Freie Presse - Nachrichten aus Chemnitz, dem Erzgebirge & Vogtland
Anzeige
In Zusammenarbeit mit GrowthLeads Finance Ltd.

comdirect Kosten 2024

Zuletzt aktualisiert am 10.06.2024
Inhaltlich geprüft durch: Cristian Fuentes

Provisionsfreien Handel entdecken und Kosten sparen bei comdirect

Die comdirect Kosten transparent und fair beurteilen – das ist unser Ziel im umfangreichen comdirect Test. Was erwartet Trader, wenn sie ETFs und andere Finanzprodukte handeln? Welche comdirect Gebühren fallen für die Depotführung an? Alle Antworten darauf gibt es im ausführlichen Erfahrungsbericht.

Die gute Nachricht vorab: Die comdirect Depot Kosten können sich Trader sparen. Besonders reizvoll, denn es warten unzählige Finanzprodukte für den Vermögensaufbau. Die schlechte Nachricht: Von comdirect Negativzinsen bleiben Kontonutzer nicht verschont. Wie sich die Negativzinsen umgehen lassen, verraten wir mit ein paar leicht umzusetzende Tipps.

comdirect Kosten: Was müssen Kunden überhaupt zahlen?

Die comdirect Gebühren setzen sich aus verschiedenen Positionen zusammen. Schließlich hat der Anbieter aus Quickborn (100-prozentige Tochter der Commerzbank) viel zu bieten:

  • Banking
  • Geldanlagen/Trading

Durch die verschiedenen Angebote gestalten sich die comdirect Kosten ebenfalls variabel. Damit jeder maximale Transparenz bei den Gebühren, dem comdirect Verwahrentgeld und anderen möglichen Kostenpositionen erhält, gehen wir im Test schrittweise vor.

comdirect
4.2/5
comdirect Aktien
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
comdirect Highlights
  • Angebot fällt sehr umfassend aus
  • Kann beim börslichen Wertpapierhandel voll und ganz überzeugen
  • Sehr günstige Handelskonditionen

 

comdirect Kosten für Girokonto und Co.

Viele Kunden profitieren bei comdirect von der Komplettlösung: Girokonto und Trading-Möglichkeiten. Deshalb ist es im Test nur folgerichtig, dass wir uns auch mit den comdirect Gebühren für das Girokonto und seinen Zusatzleistungen befassen. Grundsätzlich gibt es das Konto völlig kostenfrei, sofern eine Mindesteinzahlung von monatlich 700 € erreicht wird.

Gratis steht für das Girokonto auch die Visa-Debitcard oder die Debitcard von comdirect zur Verfügung. Wer sich mehr Kartenluxus gönnen möchte, entscheidet sich für die klassische Kreditkarte für monatlich 1,90 €. Damit gibt es viele Vorzüge, darunter:

  • Möglichkeit zur Ratenzahlung
  • zusätzlicher Versicherungsschutz beim Kauf von Produkten

Neben dem klassischen Girokonto gibt es auch die Plus-Variante. Hier fallen jedoch comdirect Kosten an: 14,90 €/Monat. Die zusätzlichen comdirect Gebühren können sich lohnen, denn es gibt unzählige Extras:

  • zwei kostenlose Karten
  • uneingeschränkte kostenlose Bargeldabhebung
  • bevorzugter Kundenservice
  • Visa-Kreditkarte im exklusiven Design
  • Bargeld Plus
  • Reise-Sorglos-Paket

Die Kosten für das Girokonto sind zwar monatlich enorm, dennoch könnte sich dies vor allem für Vielreisende lohnen. Der Freiraum, überall weltweit unproblematisch Bargeld abheben zu können: unbezahlbar. Außerdem liefert das Girokonto eine gute Grundlage, um beispielsweise darüber Transaktionen für das Depot bei comdirect für Trading-Aktivitäten vorzunehmen.

 

comdirect Depot Kosten: gratis ins Trading-Vergnügen einsteigen

Wer die interessanten Finanzprodukte bei comdirect nutzen möchte, muss ein Depot eröffnen. Das geht online völlig unproblematisch und dauert nur wenige Minuten. Darüber können dann Wertpapiere, ETFs und andere Finanzprodukte komfortabel (sogar per comdirect App) gehandelt werden.

Erfreulicherweise fallen keine comdirect Depot Kosten hierfür an. Zumindest sind die ersten drei Jahre kostenfrei und alle weiteren auch unter bestimmten Voraussetzungen:

  • mindestens 2 Trades/Quartal
  • mindestens eine Ausführung im Sparplan
  • Nutzung des Girokontos bei comdirect

Wer keine dieser drei Aktivitäten vorweisen kann, zahlt 1,95 €/Monat.

comdirect
4.2/5
comdirect Aktien
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
comdirect Highlights
  • Angebot fällt sehr umfassend aus
  • Kann beim börslichen Wertpapierhandel voll und ganz überzeugen
  • Sehr günstige Handelskonditionen

 

comdirect Kosten für die Handelsaktivitäten: Aktien

Wertpapiere börslich und außerbörslich handelt es bei comdirect gar kein Problem. Hierfür stehen Investoren mit ihrem Depot mehr als 2.000 Wertpapiere zur Verfügung. Die Konditionen variieren allerdings, denn gehandelt werden kann im In- und Ausland an verschiedenen Börsenplätzen.

Die comdirect Gebühren bzw. Orderentgelte für Online-Aktienhandel sehen wie folgt aus:

  • 4,90 €+ 0,25 % vom Ordervolumen
  • bis 2.000 € Volumen mindestens 9,90 € bzw. max. 59,90 €

Weitere Entgelte für Kommissionsgeschäfte fallen auch an. Beim Handel über gettex, LS Exchange, Quotrix, Tradegate, Xetra sind es börsenplatzabhängig 0,0025 %, mindestens 2,50 €.

Die comdirect Gebühren für den Handel an Parkettbörsen werden mit 0,005 % und mindestens 5 € kalkuliert. Möglich ist der Handel bei den Börsenplätzen:

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • München
  • Stuttgart

Orders im LiveTrading (außerbörslicher Handel bei comdirect) sind ohne Kosten realisierbar. Allerdings sind die Gebühren für den Aktienhandel im Ausland etwas anders. Das Grundentgelt und die Orderprovision liegen bei 7,90 € zu möglich 0,25 % abhängig vom Volumen. Bis 2.000 € Volumen werden Kosten von mindestens 12,90 €, maximal 62,90 €, fällig. Hinzu kommen die anfallenden Fremdspesen, welche die comdirect Kosten in die Höhe treiben.

 

comdirect Kosten für CFD-Handel

Neben den Wertpapieren gehören auch Differenzkontrakt zum interessanten Anlage-Kosmos bei dem Anbieter aus Quickborn. Die Gebühren bzw. Kostenaufwendungen dafür sehen wie folgt aus:

  • Kontoführung gratis
  • Erteilung von Limit-Aufträgen: gratis
  • Verrechnungskonto: kostenlos

Die Provisionen für den CFD-Handel lässt sich nicht pauschal kalkulieren, denn sie ist abhängig von den Basiswerten. Die comdirect Kosten für Aktien-CFDs liegen beispielsweise bei 0,10 % (mindestens 4,90 €, maximal 59,90 €) für Index-Futures (DAX-Futures) hingegen fallen nur Kosten von 0,01 % (mindestens 4,90 €, maximal 59,90 €) an. Alle anderen Index-Futures werden mit einer Provision von 0,02 % (mindestens 4,90 €, maximal 59,90 €) abgerechnet.

Kostenlos können hingegen CFDs auf folgende Basiswerte gehandelt werden:

  • Währungen
  • Rohstoffe
  • Edelmetalle
  • Anleihen
  • Indizes

Wer seine Orders über das Telefon platzieren möchte, muss mit comdirect Kosten von 4,90 € pro Auftragserteilung rechnen.

comdirect
4.2/5
comdirect Aktien
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
comdirect Highlights
  • Angebot fällt sehr umfassend aus
  • Kann beim börslichen Wertpapierhandel voll und ganz überzeugen
  • Sehr günstige Handelskonditionen

 

comdirect Gebühren für ETFs

Die Auswahl der Finanzprodukte ist enorm, sodass es kaum verwundert, dass auch die ETFs bei comdirect dazugehören. Trader können sich sogar Sparpläne ab 25 € monatlich sichern. Zur Verfügung stehen mehr als 2.000 ETFs, viele davon sogar ohne comdirect Gebühren.

Im Test zeigte sich, dass hier ETF-Order 4,90 € als Grundentgelt und zuzüglich 0,25 % Provision gezahlt wird. Mindestens fallen comdirect Kosten in Höhe von 9,90 €, maximal 59,90 € an. Trader sollten auch wissen, dass Zusatzkosten in Form von börsenplatzabhängigen Entgelten oder Courtage anfallen könnten.

Bei der Ausführung von Sparplänen gibt es erfreulicherweise keinen Ausgabeaufschlag. Stattdessen werden 1,5 % vom Ordervolumen pro Transaktion und ETF kalkuliert. Ohne Zusatzkosten können Trader ihrer Sparpläne:

  • Einrichten
  • Anpassen
  • Aussetzen
  • Löschen

Wer seinen Sparplan mindestens einmal pro Quartal ausführt, kann sich die comdirect Kosten dafür sparen.

 

comdirect Kosten für Fonds

Es stehen mehr als 10.000 Fonds von 150+ Gesellschaften zur Verfügung. Gut möglich, dass dafür auch variable comdirect Gebühren anfallen. Alle Fonds werden mit einem Discount von 25 % für comdirect Kunden angeboten. Einige Stellen sogar 50 % Sparpotenzial als Discount zur Verfügung.

Im Test haben wir einige Gesellschaften und ihre Discount-Möglichkeiten analysiert. Das Ergebnis:

  • 25 % Discount beispielsweise bei Acatis, AllianceBernstein oder Ampega
  • 50 % Discount gibt es u. a. bei Amundi, AXA Investment, Aberdeen

Die Depotführung, welche für das Fonds-Invest notwendig ist, gibt es kostenfrei dazu. Voraussetzung dafür: die Erfüllung der Konditionen, wie beispielsweise die Nutzung des comdirect Girokontos.

comdirect
4.2/5
comdirect Aktien
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
comdirect Highlights
  • Angebot fällt sehr umfassend aus
  • Kann beim börslichen Wertpapierhandel voll und ganz überzeugen
  • Sehr günstige Handelskonditionen

 

comdirect Gebühren für Optionen und Futures

Natürlich dürfen bei comdirect auch die Optionen als Anlagemöglichkeit nicht fehlen. Hier herrscht ebenfalls maximale Transparenz. Ohne comdirect Depot Kosten können Trader zuschlagen und unter konkurrenzfähigen Konditionen agieren.

Kosten für die Aktienoptionen werden pro Kontrakt beispielsweise mit 2,50 € (mindestens 19 € pro Ausführung) veranschlagt. Indexoptionen pro Kontrakt haben Kosten in Höhe von 4,50 €) mindestens 19 €/Aufschlag). ETF-Optionen haben die gleichen Konditionen.

 

comdirect Kosten und Konditionen für Zertifikate und andere Anlageprodukte

Einen weiteren Teil der Finanzprodukte machen auch die Zertifikate und Optionsscheine bei comdirect aus. Die Kosten dafür variieren. Insgesamt stehen über 900.000 Zertifikate bei zahlreichen Partnern zur Verfügung, darunter sogar zahlreiche mit Sparplanmöglichkeit. Der Handel ist bei 3 Premium-Partnern für 3,90 € mit einer FlatFee möglich. Null Euro Orderentgelt gibt es ebenfalls bei ausgewählten Aktionen.

Bei den Optionsscheinen gibt es ebenfalls interessante Auswahlmöglichkeiten. Auch sie werden mit der FlatFee bei drei Premium-Partner Angebot. Ideal für alle, die etwas mehr von ihrem Trading-Horizont wollen und ambitionierter agieren. Der Vorteil: die comdirect Gebühren halten sich hier durch die Pauschalbeträge in Grenzen und sind besser kalkulierbar.

comdirect
4.2/5
comdirect Aktien
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
comdirect Highlights
  • Angebot fällt sehr umfassend aus
  • Kann beim börslichen Wertpapierhandel voll und ganz überzeugen
  • Sehr günstige Handelskonditionen

 

comdirect Negativzinsen: müssen Trader sie wirklich zahlen?

Seit 2021 haben einige Banken damit begonnen, Negativzinsen bzw. ein Verwahrentgelt zu erheben. Wer zu viel Guthaben auf dem Konto oder im Depot hat, muss dafür eine Strafzahlung leicht. Gibt es die comdirect Strafzinsen ebenfalls und wenn ja, wie hoch sind sie?

Im Test zeigt sich leider, dass es tatsächlich zu einer Berechnung vom comdirect Verwahrentgelt kommt. Das betrifft vor allem Neukunden, denn Bestandskunden sind davon (noch) ausgenommen. Zum 1. November 2021 erhebt comdirect Negativzinsen. Diese werden nach Eröffnung des Kontos bzw. Depots gestaffelt:

  • Eröffnung vor 17.1. 2020: Es werden (noch) keine comdirect Strafzinsen erhoben. Allerdings kann es bei hohen Einlagen zu Individualabsprachen kommen.
  • Öffnung zwischen 17.1.2020 und 31.12.2020: Um das comdirect Verwahrentgelt zu vermeiden, ist eine Freibetragsgrenze von 250.000 € angesetzt. Das gilt nur bis 31.10.2021. Ab 1.11.2021 ist die Freigrenze auf 100.000 € festgesetzt.
  • Eröffnung zwischen 14.12.2020 der 9. Mai. 2021: Kunden müssen comdirect Negativzinsen in Höhe von 0,5 % p. a. zahlen. Dieser Wert bezieht sich auf eine Sichteinlage von mehr als 100.000 €.
  • Eröffnung zwischen 10.5.2021 bis 30.6.2021: Das comdirect Verwahrentgelt ist mit einer Sichteinlage über 100.000 € auf 0,5 % p. a. festgesetzt, ab dem 1.7.2021 gilt: die Reduktion der Sichteinlage auf über 50.000 €. Bedeutet für Kunden, dass sie bereits ab einer Sichteinlage über 50.000 € 0,5 % Strafzinsen bei comdirect zahlen.
  • Eröffnung nach 30.6.2021: Hier gilt generell ein comdirect Verwahrentgelt von 0,5 % p. a. mit einer Sichteinlage über 50.000 €.

Die Erfahrungen zeigen, dass clevere Kunden diese comdirect Kosten und Steuern vermeiden können. Notwendig dafür: investieren. comdirect bietet mit Wertpapieren, ETFs und anderen Finanzprodukten interessante Möglichkeiten. Das Guthaben bis 50.000 € kommt (noch) ohne comdirect Negativzinsen aus. Beträge darüber sollten clevererweise in Sparpläne und Co. investiert werden.

 

comdirect Kosten für Weiterbildung: müssen sie tatsächlich gezahlt werden?

Viele Banken und Broker stellen ihre Beratungsleistungen nicht kostenfrei zur Verfügung. Für Trading-Anfänger besonders schwer, denn ihnen fehlt die Grundlage zum kostenfreien Lernen. comdirect geht einen anderen Weg und richtet sich auch an weniger erfahrene und ambitionierter Trader.

Wer möchte, kann das umfangreiche Wissensportal nutzen oder sich in der eigenen Community austauschen. Hier werden interessante Themen wie Finanzprodukte, aktuelle Möglichkeiten zum Vermeiden der Strafzinsen und Co. diskutiert. Der Weiterbildungsbereich kommt ohne zusätzliche comdirect Kosten aus, sogar mit einem comdirect Demokonto. Speziell für den Handel mit Differenzkontrakten hat sich comdirect etwas Besonderes einfallen lassen: ein kostenloses Depot mit 50.000 € Startguthaben. Besser geht der risikolose Trading-Einstieg mit Lerneffekt nicht, oder?

comdirect
4.2/5
comdirect Aktien
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
comdirect Highlights
  • Angebot fällt sehr umfassend aus
  • Kann beim börslichen Wertpapierhandel voll und ganz überzeugen
  • Sehr günstige Handelskonditionen

 

comdirect Kosten FAQ

Wie hoch sind die comdirect Kosten für die Depotführung?

Die Depotführung ist für neue Trader kostenfrei, zumindest in den ersten drei Monaten. Im Anschluss kostet die Depotführung monatlich 1,90 €, theoretisch. Clevere Trader wissen allerdings, wie sie diese comdirect Gebühren sparen. Wer beispielsweise ein Girokonto bei comdirect hat oder mindestens eine Sparplanausführung im Quartal vornimmt, spart sich die Gebühren für die Depotführung und kann ein kostenloses Aktiendepot in Anspruch nehmen.

Was kostet die Weiterbildung bei comdirect?

Erfreulicherweise gibt es die Weiterbildungsangebote ohne comdirect Gebühren. Wer sich über die Grundlagen der Märkte, seiner Handelsmöglichkeiten oder anderen Themen informieren möchte, schaut sich im umfangreich gestalteten Wissensbereich um. Verfügbar sind auch zahlreiche Tipps anderer Trader in der Community. Online-Seminare zu spezifischen Themen gibt es ebenfalls immer wieder zu abwechselnden Terminen, meist sogar ebenfalls kostenlos.

Was muss ich für die Ausführung der Sparpläne bezahlen?

Es gibt unzählige Sparplanmöglichkeiten bei comdirect. Für die Ausführung müssen Trader gar nichts zahlen. Auch die Nutzung des Sparplan-Finders ist kostenfrei möglich. Die Ausführung der Sparpläne beginnt ab 25 € Änderungen, Löschungen oder Aussetzungen werden ohne Zusatzkosten realisiert.

Wie hoch sind die comdirect Gebühren für die Trading-Plattform?

Die Plattform der comdirect ist innovativ gestaltet und bietet Tradern viele Möglichkeiten. Nutzbar ist die sogar mobil mit Echtzeitkursen. Der Clou: comdirect Gebühren fallen für die Nutzung gar nicht an.

Wie hoch sind die comdirect Negativzinsen?

Seit November 2021 gehört auch comdirect zudem Kreis der Anbieter, welcher Negativzinsen erhebt. Abhängig davon, wie lange die Kunden bereits einen Account bei comdirect haben, sind die Zinsen gestaffelt. Grundsätzlich gilt: 0,5 % ab mindestens 50.000 € Sichteinlage. Wer seinen Account länger hat, darf sich zumindest temporär über eine erhöhte Sichteinlage freuen. Clevere Kunden umgehen die Zahlung der Negativzinsen und nutzen das überschüssige Guthaben, um beispielsweise in Fonds zu investieren.

 

Unsere Erfahrungen mit den comdirect Kosten im Fazit

Die comdirect Gebühren sind äußerst variable, wie das Trading- und Kontoangebot selbst. Erfreulicherweise gibt es Girokonto und Depot ohne monatliche Kosten. Wer die tausenden Finanzprodukte nutzen möchte, muss allerdings mit variablen comdirect Gebühren rechnen. Sie bestehen nicht nur aus der Ausführung der Orders, sondern häufig auch aus Entgelten für Börsenplätze und Co. Nicht zu vergessen die comdirect Negativzinsen, denn sie fallen tatsächlich seit November 2021 an. Abhängig von der Eröffnung des Kontos/Depots müssen 0,5 % Entgelt auf Sichtguthaben ab 50.000 € gezahlt werden. Clevere Kunden umgehen diese Kosten und investieren einfach. Möglichkeiten bietet comdirect dafür genug.

comdirect
4.2/5
comdirect Aktien
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
comdirect Highlights
  • Angebot fällt sehr umfassend aus
  • Kann beim börslichen Wertpapierhandel voll und ganz überzeugen
  • Sehr günstige Handelskonditionen

Weitere Erfahrungsberichte

Sonstige

Mehr anzeigen
Top Anbieter
Weitere Finanz-Ratgeber
Mehr anzeigen
Banken und Kredit Erfahrungen
Mehr anzeigen
Neueste News
Entscheidung der EU-Kommission: Strafzölle auf EU-Autos aus China sollen kommen
Dass die Auseinandersetzungen zwischen Washington und Peking rund ...
Reallöhne mit starken Plus – Inflation leicht im Aufwind
Die Wahrnehmung von Bürgerinnen und Bürger, die dieser ...
Leichtes Wirtschaftswachstum und Warnungen vor einem neuen Handelsstreit
Lange musste die deutsche Wirtschaft auf diesen Moment ...
EU-Handelskammer: Unzufriedenheit mit Chinageschäft wächst in Europa
Nicht allein die deutschen Autobauer erzielen einen großen ...
Politik und Institute: Wirtschaft zum Frühjahr im Erholungsmodus
Im Hinblick auf den derzeitigen Stand der deutschen ...
Unser Team
Werner WassicekChristian BeckerThomas FischerKrystyna TrushynaCristian Fuentes
Werner Wassicek
Werner Wassicek
Redakteur
Christian Becker
Christian Becker
Redakteur
Thomas Fischer
Thomas Fischer
Medizinischer Berater
Krystyna Trushyna
Krystyna Trushyna
Sprach- & Kulturenthusiastin
Cristian Fuentes
Cristian Fuentes
Redakteur

Rechtlicher Hinweis: Voraussetzung für die Nutzung unserer Website ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die Beachtung der für den jeweiligen Nutzer geltenden Glücksspielgesetze. Darüber hinaus sind die AGB der Wettanbieter zu beachten. Teilnahme an Glücksspiel ab 18 Jahren – Glücksspiel kann süchtig machen – Hilfe finden Sie auf www.bzga.de – 18+ | Erlaubt | AGB gelten

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

18+BZgAGlücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.Check dein SpielSSL
Schließen
Handeln Sie mit Zuversicht! Exklusive Broker-Angebote, um Ihren Handel zu verbessern.
Freedom24
Freedom24
  • über 40.000 Aktien im Angebot
  • Zugriff auf alle Börsen weltweit
  • sehr benutzerfreundlich
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
ActivTrades
ActivTrades
  • Geringe Gebühren
  • Demokonto vorhanden
  • Ausgezeichneter Broker
68% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld
Zum Anbieter
Capital.com
Capital.com
  • Attraktives Aktien-CFD-Angebot
  • Transparente Gebühren
  • Kostenloses Demokonto
75% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld
Zum Anbieter
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von comdirect hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter