• Regionen
  • Sachsen & die Welt
  • Wohin
  • Abo & Service
  • Anzeigen & Märkte
  • DeltaStock wird nicht mehr von uns empfohlen.
    Bei diesen Top3 Alternativen bist du bestens aufgehoben:

    DeltaStock Erfahrungen und Test 2022

    DeltaStock Erfahrungen und Test 2022: CFD-Spezialist heißt Trader willkommen

    Der DeltaStock Test ist schon seit Brokerbestehen 1998 möglich. Seither hat sich der aus Bulgarien stammende Anbieter einen Namen in der Branche gemacht. Ursächlich dafür vor allem das riesige Angebot rund um CFDs. Insgesamt gibt es 1.000+ Basiswerte zur Auswahl. Neben mehr als 80 Devisen gehören auch Aktien, digitale Währungen oder ETFs dazu.

    Trader, die sich selbst von Seriosität, Sicherheit und Kostentransparenz des bulgarischen Brokers überzeugen wollen, könne mit dem Demokonto beginnen. 10.000 € werden spendiert, um ungetrübten Trading-Genuss ohne Risiko zu erleben. Der Wechsel zum Live-Konto ist ab der Einzahlung von 100 € problemlos möglich. Warum sich das lohnt, zeigen die umfangreichen DeltaStock Erfahrungen.

    DeltaStock Pros und Contras:

    • 1.000+ CFDs auf 5+ Basiswerte
    • Demokonto mit 10.000 € virtuellem Guthaben
    • kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten
    • 3 Trading-Plattformen zur Auswahl
    • kein Neukundenangebot
    Unternehmen
    Unternehmen-
    Firmensitz
    Gründungsjahr1998
    CEO-
    Websitewww.deltastock.com
    Verfügbare Sprachen-
    KundensupportTelefon, E-Mail Support
    E-Mail-
    Telefon-
    Lizenz
    BFSC - Bulgarian Financial Supervision Commission
    Verifiziert durch-
    Zahlungsmethoden
    Kreditkarte
    Skrill
    Überweisung
    Visa
    Mastercard
    Mehr anzeigen

    Neukundenangebote und Werbeaktionen bei DeltaStock

    Viele Broker überraschen ihrer Trader mit fulminanten Neukundenangeboten. Was dürfen Trader erwarten, wenn sie erstmalig den DeltaStock Test wagen? Lukrative Neukundenangebote oder Bonusaktionen fehlen im praktischen Test. Dennoch gibt es eine Besonderheit: das kostenlose Demokonto.

    Der Broker stellt unzählige CFDs auf verschiedene Basiswerte, Trading-Wissen und andere Serviceleistungen zur Verfügung. Grund genug, sich Zeit zu nehmen, um alle Angebote in Ruhe und ohne Risiko zu entdecken. Dafür steht das DeltaStock Demokonto zur Verfügung. Trader dürfen sich nach der Eröffnung auf 10.000 € virtuelles Guthaben freuen. Ausreichend, um die zahlreichen Trading-Plattformen, Handelskonditionen und -angebote einem Test zu unterziehen.

    Benutzeroberfläche auch für Anfänger leicht zu bedienen

    Die DeltaStock Bewertung im Test bezieht auch die Usability bzw. Benutzeroberfläche mit ein. Kann der Broker durch Übersichtlichkeit und innovative Features überzeugen? Ja, er kann. Im Test zeigt, dass Aufgeräumtheit dominiert. Im oberen Bereich der Website finden angehende Trader bereits alles, was sie für die schnelle Navigation benötigen:

    • Instruments
    • Platforms
    • Investments
    • Recources
    • May account
    • About us

    Das Wording dieser Übersicht zeigt bereits, dass es hier zu sprachlichen Einschränkungen kommen kann. Im praktischen Test war die Plattform nur in Englisch und zwei weiteren Sprachen verfügt: Russisch und Spanisch. Deutsche Trader, die sich eine Websitegestaltungen eigener Sprache wünschen, kommen hier nicht auf ihre Kosten.

    Dennoch fällt der Eindruck im DeltaStock Test positiv aus, denn die Menüpunkte sind auch in alternativen Sprachen selbsterklärend gestaltet. Zur Verbesserung der Anschaulichkeit tragen zahlreiche Grafiken und Kursbilder bei.

    Registrierung und Anmeldung bei DeltaStock: 2 Accounts zur Wahl

    Im DeltaStock Erfahrungsbericht geht es um die Einfachheit der Anmeldung. Hierbei gilt es, die zwei Kontomodelle zu unterscheiden:

    • Live-Account
    • DeltaStock Demokonto

    Die Registrierung für den Live-Account ist etwas aufwendiger, denn die Überprüfung der Kundendaten ist zwingend erforderlich. Beim Demokonto müssen sich künftig Trader nicht mit ihrem gültigen Ausweisdokument verifizieren, sodass die Registrierung deutlich schneller abläuft.

    Für die Anmeldung des Live-Accounts müssen Trader zunächst die Wahl treffen zwischen:

    • MT5
    • Delta Trading Account

    Mit dem MT5 können Trader CFDs auf Forex, , Gold und Silber sowie Kryptowährungen, Indizes, Wertpapiere und Rohstoffe handeln. Wer sich für den Delta Trading Account entscheidet, hat eine geringere Auswahl bei Trading-Produkten.

    Die Anmeldung erfolgt generell komfortabel online. Auch bei den benötigten Informationen gibt es keine Unterschiede. Zwingend notwendig sind Angaben von Tradern zu:

    • Name
    • Anschrift
    • Trading-Erfahrung
    • Kontaktmöglichkeiten

    Bevor der Account freigeschaltet wird, muss er durch ein gültiges Ausweisdokument verifiziert werden. Ohne diesen Prozess ist eine erste Einzahlung nicht möglich.

    Entscheiden sich Trader dazu, dass Demokonto für erste DeltaStock Erfahrungen zu nutzen, geht es schneller. Notwendig für die Eröffnung des Demos sind:

    • E-Mail-Adresse
    • Passwort

    Wer möchte, kann sich sogar deutlich schneller mit seinem bestehenden Facebook-Account oder Google-Konto einloggen. Nach der erfolgreichen Anmeldung für das Demokonto kann der risikolose Trading-Spaß beginnen. Dafür stellt der Broker 10.000 € virtuelles Guthaben bereit.

    Handelsplattform: drei Möglichkeiten bei DeltaStock

    Im DeltaStock Test sind auch die Erfahrungen zu den Handelsplattformen gefragt. Trader dürfen sich freuen, denn es gibt drei Optionen zur Auswahl:

    • Delta Trading
    • MT4
    • MT5

    Der Delta Trader steht als Plattform für die kostenlose Nutzung am PC oder für mobile Endgeräte zur Verfügung. Damit erhalten Trader Einblick in sämtliche Angebote und können aus der Bandbreite der Auftragsarten schöpfen. Hierzu zählen beispielsweise: Market, Limit, Stop, OCO, Trailing Stop. Hinzu kommen Charts in Echtzeit und zahlreiche Features, darunter ein kostenloser Wirtschaftskalender, Marktnachrichten oder Statistiken gehören ebenso zum kostenfreien Angebot der Plattform.

    Ohne DeltaStock Gebühren kommt auch die Bereitstellung zweier weiterer Trading-Plattformen aus:

    • MT4
    • MT5

    Der Broker setzt nicht nur auf eigene Handelssysteme, sondern stellt auch die bewerten MT-Lösungen zur Verfügung. Damit haben Trader die volle Auswahl aus technischen Indikatoren, verschiedenen Timeframes, Echtzeitdaten und vielem mehr. Auch diese Plattformen brillieren mit Echtzeitdaten und maximale Unterstützung bei der Kursanalyse. Vor allem der MT4 ist ideal für Trading-Anfänger, denn die Menüführung ist selbsterklärend und die Auswahl der nutzbaren kostenlosen Indikatoren enorm.

    Die MetaTrader-Plattformen sind natürlich auch über mobile Endgeräte nutzbar. Er möchte, kann sogar die App für noch mehr Komfort beim Traden kostenlos herunterladen.

    DeltaStock Erfahrungen mit den Zahlungen

    Die DeltaStock Bewertung der Zahlungsoptionen ist wesentlicher Bestandteil im Test. Schließlich geht es darum, ob Trader seriöse Zahlungspartner finden oder nicht. Dieser Broker überzeugt auch bei den Zahlungsoptionen. Zur Auswahl stehen mehrere renommierte Dienstleister, darunter:

    • Visa
    • Mastercard

    Auch die Banküberweisung oder ePay fehlen als Zahlungsoptionen nicht. ePay ist ein Service, der in Deutschland bekannt, jedoch weniger häufig genutzt wird. Trotzdem hat der Zahlungsdienstleister eine langjährige Historie und besticht durch Verlässlichkeit.

    Müssen Trader mit DeltaStock Gebühren rechnen, wenn es um die Zahlungsabwicklungen geht? Ja. Der Banktransfer ist generell kostenfrei. Dennoch kann es durch Umrechnungen zu Zusatzgebühren kommen.

    Wer Kreditkarten oder ePay als Zahlungsmittel nutzt, muss DeltaStock Kosten in Höhe von 2 % der Zahlungssumme kalkulieren. Bei einer Einzahlung von 100 € mit Visa wären das 2 € Gebühr. Positive Nachrichten gibt es bei den DeltaStock Gebühren für die Auszahlung: Wer dafür Kreditkarte nutzt, muss nichts von seinem Gewinn abgeben. Möchten Trader kostensparend den Banktransfer nutzen, sollte etwas mehr Bearbeitungszeit (bis vier Werktage) eingeplant werden.

    DeltaStock Kosten: 0 € Handel möglich

    Der Handel ist erfreulicherweise ohne versteckte Kosten oder Zusatzgebühren bei DeltaStock möglich. Eine Kontoführungsgebühr gibt es nicht. Wer jedoch länger als ein Jahr inaktiv ist und sein Konto nicht nutzt, muss mit Zusatzkosten rechnen.

    Die eigentlichen Trading-Gebühren bemessen sich nach Art der Handelsprodukte. Entscheiden sich Trader für Forex-CFDs, ist der Handel schon mit kleinstem Budget möglich. Jedoch können zusätzliche Trading-Gebühren beim Halten einer Position über Nacht auftreten. Beim Devisenpaar EUR/USD werden die Swap-Gebühren wie folgt angegeben:

    • Long Position: -0,39
    • Short Position: -0,23

    DeltaStock Kundenservice: keine 24/7 Erreichbarkeit

    Die Eindrücke vom Kundensupport dürfen beim DeltaStock Erfahrungsbericht nicht fehlen. Viele Broker sind 24/7 für ihre Trader dar, um in den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wie sind die Erfahrungen diesbezüglich im DeltaStock Test? In der Praxis zeigt sich, dass DeltaStock für seine Trader da ist, allerdings nicht rund um die Uhr. Von Montag bis Freitag zwischen 8:45 Uhr bis 17:45 Uhr EET stehen die Mitarbeiter mit ihrem Know-how zur Verfügung.

    Erfreulicherweise gibt es gleich mehrere Kommunikationswege:

    • Live-Chat
    • Telefon
    • E-Mail

    Abstriche müssen Trader bei der Landessprache der Supportmitarbeiter machen. Wie die Website auch, richtet sich der Broker vor allem an englischsprachiges Klientel. Deshalb spricht das Gros der Mitarbeiter tatsächlich Englisch, einzelne Russisch und Spanisch.

    Im Live-Chat fällt die mögliche Sprachbarriere kaum auf. Ursächlich dafür: die Mitarbeiter sind tatsächlich bemüht, Kundenanliegen lösungsorientiert zu bearbeiten. Deshalb wird die Kommunikation in einfachem Englisch gehalten, falls traderseitig gewünscht. Darüber hinaus gibt es auf der gesamten Website zahlreiche Informationen zur Trading-Angeboten und andere Themen. Ja, auch sie sind Englisch gestaltet, bieten jedoch solide Informationsbasis fernab des Kundensupport-Kontaktes.

    Regulierung & Einlagensicherung: FSC Regulierung liegt vor

    Ist DeltaStock seriös oder müssen sich Trader hier vor einem schwarzen Schaf der Branche in Acht nehmen? Der Broker hat seinen Sitz in Bulgarien, was jedoch keinen rechtsfreien Raum bedeutet. Wie die Erfahrungen im DeltaStock Test zeigen, liegt ein gültiges Lizenzpapier der Financial Supervision Commission (FSC) vor. Ein gutes Signal für alle Trader, denn damit sind ihre Rechtsansprüche gesichert.

    Außerdem hält sich DeltaStock auch an die MiFID II Vorgaben, was ein weiteres positives Signal für alle unentschlossenen Trader ist. Eigenkapital der Kunden ist bis zu einer Höhe von 100.000 € abgesichert. Die Absicherung der liquiden Mittel bei den bulgarischen Banken wird durch den Einlagensicherungsfonds SICF geregelt.

    eToro
    98/100
    eToro Erfahrungen
    Zum Anbieter
    Smartbroker
    97/100
    Smartbroker Erfahrungen
    Zum Anbieter
    finanzen.net zero
    96/100
    finanzen.net zero Erfahrungen
    Zum Anbieter
    DeltaStock CFD

    DeltaStock CFDs: 1.000+ CFDs warten

    Die DeltaStock Bewertung für das Handelsangebot ist mehr als positiv. Alle kurzfristig orientierten Anleger und CFD-Fans kommen hier mit Sicherheit auf ihre Kosten. Zur Auswahl stehen mehr als 1.000 Differenzkontrakte auf verschiedene Basiswerte:

    • Devisen
    • Aktien
    • Gold und Silber
    • Futures
    • Indizes
    • Rohstoffe
    • Kryptowährungen
    • ETFs

    So eine Vielfalt gibt es im Broker-Vergleich nicht immer. Allein bei den Devisen stehen mehr als 80 Hauptwährungen, Exoten und Nebenwährungen für den CFD-Handel zur Verfügung. Hinzu kommen unzählige Aktien-CFDs aus Österreich, Belgien, Deutschland, Frankreich und zahlreichen weiteren Nationen. Verzichten müssen Trader auch auf Indizes-CFDs nicht. Zur Auswahl stehen auch hier länderspezifische Angebote.

    Bei den Futures-CFDs gibt es eine kleine, aber feine Auswahl:

    • Brent Crude Oil UK
    • West Texas Intermediate US
    • Natural Gas

    Damit längst nicht genug, denn im DeltaStock Test gab es noch mehr zu sehen. Trader dürfen sich auch auf CFDs auf Spot-Öl (USOil und UKOil) freuen. Abgerundet wird das Angebot durch die sogenannten ETFs, die als „Cash CFDs“ gehandelt werden. Hier stehen Angebote aus den USA, Europa und Schweden zur Verfügung.

    Fans der digitalen Währungen kommen bei DeltaStock ebenfalls auf ihre Kosten. Zur Auswahl stehen CFDs auf unzählige Kryptowährungen: Bitcoin, Ether, Litecoin, Dash, Bitcoin Cash, EOS, Ethereum Classic, Stellar and ZCash. Gut möglich, dass das Angebot künftig weiter ausgebaut wird.

    Kosten für den CFD-Handel

    Der Kostenfaktor spielt beim Handel mit Differenzkontrakten eine wesentliche Rolle. Schließlich gibt es bei Brokern deutliche Unterschiede. Wie sehen die DeltaStock Gebühren für die CFDs aus und können sie dem Konkurrenzdruck standhalten? Im DeltaStock Erfahrungsbericht gibt es gute Neuigkeiten, denn die Kosten sind auch für Trader mit wenig Kapital realisierbar.

    Die Mindesteinlage beim Broker liegt bei 100 €. Trades können jedoch durch die Mini-CFDs schon mit Kleinstbeträgen ausgeführt werden. Unter Nutzung des Hebels kann auch aus wenig Kapitaleinsatz viel Gewinn entstehen. Für alle, die diese Trading-Chancen einmal selbst ausprobieren wollen, empfiehlt sich der Einstieg über das Demokonto. Es kostet gar nichts und ermöglicht den Blick unter marktnahen Bedingungen.

    CFD Handelskonditionen hängen vom Basiswert ab

    Die DeltaStock Erfahrungen zeigen, dass die Handelskonditionen in hohem Maß individualisierbare sind. Sie hängen ab von:

    • ausgewählten Basiswerten
    • Trading-Plattform
    • Account-Typ (Profi oder Retail)

    Da die Devisen bei DeltaStock zu den beliebten Trading-Angebot gehören, wollen wir die Konditionen dafür keinesfalls verschweigen. Die Minimum-Ordergröße liegt bei 1.000, die Margin bei 0,5 % bzw. 3,33 %. Die Spreads sind ebenfalls abhängig vom Kontomodell. Handeln Trader beispielsweise EUR/USD, zahlen sie dafür fixe Spreads von 2 Pips. Abweichungen gibt es bei anderen Devisenpaaren, beispielsweise:

    • GBP/USD: 6 Pips
    • USD/JPY: 4 Pips
    • NZD/USD: 5 Pips

    Wollen Trader hingegen Bitcoin und Co. handeln, ist eine Margin von 25 % bzw. 50 % erforderlich.

    Auch die unterschiedlichen Handelszeiten machen sich im DeltaStock Erfahrungsbericht bemerkbar. Krypto-CFDs können beispielsweise Montag bis Donnerstag zwischen 0:00 Uhr und 12:00 Uhr sowie 12:00 Uhr und 24 Uhr gehandelt werden. Am Freitag ist der Handel nur bis 23:00 Uhr möglich.

    Die Handelszeiten für FX-CFDs hingegen richten sich nicht nur nach dem Währungspaar, sondern auch nach dem Wochentag. BGN/RON kann Montag bis Freitag von 10:15 Uhr bis 15:00 Uhr gehandelt werden. Das Gros der Devisen ist jedoch erfreulicherweise von Montag 0:00 Uhr Freitag 23:00 Uhr handelbar.

    Entscheiden sich Trader dazu, die Aktien-CFDs zu handeln, gibt es auch hier festgesetzte Trading- Zeiten: Montag bis Freitag zwischen 10:10 Uhr und 13:00 Uhr bzw. 13:05 Uhr und 18:25 Uhr.

    Alle gegenwärtigen Handelszeiten für den gewünschten Basiswert finden Trader auf ihrem Account. Dort haben sie zusätzlichen Einblick in kostenfreie Features, wie:

    • Wirtschaftskalender
    • Weiterbildungsmöglichkeiten
    • Währungsrechner

    Das Fazit: CFDs bei DeltaStock mit lukrativen Möglichkeiten

    DeltaStock konzentriert sich als Broker mit bulgarischen Wurzeln auf Differenzkontrakte verschiedener Basiswert. Neben Devisen stehen auch digitalen Währungen, Gold und Silber, Wertpapiere und andere Underlyings zur Verfügung. Dabei genießen Trader die volle Flexibilität, wenn es um Ordergrößen oder Trading-Zeiten geht. Auch mit wenig Eigenkapitaleinsatz können Händler bei DeltaStock Erfahrungen sammeln, denn die Mindesteinzahlung von 100 € auf dem Konto ist für Trading-Neulinge realisierbar.

    Handelsausführungen können mit kleinsten Beträgen getätigt werden, um das Risiko zu minimieren. Wer möchte, verschafft sich einen Überblick über die CFD-Möglichkeiten zunächst mit dem Demokonto und 10.000 € virtuellem Guthaben.

    FAQ - Fragen und Antworten zum Thema DeltaStock

    Welche Devisen kann ich hier handeln?

    DeltaStock stellt mehr als 80 Devisenpaare zur Verfügung. Dabei konzentriert sich der Broker nicht nur auf die Hauptwährungen, sondern hält auch zahlreiche Exoten und Nebenwährungen bereit. Als Ergänzung dazu gibt es die CFDs auf digitale Währungen. Zur Auswahl stehen mehr als fünf Angebote, Bitcoin ist selbstverständlich darunter.

    Kann ich als Anfänger CFDs bei DeltaStock handeln?

    CFDs gehören zu den risikoreichen Derivaten. Dennoch können auch Trading-Neulinge den Einstieg wagen. Leichter fällt es mit einem DeltaStock Demokonto, denn ein Risiko gibt es beim Handeln nicht. Stattdessen genießen Trader das virtuelle Guthaben und verschaffen sich damit einen Überblick aller Handelsangebote. Auch, wenn Trading-Entscheidungen falsch waren und der Einsatz verloren geht, handelt es sich nur um virtuelles Guthaben. Der Lerneffekt aus dieser falschen Entscheidung ist jedoch unbezahlbar.

    Wie kann eine Einzahlung vornehmen?

    DeltaStock stellt verschiedene Transaktionsmethoden zur Verfügung. Dabei konzentriert sich der Broker vor allem auf Kreditkarten, die Banküberweisung und ePay. Die Mindesteinzahlung für das Konto in Höhe von 100 € lässt sich meist kostenfrei realisieren. Nutzen Trader hingegen die Kreditkarte, werden DeltaStock Gebühren von 2 % abgezogen. Ohne zusätzliche Kosten werden Zahlungen per Banküberweisung realisiert.

    Gibt es versteckte DeltaStock Gebühren?

    Nein, der Broker geht mit allen möglichen Kosten bzw. Gebühren fair und transparent um. Trader müssen sich nicht vor Kostenexplosionen fürchten, diese gar nicht kalkuliert haben. Die Kontoführung wird beispielsweise kostenfrei bereitgestellt. Wer jedoch länger als ein Jahr nicht ist, muss Gebühren für die Inaktivität zahlen.

    Welche Trading-Plattformen kann ich nutzen?

    DeltaStock bietet auch bei den Trading-Plattformen maximale Flexibilität. Broker dürfen sich nicht nur auf die DeltaStock Handelsplattform freuen, sondern auch den MT4 und MT5 nutzen. Die Auswahl zur Handelsplattform fällt anhand der gewünschten Trading-Produkte. Nicht überall sind beispielsweise alle CFDs verfügbar. Auch die Trading-Konditionen können sich abhängig von der genutzten Plattform ändern.

    Fazit: DeltaStock als CFD-Geheimtipp für Trader

    DeltaStock ist seit 1998 am Markt aktiv und gehört zu den erfahrenen Brokern. Diese Erfahrung spielt der aus Bulgarien stammende Anbieter souverän in seinen CFD-Angeboten aus. Trader dürfen sich auf eine Auswahl von über 1.000 Basiswerten freuen. Dazu fehlen neben Devisen auch Wertpapiere, ETFs, digitale Währungen und vieles mehr.

    Auch Trading-Neulinge sind hier herzlich willkommen. Sie müssen kein Risiko eingehen und können zunächst mit dem DeltaStock Demokonto durchstarten. 10.000 € virtuelles Guthaben süßen die Trading-Ambitionen bieten einen unnachahmlichen Lerneffekt.

    Wer mit eigenem Kapital aktiv werden will, wechselt zum Live-Konto und ist ab einer Mindesteinzahlung von 100 € dabei. Die Trading-Konditionen sind absolut konkurrenzfähig, wenngleich der Broker aus Bulgarien nicht bei allen CFDs zum Kosten-König gehört. Für alle, die sich maximale Vielfalt bei CFDs wünschen, ist er jedoch eine gute Adresse.

    Weitere Erfahrungsberichte

    Nach oben
    Schließen
    Our Top Alternative to DeltaStock:
    Our Top Alternatives to DeltaStock:
    ×
    Dein Bonus Code:
    Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
    Zum Anbieter