• Regionen
  • Sachsen & die Welt
  • Wohin
  • Abo & Service
  • Anzeigen & Märkte
  • Aktien
    ETF
    Fonds
    70/100
    Bewertung
    Zu Sparkassen Broker Aktien
    Highlights
    • Alle deutschen Börsenplätze
    • 28 Auslandsbörsen
    • Guter Kundenservice
    70/100
    Bewertung
    Zu Sparkassen Broker ETF
    Highlights
    • Günstige Gebühren
    • Einfache Bedienung
    • Passives Management möglich
    75/100
    Bewertung
    Zu Sparkassen Broker Fonds
    Highlights
    • Sehr guter Kundensupport
    • Kostenlose Depotführung
    • Transparentes Gebührenmodell

    S Broker Erfahrungen und Test 2022

    Gegründet im Jahr 1999 unter dem Namen Pulsiv AG, ist der Anbieter heute unter dem Namen Sparkassen Broker – kurz: S Broker – aktiv. Der Broker, der zur Sparkassen Finanzgruppe gehört, kann auf eine mehr als 20 Jahre andauernde Erfahrung zurückblicken, beschäftigt um die 150 Mitarbeiter und bietet ein umfangreiches Handelsangebot an. Aber wie sieht der S Broker Test am Ende aus?

    Sparkassen Broker Pros und Contras
    Sparkassen Broker Pros und Contras
    • Umfangreiches Angebot an Wertpapieren
    • Große Auswahl an Sparplänen
    • Sehr viele Sonderaktionen
    • Spezielle Handelssoftware gibt es nur gegen einen Aufpreis
    Unternehmen
    UnternehmenS Broker AG & Co. KG
    FirmensitzCarl-Bosch-Straße 10 ,65203 Wiesbaden
    Gründungsjahr1999
    CEODaniel Kapffer
    Websitewww.sbroker.de
    Verfügbare SprachenDeutsch
    KundensupportLive-Chat, Telefon, E-Mail Support
    E-Mailservice@sbroker.de
    Telefon+49 611 2044-1912
    Lizenz
    BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    Verifiziert durch-
    Zahlungsmethoden
    Kreditkarte
    Überweisung
    Instant Transfer
    Mehr anzeigen

    Die Homepage im S Broker Test: Kaum Auswirkungen auf die S Broker Bewertung

    Um eine entsprechend aussagekräftige S Broker Bewertung abgeben zu können, sind verschiedene Kriterien zu beachten. So etwa, wie hoch die S Broker Kosten sind bzw. ob die S Broker Gebühren auch transparent sind, wie die im Internet zu findenden S Broker Erfahrungsberichte aussehen und es ist am Ende sehr wohl auch die Frage zu klären, ob es ein S Broker Demokonto gibt. Denn mit dem S Broker Demokonto wäre es möglich, gefahrlos den Handel auszuprobieren – gibt es kein S Broker Demokonto, so müsste sofort das Ersparte investiert werden. Hingegen ist die Frage, ob S Broker seriös ist, selbsterklärend – der Broker, das belegen auch die S Broker Erfahrungen, ist nicht nur lange im Geschäft, sondern überzeugt auch mit dem Umstand, dass es in Wahrheit keine S Broker Erfahrungsberichte darüber gibt, dass hier betrügerische Machenschaften verfolgt werden.

    Der S Broker Test befasst sich unter anderem auch mit der Frage, wie benutzerfreundlich der Anbieter wirklich ist. Denn natürlich behaupten Broker immer von sich, dass sie darauf achten, eine übersichtliche Homepage zu haben, aber nicht immer ist das auch der Fall. Besonders frustrierend wird es dann, wenn man stets auf der Suche nach bestimmten Funktionen ist. Natürlich kommt es auch auf die Vorkenntnisse des Traders an bzw. auf dessen Internetaffinität. Das ist auch der Grund, wieso der S Broker Test der Homepage nur geringe Auswirkungen auf die S Broker Bewertung haben kann. Denn gibt es keine eklatanten Schwachpunkte, dann kann die S Broker Bewertung zu der Homepage gar nicht negativ ausfallen – und derart grobe Fehler oder Probleme, dass man als Anfänger die Homepage kaum nutzen kann, gibt es in der Regel bei (fast) keinem Broker.

    Die S Broker Erfahrungen zeigen, dass die Homepage frei von Fehlern ist. Man wird sich relativ schnell zurechtfinden und entsprechende Funktionen rasch finden. Das liegt einerseits an der klugen wie nachvollziehbaren Menüführung, andererseits an der guten Suchfunktion.

    Der S Broker Test zeigt sowie die S Broker Erfahrungsberichte belegen, dass die Homepage problemlos genutzt werden kann. Selbst als Anfänger muss man keine Bedenken haben.

    S Broker Test: Zahlreiche Kontomodelle können genutzt werden

    Der S Broker Test befasst sich nicht nur mit der Frage, ob es unterschiedliche Kontomodelle gibt, sondern auch mit dem Umstand, ob diese unterschiedlichen Kontoarten auch unterschiedliche Trader ansprechen. Denn viele Kontomodelle sind zwar augenscheinlich interessant, wenn sich diese aber kaum unterscheiden, dann mag das am Ende nicht der Grund für eine positive S Broker Bewertung sein. Um in Erfahrung zu bringen, ob die unterschiedlichen Kontomodelle vielversprechend sind bzw. genutzt werden, kann man auch einen Blick auf die S Broker Erfahrungsberichte werfen – also welche S Broker Erfahrungen wurden bereits mit den Kontomodellen gesammelt?

    Es gibt nachfolgende Depots bzw. Kontomodelle:

    • Einzeldepot
    • Einzeldepot mit CFD Handelskonto
    • Gemeinschaftsdepot
    • Start Depot
    • Minderjährigendepot
    • Investmentclub Depot
    • Zusatzdepot

    Einzeldepot

    Das Einzeldepot mag ein klassisches Depot sein. Hier gibt es die Standard-Funktionen – es fallen keine außergewöhnlichen S Broker Kosten an, noch gibt es erwähnenswerte Extras. Ideal also für Einsteiger oder all jene, die nur mit geringen Summen arbeiten bzw. anfangs nur niedrige Summen investieren wollen.

    Einzeldepot mit CFD Handelskosten

    Das Einzeldepot mit CFD Handelskosten spricht jene Trader an, die, wie der Name vermuten lässt, mit CFDs traden wollen. Zu beachten ist, dass dieses Konto nur in Verbindung mit einem Einzeldepot eröffnet werden kann – die Nutzung nur als CFD Konto, das belegen nicht nur die S Broker Erfahrungen, sondern auch der direkte S Broker Test, ist nicht möglich.

    Gemeinschaftsdepot

    Möchte man mit seinem eingetragenen Lebenspartner oder Ehepartner gemeinsam investieren bzw. spekulieren, so zeigt der S Broker Test, dass es ein Gemeinschaftsdepot gibt. Auch die entsprechenden S Broker Erfahrungen zeigen, dass es sich um ein ideales Konto handelt, wenn zwei Leute investieren bzw. spekulieren möchten.

    Start Depot

    Mit dem Start Depot gibt es ein eigenes Angebot, das sich an volljährige Schüler sowie Studierende und Auszubildende richtet. Die S Broker Gebühren bzw. S Broker Kosten sind niedrig; hier gibt es kein Depotentgelt sowie auch ein Orderguthaben von 150 Euro. S Broker versucht also, auch die jüngeren Kunden ansprechen zu wollen – und befasst man sich mit den S Broker Erfahrungen, dann durchaus mit Erfolg.

    Minderjährigendepot

    Man muss aber nicht volljährig sein, um die Vorteile von S Broker nutzen zu können. Mit dem Minderjährigendepot ist es möglich, dass man ein Depot für seinen Nachwuchs eröffnet – das heißt, von Anfang an wird für das Kind bzw. die Kinder vorgesorgt. Erreicht der Nachwuchs dann die Volljährigkeit, so wird die Depotführung vom Kind übernommen.

    Investmentclub Depot

    Der S Broker Test zeigt, dass es hier eine besondere Variante der Depotführung gibt: Mit dem Investmentclub Depot kann man einen Club, bestehend aus maximal 50 Mitgliedern, gründen – fünf der maximal 50 Mitglieder sind sodann handelsberechtigt.

    Zusatzdepot

    Am Ende ist es möglich, ein Zusatzdepot als Unterkonto zu führen – hier fallen keine zusätzlichen S Broker Gebühren an, sodass man keine Angst vor steigenden S Broker Kosten haben muss.

    Für die S Broker Bewertung mag die Vielfalt, die hier geboten wird, natürlich von Vorteil sein. Vor allem auch deshalb, weil – das ergibt auch der S Broker Test – hier unterschiedliche Typen von Tradern angesprochen werden. S Broker versucht also, individuelle Kontomodelle zu schaffen, die sich völlig in ihrem Wesen voneinander unterscheiden. Ein klarer Pluspunkt für die S Broker Bewertung.

    S Broker Test: Überzeugt die Handelsplattform?

    Der S Broker Test befasst sich auch mit der Handelsplattform bzw. den Plattformen, die von S Broker zur Verfügung gestellt werden. Genutzt werden kann die Web Trading Plattform oder auch Marktinvestor pro, ein Profi-Tool, das gegen einen Aufpreis erworben werden kann.

    Mit der kostenlosen Handelsplattform, das belegen auch die S Broker Erfahrungen, kommt man jedoch zurecht. Zur Verfügung stehen Echtzeitkurse sowie verschiedene Tools, um sodann erfolgreich am Handel teilnehmen zu können.

    All jene, die übrigens viel traden, können einen Blick auf die Top Trader Lounge werfen. Aufgenommen werden Trader, die im Jahr mindestens 100 Transaktionen tätigen. Danach darf man sich über attraktive Rabatte freuen – so etwa bis zu 80 Prozent Rabatt, wenn man im Jahr um die 5.000 Transaktionen tätigt. Wer also viel tradet, den erwarten niedrigere S Broker Gebühren und somit auch geringere S Broker Kosten.

    Geldtransfer funktioniert per Banküberweisung

    Für die S Broker Bewertung mag es keine große Rolle spielen, wie viele Ein- und Auszahlungsmethoden angeboten werden, solange es populäre wie beliebte Varianten sind. Der S Broker Test hat ergeben, dass man hier relativ unspektakulär bleibt: Banküberweisung. Und die S Broker Erfahrungen zeigen, dass man damit nicht falsch liegt, weil am Ende eigentlich (fast) jeder ein Bankkonto hat, mit dem Überweisungen durchgeführt werden können.

    Es fallen keine S Broker Gebühren an, wenn man eine Einzahlung tätigt oder eine Auszahlung beantragt. Das heißt, man muss keine Angst vor S Broker Kosten haben, wenn man das Konto kapitalisiert.

    Wenn Probleme auftreten: Kundendienst im S Broker Test

    Angeboten werden die klassischen Wege zur Kontaktaufnahme: E-Mail, Telefon sowie sogar der Postverkehr und das persönliche Gespräch in einer Filiale (nach Terminvereinbarung). Zu beachten ist, dass die telefonische Erreichbarkeit natürlich besonders wichtig für Kunden ist. Denn so kann man relativ schnell eine Antwort auf seine Frage bzw. eine Lösung für sein Problem präsentiert bekommen. Die schnelle Erreichbarkeit sowie die Tatsache, dass die Mitarbeiter durchaus kompetent sind, das belegen auch die S Broker Erfahrungsberichte, lässt am Ende eine positive S Broker Bewertung zu.

    Zu beachten ist, dass der telefonische Kundenservice von Montag bis Freitag, in der Zeit von 8 Uhr bis 23 Uhr, zur Verfügung steht. Die Hotline ist am Wochenende zwischen 10 Uhr und 19 Uhr besetzt.

    Einen Live Chat oder einen Rückrufservice gibt es (noch) nicht. Aber es stehen genügend Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung, sodass die S Broker Bewertung am Ende positiv ausfallen mag.

    Wieso S Broker seriös ist

    Der S Broker Test hat ergeben, dass indirekt die EZB – die Europäische Zentralbank – für den Anbieter zuständig ist. Aufgrund der Tatsache, dass S Broker zur Finanzgruppe der Sparkassen gehört, erfolgt die Regulierung durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht – kurz: BaFin. Es gibt keine S Broker Erfahrungen oder auch irgendwelche S Broker Erfahrungsberichte im Internet, die davon handeln, dass S Broker unseriös sei. Dass also S Broker seriös ist, mag nirgendwo angezweifelt werden.

    Nutzt man also das Angebot von S Broker, so muss man keine Angst vor betrügerischen Machenschaften haben. Für einen selbst sollte aber noch geklärt sein, wie es um die S Broker Gebühren bestellt ist, wie das Handelsangebot aussieht und ob es mitunter Punkte gibt, die gegen den Broker sprechen. Nur dann, wenn man der Meinung ist, S Broker erfüllt die persönlich gesetzten Voraussetzungen, ist es ratsam, ein Konto zu eröffnen.

    Kaum Zusatzangebote: Verzicht auf ein S Broker Demokonto

    Wer ein S Broker Demokonto sucht oder mit Zusatzangeboten arbeiten will, der wird enttäuscht werden. Es gibt kein S Broker Demokonto; es gibt auch kein großes Angebot an Extras. Der Broker, das belegen auch die S Broker Erfahrungen, bleibt hier eher farb- und einfallslos.

    Sparkassen Broker Aktien

    S Broker Aktien

    Wer gerne mit Aktien arbeitet, sollte sich die entsprechenden S Broker Erfahrungsberichte ansehen. Denn S Broker punktet hier durchaus.

    Das Handelsangebot überzeugt

    Hier belegt der S Broker Test, dass man eine breite Vielfalt zur Verfügung stellt und zu 100 Prozent überzeugt. Wer in Aktien investieren will, wird hier eine entsprechende Vielfalt angeboten bekommen, um sodann für sich die passenden Unternehmen finden zu können, in die sodann investiert werden soll.

    Die S Broker Kosten im Überblick

    Die Basisprovision, wenn es darum geht, in deutsche Aktien zu investieren, liegt bei 4,99 Euro. Hinzu kommt noch eine Gebühr von 0,25 Prozent, die vom Transaktionsvolumen abhängig ist. Die Mindestgebühr beläuft sich auf 8,99 Euro, die Maximalgebühr beträgt 54,99 Euro. Zudem kommen beim Inlandhandel noch 0,99 Euro Handelsplatzentgelt hinzu; beim Direkthandel beträgt die S Broker Gebühr 0,49 Euro. Zudem wird noch ein Abwicklungsentgelt von 0,49 Euro hinzugerechnet – bei telefonischer Ordererteilung liegt die Gebühr bei 9,99 Euro.

    Bei Auslandsaktien fällt ebenfalls eine Basisprovision von 4,99 Euro an. Zudem kommt noch eine Gebühr von 0,25 Prozent hinzu, die vom Transaktionsvolumen abhängig ist. Die Mindestgebühr beträgt 8,99 Euro, die maximalen S Broker Kosten in diesem Bereich liegen bei 54,99 Euro. Hinzu kommt noch ein Handelsplatzentgelt in Höhe von 14,99 Euro sowie ein Abwicklungsentgelt von 0,49 Euro und eine Gebühr von 9,99 Euro, sofern die Order telefonisch erteilt wurde.

    Die Börsen- und Handelsplätze

    Gehandelt werden kann an allen deutschen sowie auch an 28 ausländischen Börsen. Des Weiteren ist es möglich, am außerbörslichen Handel mit vielen Direkthandelspartnern teilzunehmen.

    Das Fazit

    Die S Broker Kosten sind nicht zu unterschätzen. Das mag auch mitunter eine Rolle bezüglich der letztlichen S Broker Bewertung spielen – es gibt, das ergibt nicht nur der S Broker Test, Anbieter, die doch günstiger sind. Am Ende überzeugt S Broker aber mit einer breiten Vielfalt an Aktiengesellschaften.

    Sparkassen Broker ETF

    S Broker ETF

    All jene, die das Risiko reduzieren wollen, werden wohl in Richtung ETF – Exchange Traded Funds – blicken. Eine Alternative zu Einzeltiteln oder auch klassischen Fonds, die immer beliebter wird.

    Das Handelsangebot im S Broker Test

    S Broker überzeugt mit einer breiten Vielfalt und einem entsprechend attraktiven Angebot, sodass ETF Fans mit Sicherheit begeistert sein werden.

    Die S Broker ETF Handelskosten

    Auch hier fällt eine Basisprovision in der Höhe von 4,99 Euro an. Zudem kommt noch eine Transaktionsvolumengebühr von 0,25 Prozent der Transaktionssumme hinzu, wobei die maximale S Broker Gebühr 8,99 Euro beträgt und die maximalen S Broker Kosten mit 54,99 Euro festgeschrieben werden. Mit 0,99 Euro gibt es noch ein handelsplatzabhängiges Entgelt – beim Direkthandel liegt die S Broker Gebühr bei 0,49 Euro und im Ausland liegt die S Broker Gebühr bei 14,99 Euro. Das Abwicklungsentgelt im Direkthandel liegt bei 0,49 Euro bzw. bei 9,99 Euro, wenn die Order telefonisch erteilt wurde.

    Die Börsen- bzw. Handelsplätze

    Angeboten werden deutsche sowie internationale Handelsplätze. Auch der Direkthandel ist möglich.

    Das Fazit

    ETFs werden immer beliebter. Vor allem dann, wenn man das Risiko seiner Veranlagung ein wenig senken möchte. S Broker überzeugt hier – der S Broker Test zeigt, dass am Ende, bezogen auf das ETF Angebot, nur eine positive S Broker Bewertung abgegeben werden kann.

    Sparkassen Broker CFD

    S Broker CFD

    Mit dem Konto Einzeldepot mit CFD Handelskonto kann man mit CFDs arbeiten. Wichtig ist, dass man im Vorfeld für sich klärt, dass hier ein nicht zu unterschätzendes Risiko eingegangen wird. Man also mit risikoreduzierenden Instrumenten arbeiten sollte.

    Das Handelsangebot im S Broker Test

    Angeboten werden über 1.200 CFDs. Wer also gerne mit CFDs spekuliert, wird hier mit Sicherheit die für sich passenden Differenzkontrakte finden.

    Die S Broker Kosten im Überblick

    Die Basisprovision beträgt 4,99 Euro. Zuzüglich 0,25 Prozent des Transaktionsvolumens, wobei hier die Mindestgebühr 8,99 Euro beträgt und die Maximalgebühr 54,99 Euro ausmacht. Zudem kommt noch ein Abwicklungsentgelt von 0,49 Euro hinzu (Direkthandel) bzw. ein Offline-Bearbeitungsentgelt von 9,99 Euro, wenn per Brief, Fax oder Telefon die Order erteilt wird.

    Die Konditionen

    Die Konditionen sind branchenüblich. Wer also mit CFDs arbeiten will, wird zufrieden sein.

    Das Fazit

    Möchte man mit CFDs arbeiten, dann wird S Broker durchaus ein Ansprechpartner sein. Es gibt keine negativen S Broker Erfahrungen oder gar S Broker Erfahrungsberichte, die davon handeln, dass man die Finger von dem CFD Trading lassen sollte.

    Die S Broker Bewertung nach dem S Broker Test

    Dass die S Broker Bewertung am Ende positiv ausfällt, mag an dieser Stelle jetzt keine große Überraschung mehr sein. Es gibt keine negativen S Broker Erfahrungsberichte oder auch zu hinterfragende S Broker Erfahrungen; das Angebot ist vielfältig, die S Broker Gebühren fair und der Internetauftritt leicht zu verstehen bzw. kunden- wie benutzerfreundlich.

    Wer also zu dem Ergebnis kommt, S Broker erfüllt die eigenen Erwartungen, die man an einen Broker hat, wenn es darum geht, mit Wertpapieren arbeiten zu wollen, der sollte sich für eines der vielen Kontomodelle entscheiden.

    70/100
    Bewertung
    Sparkassen Broker Aktien
    *****
    Zu Sparkassen Broker Aktien
    Highlights
    • Alle deutschen Börsenplätze
    • 28 Auslandsbörsen
    • Guter Kundenservice

    Weitere Erfahrungsberichte

    Nach oben
    Schließen
    Sparkassen Broker
    70/100
    Zu Sparkassen Broker
    ×
    Dein Bonus Code:
    Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
    Zum Anbieter