Freie Presse - Nachrichten aus Chemnitz, dem Erzgebirge & Vogtland
Anzeige
In Zusammenarbeit mit GrowthLeads Finance Ltd.
Erfahrungen, Tests & Tipps / Onvista Bank Erfahrungen / onvista ETFs 2024: Sparpläne ab 1 Euro nutzbar

onvista ETFs 2024: Sparpläne ab 1 Euro nutzbar

Zuletzt aktualisiert am 19.05.2024
Inhaltlich geprüft durch: Christian Becker

Die Auswahl der onvista ETFs steht im Fokus des Tests. Schließlich werden ETFs immer beliebt, doch nicht jeder Anbieter überzeugt Top-Konditionen und kundenfreundlichen Angeboten. onvista stellt mehr als 2.300 ETFs zur Verfügung. Wer möchte, braucht gar nicht viel Eigenkapital, sondern kann Sparpläne ab 1 Euro zum kontinuierlichen Vermögensaufbau nutzen. Wie der onvista ETF Sparplan funktioniert und welche realistischen Gewinnmöglichkeiten Trader bei diesem Anbieter haben, zeigen die umfangreichen Erfahrungen.

Die ETF-Übersicht bei onvista: 2.300+ Angebote warten

Für alle, die bei onvista mit ETFs richtig durchstarten wollen, gibt es mehr als 2.300 Angebote. Im Vergleich zu anderen Anbietern ist das kein Highlight, aber auch keine minderwertige Auswahl. Für den Einstieg optimal, da als Unterstützung zahlreiche Filtermöglichkeiten vorhanden sind. Interessierte Trader können beispielsweise die Ertragsaufwendung auswählen:

  • ausschüttend
  • thesaurierend

Den größten Anteil des ETF-Angebotes gibt es bei den thesaurierenden Produkten. Interessant auch die weiterführenden Suchmöglichkeiten nach:

  • Anlageklassen
  • Thema
  • Indexauswahl
  • Replikation
  • Performance

Trader können sogar auswählen, ob sie sich ausschließlich auf sparplanfähige ETFs konzentrieren möchten. Entscheiden sich Kunden für einen onvista ETF Sparplan, gibt es auch hier verschiedene Anbieter: comdirect, Kapitalverwaltungsgesellschaft, onvista Bank sowie Scalable.

 

onvista ETF-Sparplan: das erwartet Kunden

Bei onvista Sparplan-ETFs zum kontinuierlichen Vermögensaufbau nutzen, ist schon mit geringen Einstiegshürden möglich. Trader brauchen dafür einfach ihr Depot und das Eigenkapital. Der Sparplan lässt sich nach Belieben ab 1 Euro/Ausführung einrichten und mit zahlreichen ETFs versehen. Angeboten werden Sparpläne von:

  • Lyxor
  • iShares
  • Legal & General Investment Management
  • VanEck
  • Vanguard
  • WisdomTree

Die Auswahl ist enorm, vor allem bei Lyxor und iShares. Trader können beispielsweise in investieren in: ETF EURO STOXX 50 NR, ETF MSCI Japan TRN UCITS, ETF MSCI Pacific ex. Japan UCITS und viele andere sparplanfähige Angebote.

Von comdirect den onvista ETF-Sparplan nutzen: 600+ Möglichkeiten

Der Handel der onvista ETFs ist nicht nur über die eigene Bank möglich. Zusätzlich stehen auch ETF-Sparpläne über comdirect und Co. zur Verfügung. Wer sich für comdirect entscheidet, bekommt mehr als 600 ETF-Angebote. Das Gros entfällt auf Aktien aus dem internationalen Marktumfeld.

Als Alternative zu den Ausführungen über comdirect gibt es die Möglichkeit zum onvista ETF-Sparplan auch über die Kapitalverwaltungsgesellschaft. Angeboten werden mehr als 870 ETFs, wobei die Quantität immer wieder korrigiert werden kann. Regelmäßiges Nachschauen lohnt sich also.

Am größten ist die Auswahl für eine onvista ETF-Sparplan über Scalable. Hier stehen erfahrungsgemäß über 1.200 ETFs verschiedener Anlageklassen zur Verfügung. Der größte Teil entfällt auch hier mit mehr als 800 auf Wertpapiere gefolgt von:

  • Anleihen (über 300)
  • Rohstoffaktien (mehr als 15)
  • Geldmarkt (10+)
  • Immobilien (5+)

Auffällig im Test: Aktionen zu den onvista ETFs gibt es nicht. Andere Anbieter stellen immer wieder preisgünstige ETFs zur Verfügung, welche auf den Ausgabeaufschlag verzichten. Diese o. ä. Aktionen sind bei onvista hingegen nicht zu finden.

 

Welche onvista ETF-Sparplan-Kosten erwarten Trader?

Wer einen onvista Sparplan mit ETFs anlegen möchte, sollte sich immer über die möglichen Kosten im Klaren sein. Um Transparenz zu schaffen, wurde auch hier ausgiebig überprüft. Zuvor sei gesagt: die Konditionen werden von onvista und anderen Anbietern regelmäßig aktualisiert, abhängig von der Marktlage. Zum Zeitpunkt des Tests zeigten sich folgende onvista ETF, Sparplan-Kosten:

  • Kaufgebühr (Sparplan-Ausführung): 1 Euro
  • Depotführung: 0 Euro

Für Trader eine gute Einstiegsmöglichkeit, um auch mit maximaler Fixkostentransparenz zu beginnen. Ab einer Mindestsparrate von 50 Euro könne Trader ihr Sparvorhaben beginnen. Maximal können 500 Euro genutzt werden. Die Anpassung ist ebenso möglich, lässt sich flexibel ohne Zusatzkostenaufwand nutzen.

Weitere Konditionen für onvista ETF-Sparplan

Ob ein Sparplan tatsächlich interessant zur Realisierung eigener Anlagewünsche ist, hängt nicht nur von den Kosten ab. Auch die übrigen Konditionen spielen bei der Entscheidungsfindung eine wichtige Rolle. Wie sieht es mit den Ausführungsintervallen beim onvista Sparplan aus?

Trader haben die Möglichkeit, ihren Sparplan flexibel monatlich oder quartalsweise ausführen zu lassen. Auch bei den Ausführungstagen sind sie flexibel, denn es steht beispielsweise der Erste oder 15. eines Monats zur Verfügung.

Allerdings gibt es keine automatische wieder Anlage von Ausschüttungen oder eine Dynamisierung der Sparrate. Das machen andere Anbieter direkten Vergleich deutlich besser.

 

Den onvista ETF-Sparplan einrichten: So geht es Schritt für Schritt

Wer bei onvista ETFs im Sparplan erwerben möchte, benötigt dafür zunächst das Depot. Die Eröffnung klappt ganz komfortabel online und dauert nur wenige Minuten. Auf der Website stellt der Anbieter einen nicht zu übersehenden Button mit der Aufschrift „Depot eröffnen“ zur Verfügung. Wer darauf klickt, wird automatisch zum Anmeldeformular des Depots weitergeführt. Das Formular besteht aus drei Teilen:

  • persönliche Daten
  • Konto Informationen
  • Überprüfung der Angaben

Im ersten Teil müssen persönliche Daten für die Depoteröffnung hinterlegt werden. Hierzu zählen Name und Anschrift sowie Berufsgruppe. Im weiteren Verlauf sind Kontoinformationen notwendig. Sie spielen eine wichtige Rolle, wenn es um die spätere Abbuchung der monatlichen Sparrate für den Plan geht. Im letzten Schritt werden alle Daten noch einmal bestätigt und die Anmeldung abgeschlossen. Sobald das Depot einem gültigen Ausweisdokument verifiziert wurde, können sich Trader auf die Suche nach ihrem onvista ETF-Sparplan begeben.

ETF-Scanner für Suche nutzen

Für den onvista ETF-Sparplan stehen insgesamt mehr als 2.000 Möglichkeiten zur Verfügung. Bei dieser Auswahl vor allem Neulingen im ETF-Bereich die Auswahl schwer. Kein Problem, denn onvista unterstützt mit einer Suchmaske. Hier können Trader auswählen, welche sparplanfähigen Produkte sie nutzen möchten.

Wer mit Begrifflichkeiten wie „Performance“, „Replikation“ oder anderen Wörtern noch nicht zurechtkommt, bekommt im Weiterbildungsbereich des Anbieters kostenlose Unterstützung. Sind die richtigen ETFs ausgewählt, können sie jeweils in einen Sparplan. Nun bestimmen Trader ihre Mindesteinlage (50 Euro sind Untergrenze Pflicht, bis zu 500 Euro kann die Sparrate betragen). Im Anschluss werden noch weitere Angaben bestimmt:

  • Ausführungsintervall
  • Ausführungstag

Sind alle Angaben hinterlegt, erfolgt die Bestätigung und ab sofort werden die Sparraten zum gewünschten Termin vom Referenzkonto eingezogen. Allerdings ist kein Lastschrifteinzug vom Drittkonto möglich.

Wie lässt sich ein onvista ETF-Sparplan kündigen?

Wem die onvista ETF-Sparplan-Kosten zu hoch sind oder wer seinen Sparplan einfach nicht mehr nutzen möchte, kann ihn jederzeit kündigen. Der Anbieter vereinfacht den Prozess, denn die Kündigung lässt sich online aussprechen. Berücksichtigt wird sie für den nächstmöglichen Ausführungstermin. Allerdings muss die Kündigung mindestens einen Bankarbeitstag vor der nächsten Ausführung eintreffen. Wird diese Frist nicht eingehalten, verlängert sich die Ausführung noch einmal und wird erst im Anschluss gekündigt.

 

 

Welche Alternativen zum onvista ETF-Sparplan gibt es noch?

Wer an seinem Vermögensaufbau arbeiten möchte, kann sich die onvista Sparplan ETFs und einer kontinuierlichen Sparrate zu Nutze machen. Es geht aber auch anders, denn die onvista Bank stellt zusätzlich lukrative Trading-Möglichkeiten mit einer festen Orderprovision zur Verfügung.

Das Depot ebnet auch den Weg, um Wertpapiere an den zahlreichen Handelsplätzen weltweit zu traden. Ab 5 Euro Pauschale sind Trader dabei. Möglich ist der Handel in Deutschland über:

  • den außerbörslichen Direkthandel
  • sämtliche Regionalbörsen
  • Xetra
  • Tradegate Exchange
  • Quotrix

Auch der Zugang zu US-Börsenplätzen wird bereitgestellt. Wollen Trader über EUREX handeln, geht das auch für Aktienoptionen, Futures und ODAX. Die Preise dafür variieren jedoch im Vergleich zu den onvista ETF-Sparplan- Kosten deutlich. Statt 1 Euro Ausführungsgebühr müssen Trader mit einer Pauschale von 5 Euro zuzüglich Handelsplatzgebühren oder 10 Euro (für US-Handelsplätze) rechnen.

Fonds und CFDs werden ebenfalls angeboten

Neben den Sparplänen oder dem Wertpapierhandel stehen auch weitere Finanzprodukte zur Verfügung. Abhängig von der Risikobereitschaft der Trader können sie beispielsweise mehr als 18.000 Fonds oder mehr als 1.400 CFDs handeln. Letztere sind vor allem für kurz- und mittelfristig orientierte risikofreudige Trader optimal.

Möglich ist der Handel der Differenzkontrakte ohne Nachschusspflicht auf verschiedene Basiswerte:

  • Wertpapiere
  • Rohstoffe
  • Währungen
  • Futures
  • Edelmetalle
  • Indizes

Der Vorteil bei CFDs besteht vor allem im Hebelfaktor, welche unerfahrene Trader jedoch nicht unterschätzen sollten. Genutzt werden kann ein maximaler Hebel von 1:30 für die Basiswerte. Ursprünglich gab es das CFD-Demokonto für Übungszwecke, allerdings ist dies nicht mehr im Programm. Deshalb ist doppelte Vorsicht bei der beginnenden Handelsaktivität mit Differenzkontrakten geboten.

Trader, die weniger risikofreudig sind und bewusst Kapital regelmäßig ansparen wollen, sollten die Sparplanangebote wählen. Immerhin gibt es auch hier die Möglichkeit, ETF-, Fonds- und Zertifikate-Sparplänen zu variieren. Allerdings ist das Risiko für Verluste deutlich geringer als bei den Differenzkontrakten.

 

Wer hilft, wenn ich Fragen zum onvista ETF-Sparplan habe?

Sobald Trader Hilfe durch den Support benötigen, sind die Mitarbeiter zur Stelle. Allerdings zeigt der Test, dass nur eine zeitlich eingeschränkte Unterstützung von Montag bis Freitag zwischen 8:00 Uhr und 17:30 Uhr möglich ist. Wer darüber hinaus Hilfe braucht, kann sich über E-Mail an den Support wenden und erhält schnellstmöglich eine Information. Am Wochenende ist der Support nicht besetzt, dafür gibt es generell deutschsprachige Ansprechpartner.

Kundenservice Onvista Bank
Verfügbare Sprachen: Deutsch, Englisch
E-Mail: info@commerzbank.com
Telefon: +49 (0) 69-7107-530

 

Wie sicher sind onvista ETF-Sparpläne?

Die Bewertung der Sicherheit eines Sparplanes ist von verschiedenen Faktoren abhängig. ETFs bilden einzelne Werte des Marktes ab, sodass Schwankungen sich auch bei den ETFs bemerkbar machen. Allerdings fallen diese deutlich geringer aus, da bei den ETFs gleich mehrere Werte gebündelt werden. Dadurch wird die durchschnittliche Marktentwicklung genutzt, welche sich als besonders positiv oder besonders negativ herausstellen kann.

Für den Erfolg des ETF-Sparplans sind Trader vor allem mit ihrer Auswahl selbst verantwortlich. Es gibt bei onvista mehr als 2.000 ETFs, welche für Sparpläne genutzt werden können. Die Zusammenstellung sollte stets auf Basis der eigenen Strategie erfolgen. Diese beinhaltet:

  • Risikobereitschaft
  • Anlagehorizont
  • bestimmte Branchenvorlieben
  • verfügbares Kapital

Trader, die wenig Risikofreude mitbringen, sollten sich vor allem auf die bereits bewährten ETF-Sparpläne konzentrieren. Der MSCI World beispielsweise ist über viele Jahre wertstabil und beinhaltet die größten weltweiten Unternehmen. Wer ihn im onvista ETF-Sparplan hat, muss erfahrungsgemäß keine exorbitanten Verluste befürchten. Allerdings ist seine Performance im Vergleich zu anderen Sparplänen nur durchschnittlich. Möchten Trader besonders gewinnorientiert agieren, sind ETFs mit mehr Risikofreude gefragt. Auch davon gibt es bei onvista einige zur Auswahl.

Bevor sich Trader für einen onvista ETF-Sparplan entscheiden, sollten sie sich die verschiedenen Infos anschauen. Hierzu zählt beispielsweise die Performance. Wie gut hat der ETF tatsächlich in letzter Zeit abgeschnitten und wo liegen die Schwächen? Entscheidend auch das Thema. Viele Sparpläne konzentrieren sich beispielsweise auf zukunftsorientierte Technologien/Wirtschaftsbereiche. Wer mutig ist und in innovative Ansätze investiert, darf sich vielleicht schon bald über eine starke Performance freuen.

Bei der Auswahl der Branchen sind auch geopolitische Aspekte zu berücksichtigen. Gibt es beispielsweise in einem Land politische Unruhen? Drohen in Afrika oder anderen Ländern Bürgerkriege, die vielleicht den Fiskal- oder Rohstoffmarkt beeinflussen könnte? Investitionen in Wertpapiere aus diesen Ländern können zu deutlichen Verlusten führen.

 

onvista ETFs FAQ

Wie viele ETFs gibt es bei onvista?

onvista stellt mehr als 2.000 ETFs zur Verfügung. Dabei können sich Trader entscheiden, ob sie sich auf bestimmte Branchen oder Replikationsmethoden konzentrieren möchten. Vereinfacht wird die Suche durch verschiedene Features, sodass Trader nach wenigen Sekunden eine Liste aller infrage kommenden ETFs passend für ihrer Auswahl finden.

Wie hoch sind die onvista ETF-Sparplan-Kosten?

Trader dürfen sich freuen, denn die Ausführung der Sparpläne kostet 1 Euro. Im Vergleich zu anderen Anbietern ist das jedoch kein Highlight, denn bei ihnen gibt es häufig Sparpläne völlig kostenfrei.

Gibt es eine Mindestsparrate für die Pläne?

Ja, onvista setzt eine Mindestsparrate fest: 50 Euro. Sparpläne mit einer geringeren Rate lassen sich nicht einrichten. Auch eine maximale Sparrate wird festgesetzt: 500 Euro.

Kann ich den Sparplan kündigen?

Ja, die Kündigung des Sparplans ist problemlos online möglich. Voraussetzung dafür: Die Kündigung muss spätestens einen Bankarbeitstag vor der nächsten Ausführung eintreffen.

Wie zahle ich meinen onvista ETF-Sparplan?

Bei der Einrichtung des Sparplanes legen Trader das Referenzkonto fest. Hierüber werden künftig alle Abbuchungen für den Sparplan vorgenommen.

 

Fazit der onvista ETFs

Bei onvista ETFs handeln ist auch für Neulinge einfach möglich. Der Anbieter setzt die Hürde für den Einstieg sehr niedrig an. Das Depot gibt es online innerhalb weniger Minuten. Eine Gebühr fällt dafür gar nicht an. Zur Auswahl für den onvista ETF-Sparplan stehen mehr als 2.000 Angebote. Auch bei den Kosten zeigt sich onvista absolut konkurrenzfähig. Die Kaufgebühr beträgt 1 Euro bei der Sparplan-Ausführung. Ab einer Mindestsparrate von 50 Euro sind Trader dabei. Jährlich oder quartalsweise lässt sich die Ausführung realisieren. Dabei müssen sich Sparplan-Inhaber um nichts kümmern, denn einmal ausgelöst, läuft der Sparplan automatisch. Natürlich kann der Sparplan jederzeit gekündigt werden, mit Vorlauf von mindestens einem Bankarbeitstag vor dem nächsten Ausführungstermin. Resümierend lässt sich feststellen, dass die Möglichkeiten für Sparplan-ETFs für ambitionierte Kunden vielleicht weniger geeignet sind, für den Spar-Einstieg aufgrund der guten Konditionen hingegen schon.

Weitere Erfahrungsberichte

Sonstige

Mehr anzeigen
Unser Team
Werner WassicekChristian BeckerThomas FischerKrystyna TrushynaCristian Fuentes
Werner Wassicek
Werner Wassicek
Redakteur
Christian Becker
Christian Becker
Redakteur
Thomas Fischer
Thomas Fischer
Medizinischer Berater
Krystyna Trushyna
Krystyna Trushyna
Sprach- & Kulturenthusiastin
Cristian Fuentes
Cristian Fuentes
Redakteur
Online Broker Direktvergleiche
Mehr anzeigen
Top Aktien Anbieter
Freedom24
4.6/5
Capital.com
4.6/5
ActivTrades
4.5/5
eToro
4.5/5
Plus500
4.5/5
Trade Republic
4.5/5
Interactive Brokers
Interactive Brokers
Interactive Brokers Erfahrungen
4.5/5
Eightcap
4.5/5
Scalable Capital
Scalable Capital
Scalable Capital Erfahrungen
4.4/5
Skilling
4.4/5
Unsere Empfehlung des Monats!
Freedom24 - Zu Freedom24 jetzt Zu Freedom24 jetzt
Neueste News
EU-Handelskammer: Unzufriedenheit mit Chinageschäft wächst in Europa
Nicht allein die deutschen Autobauer erzielen einen großen ...
Politik und Institute: Wirtschaft zum Frühjahr im Erholungsmodus
Im Hinblick auf den derzeitigen Stand der deutschen ...
DIW: Erbrachte Arbeitsstunden erreichen neuen Rekordstand
Deutschland eilt seit Jahrzehnten der Ruf voraus, ein ...
DAX deutet sichere Rückkehr in den Bereich über 18.000 Punkte an
Die Signale für den Deutschen Aktienindex fielen während ...
Duolingo im Rampenlicht: Wie die Sprachlernplattform 2023 zum Gewinner wurde
Die Aktien von Duolingo (DUOL.O), einer Sprachlernplattform, verzeichneten ...
Britische Börsenaufsicht macht Weg für Krypto-ETN frei
Der Bitcoin, die älteste und bekannteste Kryptowährung der ...
Ifo Institut dämpft Wachstumshoffnung – Leitzinsen bleiben auf hohem Niveau
Bevor das renommierte Ifo-Institut am zur Mitte der ...
Kanzler nimmt Lindner und Habeck bei Steuer-Vorschlägen Wind aus den Segeln
Nach vielen Querelen innerhalb der Bundesregierung und nicht ...
Chinas Wachstumskurs durch Krise im Immobiliensektor laut IWF gefährdet
Daran, dass das kleine Wort „eigentlich“ regelmäßig in ...
Konsumklimaindex trübt sich zum Jahresbeginn unerwartet ein
Große Sprünge hatte zuletzt niemand für die deutsche ...
Unser Team
Werner WassicekChristian BeckerThomas FischerKrystyna TrushynaCristian Fuentes
Werner Wassicek
Werner Wassicek
Redakteur
Christian Becker
Christian Becker
Redakteur
Thomas Fischer
Thomas Fischer
Medizinischer Berater
Krystyna Trushyna
Krystyna Trushyna
Sprach- & Kulturenthusiastin
Cristian Fuentes
Cristian Fuentes
Redakteur

Rechtlicher Hinweis: Voraussetzung für die Nutzung unserer Website ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die Beachtung der für den jeweiligen Nutzer geltenden Glücksspielgesetze. Darüber hinaus sind die AGB der Wettanbieter zu beachten. Teilnahme an Glücksspiel ab 18 Jahren – Glücksspiel kann süchtig machen – Hilfe finden Sie auf www.bzga.de – 18+ | Erlaubt | AGB gelten

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.
Schließen
Handeln Sie mit Zuversicht! Exklusive Broker-Angebote, um Ihren Handel zu verbessern.
Capital.com
Capital.com
  • Attraktives Aktien-CFD-Angebot
  • Transparente Gebühren
  • Kostenloses Demokonto
78.1% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld
Zum Anbieter
ActivTrades
ActivTrades
  • Geringe Gebühren
  • Demokonto vorhanden
  • Ausgezeichneter Broker
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
Freedom24
Freedom24
  • über 40.000 Aktien im Angebot
  • Zugriff auf alle Börsen weltweit
  • sehr benutzerfreundlich
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von Onvista Bank hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter