• Regionen
  • Sachsen & die Welt
  • Wohin
  • Abo & Service
  • Anzeigen & Märkte
  • In Kürze verfügbar: Unser Erfahrungsbericht zu Robinhood
    Bis dahin empfehlen wir die folgenden Top3 Alternativen:

    RobinHood Erfahrungen und Test 2022

    Neue Anbieter, die ihre Dienste anbieten, sollten im Vorfeld ganz genau überprüft werden. Wieso? Weil es keine Garantie gibt, dass jeder neue Anbieter auch seriös ist und ein attraktives Angebot zur Verfügung stellt. Natürlich muss die Seriosität an erster Stelle stehen, um sich sodann weiter mit dem Anbieter zu befassen – merkt man aber, dass das Angebot nicht passt oder die Gebühren zu hoch sind, sodass dann entstehende Kosten an den Gewinnen nagen, dann ist es ratsam, sich nach einem anderen Anbieter umzusehen.

    Auch RobinHood ist, verglichen mit den Branchengrößen, ein neuer Anbieter, der aber schon mehrfach für Aufsehen gesorgt hat. Daher ist es ratsam, sich mit den Strukturen des Brokers zu befassen. Der RobinHood Test befasst sich aber nicht nur mit der oberflächigen Struktur des Anbieters, sondern auch mit dem Handelsangebot und geht der Frage nach, ob die RobinHood Gebühren wirklich so niedrig sind, wie das immer behauptet wird. Am Ende kann so eine objektive RobinHood Bewertung erfolgen.

    Robinhood Pros und Contras
    • Vollständig digitale Kontoeröffnung
    • Man kann mit Aktien-Bruchstücken ab 1 US Dollar handeln
    • Der Handel mit US Aktien ist kostenlos
    • Kein Zweifel daran, dass RobinHood seriös ist
    • RobinHood Gebühren werden transparent aufgelistet
    • Kein RobinHood Demokonto
    Unternehmen
    UnternehmenRobinhood Financial LLC
    Firmensitz85 Willow Road ,CA 94025 Menlo Park ,USA
    Gründungsjahr2013
    CEOVladimir Tenev
    Websiterobinhood.com
    Verfügbare SprachenEnglisch
    KundensupportE-Mail Support
    E-Mailsupport@robinhood.com
    Telefon+1 650-940-2700
    Lizenz
    FINRA - U.S. Financial Industry Regulatory Authority
    Verifiziert durch-
    Zahlungsmethoden
    Mehr anzeigen

    Der Internetauftritt im RobinHood Test

    Wer sich mit den RobinHood Erfahrungsberichten zum Internetauftritt befasst, der wird bemerken, dass es nur eine mobile Anwendung gibt – RobinHood steht nur als App zur Verfügung. Das unterscheidet den Anbieter auch von anderen Brokern.

    Will man also die ersten RobinHood Erfahrungen sammeln, dann ist das nur über dem mobilen Endgerät möglich. Mit dieser Strategie will RobinHood auch klar zeigen, dass man in erster Linie jüngere Trader bzw. Anleger ansprechen will, die heutzutage (fast) alles mit ihrem Tablet und/oder Smartphone machen.

    Für die RobinHood Bewertung mag das keine Rolle spielen.

    Das Konto: Der RobinHood Test und die Registrierung

    Vorweg ist anzumerken, dass es keinerlei negative RobinHood Erfahrungsberichte gibt, wenn man sich mit dem Download der App, der Installation oder auch der Registrierung befasst. Das heißt, bevor man die ersten RobinHood Erfahrungen macht, wird man vor keinerlei Herausforderungen gestellt werden. Ein klarer Beweis, dass RobinHood auch darauf achtet, ein Angebot für Anfänger zu sein – und das, obwohl auf ein klassisches RobinHood Demokonto verzichtet wird.

    Die App kann aus dem Google Play Store oder aus dem Apple App Store runtergeladen werden – die Installation dauert in weiterer Folge nur ein paar Augenblicke. Danach kann bereits die Registrierung gestartet werden.

    Aufgrund der Tatsache, dass Finanzplattformen ein außerordentlich hohes Maß an Sicherheit benötigen, da persönliches Guthaben der Kunden verwaltet wird und natürlich auch die Ersparnisse zur Verfügung gestellt werden, ist es wichtig, dass man sich im Vorfeld davon überzeugt, dass a) RobinHood seriös ist und b) die Plattform, in dem Fall auch die App, sicher ist. Bedenken bezüglich der Sicherheit muss man bei RobinHood nicht haben. So finden sich überall Hinweise zu den verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen.

    Des Weiteren hat der RobinHood Test gezeigt, dass der Broker stets darauf hinweist, welche Auflagen zu befolgen sind, die vom Gesetzgeber vorgeschrieben wurden. Ein klares Zeichen, dass RobinHood professionell arbeitet und kein Geheimnis daraus macht, dass man verschiedene Regeln befolgen muss bzw. transparent ist und auch den Kunden zeigt, welche Regeln das sind. Ein klarer Pluspunkt für die RobinHood Bewertung – so transparent sind nur die wenigsten Anbieter.

    Der eigene Account kann zudem auch mit der Zwei Faktoren-Authentifizierung geschützt werden. Das heißt, man kann nicht nur mit einem entsprechend komplexen Passwort sein Konto schützen, sondern auch mit der Zwei Faktoren-Authentifizierung. Ebenfalls ein klarer Pluspunkt für die RobinHood Bewertung.

    Die gesamte Registrierung dauert am Ende ein paar Minuten. Der RobinHood Test hat gezeigt, dass der Anbieter ein paar persönliche Daten verlangt. Die Registrierung, das belegen auch die RobinHood Erfahrungsberichte, ist jedoch selbsterklärend. Selbst Anfänger, die bislang noch nie etwas mit einer derartigen Plattform zu tun hatten, werden keine Schwierigkeiten haben.

    Das heißt, wer die ersten RobinHood Erfahrungen machen will, der muss sich registrieren, muss aber keine Bedenken haben.

    Der RobinHood Test: Die Handelsplattform

    Jeder Anbieter versucht mit der Handelsplattform zu punkten. Einerseits arbeitet man mit den beliebten Plattformen von MetaTrader 4 oder 5, andererseits werden auch immer wieder selbstprogrammierte Plattformen zur Verfügung gestellt, über die sodann gehandelt werden kann.

    Macht man die ersten RobinHood Erfahrungen, so wird man bemerken, dass der Anbieter ebenfalls auf eine eigene Plattform baut. Und der RobinHood Test zeigt, dass die Plattform durchaus gelungen ist. Denn mag es den einen oder anderen Anbieter wie DEGIRO oder ActivTrades geben, der zwar auf eine eigene Plattform vertraut, so muss das nicht immer bedeuten, dass diese Handelsplattform auch überzeugt.

    Es gibt auch keine RobinHood Erfahrungsberichte, die davon handeln, dass die Handelsplattform unübersichtlich oder ungeeignet wäre, um sodann mit Wertpapieren arbeiten zu können.

    RobinHood scheint hier eine tatsächlich übersichtliche wie leicht zu verstehende Plattform geschaffen zu haben, die auch von den Nutzern angenommen wird. Ein klarer Pluspunkt für die letztliche RobinHood Bewertung.

    Die Kontokapitalisierung: Welche Möglichkeiten stellt RobinHood zur Verfügung?

    Ein neuer Anbieter, wie das eben RobinHood der Fall ist, bietet in der Regel auch neuartige Zahlungsmethoden an. Das deshalb, um neue Zielgruppen ansprechen zu wollen. Sehr wohl gibt es nämlich Trader wie Anleger, die Ausschau nach Brokern halten, die etwa PayPal akzeptieren oder auch das Einzahlen mit Kryptowährungen.

    Der RobinHood Test zeigt, dass man hier einen anderen Weg geht – und das mag durchaus überraschend sein. Denn um sein Konto bei RobinHood zu kapitalisieren, muss eine Banküberweisung durchgeführt werden. Andere Zahlungsmethoden werden von Seiten des Brokers nicht akzeptiert.

    Die Tatsache, dass RobinHood nur eine Banküberweisung akzeptiert, mag auch in den einen oder anderen RobinHood Erfahrungsberichten zu lesen sein – und dass sich hier die Freude in Grenzen hält, ist ebenfalls keine Überraschung. Vor allem überrascht RobinHood auch damit, dass man zwar das Geschäft mit den Kryptowährungen anbietet, selbst aber keine eWallets akzeptiert, um das Konto in weiterer Folge kapitalisieren zu können.

    Der RobinHood Test hat gezeigt, dass es rund zwei bis drei Werktage dauert, bis das Geld dann am Konto zur Verfügung steht und man die ersten RobinHood Erfahrungen sammeln kann.

    Fairerweise ist anzumerken, dass die fehlende Vielfalt nur bedingte Auswirkungen auf die RobinHood Bewertung hat. Das deshalb, weil wohl jeder Anleger wie Trader ein Bankkonto besitzt und daher problemlos eine Einzahlung durchführen kann. Das heißt, RobinHood Erfahrungen werden nicht verwehrt, nur weil es die Einzahlung mit dem Bankkonto gibt – am Ende kann man sich aber natürlich gegen RobinHood entscheiden, weil man die Bezahlung per Banküberweisung zu 100 Prozent ablehnt. Das heißt aber nicht, dass die Möglichkeit nicht vorhanden gewesen ist.

    Der Kundenservice: Wenn nach den ersten RobinHood Erfahrungen die ersten Schwierigkeiten auftreten

    Natürlich kann man nach den ersten RobinHood Erfahrungen feststellen, dass ein paar Fragen aufgetaucht sind, die man beantwortet haben möchte. Selbstverständlich ist es auch denkbar, dass mitunter ein paar Schwierigkeiten auftreten können – RobinHood hat zwar eine übersichtliche Plattform geschaffen und versucht, so einfach wie nur möglich alles zu gestalten, dennoch sind Probleme, die sodann auftreten können, niemals auszuschließen.

    Das ist letztlich auch der Grund, wieso sich der RobinHood Test auch mit dem Kundenservice befasst. Das heißt, welche Kontaktmöglichkeiten gibt es und wie sehen die RobinHood Erfahrungsberichten zu den Problemlösungen wie Antworten aus? Eine ständige Erreichbarkeit hätte natürlich eine positive RobinHood Bewertung zur Folge, wenn jedoch keine kompetenten Mitarbeiter zur Verfügung stehen, so hätte dann die permanente Erreichbarkeit keinen Vorteil.

    Der RobinHood Test zeigt, dass man hier auf neue Kontaktmöglichkeiten setzt, aber auch auf altbewährte Varianten zurückgreift. So gibt es etwa die Kontaktaufnahme per E-Mail – ganz klassisch, mit dem Hinweis, dass man innerhalb von 48 Stunden eine Antwort erhält. Weniger komplexe Themen werden mitunter sogar noch am selben Tag behandelt. Innerhalb der App gibt es auch noch einen Telefonsupport und es wird die Möglichkeit zur Verfügung gestellt, via sozialer Medien Kontakt mit den Mitarbeitern aufzunehmen.

    Der RobinHood Test zeigt, und das belegen auch die RobinHood Erfahrungsberichte, dass man hier mehrere Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme hat und sich über kompetente Mitarbeiter freuen darf. Das mag positiv für die RobinHood Bewertung sein. Einen ähnlich guten Kundenservice hatten in unserem Test ansonsten noch der Online Broker Skilling (Testbericht 2022) und Markets.com (Testbericht 2022).

    Treten also im Zuge der ersten RobinHood Erfahrungen ein paar Schwierigkeiten auf, so kann jederzeit mit den Mitarbeitern in Kontakt getreten werden.

    Wieso es keinen Zweifel daran gibt, dass RobinHood seriös ist

    Wenn neue Anbieter das Licht der Welt erblicken, dann ist es durchaus empfehlenswert, kritisch zu sein. Denn wer weiß schon, ob es sich um einen empfehlenswerten Anbieter handelt oder um einen Betrüger, der sich nur für das Geld der Kunden interessiert.

    Mit Blick hinter die Kulissen wird klar, dass es keinen Zweifel daran geben kann, dass RobinHood seriös ist. Wieso RobinHood seriös ist? Der Broker ist Mitglied der Financial Industry Regulatory Authority – kurz: FINRA.

    Es gibt auch keinerlei RobinHood Erfahrungsberichte, die davon handeln, dass man hier vorsichtig sein müsste, weil fragwürdige Strategien verfolgt werden oder es Hinweise gibt, dass RobinHood Betrug ist. Fakt ist: RobinHood ist seriös – und das hat natürlich extrem positive Auswirkungen auf die RobinHood Bewertung. Denn das beste Angebot wird in den Schatten gestellt, wenn es Hinweise gibt, dass der Broker unseriös wäre – in diesem Fall gäbe es auch keine positive RobinHood Bewertung, sondern den Hinweis, sich nach einem anderen Anbieter umzusehen.

    Die Zusatzangebote

    Der RobinHood Test offenbart, dass es keine Zusatzangebote gibt. Das heißt, es gibt auch kein RobinHood Demokonto. Wer meint, die ersten RobinHood Erfahrungen gefahrlos über das RobinHood Demokonto sammeln zu können, wird enttäuscht werden.

    Die Tatsache, dass es kein RobinHood Demokonto gibt, trübt ein wenig die Stimmung. Da es auch keine anderen Zusatzangebote gibt, mag hier eine positive RobinHood Bewertung ausbleiben.

    Robinhood Aktien

    RobinHood Aktiendepot

    Über RobinHood kann man auch mit Aktien arbeiten. Das ist auch der Schwerpunkt bei RobinHood – das belegte unter anderem auch der RobinHood Test. Und auch mit Blick auf die RobinHood Erfahrungsberichte wird klar, dass der Großteil hier in Aktiengesellschaften investiert.

    Das Handelsangebot überzeugt

    RobinHood punktet mit einem breiten Handelsangebot. Hier stehen verschiedene Aktiengesellschaften zur Verfügung, in die sodann investiert werden kann. Ganz egal, ob es sich um Branchengrößen oder eher kleinere Unternehmen handelt – man wird über RobinHood eine breite Auswahl zur Verfügung haben.

    Die RobinHood Gebühren

    Der große Vorteil? RobinHood verzichtet auf Provisionen. Das heißt, man muss hier keine Angst vor hohen RobinHood Kosten haben. Das Gebührenmodell ist transparent und fair – dafür ist RobinHood auch bekannt.

    Die Börsen- und Handelsplätze

    In der Regel stehen US Börsen- wie Handelsplätze zur Verfügung, über die sodann aktiv getradet bzw. investiert werden kann.

    Das Fazit

    Wenn man einen Broker sucht, der den Aktienhandel anbietet, so ist es ratsam, sich mit dem RobinHood Test zu befassen. Denn in diesem Bereich gibt es eine klar positive RobinHood Bewertung. Der Broker überzeugt.

    Robinhood ETF

    RobinHood ETF

    Angeboten werden auch Exchange Traded Funds – ETFs. Somit zeigt der RobinHood Test ganz klar, dass man auch sicherheitsorientierte Anleger ansprechen will.

    Das Handelsangebot

    Es gibt einige ETFs, sodass man am Ende wohl auch keinen Kompromiss eingehen muss, sondern sich für seinen persönlichen Favoriten entscheiden kann. Das Angebot ist überzeugend – ein klarer Pluspunkt für die RobinHood Bewertung.

    Die Börsen- und Handelsplätze

    Vorwiegend gibt es US Börsen- wie Handelsplätze

    Das Fazit

    Letztlich mag der RobinHood Test belegen, dass der Anbieter auch sicherheitsorientierten Anlegern empfohlen werden kann, weil hier eben auch ETFs zur Verfügung stehen.

    Robinhood Krypto

    RobinHood Krypto

    Das Interesse an Kryptowährungen steigt und steigt. Daher mag es auch nachvollziehbar sein, dass vor allem neue Anbieter versuchen, das Geschäft mit den digitalen Währungen anzubieten. Es gibt auch die einen oder anderen RobinHood Erfahrungsberichte, die etwa davon handeln, dass das Angebot von RobinHood nur angenommen wurde, weil hier eben Kryptowährungen angeboten werden.

    Das Handelsangebot

    Zur Verfügung stehen die Klassiker – aber RobinHood überzeugt auch damit, das belegt auch der RobinHood Test, einige Altcoins in den Reihen zu haben, die mitunter nicht gerade populär sind, aber in naher Zukunft natürlich bekannter werden können. Wer gerne mit Kryptowährungen arbeitet, der wird hier voll auf seine Kosten kommen.

    Zu beachten ist aber, dass der Kryptomarkt extrem volatil ist. Das heißt, man muss sich bewusst sein, dass das Spekulieren mit digitalem Geld nicht ungefährlich ist – der Markt ist immer wieder für Überraschungen gut.

    Die RobinHood Gebühren

    Mit Blick auf die RobinHood Gebühren wird schnell klar, dass man hier, das belegt auch der RobinHood Test, ein transparentes Modell geschaffen hat. Aber transparent bedeutet nicht, dass hier nur geringe RobinHood Kosten anfallen. Zu beachten ist, dass die RobinHood Gebühr zwischen 0,15 Prozent und 0,2 Prozent pro Order liegt – das mag zwar auf den ersten Blick eine günstige RobinHood Gebühr sein, jedoch können mit der Zeit, wenn hohe Summen investiert bzw. mehrere Orders eröffnet wie geschlossen werden, nicht zu unterschätzende RobinHood Kosten entstehen.

    Am Ende sind die RobinHood Kosten aber deutlich geringer als bei anderen Anbietern, sodass man sagen kann, die RobinHood Gebühren sind fair.

    Die Handelskonditionen

    Zur Verfügung stehen Bitcoin (Prognose 2022), Ethereum (Kurs Prognose 2022) sowie auch weitere Kryptowährungen. Die Konditionen sind fair. Der RobinHood Test zeigt, dass hier offen und klar kommuniziert wird, welche Möglichkeiten zur Verfügung stehen – es gibt keinerlei Geheimnisse oder auch versteckte RobinHood Gebühren.

    Das Fazit

    Mit den ersten RobinHood Erfahrungen im Bereich der Kryptowährungen wird schnell klar, dass der Anbieter hier versucht, neue Zielgruppen anzusprechen. Nämlich all jene, die begeistert von digitalem Geld sind.

    Die Tatsache, dass RobinHood Kryptowährungen anbietet, mag ein Pluspunkt für die letztliche RobinHood Bewertung sein.

    Die RobinHood Bewertung nach dem RobinHood Test

    Der RobinHood Test zeigt ganz klar, dass es durchaus ein paar interessante Ansätze gibt, die von dem Broker verfolgt werden. So etwa, wenn man sich mit den RobinHood Gebühren befasst – die RobinHood Kosten, die anfallen, sind ausgesprochen gering. Zudem, das belegen auch die vielen RobinHood Erfahrungsberichte, punktet der Broker mit einer breiten Vielfalt und der Tatsache, dass stets von überall auf das Depot bzw. den Markt zugegriffen werden kann.

    Überraschenderweise gibt es bei RobinHood nur die Banküberweisung, um das Konto zu kapitalisieren. Auch das fehlende RobinHood Demokonto trübt die Gesamtlage. Am Ende überwiegen aber die positiven Aspekte und die Vorteile, sodass der RobinHood Test ergeben hat, dass eine positive RobinHood Bewertung abgegeben werden kann.

    Weitere Erfahrungsberichte

    Nach oben
    Schließen
    Unsere empfohlene Alternative zu Robinhood:
    Unsere empfohlenen Alternativen zu Robinhood:
    ×
    Dein Bonus Code:
    Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
    Zum Anbieter