Freie Presse - Nachrichten aus Chemnitz, dem Erzgebirge & Vogtland
Anzeige
Ein Angebot der GrowthLeads Finance Ltd.
Erfahrungen, Tests & Tipps / Plus500 Prämie 2024 – Es war einmal…
Partner-Hinweis

Plus500 Prämie 2024 – Es war einmal…

Zuletzt aktualisiert am 14.04.2024
Inhaltlich geprüft durch: Christian Becker

Bei dem Broker Plus500 handelt es sich wohl um einen der beliebtesten sowie auch bekanntesten Anbietern am Markt, die das Traden CFDs anbieten. Plus500 gehört auch zu jenen Brokern, die man als erfahren bezeichnen kann – der Broker steht seit über einem Jahrzehnt am Markt zur Verfügung und agiert weltweit. Vor allem im deutschsprachigen Raum konnte sich Plus500 eine große Fangemeinde aufbauen. Aber worauf ist zu achten, wenn man sich mit dem Broker befasst?

Wer nun sein Einkommen im Rahmen des CFD Tradings erhöhen will, der muss ein Konto bei Plus500 eröffnen. Aber ist der Anbieter empfehlenswert? Um diese Frage zu klären, lohnt es sich, auf das Handelsangebot zu blicken bzw. sollte man sich auch mit den Gebühren auseinandersetzen. Wer sich mit den Strukturen des Brokers befasst, der wird auch feststellen, dass Plus500 früher mit einer Prämie geworben hat. Aktuell findet man bei Plus500 keine Prämie mehr. Aber ist es ratsam, aufgrund dessen einen Broker mit Prämie zu suchen und das Trading Angebot von Plus500 außer acht zu lassen? Hier erfährst du mehr!

Plus500: Die Geschichte hinter dem Online Broker aus Israel

Der Broker Plus500 wurde in Israel gegründet. Da Plus500 mehrere Tochterfirmen hat, ist der Broker bzw. dessen Angebot auf der ganzen Welt vertreten. Die Tradinggesellschaft, die im Jahr 2008 gegründet wurde, stellt ihre Dienste aber erst seit dem Jahr 2009 zur Verfügung. Die Besonderheiten des Brokers aus Israel? Plus500 war der erste Anbieter, der im Zuge des CFD Tradings auf die Kommission verzichtet hat. Des Weiteren hat es sich bei Plus500 um den ersten Broker gehandelt, der auch das Trading mit Kryptowährungen angeboten hat. Plus500 war Sponsor des La Liga-Vereins Atletico Madrid, stellt sein Angebot in 20 Sprachen zur Verfügung und ist, so die Angaben des Unternehmens, komplett schuldenfrei und verfügt über eine hohe Liquidität.

Plus500 wird aufgrund mehrerer Niederlassungen von unterschiedlichen Aufsichtsbehörden reguliert bzw. besitzt mehrere Lizenzen. So wird etwa die zypriotische Niederlassung, die Plus500 CY Ltd., von Seiten der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) reguliert. Die Plus500 UK Ltd., die Niederlassung in Großbritannien, wird von der Financial Conduct Authority (FCA) reguliert. Die in Sydney, Australien, sitzende Niederlassung, die Plus500 AU LTD, wird von der Australian Securities and Investments Commission (ASIC) reguliert. Aufgrund der Tatsache, dass hier also mehrere Aufsichts- bzw. Regulierungsbehörden am Start sind und Plus500 überprüfen bzw. darauf achten, dass der Broker alle Regeln und Vorgaben befolgt wie einhält, kann man sagen, Plus500 ist ein seriöser Anbieter, dem das Vertrauen geschenkt werden kann.

Zudem ist anzumerken, dass die Kundengelder getrennt vom Betriebsvermögen aufbewahrt werden. Das hat den Vorteil, dass im Falle einer Insolvenz die Gläubiger – also Kunden – einen Zugriff auf ihr Geld haben. Nach aktueller Lage ist es aber eher unwahrscheinlich, dass Plus500 in absehbarer Zeit in derart große Schwierigkeiten geraten könnte, sodass eine Insolvenz folgen würde.

Befasst man sich mit der Geschichte sowie den Strukturen des Brokers Plus500, so wird man feststellen, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt, der sich in den letzten Jahren weltweit einen Namen machen konnte und heute zu den Top-Adressen gehört, wenn man sich mit dem CFD Trading befasst.

Plus500
4.7/5
Plus500 CFD
Zum Anbieter
Plus500 Highlights
  • Hebel bis zu 1:30
  • Krypto 10-Index
  • 24/7 Kryptohandel möglich
82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Die Eröffnung des Kontos: Eine Anleitung

Wer sich dafür entscheidet, ein Konto eröffnen zu wollen, der wird feststellen, dass der gesamte Registrierungsprozess selbsterklärend ist und auch einen Anfänger vor keine Herausforderungen stellen wird. Wichtig ist, den Anweisungen des Brokers zu folgen bzw. wahrheitstreue Angaben zu machen. Nur so kann man in weiterer Folge auch den Handel bei Plus500 starten.

Registrierung kann über die Startseite des Brokers gestartet werden

Möchte man sich registrieren, so ist unseren Plus500 Erfahrungen nach, zunächst die Startseite aufzurufen. Sodann kann man die Registrierung starten. Per E-Mail erhält man übrigens den Bestätigungslink, um sodann sein Konto aktivieren zu können. Das ist auch der Grund, wieso es wichtig ist, eine aktive bzw. gültige E-Mail-Adresse anzugeben. Auch beim Passwort sollte man darauf achten, hier eine längere Zeichenfolge zu wählen, die nicht nur aus Groß- und Kleinbuchstaben besteht, sondern auch Ziffern sowie Sonderzeichen erhält. Ist das Passwort komplex, so kann man mitunter Angriffe von Cyberkriminellen abwehren bzw. reduziert das Risiko, gehackt zu werden.

All jene, die übrigens ein Konto bei Facebook und/oder Google haben, können den Registrierungsprozess auch abkürzen. Denn man kann sich auch über den Google- oder Facebook-Account bei Plus500 registrieren. Die Daten, die dann bei Facebook und/oder Google hinterlegt sind, werden dann 1 zu 1 für Plus500 übernommen.

Nach der Bestätigung der Identität mittels Video-Ident kann das Konto kapitalisiert werden

Plus500 verlangt, dass der neue Kunde ein paar Daten über sich verrät und auch preisgibt, ob dieser bereits Erfahrungen auf dem Gebiet des Tradings hatte. In weiterer Folge geht es auch darum, die eigene Identität bestätigen zu müssen. Das ist per Video Ident-Verfahren möglich. Dafür benötigt man a) eine stabile Internetverbindung, b) eine Kamera (Webcam oder Smartphone) sowie c) einen gültigen Lichtbildausweis und muss sodann den Anweisungen des Mitarbeiters folgen, der die Identität sodann bestätigen muss. Nach der Identitätsfeststellung kann die erste Einzahlung vorgenommen werden.

Je nach Einzahlungsvariante kann man sodann sofort auf das Geld zugreifen oder muss zwei bis drei Werktage Geduld haben, bis das Geld am Konto von Plus500 zur Verfügung steht. Ganz egal, für welche Einzahlungsmethode sich der Trader entscheidet: Es fallen keine Gebühren an – Plus500 verzichtet auf Ein- sowie Auszahlungsgebühren.

Gibt es eine Plus500 Prämie?

Nein, Plus500 bietet keine Prämie an. Wer auf der Suche nach einem Broker mit Prämie ist, der sollte sich mit Brokern außerhalb der EU befassen, denn Broker Boni sind hierzulande verboten. Das tut aber dem Handel bei Plus500 keinen Abbruch, weil der Broker ausgesprochen attraktive Trading-Möglichkeiten und Konditionen anbietet.

Fakt ist, viele Broker außerhalb der EU werben zwar mit Prämien, wer sich aber dann mit den Bedingungen auseinandersetzt, der stellt fest, dass diese oft sehr unattraktiv sind.

Standard- oder Profikonto?

Wer sich über Plus500 registriert, der wird bemerken, dass es hier drei Kontomodelle gibt: Das Standard- sowie das Profikonto und das Demokonto. Zu beachten ist, dass das Demokonto in beiden Fällen zur Verfügung steht, also ganz egal, ob man für den Echtgeldhandel das Standard- oder Profikonto wählt. Jedoch gibt es Unterschiede zwischen den beiden Kontomodellen, wobei anzumerken ist, dass das Profikonto nicht von jedem Trader eröffnet werden kann. Denn wer das Profikonto eröffnet, der muss nachweisen können, zwei der drei Kriterien zu erfüllen:

In den letzten zwölf Monaten müssen mindestens 10 Trades/Quartal getätigt worden sein. Dabei verweist Plus500 darauf, dass diese eine „signifikante“ Höhe gehabt haben müssen. Doch bei genauerer Betrachtung des Kriteriums steht schnell fest, dass es keine Informationen darüber gibt, was Plus500 unter einer „signifikanten“ Höhe versteht.

Des Weiteren muss der Trader eine entsprechende Erfahrung nachweisen können. Das heißt, wer das Profikonto eröffnen will, muss nachweisen können, dass er etwa im Beruf mit Finanzen bzw. Derivaten zu tun hatte.

Zuletzt wirft Plus500 auch einen Blick auf die Investitionssumme, die bei mindestens 500.000 Euro liegen muss. Dabei geht es aber nicht um das Geld am Verrechnungskonto, sondern um den investierten Betrag, der in Aktien, Schuldinstrumente oder auch in Derivaten zu finden ist.

Wer die Voraussetzungen erfüllt, ein Profikonto in Anspruch nehmen zu können, der darf sich über höhere Hebel freuen, über den Schutz einer negativen Bilanz, über Bargeld-Rabatte und bekommt auch schneller die Aufträge ausgeführt.

 

Trading mit Plus500

Wer sich registriert hat, der kann sodann über das Plus500 Demokonto die ersten Schritte wagen. Aufgrund der Tatsache, dass das Demokonto den Echtgeldhandel mit Realtime-Kursen simuliert, erkennt man relativ schnell, ob die persönlich favorisierten Strategien zum Erfolg führen oder nicht. Das ist auch der Grund, wieso das Demokonto von Plus500 nicht nur Anfängern empfohlen werden kann, sondern auch erfahrenen sowie professionellen Tradern, die immer wieder neue Strategien auf die Probe stellen möchten.

Das virtuelle Guthaben, das am Demokonto zur Verfügung steht, beträgt 40.000 Euro. Eine durchaus stattliche Summe, mit der sodann problemlos die Dienste des Anbieters ausprobiert sowie auch noch tiefer in den Markt abgetaucht werden kann.

Wer genügend Erfahrungen über das Demokonto sammeln konnte und bereit ist, sodann sein Kapital zu investieren, der kann nun über den Echtgeldhandel aktiv werden. Zur Verfügung steht die hauseigene Handelsplattform von Plus500. Die Handelsplattform ist benutzerfreundlich und intuitiv in der Bedienung.

Plus500 stellt auch eine eigene App zur Verfügung. Das heißt, man kann hier auch unterwegs auf den Dienst zugreifen. Die App gibt es für die Betriebssysteme Android und iOS. Die kostenlos zur Verfügung stehende Anwendung kann direkt aus dem Apple App Store (iOS) oder aus dem Google Play Store (Android) runtergeladen werden.

 

Aktien, Kryptowährungen, Indizes und vieles mehr – das Handelsangebot ist überzeugend

Wie ist es um das Plus500 Handelsangebot bestellt? Plus500 bietet das CFD Trading an – nachfolgende Assets bzw. Basiswerte stehen hier zur Verfügung:

  • Aktien
  • Devisen
  • ETF
  • Indizes
  • Kryptowährungen
  • Optionen
  • Rohstoffe
Aktien-CFDs

Das Angebot an Aktien ist überzeugend. Plus500 bietet hier nicht nur die Möglichkeit an, dass mit Branchengrößen getradet werden kann, sondern präsentiert auch kleinere Aktiengesellschaften, die ein entsprechendes Potential haben, demnächst starke Preissteigerungen verbuchen zu können. Zu beachten ist, dass der Handel bei den Aktien CFDs bei 1:5 liegt.

Devisen-CFDs

Der Broker bietet mit den Devisen ein wahres Highlight. Das liegt daran, weil hier CFDs auf Majors, also Hauptwährungen, CFDs auf Minors, das sind Nebenwährungen und auch CFDs auf Exoten angeboten werden. Plus500 stellt einen maximalen Hebel von 1 zu 30 zur Verfügung. Aufgrund der Tatsache, dass der Devisenmarkt mit 5 Billionen US Dollar Umsatz pro Tag der stärkste Finanzmarkt ist, über den auch 24 Stunden lang getradet werden kann, mag er durchaus sicherheitsorientierte sowie risikoaffine Trader ansprechen.

CFDs auf ETF

Exchange Traded Funds sind hingegen das Instrument für den sicherheitsorientierten Trader, der auch auf die Kosten achtet. Denn ETFs sind börsengehandelte Fonds, die aber nicht von einem Fondsmanager verwaltet werden. Der maximale Hebel ist 1:5.

CFDs auf Indizes

CFDs auf Indizes stehen auch zur Verfügung. Hier spekuliert man sodann mit verschiedenen Branchen. Der maximale Hebel liegt bei 1:20.

CFDs auf Kryptowährungen

Das Angebot für den risikoaffinen Trader: CFD Trading mit Kryptowährungen. Die Besonderheit? Der Kryptomarkt ist derart volatil, sodass hier innerhalb kürzester Zeit hohe potenzielle Gewinne eingefahren werden können, aber natürlich darf das hohe Verlustrisiko nicht unterschätzt werden. Denn im Handel kann die Volatilität Fluch und Segen zugleich sein. Wichtig ist, dass man hier also nur frei zur Verfügung stehendes Geld investiert, da sich die digitalen Währungen immer spontanerweise in eine oder andere Richtung bewegen können. Wer hier falsch liegt, der muss sodann hohe Verluste verbuchen.

Angeboten werden CFDs auf die klassischen Kryptowährungen  – also Bitcoin, Litecoin und Co. Der maximale Hebel liegt bei 1:2.

CFDs auf Optionen

Geht es nach oben oder nach unten? Mit der Verkaufsoption spekuliert man, dass der Preis sinkt. Wer eine Kaufoption startet, der glaubt, der Preis geht nach oben. Auch CFDs auf Optionen sind in der Regel risikoaffinen Tradern zu empfehlen.

Rohstoff-CFDs

Der maximale Hebel liegt hier bei 1:20. Plus500 stellt verschiedene Rohstoff-CFDs zur Verfügung, mit denen sodann spekuliert werden kann.

Plus500
4.7/5
Plus500 CFD
Zum Anbieter
Plus500 Highlights
  • Hebel bis zu 1:30
  • Krypto 10-Index
  • 24/7 Kryptohandel möglich
82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Bei Fragen zu Plus500: Mitarbeiter können jederzeit kontaktiert werden

Vorweg ist anzumerken, dass es ratsam sein kann, einen Blick auf den FAQ Bereich zu werfen, bevor man die Mitarbeiter kontaktiert. Das aus dem Grund, weil der FAQ Bereich breit aufgebaut ist und hier viele Fragen beantwortet werden. So mitunter auch zum Thema CFDs und Kryptos. Denn hat man Fragen oder Anliegen, die den Plus500 CFD Handel betreffen, so kann man zuerst im FAQ Bereich nachsehen, ob dieses Thema hier behandelt wird.

Stellt man fest, dass der FAQ Bereich nicht zum gewünschten Ergebnis führt, so kann man direkt mit den Mitarbeitern per Live Chat Kontakt aufnehmen. Es gibt auch die Kontaktaufnahme per E-Mail. Auf eine kostenlose Telefon-Hotline wurde verzichtet. Das wohl aus dem Grund, weil es einen Live Chat gibt, um sodann sofort eine Antwort auf seine Frage zu bekommen.

Kundenservice Plus500
Verfügbare Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Polnisch, Niederländisch, Schwedisch, Portugiesisch, Norwegisch
E-Mail: service@plus500.com

 

FAQ zu Plus500:

Stellt Plus500 eine Prämie zur Verfügung?

Nein, Plus500 bietet keine Prämie. Aktuell sind Broker Boni in der EU verboten. Das ist aber kein Nachteil, da die Trading-Möglichkeiten und Konditionen um einiges mehr wert sind als einmalige Boni.

Worauf ist bei der Registrierung zu achten?

Wer bei Plus500 in den Handel starten möchte, der muss darauf achten, wahrheitsgetreue Daten angegeben zu haben. Das heißt, im Zuge der Registrierung ist es wichtig, dass man hier alle Daten ausfüllt und bei der Wahrheit bleibt.

Kann man über Plus500 mit Kryptowährungen spekulieren?

Plus500 stellt das CFD Trading mit Kryptowährungen zur Verfügung. Angeboten werden die Top-Kryptowährungen – unter anderem also Bitcoin, Ethereum sowie Litecoin. Der maximale Hebel liegt bei 1:2.

Welche Handelsplattformen gibt es?

Plus500 bietet eine selbst entwickelte Handelsplattform zum traden an. Außerdem kann man mit Hilfe der Plus500 App bequem auch von unterwegs aus Handeln und sein Portfolio im Blick behalten. Zum risikolosen Testen bietet Plus500 ein kostenloses Demokonto an.

 

Das Fazit: Plus500 stellt ein überzeugendes Angebot bereit

Befasst man sich mit dem Broker, so wird man feststellen, dass Plus500 auf fast allen Ebenen zu 100 Prozent überzeugen kann. Das Handelsangebot ist umfangreich, das Gebührenmodell transparent und die Registrierung ohne Probleme zu bewerkstelligen bzw. gibt es noch zwei Echtgeldkonten, ein Demokonto sowie drei Handelsplattformen. Der Plus500 Support und die Trading Akademie runden das gesamte Angebot ab, sodass man sagen kann, es handelt sich hier um einen empfehlenswerten Broker.

All jene, die also auf der Suche nach einem CFD Broker sind, sollten sich daher mit dem Angebot von Plus500 auseinandersetzen.

Plus500
4.7/5
Plus500 CFD
Zum Anbieter
Plus500 Highlights
  • Hebel bis zu 1:30
  • Krypto 10-Index
  • 24/7 Kryptohandel möglich
82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere Erfahrungsberichte

Sonstige

Mehr anzeigen
Top CFD Anbieter
Capital.com
4.9/5
ActivTrades
4.8/5
eToro
4.8/5
Pepperstone
4.7/5
FP-Markets
4.7/5
Skilling
4.7/5
Plus500
4.7/5
Swissquote
4.6/5
Eightcap
4.6/5
Libertex
4.6/5
Neueste News
DIW: Erbrachte Arbeitsstunden erreichen neuen Rekordstand
Deutschland eilt seit Jahrzehnten der Ruf voraus, ein ...
DAX deutet sichere Rückkehr in den Bereich über 18.000 Punkte an
Die Signale für den Deutschen Aktienindex fielen während ...
Duolingo im Rampenlicht: Wie die Sprachlernplattform 2023 zum Gewinner wurde
Die Aktien von Duolingo (DUOL.O), einer Sprachlernplattform, verzeichneten ...
Britische Börsenaufsicht macht Weg für Krypto-ETN frei
Der Bitcoin, die älteste und bekannteste Kryptowährung der ...
Ifo Institut dämpft Wachstumshoffnung – Leitzinsen bleiben auf hohem Niveau
Bevor das renommierte Ifo-Institut am zur Mitte der ...
Kanzler nimmt Lindner und Habeck bei Steuer-Vorschlägen Wind aus den Segeln
Nach vielen Querelen innerhalb der Bundesregierung und nicht ...
Chinas Wachstumskurs durch Krise im Immobiliensektor laut IWF gefährdet
Daran, dass das kleine Wort „eigentlich“ regelmäßig in ...
Konsumklimaindex trübt sich zum Jahresbeginn unerwartet ein
Große Sprünge hatte zuletzt niemand für die deutsche ...
Angst vor Zinswende sorgt für Nachfrage-Boom bei Staatsanleihen
Mit Blick auf die Erwartung vieler Experten, dass ...
Statistisches Bundesamt weist deutliche Teuerung für 2023 aus
Seit dem Sommer des vergangenen Jahres 2023 hatten ...
Unser Team
Werner WassicekChristian BeckerThomas FischerKrystyna TrushynaCristian Fuentes
Werner Wassicek
Werner Wassicek
Redakteur
Christian Becker
Christian Becker
Redakteur
Thomas Fischer
Thomas Fischer
Medizinischer Berater
Krystyna Trushyna
Krystyna Trushyna
Sprach- & Kulturenthusiastin
Cristian Fuentes
Cristian Fuentes
Redakteur

Rechtlicher Hinweis: Voraussetzung für die Nutzung unserer Website ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die Beachtung der für den jeweiligen Nutzer geltenden Glücksspielgesetze. Darüber hinaus sind die AGB der Wettanbieter zu beachten. Teilnahme an Glücksspiel ab 18 Jahren – Glücksspiel kann süchtig machen – Hilfe finden Sie auf www.bzga.de – 18+ | Erlaubt | AGB gelten

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von Plus500 hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter