• Regionen
  • Sachsen & die Welt
  • Wohin
  • Abo & Service
  • Anzeigen & Märkte
  • Zertifikate
    Futures
    CFD
    86/100
    Bewertung
    Zu FXFlat Zertifikate
    Highlights
    • PayPal akzeptiert
    • Sehr guter Kundensupport
    • Gutes Zusatzangebot wie Webinare
    96/100
    Bewertung
    Zu FXFlat Futures
    Highlights
    • Zahlreiche Termingeschäfte handelbar
    • Mobiler Future-Handel möglich
    • Sichere Zahlungsmethoden
    90/100
    Bewertung
    Zu FXFlat CFD
    Highlights
    • Gute Konditionen
    • Niedrige Mindesteinzahlung
    • Handel ohne Kommissionen

    FXFlat Gebühren 2022: Trader bestimmen mit Kontoauswahl selbst

    Im Test bringt der Blick auf die FXFlat Gebühren etwas Überraschendes: Trader bestimmen mit ihrer Kontowahl selbst, wie viel sie zahlen (möchten). Während viele andere Broker nur eine Gebührenstruktur bereithalten, setzt FXFlat auf Vielseitigkeit. Zur Auswahl stehen folgende Kostenmodelle: MetaTrader und Trader Workstation. Damit unterstreicht der Anbieter einmal mehr, dass er sich nicht nur ein Hobby-, sondern auch an ambitionierte Trader richtet. Welche FXFlat Kosten im Detail auf Kunden zukommen, verrät der transparente Erfahrungsbericht.

    Warum überhaupt verschieden Modelle für FXFlat Gebühren?

    Jeder Trader verfolgt einen ganz individuellen Plan vom Vermögensaufbau. Einige bevorzugen Wertpapiere, andere beispielsweise kurzfristig orientierte Finanzprodukte wie CFDs. Hinzu kommt die Flexibilität bei der Risikobereitschaft. Nicht alle Trader haben den Mut oder die monetären Optionen, um wirklich etwas am Markt zu riskieren. Viele wollen einfach nur kontinuierlich und konservativ am Anlageziel arbeiten.

    FXFlat geht auf die Bedürfnisse seiner Kunden ein und stellt deshalb verschiedene Trading-Konten mit entsprechenden FXFlat Gebühren zur Verfügung. Hier bestimmen Trader selbst, welche Konditionen sie nutzen möchten. Das MetaTrader-Konto gibt es beispielsweise ab einer Mindesteinzahlung von 200 Euro, dass Trader-Workstation-Konto ab 2.000 Euro. Auch bei den Trading-Produkten und den FXFlat Kosten gibt es deutliche Abweichungen. Mit ihrer Wahl für die Kontoeröffnung haben es Trader künftig selbst in der Hand, ob sie beispielsweise kostenfrei Aktien-CFDs handeln können oder dafür ab 1,90 Euro zahlen.

    80/100
    Bewertung
    FXFlat Highlights
    • PayPal akzeptiert
    • Sehr guter Kundensupport
    • Gutes Zusatzangebot wie Webinare
    Zu FXFlat

     

    FXFlat Kosten für MetaTrader-Account

    Im Test fällt der Blick zuerst auf einen Account, der auch bei anderen Brokern mit der bekannten Handelsplattform häufig angeboten wird: MT. Kostenfrei sind Kontoführung, Handelsplattform, Echtzeitkurse sowie Inaktivität. Während andere Broker bei längerer Abwesenheit bzw. Untätigkeit beim Handel Gebühren erheben, fällt sie bei FXFlat weg. Sind Trader länger inaktiv, erfolgt die Rückbuchung des Guthabens nach 30 Tagen auf das hinterlegte Referenzkonto. Kein FXFlat Kosten fallen auch auf die Abwicklung des Zahlungsverkehrs an. Das gilt jedoch nur, wenn keine Fremdwährungstransaktionen vorgenommen werden.

    Kostenaufwendungen für die Handelsaktivitäten

    Um einem Broker hinsichtlich seiner Kostengestaltung einschätzen zu können, ist der direkte Vergleich mit seinen Wettbewerbern unerlässlich. Im praktischen Test zeigt sich, dass FXFlat die Konkurrenz nicht scheuen muss. Entscheiden sich Trader für den Handel von Indizes, werden dafür folgende Trading-Konditionen zugrunde gelegt:

    • DE30: ab 0,9 Punkte
    • US30: ab 1 Punkt
    • UK100: ab 1 Punkt
    • US500: ab 0,4 Punkte

    Zur Verfügung stehen auch Wertpapier-CFDs. Erfreulicherweise sind die FXFlat Gebühren und Kostenaufwendungen auch hier absolut wettbewerbsfähig, werden sogar kostenfrei angeboten. Die Öffnung von EU-Aktien-CFDs oder deren Schließung gibt es gratis. Auch auf eine Mindestgebühr verzichtet der Broker. Ohne Mehrkosten können Trader auch US-Aktien-CFDs öffnen und schließen.

    Kosten und Konditionen für Futures

    Für die Realisierung ihrer Trading-Strategie haben Kunden bei FXFlat zahlreiche Finanzprodukte zur Auswahl. Die Futures gehören dazu. Folgende Kosten werden pro Kontrakt/Seite erhoben:

    • EUREX Micro-Futures: 0,80 Euro
    • EUREX Futures: 1,90 Euro
    • EUREX Future FDAX: 1,90 Euro
    • STOXX Europe 50: 1,90 Euro
    • CME Micro Kontrakte: 0,90 Euro
    • CME E-mini Kontrakte: 2,90 Euro
    • CME Micro Bitcoin Kontrakte: 5,90 Euro

    Die Erfahrungen im Test zeigen, dass es sogar ab 10.001 Kontrakten Sonderkonditionen geben kann. Für ambitionierte Trader gelten bei diesem Volumen folgende Konditionen:

    • EUREX Micro-Futures: 0,80 Euro
    • EUREX Futures: 0,90 Euro
    • EUREX Future FDAX: 1,50 Euro
    • STOXX Europe 50: 1,50 Euro
    • CME Micro Kontrakte: 0,90 Euro
    • CME E-mini Kontrakte: 2,50 Euro
    • CME Micro Bitcoin Kontrakte: 5,90 Euro

    Was wäre ein Broker-Angebot ohne Devisen? Bei FXFlat ist auch der Forexhandel möglich. Die Konditionen dafür unterscheiden sich für das Standard- und das Profi-Konto. Die Marginanforderung bei dem Standard-Konto liegt beispielsweise bei ab 3,33 %, beim Profi-Konto ab 0,5 %.

    80/100
    Bewertung
    FXFlat Highlights
    • PayPal akzeptiert
    • Sehr guter Kundensupport
    • Gutes Zusatzangebot wie Webinare
    Zu FXFlat

     

    FXFlat Gebühren und Kosten für Trader Workstation

    Haben sich Trader bei der Kontowahl für den Trader-Workstation-Account entschieden, gelten andere FXFlat Gebühren-Regelungen. Mit diesem Account haben Kunden Zugang zu mehr als 135 Börsenplätzen weltweit, über die FXFlat Bank AG.

    Für die Kontoführung oder die Nutzung der Software werden keine Zusatzkosten erhoben. Die Einzahlung per Überweisung oder eine Auszahlung monatlich sind ebenfalls kostenfrei möglich. FXFlat Gebühren fallen allerdings für jede weitere Auszahlung im Kalendermonat per SEPA-Verfahren an: 1 Euro. Jede weitere Auszahlung per Banküberweisung kostet sogar 8 Euro.

    Telefonische Order verursacht zusätzliche FXFlat Kosten

    Der Handel ist vor allem online empfehlenswert, da die Kosten dafür deutlich geringer sind. Dennoch ist es grundsätzlich möglich, dass Trader via Telefon Orders aufgeben. Die Kosten dafür sind jedoch enorm. Wer beispielsweise eine Position in EUR öffnen oder schließen möchte, bezahlt 30 Euro/Order.

    Konditionen für den Handel von Aktien und ETFs

    FXFlat stellt mit dem Trader-Workstation-Account den umfangreichen Handel von Aktien und ETFs zur Verfügung. Die Gebühren dafür sind absolut transparent und konkurrenzfähig. Allerdings unterscheiden sie sich abhängig von den Ländern bzw. Handelsplätzen:

    • XETRA: 0,09 % Ordergebühr, min. 3,90 Euro, max. 89 Euro
    • Frankfurt: 0,09 % Ordergebühr, min. 3,90 Euro
    • Stuttgart: 0,09 % Ordergebühr, min. 1,90 Euro
    • ChiX, BATS: 0,09 % Ordergebühr, min. 1,90 Euro
    • Tradegate: 0,09 % Ordergebühr, min. 1,90 Euro
    • Turquoise DE: 0,09 % Ordergebühr, min. 1,90 Euro

    Die FXFlat Gebühr für Handelsplätze außerhalb Deutschlands sieht wie folgt aus:

    • USA: 1 ¢ pro Aktie Ordergebühr, min. 1,90 USD
    • Österreich: 0,09 % Ordergebühr, min. 3,90 Euro
    • Schweiz: 0,09 % Ordergebühr, min. 14,00 CHF
    • Großbritannien: 7,00 GBP Ordergebühr, min. 7,00 GBP
    • Frankreich: 0,09 % Ordergebühr, min. 3,90 Euro
    • Belgien: 0,09 % Ordergebühr, min. 3,90 Euro
    • Niederlande: 0,09 % Ordergebühr, min. 1,90 Euro
    • Spanien: 0,09 % Ordergebühr, min. 3,90 Euro
    • Italien: 0,09 % Ordergebühr, min. 3,90 Euro
    • Schweden: 0,09 % Ordergebühr, min. 3,90 Euro
    • Norwegen: 0,09 % Ordergebühr, min. 59,00 NOK
    • Kanada: 1 ¢ pro Aktie Ordergebühr, min. 1,00 CAD
    • Mexiko: 0,20 % Ordergebühr, min. 70,00 MXN
    • Japan: 0,09 % Ordergebühr, min. 200,00 JPY
    • Hongkong: 0,09 % Ordergebühr, min. 19,00 HKD
    • Australien: 0,09 % Ordergebühr, min. 9,90 AUD

    Der Handel von Optionen und Futures wird ebenfalls mit individuellen Kosten kalkuliert. Für Limitänderungen fallen beispielsweise 0,25 Euro bei EUREX an. Sollen US-Optionen geändert oder gelöscht werden, müssen Trader dafür 1 Cent US-Dollar zahlen.

    Die übrigen Konditionen für Futures sehen abhängig vom Land wie folgt aus:

    • Deutschland – Micro-DAX®-Future: 0,80 Euro
    • Deutschland – Mini-DAX®-Future: 0,90 Euro
    • Deutschland: 1,90 Euro
    • USA – Micro E-Mini Futures: 0,90 USD
    • USA: 2,90 USD
    • Schweiz: 3,90 CHF
    • Großbritannien: 2,90 GBP
    • Frankreich: 1,90 Euro
    • Niederlande: 1,90 Euro
    • Spanien: 1,90 Euro
    • Belgien: 1,90 Euro
    • Italien: 1,90 Euro
    • Kanada: 3,90 CAD
    • Japan: 500 JPY
    • Hongkong: 29,00 HKD
    • Südkorea: 0,2 %
    • Singapur: 3,90 SGD
    • Australien: 5,90 AUD

    15,90 USD betragen die FXFlat Gebühren für den Handel von CME Bitcoin Future (BTC). Jeweils 5,90 USD kosten fallen für den Handel von CME Bitcoin Micro Future (MBT) und CME Ethereum Future (ETHUSDRR) an; 3,00 USD für CME Ethereum Micro Future (MET).

    FXFlat Kosten für Index- und Devisen-CFDs

    Trader können auch Index CFDs handeln. Die Kommission dafür beträgt jeweils 0,01 Prozent, was beispielsweise bei Deutschland 40 einem Minimum von 1,90 Euro entspricht. Beim Broker stehen auch Forex-CFDs zur Verfügung. Die Kosten hierfür variieren ebenfalls abhängig von der Währung. Handeln Trader beispielsweise Euro, liegt das Minimum bei 3,50 Euro (0,2 Basispunkte * Volumen).

    Wer sich für Zertifikate und OS entscheidet, bezahlt 0,10 % Ordergebühren für den Börsenplatz Frankfurt und 0,12 % für den Handel in Stuttgart. Die Mindestgebühr wird mit 3,90 Euro festgesetzt.

    FXFlat Gebühren für Sparpläne

    Der Broker geht mit der Zeit und vor allem mit den Anforderungen seiner Kunden. Deshalb ist es kaum verwunderlich, dass die Sparpläne ebenfalls zum Angebotsumfang gehören. Die Konditionen hierfür unterscheiden sich maßgeblich von den Trading-Konditionen von Wertpapieren oder CFDs. So müssen Trader beispielsweise ein Entgelt für die Depotführung einkalkulieren:

    • Flex Basic: 20,00 Euro p.a.
    • Flex Select: 36,00 Euro p.a.
    • Flex Standard: 48,00 Euro p.a.
    • Flex Premium: 68,00 Euro p. a.

    Die Erfahrungen im Test zeigen allerdings auch, dass die Entgelte für Minderjährige entfallen. Damit ist für sie der Vermögensaufbau frühzeitig möglich, sogar mit maximaler Kostenersparnis. Ausgeführt werden Sparpläne ab einer Rate von 10 Euro oder einer einmaligen Einlage von 500 Euro.

    80/100
    Bewertung
    FXFlat Highlights
    • PayPal akzeptiert
    • Sehr guter Kundensupport
    • Gutes Zusatzangebot wie Webinare
    Zu FXFlat

     

    Fazit der FXFlat Gebühren

    Die FXFlat Gebühren sind variabel und individuell nutzbar. Trader entscheiden mit ihrer Kontoeröffnung darüber, welche Kosten und Handelsmöglichkeiten sie nutzen wollen. Grundsätzlich ist die Depotführung (mit Ausnahme der Sparpläne) kostenfrei möglich. Unterschiede gibt es jedoch bei den Konditionen für die Handelsangebote. Auf dem MetaTrader-Account sind Aktien-CFDs beispielsweise kostenfrei handelbar, beim Trader-Workstation-Account nicht. Durch die individuelle Gebührenstruktur überzeugt der Broker im Test, denn er gibt den Kunden maximale Freiheit. Auch die Handelskonditionen müssen den Vergleich mit anderen Anbietern nicht fürchten, denn die Gebühren für Akten und Co. sind absolut konkurrenzfähig.

    FXFlat Gebühren FAQ

    Was kostet die Depotführung?

    Entscheiden sich Trader für den Account MT oder Trader Workstation, ist die Depotführung kostenlos möglich. Wer jedoch einen Account für die Sparplanausführung eröffnen möchte, muss mit einem Depotentgelt ab 20 Euro p. a. rechnen.

    Welche Gebühren fallen für den CFD-Handel an?

    Grundsätzlich ist der Handel von Differenzkontrakten bei FXFlat sogar kostenfrei möglich. Entscheiden sich Trader für den MetaTrader-Account, lassen sich CFDs auf verschiedene Basiswerte ohne Entgelt handeln. Beim Trader-Workstation-Account beginnen die Kosten ab 1,90 Euro.

    Muss ich FXFlat Kosten für die Transaktionen berechnen?

    Die Transaktionen sind meist kostenlos. Die Ausnahme bilden Zahlungen auf dem Trader-Workstation-Account. Wer mehr als eine Auszahlung Monat vornimmt, muss mit Zusatzkosten rechnen.

    Welche Kosten für Inaktivität fallen an?

    Erfreulicherweise werden gar keine Gebühren für Inaktivität berechnet. Sind Trader mehr als 30 Tage nicht auf dem Konto aktiv, wird das Guthaben auf das Referenzkonto erstattet.

    Welche Gebühren werden für die Nutzung der Handelsplattform berechnet?

    FXFlat stellt seine Trading-Plattform wie viele andere Leistungen auch, kostenlos zur Verfügung. Trader dürfen sich auf Zugang zu aktuellen Marktdaten und Kursdaten in Echtzeit freuen.

    Unternehmen
    UnternehmenFXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH
    FirmensitzKokkolastraße 1, 40882 Ratingen, Germany
    Gründungsjahr1997
    CEORafael Neustadt
    Websitewww.fxflat.com
    Verfügbare SprachenDeutsch, Englisch
    KundensupportTelefon, E-Mail Support
    E-Mailservice@fxflat.com
    Telefon00800-00393528
    LizenzID 109603
    BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    Verifiziert durch-
    Zahlungsmethoden
    PayPal
    Kreditkarte
    Skrill
    Überweisung
    Klarna
    Visa
    +
    Mehr anzeigen

    Weitere Erfahrungsberichte

    4.
    Trade Republic
    5.
    Scalable Capital
    6.
    justTRADE
    7.
    Admiral Markets
    8.
    Onvista Bank
    9.
    Skilling
    10.
    xm.com
    11.
    Capital.com
    12.
    CapTrader
    13.
    GratisBroker
    14.
    Wikifolio
    15.
    IQ Option
    16.
    Avatrade
    17.
    Markets.com
    18.
    Revolut
    19.
    Flatex
    20.
    Trading 212
    21.
    LYNX
    22.
    Banx
    23.
    Consorsbank
    24.
    Targobank
    25.
    XTB
    26.
    RoboMarkets
    27.
    Vestle
    28.
    Bux
    29.
    TRADE.com
    30.
    comdirect
    31.
    ING
    32.
    1822direkt
    33.
    Agora direct
    34.
    maxblue
    35.
    Tickmill
    36.
    Roboforex
    37.
    Deutsche Bank
    38.
    ARMO Broker
    39.
    Vivid
    40.
    IC Markets
    41.
    Santander
    42.
    GENO Broker
    43.
    N26 Trading
    44.
    NIBC Direct
    45.
    ZuluTrade
    46.
    Robinhood
    47.
    Sparkassen Broker
    48.
    Yuh
    49.
    Openbank
    50.
    ActivTrades

    Sonstige

    Saxo Bank
    DAB
    ViTrade
    Orbex
    Capixal
    CMC Markets
    E*Trade
    FXGlobal
    WH SelfInvest
    FXFlat
    T1Markets
    Tradenet
    Interactive Brokers
    DKB Broker
    DEGIRO
    Whitebox
    BitPanda
    BDSwiss
    Robocash
    Nach oben
    Schließen
    FXFlat
    86/100
    Zu FXFlat
    ×
    Dein Bonus Code:
    Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
    Zum Anbieter