• Regionen
  • Sachsen & die Welt
  • Wohin
  • Abo & Service
  • Anzeigen & Märkte
  • Online Aktiendepot Erfahrungen: jetzt günstiges Aktiendepot finden

    So finden Sie das für sich beste Online Aktiendepot 2021

    Wer langfristig mit seinem Ersparten ein Vermögen aufbauen will, der wird sich mit dem Aktienmarkt befassen müssen. Denn hier werden nicht nur risikoaffine Trader angesprochen, sondern fühlen sich auch sicherheitsorientierte Anleger wohl. Wichtig ist, dass man im Vorfeld die diversen Online Broker, die ein Online Aktiendepot anbieten, miteinander vergleicht und zudem auch die Aktiendepot Erfahrungen mitberücksichtigt.

    Des Weiteren gibt es auch einige Fragen, die im Vorfeld zu klären sind. So etwa auch, was kostet ein Aktiendepot überhaupt? Und ist es wirklich notwendig, das günstigste Aktiendepot zu wählen oder ist mitunter auch das Angebot für den Preis entscheidend?

    Weiterlesen
    Top Anbieter
    98/100
    97/100
    96/100
    95/100

    Unsere besten Online Broker für Aktiendepots

    Bewertung
    98/100
    Order­gebühr Inland
    0,00€ + 0,25%
    Order­gebühr Inter­national
    0,00€ + 0,25%
    Einlagen­sicherung
    justTRADE Erfahrungen Zum Anbieter
    Bewertung
    97/100
    Order­gebühr Inland
    1,00€ + 0,25%
    Order­gebühr Inter­national
    1,00€ + 0,25%
    Einlagen­sicherung
    100.000,00€
    Trade Republic Erfahrungen Zum Anbieter
    Bewertung
    97/100
    Order­gebühr Inland
    0,00%
    Order­gebühr Inter­national
    0,00%
    Einlagen­sicherung
    100.000,00€
    Smartbroker Erfahrungen Zum Anbieter
    Bewertung
    96/100
    Order­gebühr Inland
    0,10%
    Order­gebühr Inter­national
    0,10%
    Einlagen­sicherung
    500.000,00€
    CapTrader Erfahrungen Zum Anbieter
    Bewertung
    95/100
    Order­gebühr Inland
    0,09%
    Order­gebühr Inter­national
    0,09%
    Einlagen­sicherung
    $20.000,00
    eToro Erfahrungen Zum Anbieter
    Alle Anbieter anzeigen

     

    Um in Aktiengesellschaften investieren zu können, benötigt man ein Online Aktiendepot

    Will man in den Wertpapierhandel einsteigen und sein Geld in diverse Aktiengesellschaften investieren, dann muss zuvor ein Aktiendepot angelegt werden. Denn die Aktien, die man erwirbt, muss man lagern bzw. aufbewahren.

    Das Aktiendepot, das mag auch als Wertpapierdepot bezeichnen kann, dient dazu, um Aktien aufzubewahren, die dann gehalten oder verkauft werden können. Aufgrund der Tatsache, dass heute fast alles über das Internet erledigt wird, mag es ratsam sein, sich im Vorfeld mit Online Brokern auseinanderzusetzen, die sodann ein Online Aktiendepot zur Verfügung stellen.

    Möchte man also Aktien kaufen oder sich noch mit anderen Finanzinstrumenten, etwa mit Rohstoffen, ETFs oder Anleihen, befassen, dann ist es notwendig, ein Online Aktiendepot zu eröffnen.

     

    Die Geschichte der Aktienbroker – Ein Blick auf die Zeit vor dem Online-Aktienhandel

    Hat man vor dem Internet noch die Aktien in physischer Form bekommen, so wird heute über den Online Broker investiert – es gibt letztlich nur die Meldung, dass der gewünschte Betrag investiert wurde und sodann findet sich im Online Aktiendepot der Hinweis, wie viele Stück Aktien man nun von einem Unternehmen besitzt. Überspitzt formuliert: in der Hand hält man nichts mehr.

    Aufgrund der Tatsache, dass es einige Anbieter gibt, die Online Aktiendepots zur Verfügung stellen, ist es wichtig, sich im Vorfeld einen Überblick zu verschaffen. Denn ein günstiges Aktiendepot mag vielleicht verlockend sein, dennoch ist es wichtig, dass man auch auf die im Internet zu findenden Aktiendepot Erfahrungen Rücksicht nimmt. Denn konnten schon die einen oder anderen Anleger mit dem Aktiendepot Erfahrung sammeln, dann wird hier direkt aus der Praxis berichtet.

    Wichtig ist auch, dass man auch auf die Kosten des Aktiendepots achtet. Denn die Kosten des Aktiendepots sind natürlich nicht zu unterschätzen, wenn es um die weitere Auswirkung auf die Gewinne geht. Wobei anzumerken ist, dass Online Broker geringere Gebühren als Filial- oder Großbanken verlangen. Dennoch ist die Frage zu beantwortet, was kostet ein Aktiendepot, auch wenn vorwiegend mit einem Online Broker gearbeitet werden soll.

    Ein günstiges Aktiendepot ist wünschenswert, dennoch ist es wichtig, sich nicht nur auf den Preis zu konzentrieren. Denn stellt man fest, das günstige Aktiendepot mag mitunter nicht das gewünschte Angebot haben, dann ist es ratsam, sich noch einmal mit den Kosten zu befassen und für sich zu klären, ob etwaige Mehrkosten, in Verbindung mit einem besseren Angebot, nicht vertretbar wären.

     

    Nicht nur Anfänger sollten virtuelle Aktiendepots miteinander vergleichen

    All jene, die keine Lust mehr auf die klassischen Sparprodukte der Banken haben, sind gut beraten, wenn sie nun über den altbekannten Tellerrand blicken und sodann sich mit neuen Möglichkeiten der Geldveranlagung auseinandersetzen.

    Denn mit dem Sparbuch, Tages- oder Festgeldkonto ist es de facto unmöglich, ein attraktives Vermögen aufzubauen. Wer hingegen in Richtung Aktien- bzw. Wertpapiermarkt blickt, der wird jedoch feststellen, dass hier mit entsprechender Strategie durchaus hohe Renditen möglich sein können. Vor allem dann, wenn man langfristig investiert, wird das Risiko gesenkt; das heißt, die Chancen stehen ausgesprochen gut, dass man einen Gewinn verbucht. Wobei fairerweise angemerkt werden muss, das es natürlich keine Gewinngarantie gibt, wenn man in Aktien investiert.

    Wichtig ist, dass man, bevor man ein virtuelles Aktiendepot eröffnet, sich selbst die Frage stellt, was einem persönlich wichtig ist. Wer noch keine Aktiendepot Erfahrungen gesammelt hat, der ist etwa gut beraten, wenn er sich nach einem Online Broker umsieht, der ein Demo Aktiendepot anbietet. Mit dem Demo Aktiendepot ist es möglich, völlig gefahrlos die Dienste des Online Brokers ausprobieren zu können, hat aber auch die Möglichkeit, seine Strategien auf die Probe stellen zu können, ob diese tatsächlich erfolgversprechend sind oder nicht.

    Die im Internet zu findenden Aktiendepot Erfahrungen zeigen auch, dass der Demobereich auch von Profis genutzt werden sollte. Vor allem dann, wenn es darum geht, neue Strategien auszuprobieren – hier ist es wichtig, dass das Risiko dann so gering wie möglich ist.

     

    Bei Unzufriedenheit den Online Broker wechseln

    Hat man bereits ein virtuelles Aktiendepot bei einem Online Broker, ist aber nicht zu 100 Prozent zufrieden, so mag es ebenfalls ratsam sein, einen Vergleich anzustellen. Denn wer sich nicht wohl fühlt, der ist gut beraten, wenn er nach Alternativen Ausschau hält. Es gibt derart viele Anbieter, sodass man bei der Wahl des Online Aktiendepots keine Kompromisse eingehen muss. Auch hier sind mitunter Aktiendepot Erfahrungen hilfreich, wenn man unsicher ist, ob man tatsächlich einen Wechsel durchführen sollte bzw. worauf beim Wechsel zu achten ist.

    Auch die Kosten für das Aktiendepot sind nicht zu unterschätzen. Und auch hier ist zu erwähnen, dass bei den Kosten für das Aktiendepot ebenfalls keine Kompromisse einzugehen sind. Man kann sehr wohl in Richtung günstiges Aktiendepot Ausschau halten, da natürlich die Gebühren einen negativen Einfluss auf die Gewinne haben. Das heißt, die Frage, was kostet ein Aktiendepot, sollte keinesfalls ignoriert werden.

    Unsere Aktiendepot Empfehlungen

    justTRADE
    98/100
    justTRADE Erfahrungen
    Zum Anbieter
    Trade Republic
    97/100
    Trade Republic Erfahrungen
    Zum Anbieter
    Smartbroker
    97/100
    Smartbroker Erfahrungen
    Zum Anbieter

     

    Seriösen Anbieter kann durchaus das Vertrauen geschenkt werden

    Es gibt einige Online Broker, die damit werben, ein attraktives Online Aktiendepot zur Verfügung zu stellen – mitunter wird auch damit geworben, das günstigste Aktiendepot zur Verfügung zu stellen. Zudem gibt es auch hin und wieder Bonusangebote, die durchaus vielversprechend erscheinen. Wichtig ist, dass man sich aber nicht nur von Werbeeinblendungen beeinflussen lässt, sondern auch die im Internet zu findenden Aktiendepot Erfahrungen der jeweiligen Online Broker berücksichtigt. So auch, wenn man der Frage nachgeht, handelt es sich wirklich um das günstigste Aktiendepot?

    Fakt ist, dass seriöse Anbieter auch seriöse Bonusangebote präsentieren – man muss hier keine Angst davor haben, dass man den Bonus nicht bekommt oder gegebenenfalls die Bonusbedingungen derart fragwürdig sind, dass man am Ende als Verlierer vom Platz geht.

    Apropos seriös: Der Online Broker, der das Online Aktiendepot zur Verfügung stellt, sollte im Vorfeld gut durchleuchtet werden. Dabei geht es nicht nur um das Angebot, sondern auch um die Frage, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Stellt man etwa fest, es gibt Zweifel an der Seriosität, eben, weil die Aktiendepot Erfahrungen eine klare Sprache sprechen, dann ist auch der Punkt, dass man das günstigste Aktiendepot ist, nicht mehr interessant.

     

    5 Punkte, die unbedingt zu beachten sind

    Führt man einen Vergleich durch, so sind die nachfolgenden fünf Merkmale unbedingt zu berücksichtigen, um so für sich die Frage klären zu können, ob es sich um ein empfehlenswertes virtuelles Aktiendepot handelt oder nicht:

    1. Ist der Online Broker reguliert? Nur dann, wenn im Hintergrund eine Regulierungsbehörde darauf achtet, dass hier alle Regeln eingehalten werden, mag es ratsam sein, den Dienst in Anspruch zu nehmen. Das günstigste Aktiendepot macht keinen Sinn, wenn es a) keine Regulierung gibt und/oder b) die Aktiendepot Erfahrungen derart negativ sind, dass man schon im Vorfeld weiß, hier wird man auf lange Sicht nicht glücklich werden.
    2. Wer ein virtuelles Aktiendepot nutzen will, der sollte unbedingt auf die Gebühren achten. Die Frage, was kostet ein Aktiendepot, muss beantwortet werden können. Denn die Kosten für ein Aktiendepot sind nicht zu unterschätzen. Das virtuelle Aktiendepot mag zwar in der Regel beim Online Broker günstiger als bei der Filialbank sein, dennoch gibt es den einen oder anderen Anbieter, der hier relativ hohe Kosten für das Aktiendepot verlangt. Somit ist auch die Frage, was kostet ein Aktiendepot, bei einem Online Broker zu berücksichtigen.
    3. Neben der Frage, was kostet ein Aktiendepot, geht es auch um das Angebot selbst, das zur Verfügung gestellt wird. Welche Aktiengesellschaften stehen zur Verfügung? Über welche Handelsbörsen kann man überhaupt in weiterer Folge investieren? Wird nur das reine Investieren angeboten oder ist es auch möglich, dass man mit dem Preis einer Aktiengesellschaft spekuliert – Stichwort: CFD Trading? Ein günstiges Aktiendepot mag eine breite Vielfalt anbieten können, es gibt aber auch günstige Aktiendepots, die hier überhaupt nicht überzeugen, da ein nur sehr geringes Angebot präsentiert wird.
    4. Gibt es ein Demo Aktiendepot? Eine Frage, die vor allem für Anfänger interessant ist. Denn mit dem Demo Aktiendepot kann man völlig gefahrlos die Dienste der Plattform in Anspruch nehmen und bestimmte Strategien ausprobieren. Wichtig ist, dass man im Vorfeld klärt, ob die Demo Aktiendepot kostenlos ist bzw. unbegrenzt zur Verfügung steht oder nach einer gewissen Zeit abläuft. In der Regel fallen keine Kosten für das Aktiendepot an, wenn es sich um eine Demoversion handelt.
    5. Zuletzt sollte man noch darauf achten, wie die Aktiendepot Erfahrungen aussehen. Stellt man fest, die Aktiendepot Erfahrungen sind überwiegend negativer Natur, dann ist es wohl besser, sich gegen den Anbieter zu entscheiden und seinen Blick in Richtung eines anderen Online Brokers, wie Zulutrade oder Interactive Brokers zu drehen.

     

    Das beste Online Aktiendepot

    Jedes virtuelle Aktiendepot mag im Prinzip gleich sein, aber es gibt ein paar nicht zu außer Acht lassende Unterschiede. Denn natürlich geht es in erster Linie darum, dass in dem Online Aktiendepot – wie der Name schon verrät – Aktien bzw. Wertpapiere aufbewahrt werden.

    Aber es gibt ein paar Punkte, die dazu führen, ob es sich um ein empfehlenswertes oder eher nicht empfehlenswertes Online Aktiendepot handelt. Hier helfen nicht nur direkte Vergleiche weiter, sondern auch Aktiendepot Erfahrungen, die die Kunden gemacht haben.

    Online Broker, die ein empfehlenswertes virtuelles Aktiendepot anbieten, müssen nicht immer das günstigste Aktiendepot präsentieren, sondern überzeugen etwa, wenn ein faires wie transparentes Gebührenmodell verfolgt wird. Auch wenn die Frage, was kostet ein Aktiendepot, beantwortet werden muss, ist es nicht unbedingt erforderlich, das günstigste Aktiendepot zu wählen.

    Es kommt mehr auf das Preis-Leistungs-Verhältnis an. Was bekommt man also für sein Geld? Und es geht auch um die eigene Strategie. Mitunter kann die Strategie, die man verfolgt, die Gebühren in die Höhe treiben, aber auch relativ niedrig halten.

    Vor allem ist für sich selbst zu klären, was einem persönlich wichtig ist – was muss also das Online Aktiendepot bieten? Nur dann, wenn man eine Antwort auf diese Frage hat, wird man am Ende den für sich besten Online Broker mit dem besten Angebot bezüglich Online Aktiendepot finden können.

     

    Objektiv zu beurteilende Punkte in Kombination mit Aktiendepot Erfahrungen

    Es mag letztlich gar nicht so einfach sein, wie man zu dem Ergebnis kommt, welcher Anbieter das beste Online Aktiendepot zur Verfügung stellt. Auch unsere Experten werden hier immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Wobei zu sagen ist, dass im Zuge des direkten Vergleichs vorwiegend Punkte herangezogen werden, die objektiv beurteilt werden können. Was das bedeutet?

    Es geht in erster Linie nicht um das Design des Internetauftritts, sondern um die Breite des Angebots, die Vielfalt an Einzahlungsmethoden oder auch um den Kundenservice. Denn man kann schon im Zuge des Vergleichs sagen, dass es sich um ein günstiges Aktiendepot handelt oder mitunter ein breites Angebot zur Verfügung gestellt wird.

    Dass die Online Broker, die im Vergleich herangezogen werden, allesamt seriös sind, versteht sich natürlich von selbst. Denn nur dann, wenn man weiß, das Angebot wird von einem regulierten Online Broker zur Verfügung gestellt, kann man sich mit den weiteren Punkten befassen.

    Die Regulierung – Sicherheit steht an erster Stelle

    Bei der Regulierung spielt die Niederlassung des Online Brokers eine wesentliche Rolle. So ist die Cyprus Securities and Exchange Commission – die CySEC – für Online Broker zuständig, die ihren Sitz in Zypern haben. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht – die BaFin – kümmert sich hingegen um all jene Anbieter, die in Deutschland daheim sind.

    Das Angebot – Gibt es eine breite Vielfalt?

    Wer in Aktien investieren will, der möchte eine breite Vielfalt geboten bekommen. Dabei geht es nicht nur darum, ob die großen Unternehmen verfügbar sind, sondern auch um eher kleinere Aktiengesellschaften – je breiter das Angebot, umso besser.

    Die Gebühren – Was kostet ein Aktiendepot?

    Was kostet ein Aktiendepot? Gebühren nagen letztlich an den Gewinnen. Natürlich heißt das nicht, man muss sich für das günstigste Aktiendepot entscheiden und die restlichen Kriterien ignorieren, sondern es geht darum, dass man feststellt, ob ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis gegeben ist oder nicht. Die Kosten für ein Aktiendepot sind also auf keinen Fall zu unterschätzen.

    Die Einzahlungen

    Ob Banküberweisung, Kreditkarte oder Sofortüberweisung wie PayPal. Jeder Online Broker stellt andere Zahlungsoptionen zur Verfügung. Wichtig ist, dass die favorisierte Methode dabei ist oder zumindest ein Kompromiss gefunden wird, mit dem man ebenfalls leben kann.

    Je nach gewählter Einzahlungsoption kann das Geld sofort am Verrechnungskonto oder erst nach zwei bis vier Werktagen vorhanden sein. Mitunter können aber auch beim günstigen Aktiendepot Ein- wie Auszahlungsgebühren anfallen – hier ist im Vorfeld die Info einzuholen, ob derartige Gebühren verlangt werden.

    Kundensupport

    Auch die Qualität des Supports mag für den Test entscheidend sein. Dabei geht es aber nicht nur um die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, wie man mit den Mitarbeitern Kontakt aufnehmen kann, sondern auch um die Erreichbarkeit. Das heißt, wie viele Stunden pro Tag hat man überhaupt die Gelegenheit, seine Fragen zu stellen? Hier helfen mitunter auch Aktiendepot Erfahrungen weiter, um einen Überblick zu bekommen, wie gut (oder schlecht) der Kundensupport ist.

    Der Demobereich

    Ein Demo Aktiendepot ist immer gut und hat positive Auswirkungen auf die Gesamtbeurteilung. Denn mit der Demo Aktiendepot werden Anfänger angesprochen. Hier wird eindeutig vermittelt, dass man zu Beginn erst einmal ungefährlich in die Materie eintauchen kann, bevor man sein Geld investiert.

    Die Aktiendepot Erfahrungen

    Viele Berichte und Vergleiche basieren nur auf theoretischen Punkten, die von Seiten des Anbieters in den Raum gestellt werden. Jedoch achten unsere Experten auch auf die im Internet zu findenden Aktiendepot Erfahrungen. So bekommt man einen Überblick, wie es den Kunden mit dem Broker ergangen ist bzw. wie zufrieden sie waren bzw. noch immer sind.

    Die 5 besten Aktiendepot Anbieter:

    98/100
    Bewertung
    BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    justTRADE Aktien
    justTRADE Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    Highlights
    • Mehr als 7.300 Wertpapiere vorhanden
    • Mindestordervolumen 500 €
    • Handel an der LS Exchange sowie Quotrix
    97/100
    Bewertung
    Überweisung
    BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    Trade Republic Aktien
    Trade Republic Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    Highlights
    • Über 6.500 Aktien zur Auswahl
    • Aktien-Sparpläne erhältlich
    • Keine Depotgebühren
    97/100
    Bewertung
    Kreditkarte
    BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    Smartbroker Aktien
    Smartbroker Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    Highlights
    • Über 7.000 deutsche und internationale Titel
    • Bereits ab 0 € Handelskosten
    • Sicheres traden durch SecurePlus App
    96/100
    Bewertung
    Überweisung
    BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    CapTrader Aktien
    CapTrader Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    Highlights
    • Mehr als 1 Mio. Wertpapiere handelbar
    • Niedrige Handelskosten
    • Kostenlose Kontoführung inklusive
    95/100
    Bewertung
    PayPal
    CySEC - Cyprus Securities and Exchange Commission
    eToro Aktien
    eToro Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    Highlights
    • Kein max. Limit
    • Spread 0,09% CFD
    • Niedrige Gebühren

     

    Nicht zufrieden mit dem aktuellen Depot? Broker-Vergleich starten!

    Arbeitet man bereits mit einem Online Broker, der ein Online Aktiendepot zur Verfügung stellt, ist aber nicht zu 100 Prozent glücklich mit dem Angebot, so sollte man nicht zögern, einen neuen Vergleich durchzuführen. Denn mit unserem Werkzeug, das wir hier anbieten, wird man relativ schnell eine Alternative finden, mit der man zufrieden sein wird.

    Natürlich ist im Vorfeld zu klären, warum man unzufrieden ist. Liegt es am Angebot? Oder ist das Online Aktiendepot zu teuer? Geht es um den Preis, so ist die Frage zu klären, was kostet ein Aktiendepot? Vor allem dann, wenn man sich für einen anderen Anbieter entscheidet.

     

    Wichtige Aktiendepot Punkte – ein Überblick

    Wichtig ist, dass bei der Suche nach einem Online Aktiendepot berücksichtigt, welche Bedürfnisse man hat. Geht es darum, das günstigste Aktiendepot zu finden, so ist es wohl unerheblich, wie breit das Angebot ist. Wer hingegen ständig die Möglichkeit haben will, seine Fragen zu stellen, weil man unsicher ist, so wird wohl der Kundensupport das Argument Nummer 1 sein, wenn es darum geht, das für sich beste Online Aktiendepot zu finden.

     

    • Objektive Eigenschaften werden berücksichtig

    Wichtig ist, dass man die wichtigsten Faktoren mitberücksichtigt, die auch objektiv beurteilt werden können. Dazu gehört etwa die Seriosität. Der Online Broker, der das Online Aktiendepot anbietet, muss reguliert sein. Gibt es zudem Hinweise, basierend auf den Aktiendepot Erfahrungen, dass hier unseriöse Machenschaften verfolgt werden, dann ist es wichtig, sich gegen den Anbieter zu entscheiden.

    In weiterer Folge geht es um die Frage, was kostet ein Online Aktiendepot. Denn die Gebühren sind natürlich ausschlaggebend, da sie einen Einfluss auf die Rendite haben. Bei einigen Online Aktiendepots gibt es eine Flatrate, bei einigen Online Brokern wird auf eine Kommission verzichtet, dafür mag der Spread wieder eine Spur höher sein. Auch hier gibt es mit Sicherheit die eine oder andere Aktiendepot Erfahrung im Internet, die davon handelt, ob es sich um einen kostengünstigen Anbieter handelt oder mitunter immer wieder Kosten ans Tageslicht kommen, mit denen man nicht gerechnet hätte.

    Wichtig ist, dass man für sich klären kann, ob es sich um ein transparentes Gebührenmodell handelt, um ausschließen zu können, dass es versteckte Kosten beim Aktiendepot gibt, die sodann für böse Überraschungen sorgen können. Denn so verlockend das virtuelle Aktiendepot auch sein mag: ist man unsicher, so sollte man sich lieber für einen anderen Online Broker entscheiden.

    In weiterer Folge geht es um die Produkte. Auch wenn in erster Linie nur Aktiengesellschaften von Bedeutung sein sollten, so mag doch das volle Angebot berücksichtigt werden. Gibt es Investmentfonds, Devisenhandel, ETFs oder auch Futures wie Kryptowährungen?

     

    • Gibt es eine Anwendung für mobile Endgeräte?

    Zudem ist noch zu klären, ob es eine App gibt, um auch von unterwegs am Handel teilnehmen zu können. Je nach Strategie mag es nämlich wichtig sein, schnell zu reagieren. Zudem sollte man in Erfahrung bringen, ob die App, um auf das virtuelle Aktiendepot zugreifen zu können, für iOS und/oder Android genutzt werden kann. Wobei anzumerken ist, dass Apps von namhaften Online Brokern fast immer auf beiden Betriebssystemen genutzt werden können.

     

    • Der Demobereich: Ein Pluspunkt, aber keine Voraussetzung

    Zuletzt mag die Demo Aktiendepot noch von Bedeutung sein. Ein Online Broker, der eine Demo Aktiendepot anbietet, macht von Anfang an klar, ein Anbieter für Anfänger zu sein.

     

    Fazit zum idealen Online Aktiendepot

    Es mag schon günstige Aktiendepots geben, die auch durchaus empfohlen werden können. Jedoch ist der Preis nicht das stärkste Argument. Es geht um eine Kombination aus mehreren Punkten. So mag es auch empfehlenswert sein, Aktiendepot Erfahrungen zu berücksichtigen.

    Wichtig ist, dass man von Anfang an klärt, was einem persönlich wichtig ist. Nur dann wird man auch in Erfahrung bringen können, wer das beste Online Aktiendepot zur Verfügung stellt, um sodann sein Geld in Aktiengesellschaften investieren zu können.

     

    86/100
    Bewertung
    Consorsbank Highlights
    • Zugang zu mehr als 30 internationalen Börsenplätzen
    • Aktienhandel ab 4,95 € Grundgebühr & zzgl. 0,25 % vom Kurswert
    • Möglichkeit für einen Effektlombardkredit
    Zu Consorsbank
    Redaktionsempfehlung für Aktien
    Nach oben
    Schließen
    ×
    Dein Bonus Code:
    Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
    Zum Anbieter