• Regionen
  • Sachsen & die Welt
  • Wohin
  • Abo & Service
  • Anzeigen & Märkte
  • Aktien
    ETF
    Fonds
    97/100
    Bewertung
    Zu Smartbroker Aktien
    Highlights
    • Über 7.000 deutsche und internationale Titel
    • Bereits ab 0 € Handelskosten
    • Sicheres traden durch SecurePlus App
    96/100
    Bewertung
    Zu Smartbroker ETF
    Highlights
    • Über 600 ETF Sparpläne erhältlich
    • Ausführungsgebühr ab 0,80 Euro
    • Sparraten ab 25 Euro
    89/100
    Bewertung
    Zu Smartbroker Fonds
    Highlights

    Smartbroker Erfahrungen und Test 2021

    Den Broker Smartbroker gibt es seit Ende 2019 bzw. Anfang 2020 – das heißt, noch gibt es relativ wenige Smartbroker Erfahrungen bzw. Smartbroker Erfahrungsberichte, da es sich hier um einen blutjungen Anbieter handelt. Doch der Smartbroker Test zeigt: Der Anbieter überzeugt – es mag daher völlig zurecht die eine oder andere positive Smartbroker Bewertung im Internet geben. Das liegt vor allem an dem Verständnis bezüglich der Smartbroker Gebühren. Denn hier kann man bereits ab 0 Euro handeln und kostenfreie Sparpläne erstellen, um sodann langfristig ein Vermögen aufbauen zu können. Aber auch das Angebot, das hier zur Verfügung gestellt wird, mag überzeugend sein. So wird der risikoaffine Trader genauso zufrieden wie der sicherheitsorientierte Anleger sein, der einen langjährigen Vermögensaufbau plant.

    Am Ende wird der Smartbroker Test wohl zeigen, dass die positiven Smartbroker Bewertungen durchaus ihre Berechtigung haben.

    Smartbroker Pros und Contras
    Smartbroker Pros und Contras
    • Smartbroker Gebühren: Handel ist ab 0 Euro möglich!
    • Kostenlose Sparpläne
    • Keine Smartbroker Kosten für Depotführung
    • Viele Finanzprodukte
    • Es stehen jedoch keine Devisen, Futures oder CFDs zur Verfügung
    Unternehmen
    Unternehmenwallstreet:online capital AG
    FirmensitzMichaelkirchstraße 17 / 18 ,10179 Berlin
    Gründungsjahr2019
    CEOThomas Soltau
    Websitesmartbroker.de
    Verfügbare SprachenDeutsch, Englisch
    KundensupportTelefon, E-Mail Support
    E-Mailservice@smartbroker.de
    Telefon+49 30 275 77 62 00
    Lizenz
    BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    Verifiziert durch-
    Zahlungsmethoden
    Kreditkarte
    Überweisung
    Instant Transfer
    Mehr anzeigen

    Benutzerfreundliche Webseite überzeugt im Smartbroker Test

    Ganz egal, ob man sich über seinen Computer einloggt oder über den Browser am mobilen Endgerät. Wer schon die eine oder andere Smartbroker Erfahrung gemacht hat, der weiß, dass die Homepage recht übersichtlich ist. Es gibt auch dahingehend keine negativen Smartbroker Erfahrungsberichte. Fairerweise muss man jedoch erwähnen, dass für die letztliche Smartbroker Bewertung die Homepage nur eine bedingte Rolle spielt. Denn in vielen Fällen mag die Beurteilung der Homepage reine Geschmackssache sein.

    Die Struktur, die man hier verfolgt, mag also nachvollziehbar sein. So gibt es die Bereiche „Handelsplätze“, „Angebot“ sowie „Über uns“ und auch die Kategorie „Fragen und Antworten“. Im Zuge des Smartbroker Tests hat man hier keine Schwachstellen finden können. Das liegt wohl auch daran, weil Smartbroker ein junger Anbieter ist, der mitunter hier auch versucht, altbekannte Muster zu verbessern – und das ist tatsächlich gelungen.

    Auch die Registrierung wird hier keine Schwierigkeiten verursachen – auch das belegen die Smartbroker Erfahrungen. Das heißt, im Zuge des Smartbroker Tests mag man zu Beginn sehr wohl feststellen, dass der Broker darauf geachtet hat, augenscheinlich ein Angebot für Anfänger zu präsentieren. Was nicht heißt, dass Profis nicht erwünscht sind. Man versucht, hier für beide Seiten ein ansprechendes Programm zu bieten. Das wird man in weiterer Folge auch beim Angebot bemerken. Aber gelingt das dem Anbieter auch?

    So sehen die Smartbroker Erfahrungen bezüglich der Konto- bzw. Depotmodelle aus

    Der Smartbroker Test ist zu dem Ergebnis gekommen, dass hier einige Depotmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden. Andere Broker stellen oft nur eine Depotmöglichkeit bereit – Smartbroker hat sich aber dafür entschieden, gleich vier Depots anzubieten. Angeboten werden:

    • Einzeldepot
    • Gemeinschaftsdepot
    • Juniordepot
    • Firmendepot

     

    Die Auswahl, die hier geboten wird, mag – zumindest auf den ersten Blick – sehr vielfältig sein. Jedoch gibt es die einen oder anderen Smartbroker Erfahrungen, die davon handeln, dass einige Depots nur sehr eingeschränkt zur Verfügung stehen. Ermöglicht wird, das belegte auch der Smartbroker Test, die Eröffnung des klassischen Einzeldepots. Will man hingegen das Gemeinschaftsdepot nutzen oder ein Juniordepot eröffnen, dann muss man Geduld mitbringen – die Eröffnung mag hier durchaus nur eingeschränkt ermöglicht werden.

    Wieso das so ist? Auf der Homepage wird nachfolgende Meldung präsentiert: „Aufgrund der großen Nachfrage können wir derzeit keine Anträge für Juniordepots mehr annehmen“. Smartbroker bietet die Möglichkeit an, sich auf die Warteliste setzen zu lassen – wenn dann wieder Anträge auf Eröffnung des Juniordepots angenommen werden, so folgt die automatische Benachrichtigung.

    Was das für die Smartbroker Bewertung heißen mag? Der Andrang zeigt, dass das Produkt beliebt ist. Dass Smartbroker seriös ist, mag mit der Erklärung bestätigt werden. Man lässt die neuen Kunden nicht im Stich, sondern bietet eine Lösung an: Einzeldepots und/oder Warteliste – auch wenn es hier ein paar negative Smartbroker Erfahrungsberichte aufgrund von Enttäuschung geben mag, so ist es doch eine nachvollziehbare Entscheidung, die der Broker hier getroffen hat.

    Die Handelsplattform im Smartbroker Test

    Heutzutage stellen smarte Handelsplattformen keine Seltenheit mehr dar. Auch bei Smartbroker wird eine entsprechende Trading-Plattform angeboten, die technisch hervorragend gelöst und übersichtlich aufgebaut wurde. Der Trader darf sich darüber freuen, so die Smartbroker Erfahrungen, jederzeit darauf zugreifen zu können. Des Weiteren stehen interessante wie wichtige Infos zu Kursverläufen zur Verfügung, es gibt Informationen zu Trading-Produkten und auch die Möglichkeit, diverse Tools zu nutzen, mit denen in weiterer Folge der Gewinn maximiert und der Verlust reduziert werden kann.

    Bezüglich der Smartbroker Gebühren und Smartbroker Kosten muss man sich hier absolut keine Sorgen haben: Der Smartbroker Test hat nämlich eindrucksvoll gezeigt, dass die Echtzeitkurse kostenlos angeboten werden – hier muss man also keine Angst vor versteckten Smartbroker Kosten haben. Ein kleiner Nachteil: Smartbroker verzichtet auf Watchlisten wie Alarmfunktionen; für die Smartbroker Bewertung mag das durchaus negativ sein. Wohl auch, weil Smartbroker kein Musterdepot anbietet. Hier gibt es tatsächlich noch Verbesserungspotential. Wenn einem aber dieser Punkte bzw. diese Bereiche nicht stören, dann spricht nichts gegen den Broker.

    Die Kontokapitalisierung: Ein weiterer Hinweis, dass Smartbroker seriös ist

    Bei den Zahlungsmethoden kann man bereits eindeutig erkennen, dass Smartbroker seriös ist. So gibt es keine Smartbroker Erfahrungsberichte, die davon handeln, dass das Geld „nicht ankommt“ oder mitunter Auszahlungen nicht durchgeführt werden.

    Die Kontokapitalisierung erfolgt ganz klassisch und unkompliziert per SEPA Überweisung. Andere Zahlungsmethoden werden zum aktuellen Zeitpunkt aber nicht angeboten – das heißt, eine Zahlung mit der Kreditkarte oder PayPal ist nicht möglich. Das Geld steht in der Regel nach zwei bis vier Werktagen am Konto von Smartbroker zur Verfügung. Zusatzkosten gibt es nicht.

    Möchte man eine Auszahlung beantragen, so wird diese auf das angegebene Referenzkonto durchgeführt. Auch hier ist eine Wartezeit von zwei bis vier Werktagen einzuplanen, bis das Geld dann am Konto zur Verfügung steht.

    Der Smartbroker Test und der Kundenservice

    Befasst man sich mit den Smartbroker Erfahrungsberichten bezüglich des Kundensupports, so wird man wohl relativ schnell bemerken, dass hier fast nur positive Smartbroker Erfahrungen gemacht wurden. All jene, die eine Frage haben, können zu Beginn den sehr umfangreichen FAQ Bereich aufrufen. Die Mitarbeiter von Smartbroker stehen auch telefonisch und per E-Mail zur Verfügung. E-Mails werden in der Regel, so die Smartbroker Erfahrungsberichte, nach spätestens 24 Stunden beantwortet – das heißt, man kann hier mit einer relativ schnellen Antwort rechnen.

    Der Smartbroker Test belegt, dass jeden Tag ein Ansprechpartner von Smartbroker zur Verfügung steht – bis auf Sonntag. So stehen die Mitarbeiter von Montag bis Freitag, in der Zeit von 9 Uhr bis 17 Uhr, und am Samstag, hier von 10 Uhr bis 17 Uhr, zur Verfügung. Die Außenhandelszeiten sind somit ganz klar abgedeckt.

    Positiv für die Smartbroker Bewertung: der digitale Assistent. Dieser erinnert an einen Live Chat. Durch Eingabe relevanter Stichwörter kann man hier digitale Hilfe in Anspruch nehmen – der Smartbroker Test hat ergeben, dass der digitale Assistent durchaus empfehlenswert ist. Das belegen auch ein paar Smartbroker Erfahrungsberichte.

    Punkte, die belegen, dass Smartbroker seriös ist

    Die Einlagensicherung endet bei Smartbroker nicht bei den gesetzlich vorgeschriebenen 100.000 Euro – aufgrund der Tatsache, dass der Broker auch Mitglied im freiwilligen Einlagensicherungsfonds ist, gibt es für jeden Kunden noch weitere 90.000 Euro als Absicherung. Somit sind Einlagen bis zu einem Maximalbetrag in der Höhe 190.000 Euro geschützt.

    Smartbroker wird von der wallstreet:online capital AG betrieben. Zudem werden die für den Broker bzw. die Bank zuständigen Aufsichtsbehörden transparent auf der Homepage angeführt. Es gibt auch keinerlei Smartbroker Erfahrungen, die davon handeln, dass Smartbroker unseriös sei.

    Dass Smartbroker seriös ist, daran kann nicht gezweifelt werden. Hier darf man sich als Trader zu 100 Prozent wohlfühlen und muss keine Angst vor betrügerischen Machenschaften haben.

    Es gibt kein Smartbroker Demokonto

    Wer auf der Suche nach einem Smartbroker Demokonto ist, der wird wohl nun die erste Enttäuschung erleben, denn der Anbieter, das belegt auch der Smartbroker Test, verzichtet auf diese sehr anfängerfreundliche Möglichkeit. Anzumerken ist, und das mag keine positive Auswirkung auf die Smartbroker Bewertung haben, dass der Bereich an Zusatzangeboten tatsächlich verbesserungswürdig ist. So gibt es kein Smartbroker Demokonto und auch keine weiteren Zusatzangebote – beispielsweise kostenlose eBooks oder Webinare.

    Wer also den Dienst von Smartbroker in Anspruch nehmen will, der muss also sofort sein Erspartes investieren und geht somit ein Risiko ein, dass das investierte Kapital weniger wird. Daher ist es ratsam, dass zu Beginn nur frei zur Verfügung stehendes Kapital investiert wird. Also Geld, das sozusagen „nicht benötigt“ wird.

    Smartbroker Aktien

    Smartbroker Aktiendepot

    Die Tatsache, dass es hier eine breite Vielfalt an Aktiengesellschaften gibt, mag sehr wohl positiv für die Smartbroker Bewertung sein. All jene, die gerne mit Aktien arbeiten, werden durchaus begeistert sein.

     

    Das Handelsangebot

    Denn der Smartbroker Test zeigt, dass hier über 7.000 Aktiengesellschaften angeboten werden – so sind hier viele große deutsche Namen und auch internationale Konzerne vertreten. Zu beachten ist, dass das Verhältnis zwischen den deutschen wie internationalen Wertpapieren aber ausgeglichen ist.

    Die Handelskosten

    Befasst man sich mit dem Aktienhandel, so ist zunächst auf die Smartbroker Gebühren wie auf die Smartbroker Kosten zu achten. Beim Premium-Partner gibt es keine Smartbroker Gebühren: Der Handel beginnt bei 0 Euro. Die nachfolgende Auflistung zeigt, welche Smartbroker Kosten anfallen können:

    • Xetra und Parkettbörsen: ab 4 Euro zuzüglich etwaiger Börsengebühren
    • LS Exchange, Quotrix und Tradegate: 4 Euro
    • gettex: 0 Euro

     

    Das heißt, die Smartbroker Kosten wie Smartbroker Gebühren sind überschaubar und transparent und sorgen nicht dafür, dass die Gewinne in schnellen Stücken aufgefressen werden. Denn oft werden die Gebühren unterschätzt – und wer dann mit geringen Beträgen arbeitet, der wundert sich, wieso keine Gewinne entstehen. Das deshalb, weil am Ende die Gebühren zu hoch sind.

    Börsen- bzw. Handelsplätze

    Die Liste der Handelsplätze, die hier vorhanden ist, mag – so die Smartbroker Erfahrungen – lange sein. Hier kann man etwa an den Börsen Xetra wie Frankfurt handeln, kann aber auch über Berlin, Frankfurt, Hamburg, Lang und Schwarz wie München, Stuttgart sowie Gettex und Tradegate aktiv werden.

    Das Fazit

    Die Auswahl, die Smartbroker anbietet, ist enorm. Das mag vor allem einen positiven Einfluss auf die Smartbroker Bewertung haben. Auch die Smartbroker Erfahrungsberichte gehen in die Richtung, dass der Broker überzeugt – so etwa beim Angebot und auch bei den Smartbroker Gebühren. Hier kann man beim Aktienhandel Geld sparen und muss zudem keine Angst vor versteckten Smartbroker Kosten haben, da hier alles transparent aufgeschlüsselt wurde.

    Smartbroker ETF

    Smartbroker ETF

    Man könnte meinen, bislang gäbe es nur Produkte für chancenorientierte wie risikoaffine Trader? Richtig. Aber Smartbroker stellt auch mit Exchange Traded Funds – also ETFs – Produkte für den sicherheitsorientierten Anleger dar, der einen über mehrere Jahre hinausgehenden Anlagehorizont verfolgen will. Wichtig ist, dass man sich selbst im Vorfeld die Frage beantwortet, welcher Trading- bzw. Anlage-Typ ist man, sodass man das für sich passende Produkt findet.

     

    Das Handelsangebot

    Zur Verfügung stehen mehr als 600 ETFs, die allesamt sparplanfähig sind. Das heißt, hier darf man sich über die maximale Diversifikation freuen. Angeboten werden Fonds- wie Aktien-Sparpläne – die Smartbroker Gebühr für Ausführungen beginnt bei 0,80 Euro. Der Mindestbetrag, der hier von Seiten des Anbieters vorgeschrieben wird, beläuft sich auf eine Mindestsumme von 25 Euro.

     

    Die ETF Sparpläne gibt es von:

    • Amundi
    • Lyxor
    • iShares
    • db-Xtrackers

    Die Handelskosten

    Auch in diesem Bereich mag der Anbieter Smartbroker überzeugen. Jeder, der sich für einen Sparplan entscheidet, der weiß von Anfang an, wie hoch die Smartbroker Gebühren wie Smartbroker Kosten sind. Das heißt, man muss hier keine Angst vor versteckten Smartbroker Gebühren haben, die sodann die Gewinne reduzieren.

    Börsen- und Handelsplätze

    Anzumerken ist an dieser Stelle, dass die Ausführung der Sparpläne über Lang und Schwarz ausgeführt wird – und zwar immer um 9:15 Uhr.

    Das Fazit

    Da Angebot, das hier an kostenlosen Sparplänen zur Verfügung gestellt wird, überzeugt zu 100 Prozent. Es gibt auf den ersten Blick auch keinen anderen Broker, der derart viele kostenlose Sparpläne anbietet. Das mag auch ein besonders großer Pluspunkt für die Smartbroker Bewertung sein. Vor allem auch deshalb, weil hier eine günstige Sparrate von mindestens 25 Euro vorgeschrieben wird und die Smartbroker Gebühren ausgesprochen niedrig sind und auch transparent, sodass man keine Angst vor zu hohen Smartbroker Kosten haben muss.

    Smartbroker Optionen

    Smartbroker Optionen

    Es gibt einige Smartbroker Erfahrungen zu den Optionsscheinen wie Zertifikaten – diese fallen in der Regel positiv aus. Das mag natürlich ebenfalls eine positive Auswirkung auf die letztliche Smartbroker Bewertung haben. Denn sind die Trader zufrieden, so kann man durchaus davon ausgehen, dass Smartbroker seriös ist, ein faires Angebot präsentiert und auf hohe Smartbroker Gebühren wie versteckte Smartbroker Kosten verzichtet. Kurz gesagt: Das gesamte Konzept passt – es gibt hier sodann nur zufriedene Gesichter.

     

    Das Handelsangebot

    Angeboten werden verbriefte Derivate. So gibt es Knock outs wie Anlage-Zertifikate und auch Turbos, Aktienanleihen und Optionsscheine. Wer mit Zertifikaten arbeiten will, der darf sich hier über eine gute Auswahl freuen und wird, das belegen auch die einen oder anderen Smartbroker Erfahrungen, begeistert sein.

    Die Handelskosten

    Auch hier hält Smartbroker an dem fairen und transparenten Kostenkonzept fest. So belegt der Smartbroker Test, dass hier die Smartbroker Gebühren derart aufgebaut sind, dass mit einer Flatrate, die 4 Euro beträgt, in den Handel eingestiegen werden kann. Bei einem Premium-Partner wird der Handel ab 0 Euro ermöglicht. Zu den Emittenten gehören:

    • Morgan Stanley
    • UBS
    • Vontobel
    • HSBC

     

    Alles namhafte Emittenten, die für Sicherheit und Qualität stehen. Smartbroker überzeugt also auch auf diesem Gebiet.

    Börsen- bzw. Handelsplätze

    Der Smartbroker belegt, dass es hier um Flexibilität geht. Das heißt, als Trader kann man bei Smartbroker börslich sowie auch außerbörslich agieren und verschiedene Angebote nutzen. Diese Vielfalt spricht ganz klar für den Anbieter, der hier einen weiteren Pluspunkt für die Smartbroker Bewertung sammeln konnte.

    Das Fazit

    Die Smartbroker Gebühren wie auch Smartbroker Kosten können auch in diesem Punkt nicht als negativer Punkt angeführt werden. Das faire Gebührenmodell wird auf jeder Ebene weitergetragen. Das belegt nicht nur der Smartbroker Test – auch die Smartbroker Erfahrungen handeln von einem transparenten Gebührenmodell, das ausgesprochen fair ist und garantiert, dass die Smartbroker Kosten nicht die Gewinne auffressen.

    Das Fazit nach dem Smartbroker Test

    Befasst man sich also mit dem Smartbroker Test, so wird man gleich zu Beginn feststellen, es handelt sich hier um einen sehr jungen Anbieter. Daher ist die Frage berechtigt, ist Smartbroker seriös? Ja. Es gibt keine Smartbroker Erfahrungen oder Hinweise, die davon handeln, dass hier unseriöse Machenschaften verfolgt werden würden. Zudem wird der Broker bzw. die im Hintergrund agierende Bank reguliert. Und die Einlagen sind bis maximal 190.000 Euro gesichert – somit übersteigt man die gesetzliche Höhe der Einlagensicherung (100.000 Euro).

    Auch wenn es kein Smartbroker Demokonto gibt, so mag der Broker dennoch Anfängern empfohlen werden. Denn nicht nur, dass die Homepage benutzerfreundlich ist, punktet man hier mit geringen Smartbroker Gebühren und sehr übersichtlichen Smartbroker Kosten. Des Weiteren überzeugt das Angebot – das belegen auch die Smartbroker Erfahrungen.

    Aufgrund der Tatsache, dass man hier auch mit Sparplänen arbeiten kann, werden sich auch sicherheitsorientierte wie vorsichtige Anleger angesprochen fühlen.

    Letztlich mag am Ende nur eine positive Smartbroker Bewertung möglich sein, da der Broker auf vielen Ebenen überzeugt.

    97/100
    Bewertung
    Smartbroker Aktien
    *****
    Zu Smartbroker Aktien
    Highlights
    • Über 7.000 deutsche und internationale Titel
    • Bereits ab 0 € Handelskosten
    • Sicheres traden durch SecurePlus App
    Nach oben
    Schließen
    Smartbroker
    97/100
    Zu Smartbroker
    ×
    Dein Bonus Code:
    Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
    Zum Anbieter