• Regionen
  • Sachsen & die Welt
  • Wohin
  • Abo & Service
  • Anzeigen & Märkte
  • Apple Aktie kaufen oder verkaufen: Prognosen, Analyse & die besten Broker

    Tagtäglich fragen sich unzählige Anleger, ob sie die Apple Aktie kaufen sollen. Der Tach-Gigant aus Cupertino in Kalifornien steht wie kein zweites Unternehmen für den Aufstieg der digitalen Branche. Schon seit vielen Jahren sind die Produkte von Apple bei Verbrauchern auf der ganzen Welt gefragt. Ein Ende des teilweise fanatischen Zuspruchs scheint noch lange nicht in Sicht.

    Weiterlesen
    Top Anbieter
    98/100
    97/100
    96/100
    95/100

    Unsere besten Online Broker für den Kauf von Apple Aktien

    Bewertung
    98/100
    Order­gebühr Inland
    0,00€ + 0,25%
    Order­gebühr Inter­national
    0,00€ + 0,25%
    Einlagen­sicherung
    justTRADE Erfahrungen Zum Anbieter
    Bewertung
    97/100
    Order­gebühr Inland
    1,00€ + 0,25%
    Order­gebühr Inter­national
    1,00€ + 0,25%
    Einlagen­sicherung
    100.000,00€
    Trade Republic Erfahrungen Zum Anbieter
    Bewertung
    97/100
    Order­gebühr Inland
    0,00%
    Order­gebühr Inter­national
    0,00%
    Einlagen­sicherung
    100.000,00€
    Smartbroker Erfahrungen Zum Anbieter
    Bewertung
    96/100
    Order­gebühr Inland
    0,10%
    Order­gebühr Inter­national
    0,10%
    Einlagen­sicherung
    500.000,00€
    CapTrader Erfahrungen Zum Anbieter
    Bewertung
    95/100
    Order­gebühr Inland
    0,09%
    Order­gebühr Inter­national
    0,09%
    Einlagen­sicherung
    $20.000,00
    eToro Erfahrungen Zum Anbieter
    Alle Anbieter anzeigen

    Unternehmensprofil Apple: Ein Überblick

    Die Unternehmensgeschichte von Apple ist beeindruckend. Aus einer Garagenfirma im Jahre 1976 hat sich im Jahre 2021 einer der Technologie-Giganten der Welt entwickelt. Gemessen am Markenwert steht Apple auf Rang zwei der wertvollsten Marken – mit einem Markenwert von 612 Milliarden US-Dollar. Die Marktkapitalisierung des US-Unternehmens wuchs in den vergangenen Jahren ebenfalls zuverlässig auf mehr als 2,60 Billionen US-Dollar. Seit September 2011 ist Apple in diesem Bereich mit Ausnahme einer kurzen Unterbrechung der wertvollste Konzern der Welt.

    Zu verdanken hat der Konzern aus Cupertino dies seiner enormen Innovationsbereitschaft und reihenweise beliebten Produkten. Für rund 50% des Gesamtumsatzes war in den letzten Jahren das iPhone zuständig. Darüber hinaus vertreibt Apple weitere Produkte wie das iPad, iPods oder iMacs. Das Kerngebiet des Konzerns umfasst längst aber noch deutlich mehr. Apple ist an der Entwicklung von elektronischen Autos ebenso beteiligt wie am Vertrieb von digitalen Medien wie Filmen oder Musik.

    Ein wesentlicher Vorteil der US-Amerikaner ist das Gespür für Trends und Designs. Apple weiß bereits vor den Verbrauchern, was diese in der Zukunft brauchen und benötigen. Dementsprechend solide scheint der US-Konzern für die kommenden Jahre gewappnet. Ob Anleger die Apple Aktie jetzt kaufen sollten und welche Anlaufstellen für den Handel am besten geeignet sind, zeigen wir im Folgenden.

     

    Apple Aktie kaufen oder verkaufen: Mehrere Möglichkeiten kommen in Frage

    Um die Apple Aktie kaufen oder auch verkaufen zu können, kommen für Anleger unterschiedliche Optionen in Frage. Auf der einen Seite können Investoren die Apple Aktie kaufen und sich so direkt am Unternehmen beteiligen. Durch den Kauf der Aktie halten die Anleger ihren Anteil am Unternehmen und können so auf zwei Wegen profitieren. Zum einen durch einen Kursanstieg bei Apple. Zum anderen aber auch durch die Renditenzahlungen des Konzerns. Alternativ zum Kauf der Aktien können auch Apple CFDs erworben werden. Mit diesen Differenzkontrakten können Trader dank eines Hebels mit einem geringen hinterlegten Teil des Handelsvolumens handeln. Gleichzeitig bieten CFDs die Möglichkeit, von steigenden oder fallenden Kursen zu profitieren.

    Eine dritte Möglichkeit ist die Investition in ETFs, in denen Anteile an Apple platziert sind. Derartige ETFs lassen sich mühelos finden, sind aber eine gemischte Anlage. Apple bildet nicht den einzigen Bestandteil des ETFs. Ein mögliches Risiko soll so gemindert werden. Anleger müssen jedoch auch bedenken, dass eine starke Performance von Apple so durch andere Anteile im ETF gemindert werden könnte.

    Ganz einfach in Apple Aktien investieren: Die Top-Anbieter in Deutschland!

    98/100
    Bewertung
    BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    justTRADE Aktien
    justTRADE Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    Highlights
    • Mehr als 7.300 Wertpapiere vorhanden
    • Mindestordervolumen 500 €
    • Handel an der LS Exchange sowie Quotrix
    97/100
    Bewertung
    Überweisung
    BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    Trade Republic Aktien
    Trade Republic Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    Highlights
    • Über 6.500 Aktien zur Auswahl
    • Aktien-Sparpläne erhältlich
    • Keine Depotgebühren
    97/100
    Bewertung
    Kreditkarte
    BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    Smartbroker Aktien
    Smartbroker Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    Highlights
    • Über 7.000 deutsche und internationale Titel
    • Bereits ab 0 € Handelskosten
    • Sicheres traden durch SecurePlus App
    96/100
    Bewertung
    Überweisung
    BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    CapTrader Aktien
    CapTrader Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    Highlights
    • Mehr als 1 Mio. Wertpapiere handelbar
    • Niedrige Handelskosten
    • Kostenlose Kontoführung inklusive
    95/100
    Bewertung
    PayPal
    CySEC - Cyprus Securities and Exchange Commission
    eToro Aktien
    eToro Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    Highlights
    • Kein max. Limit
    • Spread 0,09% CFD
    • Niedrige Gebühren

     

    Apple Aktie jetzt kaufen: Diese 3 Argumente sprechen dafür

    1. Die Wertsteigerung von Apple in den letzten Jahren ist beachtlich und kann nur von wenigen Unternehmen der Branche erreicht oder überboten werden. Nicht umsonst ist Apple Bestandteil vieler großer Investoren-Portfolios. Der bekannteste von ihnen ist sicherlich Warren Buffet. In dessen Unternehmen Berkshire Hathaway bildet die Apple Aktie noch immer die wertvollste Einzelposition.
    2. Der Einstieg bei Apple ist in diesen Monaten vergleichsweise günstig möglich. Das liegt am Split, den das Unternehmen erst vor wenigen Monaten vorgenommen hat. Dadurch ist der Preis für eine Aktie deutlich gefallen und liegt bei rund einem Viertel des Vor-Split-Preises. Seit dem Split hat das Papier jedoch auch schon wieder zugelegt. Eher ein Signal, die Apple jetzt kaufen zu können.
    3. Die Zukunftsaussichten für Apple sind hervorragend. Der Internet-Standard 5G wird sich etablieren und auch Apple wird hier in mehrfacher Hinsicht kräftig mitmischen. Darüber hinaus ist der Unternehmensgigant mittlerweile vielseitig aufgestellt und hat mit seiner Innovationskraft noch immer ein starkes Ass im Ärmel.

     

    Apple Aktie Preis und Kursentwicklung

    Wer die Apple Aktie kaufen möchte, ist rein theoretisch gesehen aktuell besser dran als noch vor ein paar Monaten. Am 24. August 2020 führte Apple wieder mal einen Split durch, wodurch der Nominalwert der Aktien geviertelt wurde. Das Papier, bis dato mehr als 500 Euro wert, gab es nach dem Split für knapp 125 Euro. Dieser niedrige Kurs ist allerdings schon wieder Geschichte. Im November 2021 haben sich die Apple-Papiere schon wieder bei mehr als 140 Euro angesiedelt.

    Rückblickend auf die letzten Jahre ist so ein gigantisches Wachstum erkennbar. Allein in den vergangenen fünf Jahren hat der Kurs um mehr als 430 Prozent zugelegt. In den letzten zwölf Monaten konnte die Apple Aktie ein Plus von mehr als 40 Prozent verzeichnen.

    Aktueller Apple Chart im Kurz-Check

    Der Trend der letzten Jahre wird bei der Apple Aktie ziemlich schnell deutlich. Es ging steil nach oben. Trotz oder gerade aufgrund der weltweiten Krise in Monaten der Jahre 2020 und 2021 hat sich das Papier bis November 2021 auch hiervon nicht beeindrucken lassen. Die Tendenz der letzten zwölf Monate weist ein Plus von über 40 Prozent auf. Geprägt waren auch diese im Prinzip von einem stetigen Weg nach oben, wobei dieser lediglich an einigen Stellen weniger steil nach oben verlief. Im Oktober etwa folgte eine leichte Kurskorrektur auf zwischenzeitlich rund 119 Euro. Wer die Apple Aktie kaufen konnte, hat mit einem Einstieg im Oktober schon wieder ein gutes Geschäft gemacht. Ende November hat jedes Papier schon wieder mehr als 20 Euro an Wert zugelegt.

     

    Apple Aktie Dividende

    Obwohl Apple einer der stärksten Performer unserer Zeit ist, sorgte die Zahlung von Dividenden lange Zeit für hitzige Debatten. Seit 1995 hat es Apple vermieden, Dividenden an seine Aktionäre auszuzahlen. Nach und nach wuchs unter diesen das Unverständnis, da der Konzern immer mehr Geldreserven anhäufen konnte. Aufgrund des zunehmenden Drucks und Finanzreserven von mehr als 100 Milliarden US.-Dollar im Jahr 2012 kündigte Apple an, ab Sommer jenen Jahres eine Dividende zu zahlen. Quartalsweise strichen die Aktionäre fortan 0,30 US-Dollar pro Papier ein. Die Dividende, die auch weiterhin quartalsweise ausgezahlt wird, stieg fortan immer weiter an. Nach dem Split wurde diese natürlich korrigiert. 2021 liegt die Dividende laut Konzern bei 0,22 US-Dollar pro Aktie und Quartal liegen.

    Wer die Apple Aktie kaufen möchte, sollte sich im Vorfeld auf jeden Fall noch intensiver mit den Dividenden und Finanzzahlen des Konzerns beschäftigen. Eine gute Quelle hierfür sind die Investor Relations, welche direkt über die Webseite von Apple aufgerufen werden können. Wir raten zudem dazu, stetig in den Tagesnachrichten einen Blick auf den Wirtschaftsbereich zu werfen und Apple nicht aus den Augen zu verlieren.

     

    Apple Aktie kaufen: Wie funktioniert es?

    Investoren sollten sich vor einer Investition erst einmal eine generell Ausrichtung für ihre Anlage entscheiden. Wer die Apple Aktie kaufen möchte, ist in der Regel strategisch etwas langfristiger ausgerichtet. Die Aktien sind üblicherweise eine Anlage über mehrere Jahre, die nicht binnen kürzester Zeit wieder verkauft werden. Ein wenig anders sieht es beim CFD-Handel. Hier sind die Laufzeiten je nach Wunsch deutlich kürzer. Wer also lediglich für einen kurzen Zeitraum anlegen möchte, trifft mit den Differenzkonktrakten möglicherweise die bessere Wahl.

    So oder so ist erst einmal ein Wertpapierdepot erforderlich, wenn Anleger die Apple Aktie kaufen oder verkaufen wollen. Das Depot lässt sich auf verschiedenen Wegen eröffnen. In Frage kommen hierfür zum Beispiel die klassischen Depots der Hausbanken. In der heutigen Zeit sind diese jedoch die schlechteste Wahl aufgrund unattraktiver Konditionen. Besser treffen es die Sparer in der Regel mit einem Konto bei einem Online Broker. Die schlankeren Strukturen und geringeren Kosten auf Seiten der Broker führen zu geringeren Kosten für die Kunden. Und damit zu angenehmeren Rahmenbedingungen, wenn Investoren die Apple Aktie kaufen bzw. handeln möchten.

     

    Für den Handel mit Apple Aktien: Unsere Top Empfehlungen

    Wer die Apple Aktie kaufen oder verkaufen möchte, kann auf dem Markt zwischen unzähligen Anlaufstellen wählen. Gerade für Neulinge ist die Wahl des passenden Brokers oder der passenden Anlaufstelle jedoch nicht ganz einfach. Genau deshalb stellen wir im Folgenden unsere drei Top-Empfehlungen vor. Wer kaufen oder die Apple Aktie verkaufen möchte, ist hier in allen Fällen gut aufgehoben.

     

    eToro

    Mittlerweile dauert die Erfolgsgeschichte von eToro rund 14 Jahre an. Der Konzern wurde 2007 gegründet und hat sich vornehmlich ganz dem CFD-Handel verschrien. Das Angebot wurde jedoch erweitert, so dass Anleger bei eToro auch die Apple Aktie kaufen können. Besonders attraktiv: Beim Aktienhandel verzichtet der Broker auf Provisionen.

    Der Einstieg beim CySEC-regulierten Broker ist darüber hinaus kostengünstig möglich. Lediglich eine Mindesteinlage von 50 Euro ist erforderlich. Genau das Gleiche gilt für den CFD-Handel. Hier allerdings werden Gebühren in Höhe von 0,09% des Handelsvolumens erhoben.

    • + Sicher reguliert durch die zyprische CySEC
    • + Starkes Portfolio mit mehr als 2.000 Werten
    • + 0% Provision im Aktienhandel bei eToro
    • + Handel schon ab 50€ Mindesteinlage möglich
    • – Alle Auszahlungen mit Gebühren (5€) verbunden
    95/100
    Bewertung
    eToro Highlights
    • Kein max. Limit
    • Spread 0,09% CFD
    • Niedrige Gebühren
    Zu eToro

     

    Trade Republic

    Der Name Trade Republic dürfte mittlerweile in aller Munde sein. Zahlreiche Privatanleger haben durch diesen Broker erst den Finanzhandel für sich entdecken können. Das ist genauso auch vorgesehen gewesen, denn Trade Republic richtet sich vor allem an Börsen-Einsteiger. Gut erkennbar ist dies zum Beispiel an den geringen Gebühren. Unabhängig vom Ordervolumen wird lediglich eine Gebühr von einem Euro erhoben.

    Trade Republic verzichtet auf eine Web-Plattform für den Handel und stellt seine Funktionen ausschließlich in einer mobilen App zur Verfügung. Begrenzt ist diese auf die wesentlichen Funktionen des Handels, was diesen für Neueinsteiger besonders einfach macht.

    • + Nur 1€ Handelsgebühr unabhängig vom Ordervolumen
    • + Über 9.000 Aktien und ETFs handelbar
    • + Einfache Bedienung und leichter Einstieg
    • + Perfekt für Neueinsteiger geeignet
    • – Handel nur mobil möglich
    97/100
    Bewertung
    Trade Republic Highlights
    • Über 6.500 Aktien zur Auswahl
    • Aktien-Sparpläne erhältlich
    • Keine Depotgebühren
    Zu Trade Republic

     

    comdirect

    Einen guten Namen hat sich auch die comdirect bei den Privatanlegern machen können. Wer hier einsteigt, kann sein Handelskonto drei Jahre lang ohne Depotgebühren nutzen. Nach Ablauf der drei Jahre ist das Konto dann weiter kostenlos, wenn mindestens zwei Trades pro Quartal erledigt werden. Wer regelmäßig die Apple Aktie kaufen möchte, kann hier also clever die Gebühren umkurven. Das allerdings gilt nicht für die Handelsgebühren. Berechnet werden an inländischen Börsenplätzen 0,25% Gebühren. Mindestens 9,90 Euro sind so fällig, maximal jedoch 59,90 Euro.

    Das Portfolio der comdirect ist nahezu allumfassend. Anleger können hier aus zahlreichen Assets wählen und den Handel sowohl am Desktop als auch mobil abwickeln. Wichtig: Es ist ein zusätzliches Girokonto bei der comdirect erforderlich. Für dieses können weitere Gebühren anfallen.

    • + 3 Jahre keine Depotgebühren für das Handelskonto
    • + Große Auswahl aus mehreren tausend Werten
    • + Keine Mindesteinzahlung gefordert
    • + Plattform für Desktop und als mobile App
    • – Nur Banküberweisung möglich
    70/100
    Bewertung
    comdirect Highlights
    • Fallen sehr umfassend aus
    • Kann beim börslichen Wertpapierhandel voll und ganz überzeugen
    • Sehr günstige Handelskonditionen
    Zu comdirect

     

    Hilfreiche Tipps für Anleger: Clever kaufen und verkaufen

    1. Sicheren und geeigneten Broker wählen: Die Apple Aktie kaufen sollten Anleger nur bei einem vertrauenswürdigen und sicheren Broker. Dieser muss offiziell reguliert und lizenziert sein. Zusätzlich gibt es Unterschiede in den Kostenmodellen, Provisionen und nicht zuletzt den Portfolios. Es kann hilfreich sein, bei mehreren Brokern ein Handelskonto zu führen. Auf jeden Fall sollte sich jeder Anleger Broker suchen, die gut zu den eigenen Erwartungen und Ansprüchen passen.
    2. Apple-Experte werden: Ob Anleger die Apple Aktie kaufen sollten oder nicht, erfahren diese nicht zuletzt durch Berichte und Nachrichten. Die Ausgangslage rund um den US-Konzern sollten die Investoren deshalb immer gut im Auge behalten. Hierzu gehören nicht nur Pressemitteilungen von Apple, sondern natürlich auch Berichte in Fachzeitungen oder die möglichen Ad-hoc-Meldungen des Konzerns.
    3. Handeln lernen: Erfolgreich handeln bedeutet nicht nur, Aktien zu kaufen und zu verkaufen. Investoren müssen lernen, wann die richtigen Zeitpunkte für einen Kauf oder Verkauf gekommen sind. Ebenso gehört es zum Lernprozess, in möglichen Zeiten der Schwäche nicht panisch zum Ausverkauf der Papiere zu greifen. All das sind Prozesse, die im Laufe der Zeit jeder Anleger wird durchlaufen müssen. Wir empfehlen auf jeden Fall, jederzeit einen kühlen Kopf beim Handel zu bewahren.

     

    Aktuelle Apple Prognosen und News

    Dürfen wir den Einschätzungen verschiedener Analysten trauen, liegt die Einstufung der Apple Aktie zwischen „Hold“ und „Buy“. Zu einem Verkauf raten hingegen im November 2021 keine nennenswerten Analysten. Das kommt nicht überraschend. Apple ist in den vergangenen Monaten mit neuen Produkten vorstellig geworden und konnte mit einem neuen Chip auch die Leistungsbereitschaft seiner iMacs und MacBooks deutlich erhöhen. Der Konzern scheint mittel- bis langfristig richtig gut aufgestellt.

     

    Fazit: Die Apple Aktie – bisher ein Fels in der Brandung

    Die Apple Aktie kaufen zu wollen, war in den letzten Jahren stets eine gute Entscheidung. Apple war über alle Krisen erhaben und hat etwas, das nur wenige Konzerne von sich behaupten können. Einen echten Hype um seine eigenen Produkte entfacht. Die Marke ist bereits seit vielen Jahren Kult und dürfte diesen Ruf in den kommenden Jahren kaum einbüßen. Darüber hinaus zeigen die US-Amerikaner auch immer wieder eine Menge Innovationsgeist – auch beim Umstieg auf andere Branchen als die iPads, iMacs und Co. Nicht umsonst hat auch Star-Investor Warren Buffet eine große Position Apple in seinem Portfolio.

    Apple Aktien direkt kaufen:

    95/100
    Bewertung
    eToro Highlights
    • Kein max. Limit
    • Spread 0,09% CFD
    • Niedrige Gebühren
    Zu eToro

     

     

    Apple Aktie kaufen FAQs

    📍 Wo kann ich die Apple Aktie kaufen und verkaufen?

    Wer die Apple Aktie kaufen oder verkaufen möchte, hat auf dem Markt unzählige Möglichkeiten. Generell können Investoren auf ihre Hausbank zurückgreifen, wobei hier meist mit höheren Gebühren als bei den Online-Brokern wie eToro oder Trade Republic zu rechnen ist.

    ✅ Wie kann ich die Apple Aktie kaufen?

    Für den Handel mit Apple Aktien benötigen Anleger in erster Linie ein Wertpapierdepot. Dieses lässt sich bei einer Hausbank, Direktbank oder einem Broker eröffnen. Wer die Apple Aktie kaufen möchte, kann dies mit wenigen Klicks über die Plattformen der Broker oder Banken erledigen. Auch der Verkauf ist über diese möglich.

    📈 Wie hat sich die Apple Aktie in den letzten Jahren entwickelt?

    Die Apple Aktie hat in den letzten Jahren eine beeindruckende Entwicklung hingelegt. Schon mehrfach wurden die Aktien gesplittet, da die Kurse für einen Großteil der Privatanleger sonst nahezu unbezahlbar geworden wären. Seit dem letzten Split im August 2020 hat die Aktie jedoch ebenfalls schon wieder an Wert zugelegt.

    📊 Warum sollte ich die Apple Aktie kaufen?

    Es sprechen einige Argumente dafür, die Apple Aktie kaufen zu wollen. Die Performance der letzten Jahre ist enorm stark. Zusätzlich ist das Unternehmen aus Cupertino aufgrund seiner Markenstärke und Marktkapitalisierung kaum aus der Bahn zu werfen. Apple ist mittlerweile zudem weitaus vielseitiger aufgestellt als noch vor ein paar Jahren.

    Redaktionsempfehlung für Forex
    Nach oben
    Schließen
    ×
    Dein Bonus Code:
    Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
    Zum Anbieter