• Regionen
  • Sachsen & die Welt
  • Wohin
  • Abo & Service
  • Anzeigen & Märkte
  • Bitcoin Kurs Prognose 2021

    Bitcoin Preis auf Rekordjagd – Prognose von 100.000 US Dollar in 2021 realistisch

    Um für sich persönlich die Frage beantworten zu können, ob es ratsam ist, in die Kryptowährung Bitcoin zu investieren, sollte man sich a) den Bitcoin Tageskurs ansehen, b) den Bitcoin Kursverlauf der letzten Tage oder auch Wochen und c) sich mit der weiteren BTC Prognose auseinandersetzen. Befasst man sich etwa mit der Bitcoin Kurs Prognose 2021, die im vergangenen Jahr erstellt wurde, so gab es hier doch die eine oder andere Überraschung. Denn der Bitcoin Kursverlauf hat eindrucksvoll gezeigt, dass das Potential, das in der Kryptowährung steckt, enorm hoch ist.

    Weiterlesen
    Die Krypto-Börse des Monats!
    etoro-broker-of-the-month-360x220-krypto Jetzt Bitcoins sichern

    Sie wollen Bitcoin traden? Die Top-Anbieter in Deutschland:

    Krypto
    Krypto Börse
    Bewertung
    98/100
    Mindest­einzahlung
    $50,00
    Einlagen­sicherung
    $20.000,00
    Anzahl Währungen
    94
    BTC/USD Spread
    1 %
    eToro Erfahrungen Zum Anbieter
    Bewertung
    93/100
    Mindest­einzahlung
    0,00€
    Einlagen­sicherung
    100.000,00€
    Anzahl Währungen
    4
    BTC/USD Spread
    0,5 %
    Trade Republic Erfahrungen Zum Anbieter
    Bewertung
    91/100
    Mindest­einzahlung
    0,00€
    Einlagen­sicherung
    100.000,00€
    Anzahl Währungen
    12
    BTC/USD Spread
    0,3
    justTRADE Erfahrungen Zum Anbieter
    Bewertung
    94/100
    Mindest­einzahlung
    250,00€
    Einlagen­sicherung
    50.000,00€
    Anzahl Währungen
    60
    BTC/USD Spread
    0,35 %
    Avatrade Erfahrungen Zum Anbieter
    Bewertung
    96/100
    Mindest­einzahlung
    100,00€
    Einlagen­sicherung
    20.000,00€
    Anzahl Währungen
    10
    BTC/USD Spread
    0,2
    Skilling Erfahrungen Zum Anbieter
    95/100
    Bewertung
    Trade Republic Bonus
    Trade Republic Highlights
    • Wichtige Kryptos (BTC, ETH, LTC) vorhanden
    • Geringe Gebühren
    • Sehr guter Kundensupport
    Überweisung
    BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    Trade Republic Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    94/100
    Bewertung
    justTRADE Bonus
    justTRADE Highlights
    • Die wichtigsten Kryptowährungen handelbar
    • Sehr guter Kundenservice
    • Niedrige Gebühren
    BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    justTRADE Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    91/100
    Bewertung
    Nuri Bonus
    Nuri Highlights
    • Hohe Sicherheit durch Wallets
    • Für Einsteiger und Experten geeignet
    • Bequem Handeln dank passender App
    Kreditkarte
    BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    Nuri Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    80/100
    Bewertung
    Kraken Bonus
    Kraken Highlights
    • Erstklassiger Support dank FAQ-Bereich und Live-Chat
    • Die Top Kryptowährungen handelbar
    • Günstige Taker und Maker Gebühren
    Überweisung
    CNMV - Comisión Nacional del Mercado de Valores
    Kraken Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    95/100
    Bewertung
    Binance Bonus
    Binance Highlights
    • Sehr großes Angebot an Kryptowährungen
    • Niedrige Gebühren
    • Sehr hohe Sicherheitsstandards
    Überweisung
    Binance Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter

    Update: Aktualisierte Bitcoin Prognose 2021 – mittel- bis langfristiger Aufwärtstrend weiterhin intakt

    Nach dem Bitcoin in der letzten Woche einen Rücksetzer von um die 10 % gemacht hat, ist die Kryptowährung dabei den Support über 56.000 US Dollar zu halten. Auf der anderen Seite kann jedoch der Widerstand um die 65.000 US Dollar Marke herum einen kurzfristigen Durchbruch erschweren.

    Der Relative Stärke Index (RSI) zeichnet im Intraday Chart einen Überverkauf ab, das könnte kurzfristig die Kaufstimmung anheizen. Im Daily-Chart erreicht der RSI langsam den Überverkaufsbereich, der auch in der Vergangenheit, Ende September, einem Preisanstieg vorausging.

    Der bullische Trend wird durch den wöchentlichen Preis Chart bestätigt.

    Das Momentum ist weiterhin vorteilhaft im wöchentlichen Chart und geht mit dem bullischen Trend d´accord. Der wöchentliche Chart zeichnet einen bestätigten Aufwärtstrend durch den aufwärts gleitenden 40-Weeks-moving-average.

    Der wöchentliche RSI jedoch, sinkt von den überkauften Niveaus, wenn auch weniger stark als vergleichsweise Januar dieses Jahres. Das bedeutet eine höhere Preisvolatilität in Bitcoin, da viele Investoren ihre Profite mitnehmen.

    Wenn Bitcoin aufwärts in Richtung 80.000 US Dollar – 85.000 US Dollar erreichen will, muss es den Support zwischen  53.000 und 56.000 US-Dollar halten. Die Resistenz bei 65.000 US Dollar überwinden und nach einem Test des Preisniveaus den Ausbruch bei  69.000 US Dollar aufrechterhalten.

    Unsere unverbindliche Bitcoin Prognose für die kommende Woche lautet:

    • Montag, 22.11.2021: 60.900 US Dollar
    • Dienstag, 23.11.2021: 61.150 US Dollar
    • Mittwoch, 24.11.2021: 58.500 US Dollar
    • Donnerstag, 25.11.2021: 59.400 US Dollar
    • Freitag, 26.11.2021: 57.000 US Dollar

    Anbieterempfehlung für den Kauf von Bitcoin:

    98/100
    Bewertung
    eToro Highlights
    • Große Auswahl an Kryptowährungen
    • Sehr schnelle Kontoeröffnung
    • Einsteigerfreundliche Plattform
    Zu eToro

     

    Bitcoin Prognose vom 15.11.2021

    Das größte Upgrade im Bitcoin-Netzwerk seit vier Jahren fand am Wochenende statt. Genauer gesagt am 14. November. Hier erfahren Sie alles Wichtige. Seit dem letzten Upgrade vom Bitcoin Protokoll im Juli 2017, durch die Implementierung vom SegWit, ist nun ein neues vielversprechendes Upgrade namens „Taproot“ aufgespielt.

    Obwohl SegWit bei seiner Einführung eine regelrechte Spaltung in der Bitcoin-Community auslöste von Gegnern und Befürworter, so hat Taproot einen nahezu universellen Konsens erhalten. Das neue Upgrade macht das Bitcoin-Netzwerk sicherer und skalierbarer und für viele besonders interessant ist, dass das Netzwerk darüber hinaus privater wird. Das alles umfasst drei seperate Bitcoin Improvement Proposals oder in kurz: BIPs. Diese Sind:

    • BIP340– ersetzt den Elliptic Curve Digital Signature Algorithm durch Schnorr Signatures, ein kryptografisches Schema, das komplexe Bitcoin-Transaktionen einfacher und sicherer macht.
    • BIP341 – baut auf dem SegWit-Upgrade auf und verbessert die Privatsphäre von Bitcoins bei gleichzeitiger Senkung der Transaktionsgebühren. Es führt auch MAST ein, dass es Benutzern ermöglicht, Ausgaben für mehrere Skripte zu sperren.
    • BIP342 – reformiert die Skriptsprache von Bitcoin und führt „Tapscript“ ein, dass die Auswertung von Signaturen ändert. Es nutzt auch Schnorr-Signaturen.

    Das Upgrade macht Bitcoin als Weltgrößtes digitales Asset nach Marktkapitalisierung wieder Konkurrenzfähig gegenüber z.B. Ethereum, dass für seine programmierbaren Smart Contracts bekannt ist. Ninos Mansor, Partner bei Arrington XRP Capital Partner, einer Krypto-Investmentfirma führt diese Vorschläge in einem 29-seitigen Bericht aus, der am 20. Oktober. 2021 veröffentlicht wurde.

     

    Taproot: Größtes Upgrade des Bitcoin Netzwerks seit 4 Jahren

    Taproot ist nicht nur durch die Änderung per se wichtig für Bitcoin. Durch das Upgrade kann Bitcoin mit der Zeit gehen. Theorien, dass Bitcoin in der Entwicklung zu konservativ ist und in gewisser Weise „Stagniert“ kann durch das einführen des Protokolls aufgeweicht werden und den Weg für zukünftige Protokolle erleichtern.

    Doch wie wirkt sich das Upgrade auf den Handel aus? Für den Anfang werden Bitcoin-Transaktionen Kostengünstiger, privater und sicherer. Das Vertrauen in das Netwerk wird steigen, da Multisig-Ausgaben, Single-Sig-Ausgaben und andere komplexe Smart Contracts alle gleich aussehen und Keys in der Blockchain nicht so exponiert werden.

    Einfach gesagt, Taproot soll das Bitcoin-Netzwerk besser und robuster machen, „Es macht komplizierte Transaktionen einfacher und verbessert gleichzeitig den Datenschutz und die Skalierbarkeit.“

    Vielleicht ist Taproot der Startschuss für die massive Bitcoin-Rally von 2021/2022. Top Analysten wie Matthew Hyland sehen die aktuelle Bitcoin Prognose bereits bei 250.000 US-Dollar im Januar 2022. Auch PlanB, ein weiterer Top-Analyst rechnet noch dieses Jahr, dass Bitcoin mindestens auf 100.000 US-Dollar steigt. Das würde bedeuten, dass Bitcoin erstmals einen sechsstelligen Wert erreicht. Für PlanB ist das aber nicht alles. Er Sieht die Möglichkeit, dass Bitcoin die unglaubliche Marke von 1 Million USD je BTC im Jahr 2025 knackt.

    Wie dem auch sei, die Weichen sind gestellt und der Krypto Markt nimmt wieder Fahrt auf.

    Unsere Empfehlungen für Bitcoin:

    eToro
    98/100
    eToro Erfahrungen
    Zum Anbieter
    Trade Republic
    93/100
    Trade Republic Erfahrungen
    Zum Anbieter
    justTRADE
    91/100
    justTRADE Erfahrungen
    Zum Anbieter

     

     

    Die Bitcoin Kursentwicklung: Der Blick zurück

    Wer einen Blick auf die Bitcoin Kurs Prognose 2021 wirft, die im vergangenen Jahr erstellt wurde, der wird relativ schnell bemerken, dass es hier unterschiedliche Angaben zum weiteren Bitcoin Kursverlauf gegeben hat. Einige Experten verwiesen auf die Hürde der 20.000 US Dollar, andere Analysten gaben an, bei 40.000 US Dollar würde die Korrektur einsetzen. Letztlich mag die Bitcoin Kurs Prognose 2021 aber in einem Punkt immer zugetroffen haben: Wenn es darum geht, dass die Experten gesagt haben, die Bitcoin Kursentwicklung zeigt nach oben – und den Höhenflug, den der Bitcoin seit Mitte des Jahres 2020 bis April 2021 erlebt hat, kann schon fast als einzigartig bezeichnet werden.

    Im März 2020 folgte dann die große Korrektur – lag der Bitcoin noch zu Beginn des Jahres 2020 bei rund 11.000 US Dollar, ging es sodann in Richtung 5.000 US Dollar, ausgelöst durch die beginnende COVID-19-Pandemie. Für viele Kritiker und Beobachter war der aktuelle Bitcoin Kurs im Zuge der COVID-19-Pandemie der erste Hinweis, dass es sich hier um keine Krisenwährung handelt. Denn immer wieder wurde die Behauptung aufgestellt, dass Kryptowährungen – allen voran der Bitcoin – gekauft werden würden, wenn sich die Welt in einer unsicheren Situation befinde.

    Im Oktober lag der Preis wieder bei deutlich über 10.000 US Dollar. Im November ging es sogar auf über 18.000 US Dollar und die ersten Stimmen wurden laut, dass nun die Bitcoin Kursentwicklung erste Anzeichen haben würde, die 20.000 US Dollar-Hürde durchbrechen zu können. Das gelang dem Bitcoin am 17. Dezember 2020. Zum ersten Mal in der Geschichte durchbrach der Bitcoin die Grenze der 20.000 US Dollar – am 31. Dezember 2020 lag der aktuelle Bitcoin Kurs bei über 28.000 US Dollar.

    Am 3. Januar 2021 ging es zum ersten Mal über die 30.000 US Dollar-Grenze und am 9. Januar durchbrach der Bitcoin die Grenze der 40.000 US Dollar. Innerhalb weniger Wochen gelang es dem Bitcoin, um mehr als 20.000 US Dollar zu steigen. Bis 22. Januar 2021 folgte eine sanfte Korrektur in Richtung 30.000 US Dollar, bevor es Anfang Februar wieder über 45.000 US Dollar ging. Am 18. Februar 2021 durchbrach der Bitcoin Tageskurs die 50.000 US Dollar-Grenze. Am 1. März lag der Preis jedoch „nur“ noch bei 45.000 US Dollar. Aber heute weiß man, dass es nur ein Anlauf für die weitere Bitcoin Kursentwicklung war. Am 14. März durchbrach der Bitcoin die 60.000 US Dollar-Hürde – am 14. April 2021 wurde ein für mehrere Monate aufrechtes Allzeithoch erreicht: Über 64.000 US Dollar.

    Danach ging es mit dem Bitcoin Tageskurs jedoch wieder nach unten. So hat die eine oder andere Bitcoin Kurs Prognose 2021 etwa davon gehandelt, dass es nun sogar unter die 20.000 US Dollar-Grenze gehen würde – so tief ist der Bitcoin Tageskurs am Ende aber nicht gefallen. Im Sommer 2021 ging es kurz unter 30.000 US Dollar, dann folgte jedoch wieder die Erholung.

    Im September stieg der Bitcoin Tageskurs wieder auf über 50.000 US Dollar – am 20. Oktober 2021 erreichte der Bitcoin sein neues Allzeithoch: 67.276 US Dollar. Und wer sich mit den aktualisierten Bitcoin Kurs Prognosen 2021 befasst, der wird bemerken, dass hier noch lange nicht das Ende erreicht werden muss. Sehr wohl ist es möglich, dass die Bitcoin Kursentwicklung sogar in Richtung 70.000 US Dollar gehen kann.

    Anzumerken ist, dass der Artikel Mitte Oktober 2021 verfasst wurde, daher jene Werte herangezogen werden, die zu diesem Zeitpunkt aktuell waren. Das heißt, der aktuelle Bitcoin Tageskurs kann beim Lesen des Artikels vom aktuellen Bitcoin Kurs abweichen.

     

    Bitcoin Kurs Prognose 2021: Was ist eigentlich ein Bitcoin?

    Im Januar 2009 wurde die Kryptowährung Bitcoin ins Leben gerufen. Satoshi Nakamoto war der Gründer des Open Source-Projekts – bis heute ist unklar, ob es sich dabei um eine Einzelperson oder um eine Gruppe gehandelt hat. Die Identität des Bitcoin-Erfinders ist unklar.

    Das Ziel, das von Anfang an verfolgt wurde? Den Nutzern soll es möglich sein, Geld übertragen oder speichern zu können, ohne die Dienste Dritter in Anspruch nehmen zu müssen – das heißt, Transaktionen werden ohne Finanzinstitute durchgeführt. Mit dem Verzicht auf Dritte kann es den Menschen wieder möglich sein, dass diese die 100%ige Kontrolle über das Vermögen zurückbekommen.

    Der Bitcoin hat seit seiner Gründung immer wieder für Aufsehen gesorgt. Zu Beginn wurde die Kryptowährung von den Finanzexperten belächelt und nicht ernst genommen. Es gab immer wieder BTC Prognosen, die davon handelten, dass der Preis mit der Zeit steigen werde, jedoch war der Bitcoin Kursverlauf der ersten Jahre kein Hinweis, dass die optimistischen BTC Prognosen auch einmal eintreffen würden.

    Heute ist klar: Die Menschen sehnen sich nach einer Alternative zum klassischen Zahlungsverkehr mit Fiatgeld, empfinden es aber auch als Alternative gegenüber klassischen Sparanlagen wie Finanzprodukten. Denn mit dem Bitcoin kann man nicht nur in verschiedenen Online Shops bezahlen bzw. heute gibt es auch Länder, in denen der Bitcoin bereits ein offizielles Zahlungsmittel ist, sondern mag auch interessant sein, wenn es darum geht, zu spekulieren bzw. auch dann, wenn man das Ziel verfolgt, langfristig zu investieren. Denn letztlich hat die Nullzinspolitik, die seit Jahren von der EZB – der Europäischen Zentralbank – verfolgt wird, dazu geführt, dass selbst die sicherheitsorientierten Anleger keine Lust mehr auf Sparbücher, Festgeld- oder Tagesgeldkonten haben. Und die Tatsache, dass es einen einfachen Zugriff auf Bitcoin und Co. gibt, da es einige Kryptowährungsbörsen gibt bzw. auch viele Online Broker das Spekulieren mit Kryptowährungen erlauben, hat den gesamten Markt näher in den Sektor der Privatanleger gebracht.

    Anbieterempfehlung für den Kauf von Bitcoin:

    98/100
    Bewertung
    eToro Highlights
    • Große Auswahl an Kryptowährungen
    • Sehr schnelle Kontoeröffnung
    • Einsteigerfreundliche Plattform
    Zu eToro

     

    Der rasante Bitcoin Kursverlauf: Eine fundamentale Entwicklung

    Es gibt einige fundamentale Faktoren, die eine positive Wirkung auf den Bitcoin haben. Jene fundamentalen Daten wurden bzw. werden auch im Zuge der Bitcoin Kurs Prognose 2021 berücksichtigt.

    Zuerst geht es um die Adaption des Protokolls und um den zugrundeliegenden Vermögenswert, also um das primäre Wertaufbewahrungsmittel. In den letzten Jahren konnte der Bitcoin hier enorme Erfolge verbuchen. Somit weiß man, dass es heute eine sehr positive fundamentale Ausgangssituation gibt. Vor allem, wenn man sich das Wachstum des Bitcoin-Netzwerks in den letzten Jahren ansieht. Blickt man auf das sogenannte Metcalfesche Gesetz, das zur Anwendung gelangt, wenn es darum geht, Netzwerke zu bewerten, dann wird der Wert des Netzwerks auf Basis der quadrierten Nutzerbasis gemessen – und hier mag Bitcoin enorm gut gelistet sein.

    Aber nicht nur die steigende Zahl an Investoren spricht für eine weitere positive Bitcoin Kursentwicklung. Auch die Akzeptanz spielt eine große Rolle. So gibt es immer mehr Online Shops, die Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren. Und die Tatsache, dass es schon einige Länder gibt, die den Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel sehen, mag ebenfalls dazu führen, dass das Interesse am Bitcoin steigt.

    Letztlich darf man auch nicht vergessen, dass der Bitcoin eine knappe Ressource darstellt. Am Ende werden maximal 21 Millionen Coins geschürft – danach gibt es keine neuen Bitcoins mehr. Das heißt, die steigende Nachfrage mit Blick auf die Tatsache, dass die Ressourcen enden wollend sind, treibt natürlich den Preis in die Höhe. Das ist auch der Grund, wieso die Bitcoin Kurs Prognose 2021 immer wieder auf das Bitcoin Halving verwies, das im Jahr 2020 stattfand bzw. für Anfang 2024 wieder erwartet wird. Das Bitcoin Halving mag vor allem dann interessant sein, wenn es um langfristige Prognosen geht, die über das Jahr 2025 hinausgehen.

    Es gibt auch Prognosen, die davon handeln, dass nach dem nächsten Bitcoin Halving der Bitcoin Gold als wertbeständigstes Asset ablösen wird.

     

    Spielt der aktuelle Bitcoin Kurs eine Rolle bei der Berechnung, wie es weitergehen wird?

    Es gibt unterschiedliche Modelle, wie man eine Bitcoin Kurs Prognose 2021 erstellen kann. Eine gute Variante stellt das Stock to Flow-Modell dar, das von PlanB genutzt wurde und zu einem der besten wie bekanntesten Prognosemodellen gehört. Bei diesem Modell geht es um die Umlaufmenge an Bitcoin, also um Stock, die dann in das Verhältnis der im Jahr produzierten Coins gesetzt wird, also um Flow. Die Formel lautet. Stock to Flow-Verhältnis: Stock / Flow.

    Das zugrundeliegende Asset wird knapper, je höher am Ende das Berechnungsergebnis ausfällt. Aus dem Berechnungsergebnis kann man auch ableiten, wie lange es dauern wird, bis bei einem gleichbleibenden Flow der aktuelle Stock verdoppelt werden kann.

    Wer sich mit dem Stock to Flow-Modell von PlanB befasst, wird schnell bemerken, dass hier eine – vielleicht gewagte – Bitcoin Kurs Prognose 2021 aufgestellt wurde: So geht man davon aus, der Preis wird über die 100.000 US Dollar steigen – 2025 könnte der aktuelle Bitcoin Kurs dann die magische Grenze von 1 Million US Dollar überspringen.

    Unsere Empfehlungen für Bitcoin:

    eToro
    98/100
    eToro Erfahrungen
    Zum Anbieter
    Trade Republic
    93/100
    Trade Republic Erfahrungen
    Zum Anbieter
    justTRADE
    91/100
    justTRADE Erfahrungen
    Zum Anbieter

     

    Was sagen die Krypto Analysten und Experten?

    Neben dem Stock to Flow-Modell gibt es natürlich andere Möglichkeiten, wie man eine Bitcoin Kurs Prognose 2021 erstellen kann. So gibt es immer wieder Berichte von verschiedenen Analysten und Experten, die ihre BTC Prognosen abgeben.

    Eine durchaus interessante Prognose hat JP Morgen Chase, eine Großbank, präsentiert. Lange Zeit galt die Bank als äußerst kritisch gegenüber der Kryptowährung, veränderte jedoch ihre Haltung und mag heute ein Befürworter des Bitcoin sein. So ist man bei JP Morgen Chase überzeugt, der Kurs des Bitcoin wird in absehbarer Zukunft auf 146.000 US Dollar steigen. Nikolaos Panigirtzoglou, ein Analyst der Bank an, verwies unter anderem darauf, dass es ein Umschichten zwischen Bitcoin und Gold geben kann.

    Bloomberg hat ebenfalls eine interessante Prognose veröffentlicht und darauf verwiesen, dass der Preis der Kryptowährung auf 400.000 US Dollar steigen könnte – und das noch im Jahr 2021. Jedoch ist mit Blick auf den aktuellen Bitcoin Kurs und die eine oder andere BTC Prognose für die nächsten Wochen und Monate kein entsprechender Höhenflug in Sicht, der tatsächlich dazu führt, dass der Preis der Kryptowährung in diesen Bereich vordringen könnte.

    Die Winklevoss Zwillinge, Tyler und Cameron, gehören zu den bekanntesten Persönlichkeiten innerhalb der Krypto- bzw. Bitcoin-Szene. Sie selbst wurden mit der Kryptowährung zu Milliardären. Sie sind der Meinung, der Preis der Kryptowährung werde in absehbarer Zeit über 300.000 US Dollar steigen könnte. Noch optimistischer zeigte sich John Pfeffer. Er vertritt die Meinung, dass Bitcoin über 700.000 US Dollar steigen könnte, wenn die Kryptowährung Gold als Wertspeicher ablöst.

    Aber es gibt nicht nur positiv gestimmte Experten, sondern auch kritische Meinungen gegenüber der Entwicklung des Bitcoin. Einer der bekanntesten Kritiker mag Bill Gates sein. Der Chef von Microsoft hat bereits mehrfach betont, es sei nur noch eine Frage der Zeit, bis der Bitcoin „wertlos“ sei – also bei 0 US Dollar landen würde. Gates vertritt die Ansicht, der Kurs könnte jederzeit implodieren und dazu führen, dass der Bitcoin abstürzt. Das deshalb, weil von Seiten des Bitcoin, mit Blick auf die Eigenschaft als Anlageklasse, nichts produzieren würde, um den aktuellen Gegenwert rechtfertigen zu können.

    Eine ähnliche Einstellung hat auch Joe Davis. Der Leiter von Vanguard, einer Investmentstrategie-Gruppe, ist der Meinung, der Bitcoin würde irgendwann an Bedeutung verlieren, weil klar werde, dass es sich nur um eine reine Spekulationssache ohne Gewicht handle. Zudem sei der Bitcoin, hier mit Verweis auf die Volatilität, kein attraktiver oder empfehlenswerter Wertspeicher.

    Dass es auch kritische BTC Prognosen gibt, mag keine Überraschung sein. Letztlich geht es bei der BTC Prognose auch oft darum, aus welchem Blickwinkel wird der Bitcoin betrachtet.

    Unsere Empfehlungen für Bitcoin:

    94/100
    Bewertung
    Avatrade Highlights
    • 13 Kryptowährungen
    • Geringe Gebühren
    • Fester Hebel 1:2
    Zu Avatrade

     

    Prognosen sind jedoch keine Garantie

    Wer sich etwa damit beschäftigt, in Bitcoin investieren zu wollen und hier einen langfristigen Anlagehorizont verfolgt, der ist gut beraten, seinen Blick auf Prognosen zu werfen, die in Richtung 2025 bis 2030 gehen. Auch wenn der Markt volatil ist und es durchaus zu heute noch nicht erkennbare Entwicklungen kommen kann, die einen enormen Einfluss auf den Kurs des Bitcoin haben können, so gibt es doch ein paar sehr vielversprechende Berechnungen.

    Anzumerken ist, dass Prognosen aber keine Garantie sind. Wer in den Bitcoin investieren will, der sollte stets nur frei zur Verfügung stehendes Geld verwenden und niemals Kapital, das bereits „verplant“ ist – denn entwickelt sich der Markt nicht wie gewünscht, dann muss man davon ausgehen, dass es auch zu einem Verlust kommen kann. Vor allem dann, wenn man sich mit dem Trading befasst. Denn im Zuge des Tradings wird nur mit dem Preis spekuliert. Das bedeutet, man erwirbt keine Coins, sondern setzt darauf, ob der Preis des Bitcoin steigen oder fallen wird. Da die Volatilität auf keinen Fall unterschätzt werden darf, sind hier – neben hohen Gewinnen – extrem hohe Verluste möglich, wenn man den Markt falsch einschätzt.

    Folgt man etwa Longforecast.com, dann wird es in den nächsten Jahren immer wieder starke Schwankungen geben, am Ende bleibt der Bitcoin aber auf einem Höhenflug. Jedoch ist man bei Longeforecast.com nicht so optimistisch gestimmt: Im Jahr 2023 wird der Preis weiterhin im Bereich der 60.000 US Dollar liegen – das wäre, mit Blick auf den im Oktober erreichten Höchststand, sogar ein Minus. Für die Jahre 224 und 2025 erwartet man einen Höhenflug in Richtung 80.000 US Dollar. Longeforecast.com ist also der Meinung, die magischen 100.000 US Dollar, von denen immer wieder geredet wird bzw. die schon der eine oder andere Bitcoin-Fan vor Augen hat, werden in den kommenden Jahren nicht erreicht werden.

     

    Die Bitcoin Kurs Prognose 2021 bestätigt: Der Kryptomarkt gewinnt an Stärke

    Am Ende gibt es eine Theorie, die letztlich auch untermalt, dass der Bitcoin in den nächsten Jahren weitere Kurssteigerungen erleben wird. Denn der Kryptomarkt wird stärker – das heißt, der gesamte Markt befindet sich im Wachstum. Das bedeutet, dass die Kryptowährungen ebenfalls an Stärke zulegen können. Aber wieso wird der Kryptomarkt in den kommenden Jahren stärker werden?

    Letztlich steigt das Interesse an digitalem Geld und der Tatsache, dass man ohne Intermediär auskommt, also auf einen Dritten verzichten kann. Die Kontrolle über das Geld zurückzugewinnen mag durchaus verlockend sein; außerdem gibt es keine Hinweise, dass die EZB ihre Nullzinspolitik verändern wird, sodass auch das Interesse der privaten Anleger nicht gebrochen werden wird, wenn es darum geht, langfristig ein Vermögen aufbauen zu wollen.

    Dass es zwar immer wieder Prognosen gibt, die davon handeln, dass der Markt in absehbarer Zeit keinen Wert mehr haben wird, mag natürlich ein wenig für Unsicherheit sorgen, am Ende haben die letzten Jahre aber gezeigt, dass es wohl kein Mittel gegen den Bitcoin gibt, um die Kryptowährung tatsächlich von der Bildschirmoberfläche wischen zu können. Selbst katastrophale Abstürze, wie das eben 2017 und auch zum Teil 2021 beobachtet werden konnte, haben nicht dazu geführt, dass die Kryptowährung in die Knie ging. Es gab immer wieder ein Comeback und sogar neue Allzeithochs.

    Wer also frei zur Verfügung stehendes Geld hat, der ist gut beraten, sich intensiv mit dem Kryptomarkt und allen voran mit dem Bitcoin zu befassen.

    Befasst man sich mit den aktuellen BTC Prognosen, so gibt es kein Vorbeikommen an der Kryptowährung.

     

    Unsere Anbieterempfehlungen für Bitcoin:

    eToro
    98/100
    eToro Erfahrungen
    Zum Anbieter
    Trade Republic
    93/100
    Trade Republic Erfahrungen
    Zum Anbieter
    justTRADE
    91/100
    justTRADE Erfahrungen
    Zum Anbieter
    Redaktionsempfehlung für Krypto
    Nach oben
    Schließen
    ×
    Dein Bonus Code:
    Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
    Zum Anbieter