• Regionen
  • Sachsen & die Welt
  • Wohin
  • Abo & Service
  • Anzeigen & Märkte
  • Erfolgreich Forex traden: So erzielen Sie Gewinne am Devisenmarkt

    Privatanleger können erfolgreich Forex traden lernen. Keine Angst, dafür wird kein riesiges Budget oder Profiwissen benötigt. Wer Lernbereitschaft und Geduld mitbringen, hat wesentliche Komponenten, um erfolgreich traden lernen zu können. Der Einstieg klappt ganz einfach: Grundlagenwissen schaffen, die Theorie in der Praxis testen und dafür ein Demokonto nutzen.

    Top Anbieter
    98/100
    98/100
    96/100
    95/100

    Unsere besten Online Broker für Forex

    Bewertung
    98/100
    Mindest­einzahlung
    $50,00
    Einlagen­sicherung
    $20.000,00
    Maximaler Hebel
    1:30
    Trading Plattformen
    Android
    iOS
    Custom
    eToro Erfahrungen Zum Anbieter
    Bewertung
    98/100
    Mindest­einzahlung
    100,00€
    Einlagen­sicherung
    20.000,00€
    Maximaler Hebel
    1:30
    Trading Plattformen
    Android
    iOS
    Web
    Skilling Erfahrungen Zum Anbieter
    Bewertung
    96/100
    Mindest­einzahlung
    100,00€
    Einlagen­sicherung
    20.000,00€
    Maximaler Hebel
    1:30
    Trading Plattformen
    Android
    iOS
    MT4
    MT5
    Custom
    Markets.com Erfahrungen Zum Anbieter
    Bewertung
    95/100
    Mindest­einzahlung
    250,00€
    Einlagen­sicherung
    50.000,00€
    Maximaler Hebel
    1:400
    Trading Plattformen
    Android
    iOS
    MT4
    Custom
    Avatrade Erfahrungen Zum Anbieter
    Bewertung
    95/100
    Mindest­einzahlung
    200,00€
    Einlagen­sicherung
    20.000,00€
    Maximaler Hebel
    1:500
    Trading Plattformen
    Android
    iOS
    MT4
    MT5
    Alle Anbieter anzeigen

     

    Erfolgreich traden lernen und den Devisenmarkt nutzen: diese Spielregeln sollte jeder kennen

    Wie kann man erfolgreich handeln? Diese Frage stellen sich immer mehr Börseninteressierte. Die Welt der Trading-Möglichkeiten ist grenzenlos. Der Handel erfolgt beispielsweise mit Differenzkontrakten auf verschiedene Basiswerte, auch Underlyings genannt.

    Trader haben die Möglichkeit, mit wenig Kapitaleinsatz die Kursentwicklung bestimmter Devisen bzw. Devisenpaare zu spekulieren. Differenzkontrakte, kurz CFDs, gibt es aber auch für andere Basiswerte, darunter:

    •       Rohstoffe
    •       Wertpapiere
    •       Anleihen
    •       digitale Währungen
    •       ETFs
    •       Indizes

    Die Kursentwicklung spielt eine wichtige Rolle, wenn Händler erfolgreich Forex traden wollen. Wichtig ist das Wissen, warum sich der Markt gerade bewegt. Entscheidend dafür sind verschiedene Faktoren. Beim Devisenmarkt beispielsweise Entscheidungen der Zentralbank, politische Entscheidungen oder geopolitische Ereignisse.

     

    Erfolgreich traden lernen setzt Grundlagenwissen voraus

    Möchten Trader erfolgreich handeln, sollten sie ganz genau wissen, wie der Markt funktioniert und was es im Kursbild zu sehen gibt. Wer gar keine Ahnung hat, wird auf längere Sicht keine Erfolge feiern. Zwar können desinformierte Trader Tipps durch Trading-Profis oder Handelssignale nutzen, ohne Verständnis fällt die Anwendung jedoch schwer.

     

    Wie kann man erfolgreich handeln? – Liquidität und Volatilität am Devisenmarkt nutzen

    Die Liquidität und Volatilität spielen am Devisenmarkt eine wichtige Rolle. Wer erfolgreich Forex traden möchte, sollte unbedingt die Zusammenhänge kennen. Die Liquidität des Marktes spiegelt wider, wie hoch die Nachfrage gegenwärtig ist. Besonders liquide Finanzinstrumente haben eine große Nachfrage und ein großes Angebot.

    Die liquidesten Währungen am Devisenmarkt sind die sogenannten Hauptwährungen, die auch als Majors bezeichnet werden. Das Handelsvolumen dieser Währungen ist aufgrund ihrer weltweiten Nachfrage am höchsten. Damit können Trader überraschende Kursschwankungen oder Risiken deutlich leichter ausschließen.

    Wer erfolgreich traden lernen möchte, sollte die Hauptwährungen kennen, welche mit US-Dollar in Zusammenhang stehen:

    •       EURUSD
    •       USDJPY
    •       GBPUSD
    •       AUDUSD
    •       USDCAD
    •       USDCHF
    •       NZDUSD

    Die USA ist neben China die größte Wirtschaftsnation und damit hat die Entwicklung des US-Dollar einen wesentlichen Einfluss am Devisenmarkt. EURUSD ist das häufigste Devisenpaar und hat eine enorme Volatilität. US-Dollar mit dem japanischen Yen ist die zweitwichtigste Währung am Markt, britisches Pfund (Cable) mit USD ist die dritthäufigste Währung. Auch der australische Dollar (Aussie) mit USD ist ein beliebtes Major. Nicht zu vergessen der stabile Schweizer Franke (Swissy) mit US-Dollar und der neuseeländische Dollar (Kiwi) mit USD.

    Händler, die erfolgreich Forex traden möchten, sollten auch die Kreuzwährungen kennen. Dabei handelte es sich um zwei Hauptwährungen, welche keine USD enthalten. Sie haben zwar eine geringere Liquidität, dennoch einen riesigen Einfluss am Devisenmarkt. Zu diesen sogenannten Crosses gehören:

    •       EURGBP
    •       EURCHF
    •       EURCAD
    •       EURJPY
    •       GBPCHF

    Die exotischen Währungen haben im Vergleich zu den Haupt- und Kreuzwährungen einen geringeren Marktanteil. Allerdings können sie für interessante Kursentwicklungen sorgen, wenngleich die Spekulation darauf vor allem für risikofreudige Trader geeignet ist. Zu den exotischen Währungen gehören:

    •       USDSGD
    •       USDSEK

     

    Erfolgreich Forex traden lernen in der Praxis

    Wie bewegen sich die Kurse und was sagen die Veränderungen aus? Gut informierte Trader wissen ganz genau, warum Kurse reagieren und wie sie diese Geschehnisse für ihre Handelsaktivitäten nutzen.

    Erfolgreich Forex traden in der Praxis könnte so aussehen: EURUSD gehört zu den liquidesten Devisenpaaren und bewegt sich durchschnittlich zwischen 90-120 Pips täglich. Pips sind die Kursveränderungen, auf welche Trader spekulieren können.

    Zum direkten Vergleich dazu: Das Devisenpaar AUDNZD bewegt sich täglich durchschnittlich mit 50-60 Pips, also deutlich weniger. Noch geringer fallen die Kursbewegungen bei USDHKD aus: durchschnittlich 32 Pips.

    Wie kann man erfolgreich handeln und die Pips nutzen? Trader haben der liquiden Hauptwährung EURUSD die größten Chancen, überhaupt Kursschwankungen zu sehen, und können diese nutzen. Deutlich schwieriger ist es mit abnehmender Pips-Anzahl.

     

    Unsere Trading Anbieter Empfehlungen

    eToro
    98/100
    eToro Erfahrungen
    Zum Anbieter
    Skilling
    98/100
    Skilling Erfahrungen
    Zum Anbieter
    Markets.com
    96/100
    Markets.com Erfahrungen
    Zum Anbieter

     

    Erfolgreich Forex traden: genaue Kostenkalkulation für Gewinne erforderlich

    Damit Trader überhaupt erfolgreich am Devisenmarkt handeln können, brauchen sie einen Marktzugang und Eigenkapital. Händler am Beginn ihrer Trading-Karriere können mit einem kostenlosen Demokonto starten, mit dem sie erfolgreich traden lernen. Der Vorteil: Es steht virtuelles Guthaben zur Verfügung, was den Handel unter marktnahen Bedingungen ermöglicht. Auch, die Trading-Entscheidung falsch war, fallen keine echten Verluste an.

    Erfolgreich Forex traden bedeutet, sein Kapital optimal zu nutzen. Deshalb wissen gut vorbereitete Trader auch, welche Kosten auf sie kommen:

    •       Kontoführung
    •       Kommission
    •       Spreads

    Einige Broker erheben Zusatzkosten, beispielsweise für die Nutzung bestimmter Zahlungsmittel oder bei langanhaltender Inaktivität. Je weniger Kosten vom eigentlichen Kapital abgehen, desto mehr steht für die Handelsaktivitäten zur Verfügung.

     

    Kosten für die Kontoführung? – das muss nicht sein

    Immer mehr Broker verzichten auf die Kosten für die Kontoführung. Grund hierfür ist der steigende Bewerber, denn es gibt auch am deutschen Markt immer mehr Broker. Um im Kampf um die Trader mithalten zu können, gibt es zahlreiche Extras. Hierzu gehören kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten oder gerade Kontoführung (häufig sogar mit einem zusätzlichen Demokonto).

    Vergleich sehr Anbieter (beispielsweise degiro und comdirect) hilft dabei, den Anbieter zu finden, der genau zu den eigenen Trading-Vorstellungen passt. Anfänger sollten sich immer möglichst viel Gratiswissen sichern. Ein Broker, der beispielsweise eine kostenlose Trading-Akademie bereitstellt, kann optimal dabei helfen, erfolgreich traden zu lernen.

     

    Wie kann man erfolgreich handeln? Spreads sind entscheidend

    Spreads sind besonders wichtig, wenn Händler erfolgreich Forex traden möchten. Sie zeigen den Unterschied zwischen Bid- und Ask-Preis, die Kursveränderungen. Ein Beispiel: Der Bid-Preis bei EURUSD liegt theoretisch bei 10878,60 Punkten, der Ask-Preis 10879,40. Daraus ergibt sich ein Spread von 0,8 Punkten.

    Was bedeutet das, wenn Händler erfolgreich Forex traden wollen? Sie müssen bei jedem Trade den Wert von 0,8 überwinden, um überhaupt profitabel zu sein. Geht der Trader bei 10878,60 long, gewinnt er erst, wenn der Kurs über 10879,40 liegt.

     

    Erfolgreich traden lernen und nach geringen Spreads Ausschau halten

    Je niedriger der Spread ist, desto leichter lassen sich Gewinne erzielen. Deshalb konzentrieren sich viele Trader auf Devisenpaare, welche einen möglichst geringen Spread haben. Die Chance, dabei kurzfristig Gewinne zu generieren, ist deutlich größer.

     

    Wie kann man erfolgreich handeln? – die Kursanalyse muss beherrscht werden

    Damit Trader überhaupt erfolgreiche Chancen am Markt erkennen und diese wahrnehmen können, müssen sie das Chartbild überhaupt verstehen. Natürlich gibt es Unterstützung verschiedene Signale, wie sie beispielsweise im MetaTrader 4 und MT5 bereitgestellt werden.

    (Kostenpflichtige) Signalgeber stellen ebenfalls Trading-Ideen zur Verfügung, sodass Anfänger ohne umfangreiche Kenntnisse der Kursanalyse agieren könnten. Wichtig ist die Kenntnis zu Markt und den Kursentwicklungen trotzdem. Stellen wir uns vor, Trader erhalten ein Signal und wissen gar nicht, was es aussagt oder wie es zustande kommen. Sie hatte dennoch danach und sind überrascht, wenn plötzlich Verluste generiert werden.

    Die Gründe dafür könnten ganz unterschiedlich sein: nützliche Kursänderungen, die falsche Handelsstrategie usw. Clevere Trader prüfen die erhaltenen Handelssignale auf Plausibilität. Deshalb wissen sie, was gerade im Kursbild zu sehen ist. Wer erfolgreich Forex handeln möchte, sollte sich unbedingt Zeit nehmen, um sich mit den verschiedenen Theorien zur Marktentwicklung und deren Analyse vertraut zu machen. Dazu gehört:

    •       ausprobieren der verschiedenen Diagrammarten
    •       Kenntnis wichtiger Indikatoren und ihre Anwendung
    •       Hintergrundwissen zu gründen für Marktbewegungen

    Der MetaTrader bietet mit seiner benutzerfreundlichen Oberfläche ideale Voraussetzungen, dass auch Trading-Anfänger leicht einsteigen können. Er stellt nicht nur mehr als 30 technische Indikatoren für die Kursanalyse bereit, sondern auch verschiedene grafische Objekte, Daten in Echtzeit, dem Blick auf die Handelshistorie und vieles mehr. Außerdem ist die Trading-Plattform nicht nur für den PC, sondern auch für mobile Endgeräte anwendbar. Optimal, um Standort flexibel Kurse zu analysieren und erfolgreich Trading zu lernen.

     

    Erfolgreich Forex traden: darum sind Echtzeitdaten so wichtig

    Die Volatilität am Devisenmarkt ist besonders hoch. Kurse verändern sich so künstlich, da weltweit mit Währungen gehandelt wird. Echtzeitdaten sind für präzise Trading-Aussagen und Handelsentscheidungen besonders wichtig. Erfolgreiche Trader sollten darauf achten, dass Echtzeitdaten zur Verfügung stehen.

    Wer auf Basis veralteter Daten agiert, kann falsche Trading-Entscheidungen treffen. Nehmen wir an, die Kurse werden mit einem Zeitunterschied von fünf bereitgestellt. Auch die Majors bewegen sich in dieser Zeit mit Sicherheit. Manchmal so stark, dass das vor 5 Minuten erzeugte Trading Signal gar nicht mehr gültig ist. Vor allem für kurzfristig orientierte Händler ein Problem, denn sie nutzen kleinste und kurzfristige Marktchancen aus.

     

    Die 5 besten Trading Anbieter:

    98/100
    Bewertung
    PayPal
    CySEC - Cyprus Securities and Exchange Commission
    eToro Forex
    eToro Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    Highlights
    • Demokonto vorhanden
    • Sehr guter Support
    • Hebel bis zu 1:30
    98/100
    Bewertung
    Kreditkarte
    CySEC - Cyprus Securities and Exchange Commission
    Skilling Forex
    Skilling Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    Highlights
    • Schnelle und einfache Kontoeröffnung
    • Mindesteinlage nur 100€
    • Transparente Kosten
    96/100
    Bewertung
    PayPal
    CySEC - Cyprus Securities and Exchange Commission
    Markets.com Forex
    Markets.com Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    Highlights
    • Von unterwegs per App handeln
    • Live-Chat vorhanden
    • CySEC-reguliert
    95/100
    Bewertung
    Kreditkarte
    CySEC - Cyprus Securities and Exchange Commission
    Avatrade Forex
    Avatrade Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    Highlights
    • Ab 0,01 Lots
    • Max Hebel 1:30
    • Lerninhalte
    95/100
    Bewertung
    Kreditkarte
    CySEC - Cyprus Securities and Exchange Commission
    Admiral Markets Forex
    Admiral Markets Erfahrungen
    ***** Zum Anbieter
    Highlights
    • Viele Einzahlungsmethoden
    • Kostenloses Demokonto
    • Geringe Spreads

     

    Wie kann man erfolgreich handeln? – die Psychologie spielt eine wesentliche Rolle

    Erfolgreich Forex traden ist mehr als bloße Kursanalyse oder Capital Management. Es geht darum, die eigene Psyche genau zu kennen. Trader, die ihre Emotionen unter Kontrolle haben, treffen souveränere Handelsentscheidungen. Genau darum geht es beim Trading am Devisenmarkt: Einen kühlen Kopf bewahren, auch in verlustreichen Situationen oder unruhigen Markt lagen.

    Erfolgreich traden lernen klappt nur, wenn wesentliche Tipps der Trading-Psychologie im Hinterkopf behalten werden:

    •       Ruhe bewahren
    •       Risikobereitschaft kennen
    •       realistische Trading-Ziele setzen
    •       immer mit Verlustbegrenzung handeln

    Der Devisenmarkt bietet viele Chancen durch Volatilität. Allerdings kann es auch äußerst aufregend werden, wenn Kurse beispielsweise eine Berg- und Talfahrt aufweisen. Auch in stürmischen oder verlustreichen Zeiten müssen Trader Ruhe bewahren und dürfen sich von der Euphorie nicht anstecken lassen. Emotionen bei Handelsentscheidungen oder Kursanalyse führen dazu, dass wesentliche Trading-Grundlagen aus den Augen verloren werden: Niemals aus dem Bauch heraus entscheiden, sondern immer die aktuellen Kurse dazu und prüfen und darauf basierend entscheiden.

    Wer die eigene Risikobereitschaft kennt, kann seine Trades besser planen. Eine Handelsstrategie ist deshalb für erfolgreiche Trader besonders wichtig. Sie beinhaltet nicht nur Kapitalmöglichkeiten und Anlagehorizont, sondern auch Trading-Erfahrung und Risikobereitschaft. Weniger risikobereite Trader sollten die Finger von exotischen Devisenpaaren oder hochvolatilen Währungen lassen.

    Realistische Trading-Ziele sind ein wichtiges Puzzleteil des Handelserfolges. Erfolgreiche Trader haben mit Sicherheit ganz andere Ziele und Einsätze als ein Hobby-Trader, der gerade am Anfang steht. Diese Trader können als gute Lehrer dienen, dennoch sollten Trader realistisch bleiben. Ein Anfänger kann aufgrund der fehlenden Erfahrung und Kapitalmöglichkeiten gar nicht solche Erfolge erzielen wie ein Profi. Deshalb die Ziele stets realistische setzen, um eigens aufgebauten Druck zu vermeiden.

     

    Demokonto hilft beim Ausprobieren

    Das Demokonto, welches viele Broker zusätzlich kostenlos bereitstellen, hilft beim Einstieg in den Devisenhandel enorm. Damit können Trader:

    •       die eigene Strategie ausprobieren
    •       Training-Emotionen testen
    •       theoretisches Wissen in die Praxis umsetzen

    Da die Kontrolle der Emotionen wesentlicher Bestandteil erfolgreicher Trader ist, empfiehlt sich das Demokonto in jedem Fall. Händler sollten sich ganz bewusst negativen Emotionen durch verlustreiche Trades aussetzen. Dadurch haben sie die Möglichkeit, zu lernen. Wie reagiere ich bzw. wie reagiert mein Körper, wenn meine Trades nicht erfolgreich waren?

    Durch die Kenntnis dieser Emotion wird es das nächste Mal mit Sicherheit besser. Wer weiß, dass er bei Verlusten rasch aufgeregt ist und am liebsten neue Trades eröffnen möchte, kann es nun besser machen. Durchatmen, zurücklehnen, abwarten und noch einmal von vorne analysieren.

     

    Fazit

    Erfolgreich Forex traden kann jeder. Dazu braucht es Zeit, Lernbereitschaft, Geduld und die richtigen Tools. Kein erfolgreicher Trader hat als Superstar begonnen. Jeder musste durch die Trading-Schule geprägt aus Gewinnen und Verlusten gehen. Der Unterschied zu weniger erfolgreichen Tradern: Sie haben nie aufgegeben, waren immer lernbereit und reflektiert. Verluste wussten sie zu verhindern bzw. konnten damit umgehen. Wer erfolgreich traden lernen möchte, sollte sich niemals unter Druck setzen. Am besten das Basiswissen aneignen und in der Praxis mit einem kostenlosen Demokonto ausprobieren. Sind hier Erfolge zu verzeichnen, ist der Weg zu echten Gewinnen gar nicht mehr weit.

     

    Erfolgreich Forex traden FAQ

    🕵 Wo kann ich erfolgreich Forex traden lernen?

    Broker bieten den Marktzugang und stellen verschiedene Kontomodelle zur Verfügung. Für den Anfang reicht ein kostenloses Demokonto. Es kann häufig sogar parallel zum echten Trading-Account geführt werden. Mit dem Trading-Konto haben Händler die Möglichkeit, Devisen und andere Derivate an den Börsen zu handeln.

    🎓 Was brauche ich für den Anfang?

    Trading-Anfänger brauchen vor allem die richtigen Tipps, ein kostenloses Demokonto, Geduld und Bereitschaft zum Lernen. Der Devisenmarkt ist komplex und es gibt zahlreiche marktbeeinflussende Faktoren. Je besser sich Trader damit auskennen, desto präziser können sie Handelsentscheidungen treffen und Risiken minimieren.

    📆 Wie viel Zeit brauche ich, um erfolgreich traden zu lernen?

    Zeit ist ein wesentlicher Faktor, der zum Handelserfolg führt. Trader sollten sich in aller Ruhe mit den Grundlagen vertraut machen und das kann einige Tage bzw. Wochen und Monate dauern. Abhängig davon, wie viel Zeit ein Trader investieren oder kann, ist das Lernen effizienter oder nicht. Als Unterstützung empfiehlt sich das kostenlose Demokonto, denn damit können Trader theoretisch erworbenes Wissen sofort ohne Risiko in der Praxis ausprobieren.

    💲 Welche Kosten müssen Trader kalkulieren?

    Trader müssen wir den Einstieg kaum Kosten einplanen. Zu Beginn reicht das Demokonto aus, um mit virtuellem Guthaben zu handeln und theoretische Grundlagen zu festigen. Wer den Handelseinstieg mit eigenem Kapital wagt, braucht gegebenenfalls Kosten für die Kontoführung. Das Eigenkapital muss für den Markteinstieg beim Handel von Differenzkontrakten auf Devisenpaare gar nicht hoch sein. Bereits mit 100 € können Trader bei geschicktem Capital Management viel bewegen.

    💱 Welche Devisen sind die besten für den Einstieg?

    Trader, die am Beginn ihrer Handelskarriere stehen, schauen häufig auf liquide Devisen. Dazu gehören die Hauptwährungen wie EURUSD. Durch ihr hohes Handelsvolumen weisen sie ein geringeres Risiko auf und sind besser „berechenbar“. Riskanter sind hochvolatile Devisenpaare wie beispielsweise USDSGD oder sogar digitale Währungen.

    85/100
    Bewertung
    Consorsbank Highlights
    • Lizensierter Broker
    • Ausgezeichneter Kundenservice
    • Sicherer, seriöser Broker
    Zu Consorsbank

     

    Redaktionsempfehlung für Forex
    Nach oben
    Schließen
    ×
    Dein Bonus Code:
    Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
    Zum Anbieter