• Regionen
  • Sachsen & die Welt
  • Wohin
  • Abo & Service
  • Anzeigen & Märkte
  • Aktien
    CFD
    Forex
    90/100
    Bewertung
    Zu Skilling Aktien
    Highlights
    • Günstige Gebühren
    • über 700 Aktien handelbar
    • 100€ Mindesteinzahlung
    95/100
    Bewertung
    Zu Skilling CFD
    Highlights
    • Gerine Mindesteinlage von 100€
    • Handel von Forex und CFDs
    • Für Neueinsteiger geeignet
    98/100
    Bewertung
    Zu Skilling Forex
    Highlights
    • Schnelle und einfache Kontoeröffnung
    • Mindesteinlage nur 100€
    • Transparente Kosten

    Skilling Erfahrungen und Test 2021

    Befindet man sich auf der Suche nach einem Broker, um sodann frei zur Verfügung stehendes Geld zu investieren, so ist es ratsam, sich einmal einen Überblick zu verschaffen, wer welche Dienste anbietet.

    Im Zuge des Brokervergleichs wird man auf den Namen Skilling stoßen. Aber kann der Anbieter im Zuge des Skillings Test überzeugen oder wird man auf die eine oder andere Schwachstelle stoßen, die mitunter so gravierend ist, dass man sich gegen den Broker entscheidet?

    Wichtig ist, dass man für sich im Vorfeld klärt, was einem persönlich wichtig ist. Nur dann wird man erkennen können, ob Skilling ein empfehlenswerter Anbieter ist oder nicht.

    Skilling Pros und Contras
    Skilling Pros und Contras
    • Die Mindesteinzahlung beträgt gerade einmal 100 Euro
    • Ideal für Anfänger
    • Registrierung dauert keine fünf Minuten
    • Kein Zweifel daran, dass Skilling seriös ist
    • PayPal kann nicht als Zahlungsvariante ausgewählt werden
    Unternehmen
    UnternehmenSkilling Ltd.
    FirmensitzAthalassas Avenue 62 ,2. Stock, Strovolos ,2012 Nicosia ,Cyprus
    Gründungsjahr2019
    CEOAnders Berglund
    Websiteskilling.com
    Verfügbare SprachenDeutsch, Französisch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Polnisch, Schwedisch, Portugiesisch, Norwegian, Romanian
    KundensupportLive-Chat, Telefon, E-Mail Support
    E-Mailsupport@skilling.com
    Telefon+44 208 080 6555
    Lizenz357/18
    CySEC - Cyprus Securities and Exchange Commission
    Verifiziert durch-
    Zahlungsmethoden
    Kreditkarte
    Neteller
    Skrill
    Überweisung
    Mehr anzeigen

    Der Internetauftritt im Skilling Test

    Wer sich mit dem Broker Skilling befasst, der sollte natürlich auch einen Blick auf die Internetseite werfen. Daher ist es auch nachvollziehbar, dass sich der Skilling Test mit der Homepage des Anbieters auseinandersetzt. Wobei natürlich an dieser Stelle auch fairerweise betont werden muss, dass das Gewicht der Homepage für die letztliche Skilling Bewertung nur gering ist. Denn am Ende gibt es für die Skilling Bewertung deutlich mehr Punkte, die schwerer wiegen. Ausnahme: Die Homepage würde derart fehlerhaft sein, dass ein ordentliches Verwenden der Internetseite unmöglich ist – dann hätte das natürlich extrem schlechte Auswirkungen auf die Skilling Bewertung. Dem ist aber nicht so.

    Der Skilling Test zeigt, dass man hier eine übersichtliche wie gut strukturierte Homepage geschaffen hat. Die Internetseite ist mehr oder weniger selbsterklärend. Wer also die ersten Skilling Erfahrungen sammeln will, wird hier wohl vor keine Probleme gestellt werden.

    Am Ende kann man sagen, die Homepage überzeugt. Es gibt auch keinerlei Skilling Erfahrungsberichte, die davon handeln, dass der Internetauftritt überarbeitet gehört oder mitunter nicht den Vorstellungen entspricht.

    Die Kontomodelle im Überblick: Der Skilling Test nimmt alle drei Konten unter die Lupe

    Die ersten Skilling Erfahrungen kann man mit dem kostenlos zur Verfügung stehenden Skilling Demokonto machen. Der Vorteil, wenn man sich für diese Variante des Einstiegs entscheidet? Man geht kein Risiko ein – die ersten Skilling Erfahrungen sind somit also auch nicht teuer, wenn man mitunter die falsche Strategie wählt.

    Neben dem Skilling Demokonto gibt es auch das Standardkonto sowie das Pro Premium Konto. Das Standardkonto kann Anfängern empfohlen werden, die noch nie etwas mit einer derartigen Plattform zu tun hatten; das Pro Premium Konto ist hingegen nur etwas für Profis – das belegen einerseits die Skilling Erfahrungsberichte, andererseits auch die Höhe der Mindesteinzahlung. Denn wer das Standardkonto nutzen will, der muss eine Mindesteinzahlung von 100 Euro tätigen – beim Pro Premium Konto sind es hingegen 50.000 Euro.

    Die Registrierung dauert nur wenige Augenblicke. Im Zuge des Skilling Tests wurde in Erfahrung gebracht, dass hier nur ein paar persönliche Daten anzugeben sind. Dazu gehören etwa der Vor- wie der Nachname, die Wohnadresse sowie auch die E-Mail-Adresse. Der gesamte Prozess ist nach rund drei bis vier Minuten abgeschlossen, sodass in weiterer Folge schon mit der Einzahlung auf das Skilling Konto begonnen werden kann.

    Für die Skilling Bewertung mag der Umstand von Vorteil sein, dass es hier zwei bzw. drei Kontomodelle gibt. Das kostenlose Skilling Demokonto mag zwar außer Konkurrenz im direkten Vergleich mit dem Standardkonto sowie dem Pro Premium Konto sein, ist aber dennoch erwähnenswert.

    Am Ende versucht Skilling Anfänger sowie Profis anzusprechen – und das scheint mit den zwei unterschiedlichen Kontomodellen durchaus zu gelingen.

    Der Skilling Test bringt die erste Überraschung bei der Handelsplattform

    Nun geht es beim Skilling Test um die Handelsplattform. Das heißt, über welche Plattform kann man sodann die ersten Skilling Erfahrungen machen?

    Die Tatsache, dass hier auf MetaTrader verzichtet wird, mag die erste richtig große Überraschung sein. Es gibt auch den einen oder anderen Skilling Erfahrungsbericht, der ausschließlich nur davon handelt, dass man hier auf die beliebte Handelsplattform verzichtet hat. Aber welche Plattform steht anstelle von MetaTrader zur Verfügung?

    Skilling vertraut der hauseigenen Software – und so viel kann bereits an dieser Stelle verraten werden: Der Skilling Test hat gezeigt, dass man hier durchaus eine interessante wie vielfältige Plattform geschaffen hat, um sodann am Markt teilnehmen zu können – MetaTrader muss somit nicht vermisst werden.

    Vor allem überzeugt auch das mobile Angebot, das von Skilling zur Verfügung gestellt wird. So konnte im Zuge des Skilling Tests in Erfahrung gebracht werden, dass man das Angebot von Skilling auch von unterwegs ausprobieren bzw. testen kann. Wer also seine Skilling Erfahrungen mit dem Smartphone und/oder Tablet machen will, kann hier jederzeit die entsprechende App aus dem App Store runterladen und am mobilen Endgerät installieren. Nutzt man iOS, dann ist die App aus dem Apple App Store runterzuladen. Wer hingegen Android verwendet, der kann die Anwendung aus dem Google Play Store auf sein Mobilgerät laden und installieren.

    Am Ende mag es zwar eine Überraschung sein, dass es nur die hauseigene Software gibt, für die letztliche Skilling Bewertung hat das aber keinen negativen Einfluss. Das deshalb, weil auch die Skilling Erfahrungsberichte davon handeln, dass hier eine außerordentlich gute Handelsplattform ins Leben gerufen wurde.

    Die Zahlungsmethoden: Über welche kann das Konto kapitalisiert werden?

    Nun geht es beim Skilling Test mit den Zahlungsmöglichkeiten weiter. Weil nachdem die Registrierung abgeschlossen ist, kann sodann die erste Einzahlung vorgenommen werden, um sodann seine ersten Skilling Erfahrungen sammeln zu können.

    Angeboten werden die Banküberweisung, die Kapitalisierung mit der Kreditkarte (VISA sowie MasterCard) und man kann auch mit eWallets, mit Skrill sowie Neteller, sein Konto bei Skilling aufladen.

    Der Skilling Test hat ergeben, dass es keine Skilling Gebühren gibt, wenn man eine Einzahlung tätigt. Das heißt, im Zuge der Einzahlung fallen keine unerwarteten Skilling Kosten an. Jedoch muss man darauf achten, dass bei der Auszahlung Skilling Kosten anfallen können. Aber nur, wenn man die Zahlung der im Monat kostenlos zur Verfügung stehenden Auszahlungen überschreitet.

    In diesem Fall wird eine Skilling Gebühr von 12,50 Euro erhoben. Zudem kommt eine weitere Skilling Gebühr in der Höhe von 2,6 Prozent hinzu, wenn Geld ausbezahlt werden soll, das jedoch noch nicht verwendet wurde – das heißt, wer eine Summe einzahlt und dann wieder auszahlt, ohne gehandelt zu haben, muss eine Skilling Gebühr von 2,6 Prozent bezahlen.

    Der Skilling Test hat ergeben, dass es, je nach Einzahlungsmethode, unterschiedlich lange dauern kann, bis das Geld am Konto zur Verfügung steht. Wer sich etwa für die Banküberweisung entscheidet, der muss sodann zwei bis vier Werktage warten, bis die ersten Skilling Erfahrungen gesammelt werden können. Mit den eWallets bzw. der Kreditkarte steht das Geld hingegen sofort zur Verfügung, sodass man noch am selben Tag seine ersten Skilling Erfahrungen sammeln kann.

    Für die letztliche Skilling Bewertung werden die Zahlungsmethoden keine große Rolle spielen. Es steht ein durchschnittliches Angebot zur Verfügung – da keine Skilling Gebühren bei Ein- wie Auszahlung anfallen, mag das für den Anbieter sprechen. Wichtig ist, dass man jedoch darauf achtet, nicht die kostenlose Anzahl an Auszahlungen im Monat zu übersteigen, da ansonsten tatsächlich Skilling Kosten anfallen können.

    Bei Fragen oder Schwierigkeiten: Der Kundenservice im Skilling Test

    Natürlich kann es vorkommen, dass im Zuge der ersten Skilling Erfahrungen auch ein paar Schwierigkeiten wie Fragen auftreten. Vor allem Anfänger können immer wieder einmal eine Frage haben – und diese gilt es von Seiten des Brokers zu beantworten. Aber kann der Kundendienst den Skilling Test bestehen?

    Ja. In erster Linie wegen der drei Kontaktmöglichkeiten: Der Skilling Test zeigt, dass hier nicht nur die Kontaktaufnahme per E-Mail möglich ist, sondern auch per Telefon und Live Chat. Vor allem der Live Chat mag besonders positiv hervorgehoben werden und auch entsprechendes Gewicht für die positive Skilling Bewertung haben, da hier unkompliziert und schnell Kontakt aufgenommen werden kann. Man schildert sein Anliegen und erhält wenige Sekunden später die Antwort.

    Im Zuge des Skilling Tests wurde auch ein Blick auf den FAQ Bereich geworfen. Wer also seine ersten Skilling Erfahrungen macht, kann auch einen Blick auf den FAQ Bereich werfen – sehr umfangreich und mit vielen Fragen bzw. Antworten ausgestattet.

    Der Kundenservice überzeugt auf ganzer Linie. Klarer Pluspunkt für die Skilling Bewertung. Und zudem auch der erste Hinweis, dass Skilling seriös ist. Denn hier gibt man sich Mühe, für die Kunden da zu sein.

    Ist Skilling seriös?

    Entscheidet man sich für einen Broker, so ist im Vorfeld zu klären, ob dieser auch seriös ist. So auch, wenn man plant, mit Skilling arbeiten zu wollen. Ist Skilling seriös? Ja. Aber woran erkennt man, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt?

    Der Broker hat seinen Sitz auf der Insel Zypern. Das mag auf den ersten Blick ungewöhnlich sein, ist aber keine Überraschung. Denn viele Broker haben ihre Niederlassungen auf Zypern und operieren von der Insel aus. Da Zypern Teil der EU ist, muss sich die dort zuständige Finanzaufsichtsbehörde, die Cyprus Securities and Exchange Commission – der CySEC -, auch an das in der EU geltende Regelwerk handeln.

    Der Skilling Test hat ergeben, dass Skilling eine Lizenz von der CySEC hat. Somit gibt es keinen Zweifel daran, dass Skilling seriös ist. Es gibt auch keinerlei Skilling Erfahrungsberichte, die dem Broker Betrug oder fragwürdige Strategien vorwerfen würden. Man kann also beruhigt seine ersten Skilling Erfahrungen machen.

    Die Einlagensicherung greift bis maximal 20.000 Euro/Kunde.

    Skilling punktet mit Zusatzangeboten

    Die ersten Skilling Erfahrungen kann man ganz ohne Risiko machen – das liegt am kostenfreien Skilling Demokonto. Ein klarer Hinweis, dass Skilling auch Anfängern eine Plattform bieten will, um sodann gefahrlos a) die Funktionen des Brokers und b) den Markt kennenlernen zu können.

    Aber das Skilling Demokonto kann nicht nur Anfängern empfohlen werden, die ihre ersten Skilling Erfahrungen sammeln. Das Skilling Demokonto mag auch interessant sein, um neue Strategien auf die Probe zu stellen – und das können auch Profis wie erfahrene Trader ausprobieren.

    Neben dem Skilling Demokonto gibt es auch Webinare wie Tutorials, um noch tiefer in die Materie eintauchen zu können. Das Zusatzangebot, das sich auf der Homepage von Skilling finden lässt, überzeugt. Und davon handeln unter anderem auch ein paar Skilling Erfahrungsberichte. Denn es mag in der Branche nicht selbstverständlich sein, auf ein derart breites Angebot an Zusatzprodukten zu stoßen.

    Abschließend hat der Skilling Test ergeben, dass das Angebot, das hier präsentiert wird, ausgesprochen attraktiv ist. Das mag auch letztlich eine positive Auswirkung auf die Skilling Bewertung nehmen.

    Skilling CFD

    Skilling CFD

    Aber kann der Anbieter auch im Zuge des CFD Tradings überzeugen? Der Skilling Test befasst sich auch mit dem CFD Trading, das von Seiten des Brokers angeboten wird.

    Das Handelsangebot

    Angeboten werden im CFD Konto verschiedene Assets. So etwa Indizes, Rohstoffe aber auch Währungen. Unterschiede gibt es hier beim Hebel. So wird beim Indizes der Hebel 1 zu 20 angeboten und bei Rohstoffen der Hebel 1 zu 10. Bei Kryptowährungen gibt es nur einen Hebel von 1 zu 2. Das deshalb, weil der Kryptomarkt extrem volatil ist – das Risiko, das man hier eingeht, wenn man mit Bitcoin und Co. arbeitet, sollte keinesfalls unterschätzt werden.

    Die Skilling Gebühren im Zuge des CFD Tradings

    Auch hier muss man sagen, dass die Skilling Gebühren fair sind. Das Gebührenmodell, das geschaffen wurde, basiert ebenfalls nur auf dem Spread – die Skilling Kosten bleiben daher gering. Man muss sodann keine Bedenken haben, dass hier überaus hohe Skilling Kosten anfallen.

    Die Handelskonditionen

    Skilling überzeugt auch bei den Konditionen im Bereich des CFD Tradings. Das heißt, hier gibt es ein entsprechend gutes Angebot, das durchaus genutzt werden kann.

    Das Fazit

    Auch im Bereich CFD überzeugt Skilling. Das belegen auch die im Internet zu findenden Skilling Erfahrungsberichte. Ein weiterer Punkt für eine positive Skilling Bewertung.

    Skilling Forex

    Skilling Forex

    Möchte man über Skilling mit Währungen spekulieren, ist man hier genau an der richtigen Adresse. Denn der Anbieter stellt einige Währungspaare zur Verfügung, mit denen in weiterer Folge gearbeitet werden kann.

    Das Handelsangebot im Überblick

    Zur Verfügung stehen unterschiedliche Währungspaare – um genau zu sein: mehr als 80 Stück. Das heißt, man kann hier auf eine breite Vielfalt zugreifen. Das Angebot, das hier präsentiert wird, überzeugt also auf ganzer Linie.

    Skilling bietet nicht nur die Majors, also die Hauptwährungspaare an, sondern arbeitet auch mit Miners bzw. Exoten. Das heißt, es stehen nicht nur die großen Währungen zur Verfügung, sondern auch ein paar Exoten, die nicht bei jedem Broker zu finden sind.

    Die Skilling Gebühren in der Übersicht

    Es gibt keine klassischen Skilling Gebühren beim Forex Trading. Gearbeitet wird in der Regel mit dem Spread. Dieser beginnt in der Regel bei 0,7 Pips – bei Währungspaaren, die eher selten gehandelt werden, kann der Spread in Richtung 2,0 Pips klettern. Die Skilling Kosten bleiben überschaubar – ein weiterer Pluspunkt für die Skilling Bewertung.

    Die Handelskonditionen

    Die Konditionen sind überzeugend. Das belegen auch die Skilling Erfahrungsberichte. Skilling achtet hier ganz genau darauf, dass die Nutzer ein gutes Angebot erhalten und mit entsprechenden Tools und Instrumenten die Gewinne erhöhen bzw. das Risiko reduzieren können.

    Das Fazit

    Rund 80 Währungspaare stehen zur Verfügung und können sodann genutzt werden. Der Skilling Test zeigt, dass hier ein breites Angebot geschaffen wurde – und das mit überschaubaren Skilling Gebühren, sodass man auch keine Angst vor zu hohen Skilling Kosten haben muss. Letztlich kann die Skilling Bewertung für den Forex Handel nur positiv ausfallen.

    Die Skilling Bewertung nach dem Skilling Test

    Am Ende des Skilling Tests geht es darum, wie Skilling abgeschnitten hat – also wie die Skilling Bewertung aussieht. Herangezogen werden hier unter anderem die Skilling Gebühren und sodann anfallenden Kosten, die im Zuge des Tradings entstehen, das Handelsangebot, die zur Verfügung stehende Handelsplattform sowie wird auch der Frage nachgegangen, ob Skilling seriös ist.

    Am Ende überzeugt Skilling auf allen Ebenen. Auch wenn auf MetaTrader verzichtet wird und eine eigene Handelsplattform geschaffen wurde, mag Skilling ein Broker sein, der empfehlenswert ist. Und wer die ersten Skilling Erfahrungen macht, kann hier sogar auf das kostenlose Skilling Demokonto zugreifen – das heißt, zu Beginn muss man auch kein Risiko eingehen.

    Letztlich ist Skilling ein interessanter Broker, dem, wenn die eigenen Vorstellungen erfüllt werden, das Vertrauen geschenkt werden darf.

    90/100
    Bewertung
    Skilling Aktien
    *****
    Zu Skilling Aktien
    Highlights
    • Günstige Gebühren
    • über 700 Aktien handelbar
    • 100€ Mindesteinzahlung
    Nach oben
    Schließen
    Skilling
    90/100
    Zu Skilling
    ×
    Dein Bonus Code:
    Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
    Zum Anbieter