den Finanzhandel für Privatkunden spezialisiert. Und das mit größtem Erfolg. Heute gilt die comdirect unter den Direktbanken für viele Anleger als beste Lösung, wenn diese die Allianz Aktie kaufen wollen. Der Kundensupport ist hier vorbildlich, zudem stehen zahlreiche Handelsmöglichkeiten und Assets zur Verfügung. Für Neulinge könnte es erst ein wenig unübersichtlich werden. Nach kurzer Zeit finden sich aber normalerweise auch die Einsteiger problemlos zurecht.

    Pros und Contras
    • Handelskonto drei Jahre kostenlos nutzen
    • Mehrere tausend Werte handelbar
    • Keine Mindesteinzahlung notwendig
    • Leistungsstarke Plattform für Desktop und App
    • Einlage nur per Banküberweisung möglich

    Wenig überraschend können Anleger hier nicht nur die Allianz Aktie kaufen oder generell mit Aktien handeln. Ebenfalls handelbar sind über comdirect zum Beispiel auch CFDs, Futures, Optionsscheine, Fonds, Anleihen und vieles mehr. Drei Jahre lang bietet comdirect das Handelskonto gebührenfrei an, danach kann dieses bei regelmäßigen Trades ebenfalls kostenfrei bleiben. Die Handelsgebühren richten sich bei den einzelnen Ausführungen nach dem Volumen an. Berechnet werden an inländischen Börsenplätzen 0,25% Gebühren, mindestens aber 9,90 Euro.

    70/100
    Bewertung
    comdirect Highlights
    • Fallen sehr umfassend aus
    • Kann beim börslichen Wertpapierhandel voll und ganz überzeugen
    • Sehr günstige Handelskonditionen
    Zu comdirect

     

    Top Tipps: Das müssen Anleger beim Allianz-Handel beachten

    Ob Anleger die Allianz Aktie kaufen, halten oder verkaufen sollten, ist die eine Frage. Auf der anderen Seite steht die Frage, wie genau die Investoren beim Handel vorgehen sollten. Exakt dafür haben wir im Folgenden unsere drei Top Tipps formuliert. Diese gelten nicht nur, wenn Anleger die Allianz Aktie kaufen wollen. Die Tipps lassen sich auf viele andere Papiere ebenfalls anwenden.

    1. Handeln beim lizenzierten Broker: Ein starker Broker dürfte für viele Anleger die bessere Wahl gegenüber der Direktbank sein. Wichtig ist allerdings, dass es sich um einen lizenzierten und regulierten Broker handelt. Bietet dieser keine ausreichende Kontrolle durch die Lizenzierungsbehörden, sollte hier kein Geschäft abgewickelt werden. Seriöse Broker setzen zudem auf weitere Schutzmaßnahmen und verschlüsseln unter anderem die privaten Daten ihrer Kunden.
    2. Aktuelle Informationen verfolgen: Das Aneignen von Wissen ist für den Finanzhandel unerlässlich. Auch aktuelle Entwicklungen gehören dazu und sollten deshalb stets verfolgt werden. Der Blick in den Wirtschaftsteil der Zeitung ist also Pflicht. Darüber hinaus gilt mit Blick auf die Allianz, dass Anleger auch die News rund um die Beteiligungen und Konzerntöchter verfolgen sollten.
    3. Nicht nervös machen lassen: Der wohl wichtigste Tipp, wenn Anleger die Allianz Aktie kaufen wollen, lautet: Nicht nervös werden. Wie die Vergangenheit gezeigt hat, sind die Allianz-Papiere relativ anfällig für Schwankungen. Das ist jedoch kein Grund zur Panik. Auch wenn es ein echtes Tief gibt, hält dieses nicht durchgängig an. Bisher haben es die Allianz-Papiere immer wieder geschafft, ins Positive zu drehen. Anleger sollten sich deshalb von kurzfristigen Entwicklungen nicht aus der Ruhe bringen lassen.

     

    Aktuelle News und Prognosen zur Allianz SE

    Die Allianz Papiere haben in den letzten zehn Jahren im Schnitt rund 11,1 Prozent Zuwachs pro Jahr erzielen können. Kein schlechter Trend. Auch das Anlage-Risiko gilt hier als moderat und überschaubar. Die Papiere haben gerade in den letzten Monaten viele Einschätzungen von Analysten übertroffen. Das macht die Lage ein wenig unübersichtlich. Kurskorrekturen sind durchaus denkbar, wobei der Großteil der Analysten auch jetzt die Einstufungen auf „Hold“ oder sogar „Buy“ belässt.

    Wer die Allianz Aktie kaufen möchte, sollte zudem die Tochterfirma Allianz X im Blick behalten. Diese bildet die digitale Investment-Einheit der Allianz Gruppe und konnte eine durchaus respektable Entwicklung hinlegen. 2019 wurden die Investitionsmittel für die Tochter aufgestockt, mehr als eine Milliarde Euro konnte Allianz X investieren. Gerade mit Blick auf die langfristige Ausrichtung für den Versicherer ist die digitale Investment-Fraktion ein spannendes Thema. Wichtig für alle, die die Allianz Aktie kaufen oder verkaufen wollen.

     

    Fazit: Allianz Aktien Kauf und Verkauf leicht gemacht

    Der Handel mit den Aktien von Allianz ist auch für Privatpersonen heutzutage mühelos möglich. Jeder Anleger sollte sich für den Handel unbedingt auf einen sicheren Broker bzw. eine seriöse Bank verlassen. Wer die Allianz Aktie kaufen möchte, sollte sich unbedingt mit aktuellen Trends und Chart-Analysen beschäftigen. Darüber hinaus spielen weitere Kennzahlen, aber auch die Töchter und Beteiligungen in diesem Fall eine wichtige Rolle. Wer konzentriert und strukturiert vorgeht, wird relativ schnell für sich wissen, ob er die Papiere kaufen oder seine Allianz Aktien verkaufen sollte.

    Allianz Aktien direkt kaufen:

    95/100
    Bewertung
    eToro Highlights
    • Kein max. Limit
    • Spread 0,09% CFD
    • Niedrige Gebühren
    Zu eToro

     

    Allianz Aktie kaufen FAQs

    📍 Wo kann ich die Allianz Aktie kaufen und verkaufen?

    Die Allianz Aktie kaufen oder verkaufen können Investoren heutzutage bequem bei verschiedenen Online-Brokern oder Direktbanken. Auch der Handel mit einem klassischen Wertpapierdepot über die Hausbank ist möglich, aufgrund der Konditionen jedoch oftmals die schlechteste Lösung.

    ✅ Wie kann ich die Allianz Aktie kaufen?

    Der Handel mit den Allianz Aktien gelingt einfach und auf verschiedenen Wegen. Zum einen können Anleger direkt in die Allianz Aktien investieren und so Anteile am Unternehmen erwerben. Zusätzlich ist die Spekulation auf steigende oder fallende Kurse mit den sogenannten CFDs möglich. Auch in verschiedenen ETFs ist die Allianz eingebunden.

    📈 Wie hat sich die Allianz Aktie in den letzten Jahren entwickelt?

    In den vergangenen 25 Jahren hat die Allianz Aktie insgesamt ein Plus von mehr als 65 Prozent sichern können. In den vergangenen fünf Jahren legte der Kurs um etwas mehr als 35 Prozent zu. Geprägt waren die insgesamt erfreulichen Entwicklungen allerdings immer wieder auch von teils heftigen Korrekturen.

    📊 Was spricht für den Kauf der Allianz Aktie?

    Für den Kauf der Allianz Aktie spricht die recht solide Kursentwicklung von immerhin mehr als 35 Prozent in den vergangenen fünf Jahren. Darüber hinaus gehört die Allianz zu den Dividendenzahlern und konnte diese Ausschüttung in den vergangenen 20 Jahren fast durchgehend erhöhen. Für das Geschäftsjahr 2020 und 2021 liegt die Dividende bei 9,60 Euro.

    Redaktionsempfehlung für Forex
    Nach oben
    Schließen
    ×
    Dein Bonus Code:
    Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
    Zum Anbieter