Freie Presse - Nachrichten aus Chemnitz, dem Erzgebirge & Vogtland
Anzeige
In Zusammenarbeit mit GrowthLeads Finance Ltd.

Konto Smartbroker 2024

Zuletzt aktualisiert am 21.07.2024
Inhaltlich geprüft durch: Christian Becker

Wer sich mit den Themen Wertpapiere, Veranlagungen und Trading befasst, der weiß, dass man hier ein Konto bei einem Broker benötigt. Aufgrund der Tatsache, dass es bereits eine breite Palette unterschiedlicher Broker am Markt gibt, ist es empfehlenswert, sich im Vorfeld einen Überblick zu verschaffen. Welche Handelsinstrumente stellt der Broker zur Verfügung? Wie sieht das Gebührenmodell aus? Gibt es Test- und Erfahrungsberichte im Internet? Vor allem sollte auch im Vorfeld überprüft werden, ob der Anbieter seriös ist.

Ein Broker, der immer wieder in den Vordergrund drängt, ist Smartbroker. Doch wie empfehlenswert ist es, ein Smartbroker Konto zu eröffnen?

Smartbroker: Der Broker im Blickpunkt

Bei Smartbroker handelt es sich um einen Online Broker der Smartbroker AG. Die DAB BNP Paribas fungiert als Partnerbank. Getradet wird an deutschen sowie auch an ausländischen Handelsplätzen. Es gibt keine Depotführungskosten; pro Order muss der Smartbroker Preis von 4 Euro bezahlt werden, wenn der Trader an deutschen Handelsplätzen aktiv ist.

Das Ziel von Smartbroker? Anfänger ansprechen. Die Verantwortlichen haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Trading übersichtlich und günstig zu gestalten. Befasst man sich mit den Test- und Erfahrungsberichte, die im Internet zu finden sind, so scheint das gelungen zu sein.

Smartbroker
4.4/5
Smartbroker Aktien
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
Smartbroker Highlights
  • Über 7.000 deutsche und internationale Titel
  • Bereits ab 0 € Handelskosten
  • Sicheres traden durch SecurePlus App

 

Das Smartbroker Handelsangebot

Aufgrund der Tatsache, dass heute der gesamte Trading- und Veranlagungsbereich online zur Verfügung steht, befassen sich immer mehr private Anleger mit dem Finanzmarkt, für den es vor ein paar Jahren noch gar keinen richtigen Zugang gegeben hat. Smartbroker online bietet hier eine breite Vielfalt an unterschiedlichen Handelsinstrumenten an.

Das Handelsangebot setzt sich aus

  • Aktien
  • Anleihen
  • Edelmetallen
  • ETFs
  • Fonds
  • Wertpapierkrediten
  • Zertifikaten

zusammen. Getradet wird, wie schon erwähnt, an deutschen sowie auch an internationalen Handelsplätzen.

Nachfolgende deutsche Handelsplätze stehen zur Verfügung:

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Gettex
  • Hamburg
  • Hannover
  • Lang & Schwarz
  • München
  • Quotrix
  • Stuttgart
  • Tradegate
  • Xetra

Über Smartbroker online kann auf folgende ausländische Handelsplätze zugegriffen werden:

  • Australien (Sydney Stock Exchange)
  • Belgien
  • Dänemark
  • England
  • Finnland
  • Frankreich
  • Hongkong
  • Italien
  • Japan
  • Kanada (TSE, TSX)
  • Niederlande
  • Norwegen
  • Österreich
  • Portugal
  • Schweden
  • Schweiz
  • Singapur
  • Spanien
  • USA (NYSE, NYSE Amex, NASDAQ, Pink Sheet, OTC Bulletin Board)

Der außerbörsliche Handel findet über nachstehende Unternehmen statt:

  • Baader Bank
  • BNP Paribas
  • Citi
  • Commerzbank
  • Deutsche Bank
  • DZ Bank
  • Goldman Sachs
  • HSBC
  • HVB
  • ING
  • JP Morgan
  • Lang & Schwarz
  • Société Générale
  • UBS
  • Vontobel

ETFs und Aktien

Hat sich der Anleger über Smartbroker angemeldet, stehen ihm rund 600 sparplanfähige ETFs zur Verfügung. Knapp 300 ETFs sind völlig kostenlos. Die ETFs stammen von folgenden Anbietern:

  • Amundi
  • BNP Paribas
  • Comstage
  • DEKA
  • HSBC
  • Invesco
  • iShares
  • Lyxor
  • SPDR
  • UBS
  • Xtrackers
  • Vanguard

Besonders interessant sind auch die von Smartbroker zur Verfügung gestellten Smartbroker Sparpläne. Aktuell gibt es rund 100 Aktien, die regelmäßig im Zuge des Sparplans bespart werden können.

Das Investment in physisches Gold

Smartbroker punktet auch mit dem Umstand, dass hier physische Goldbarren geordert werden können. Die Bestellung erfolgt über die normale Ordermaske. Das heißt, hier wird derselbe Bestellvorgang absolviert, wie das auch für Smartbroker ETFs und Aktien vonstatten geht. Von Smartbroker wurden 7 WKN definiert, die für eine bestimmte Stückelung stehen. Der Handel startet bei 20 Gramm – das maximale Gewicht liegt bei 1 Kilogramm.

Die Ordergebühr liegt bei 0,5 Prozent des Transaktionsvolumens, wobei die Mindestgebühr 20 Euro beträgt. Zudem muss der Anleger noch eine Verwaltungsgebühr bezahlen. Die Höhe der Verwaltungsgebühr beträgt 0,3 Prozent.

Bei dem Smartbroker Gold handelt es sich um UBS Gold, das in weiterer Folge in der Schweiz verwahrt wird. Eine Lieferung nach Deutschland, jedoch gegen Abschläge, ist möglich.

Smartbroker
4.4/5
Smartbroker ETF
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
Smartbroker Highlights
  • Über 600 ETF Sparpläne erhältlich
  • Ausführungsgebühr ab 0,80 Euro
  • Sparraten ab 25 Euro

 

Die Smartbroker Konto Handelskonditionen im Test

Ein Punkt, der für das Smartbroker anmelden spricht, sind die sehr transparenten Handelskonditionen. Hier muss man als Trader bzw. Kunde auch keine Angst vor versteckten Smartbroker Gebühren und Kosten haben.

Diese Gebühren fallen für die Depotführung und die Orderausführungen an

Depotführung und Wertpapierüberträge sind frei von Kosten. Werden an den deutschen Handelsplätzen Orderausführungen getätigt, so liegt die Gebühr bei 4 Euro.

Durch diese Flatfee kann günstig getradet werden. Jedoch muss der Anleger berücksichtigen, dass noch Börsenplatzgebühren hinzukommen können. Die Provision an ausländischen Handelsplätzen liegt bei 9 Euro; hinzu kommt noch das länderspezifische Handelsplatzentgelt.

Entscheidet sich der Anleger für einen Sparplan, so darf er sich über ein sehr faires Preis-Leistungs-Verhältnis freuen. Hier muss man keine Angst vor hohen Kosten haben, die die Gewinne auffressen.

So hoch sind die ETF Depot Gebühren

Die Smartbroker ETF Sparplanausführungen sind monatlich, zweimonatlich, im Quartal oder halbjährlich möglich. Die Mindestveranlagungssumme beträgt 25 Euro.

Die Depotführung ist kostenlos. Ganz egal, ob sich der Anleger für das Einzel-, das Gemeinschafts- oder das Juniordepot entscheidet. Das Firmenkonto ist ebenfalls frei von Depotführungskosten. Wie schon erwähnt, fällt bei jeder Order eine Gebühr von 4 Euro an. Wird ein Fonds Sparplan eröffnet, so gewährt Smartbroker auf den Ausgabeaufschlag einen Rabatt von 100 Prozent. Bei den anderen Sparplänen muss mit einer Ausführungsgebühr von 0,80 Euro gerechnet werden.

Ordervolumen, die höher als 500 Euro sind, verursachen im kostenlosen Aktiendepot an bestimmten Handelsplätzen eine Gebühr von 0 Euro bzw. 1 Euro. So etwa bei Lang & Schwarz und Gettex. Wird mit Zertifikaten und Hebelprodukten gehandelt und das Ordervolumen übersteigt 500 Euro, so ist der außerbörsliche Handel ebenfalls kostenlos.

Diese Kosten fallen für das Verrechnungskonto und das Tagesgeld an

Wurde das Konto bei Smartbroker eröffnet, so kann im Zusammenhang auch ein Verrechnungskonto, ein Währungskonto und ein Tagesgeldkonto eröffnet werden. Die Kontoführungen sind jeweils kostenlos. Jedoch verlangt Smartbroker unter bestimmten Bedingungen ein sogenanntes Verwahrentgelt. Das Verwahrentgelt wird quartalsweise abgerechnet und fällt dann an, wenn die Cashquote im Verhältnis zum Cash- und Depotbestand 15 Prozent übersteigt. Das Verwahrentgelt beträgt 0,5 Prozent.

 

So kann sich der Anleger bei Smartbroker anmelden

Wer sich für Smartbroker entscheidet, wird im Zuge der Registrierung vor keinerlei Herausforderung gestellt werden. Der gesamte Prozess ist selbsterklärend.

Der Depotübertrag:  Hat der Anleger bereits ein Depot bei einem anderen Broker, so folgt zuerst der Depotübertrag. Existiert kein Depot, so kann dieser Schritt übersprungen werden.

Die Auftragserteilung, das Depot zu übertragen, ist per E-Mail zu erledigen. Das Formular „Smartbroker Depotübertrag“ wird ausgedruckt, unterschrieben, eingescannt und direkt an Smartbroker übermittelt. Die E-Mail-Adresse lautet: service@smartbroker.de. Der Anleger kann das gesamte Depot, aber auch nur einzelne Aktien übertragen lassen. Der Depotübertragungsprozess ist frei von Kosten.

Die Erstellung eines Sparplans: Wurde das Smartbroker Konto eröffnet, kann jederzeit ein Sparplan eingerichtet werden. Zuerst klickt der Anleger auf „Geldanlage“, in weiterer Folge auf „Sparplan“. Nun kann er auf „Sparplan anlegen“ klicken. Nun sucht er die Aktien oder auch den ETF, der in weiterer Folge bespart werden soll. Die Suchfunktion ist übersichtlich – mit der ISIN kann jederzeit das passende Wertpapier gefunden werden. In der Maske gibt es dann noch die Sparrate, das erste Ausführungsdatum sowie das Sparintervall.

Zuletzt sind die Angaben zu überprüfen und zu bestätigen.

Smartbroker
4.5/5
Smartbroker Optionen
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
Smartbroker Highlights
  • Angebot an Anlage-Zertifikate & Knock-Outs, Turbos
  • Handelsflatrate ab 4 €
  • Attraktive Sonderkonditionen verfügbar

 

Die Vor- und Nachteile im Überblick

Smartbroker ist ein Broker, der durchaus mit einigen Vorteilen zu punkten weiß. Aber überzeugt der Broker auf ganzer Linie oder gibt es auch ein paar Schattenseiten, die keinesfalls außer Acht gelassen werden sollten?

+ Smartbroker stellt ein Depot zur Verfügung – über dieses Depot kann auf alle zur Verfügung stehenden Handelsinstrumente zugegriffen werden

+ Die Flatfee beträgt 4 Euro an deutschen Handelsplätzen – Smartbroker hat hier ein transparentes Gebührenmodell geschaffen, das für ein dauerhaft günstiges Traden steht

+ Breite Vielfalt an Handelsplätzen – Smartbroker stellt eine breite Vielfalt an deutschen und internationalen Handelsplätzen bereit, über die jederzeit getradet werden kann, zudem gibt es auch den außerbörslichen Handel

+ Der Kundenservice überzeugt – die Mitarbeiter stehen telefonisch zwischen 8 Uhr und 20 Uhr für Fragen und Anliegen zur Verfügung – selbst dann, wenn es darum geht Smartbroker zu kündigen, um Inaktivitätsgebühren zu vermeiden.

 

– Aktuell gibt es keine Smartbroker App, wobei Smartbroker mobil optimiert ist, sodass über den Browser des mobilen Endgeräts auf die Dienste zugegriffen werden kann

– ETF Sparpläne sind nur zum Teil und oft nur zeitlich begrenzt frei von Kosten

Smartbroker
4.7/5
Smartbroker Fonds
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
Smartbroker Highlights
  • Guter Kundenservice
  • Echtzeitkurse vorhanden
  • Günstige Flatrate-Gebühren

 

Ist Smartbroker in seriöser Anbieter?

Es gibt keinen Zweifel an der Seriosität des Anbieters. Einerseits sind es die vielen positiven Test- und Erfahrungsberichte, die für Smartbroker sprechen, andererseits ist es die Kooperation mit der DAP BNP Paribas. Schlussendlich handelt es sich hier um eine europäische Großbank, die mit Smartbroker zusammenarbeitet.

Aufgrund der Tatsache, dass hier auch die Einlagensicherung greift, ist das Kapital bis 100.000 Euro pro Kunde geschützt.

 

Das Smartbroker Fazit

Smartbroker ist ein deutscher Anbieter, der überzeugt. Nicht nur, weil er seriös ist und man mit der DAP BNP Parbias einen namhaften Anbieter als Partner hat, sondern auch aufgrund des Handelsangebots. Zudem punktet Smartbroker mit einem fairen Gebührenmodell. Wer sich für Smartbroker entscheidet und ein Smartbroker Konto erstellt, muss hier keine Angst davor haben, dass die Gebühren die Gewinne auffressen.

Smartbroker
4.4/5
Smartbroker Aktien
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
Smartbroker Highlights
  • Über 7.000 deutsche und internationale Titel
  • Bereits ab 0 € Handelskosten
  • Sicheres traden durch SecurePlus App

Weitere Erfahrungsberichte

Sonstige

Mehr anzeigen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Trading View zu laden.

Inhalt laden

Top Aktien Anbieter
Pepperstone
4.7/5
Freedom24
4.7/5
ActivTrades
4.7/5
Capital.com
4.6/5
eToro
4.5/5
Plus500
4.5/5
Trade Republic
4.5/5
Interactive Brokers
Interactive Brokers
Interactive Brokers Erfahrungen
4.5/5
Eightcap
4.4/5
Scalable Capital
Scalable Capital
Scalable Capital Erfahrungen
4.4/5
Neueste News
Meine Leidenschaft für Sprachen: Die Erfahrungen eines Polyglotten
Schon als Kind habe ich eine Faszination für ...
Kann man mit Apps wie Duolingo tatsächlich eine Sprache lernen?
In diesem Blogpost möchte ich die Frage beantworten, ...
Warum es keine gute Idee war, Deutsch in nur sechs Monaten zu lernen
Ja, ich habe einige Bedauern, wenn es um ...
Polyglott im Alltag: Meine Sprachlern-Routinen
Ich spreche sechs Sprachen (mehr oder weniger) fließend ...
Karrierechancen für Polyglotte: Ihre Sprachen als Beruf nutzen
Wenn Sie Sprachen genauso lieben wie ich, haben ...
Baufinanzierungen teurer, obwohl die Leitzinsen langsam sinken
Als die Europäische Zentralbank vor einigen Wochen schrittweise ...
Entscheidung der EU-Kommission: Strafzölle auf EU-Autos aus China sollen kommen
Dass die Auseinandersetzungen zwischen Washington und Peking rund ...
Reallöhne mit starken Plus – Inflation leicht im Aufwind
Die Wahrnehmung von Bürgerinnen und Bürger, die dieser ...
Leichtes Wirtschaftswachstum und Warnungen vor einem neuen Handelsstreit
Lange musste die deutsche Wirtschaft auf diesen Moment ...
EU-Handelskammer: Unzufriedenheit mit Chinageschäft wächst in Europa
Nicht allein die deutschen Autobauer erzielen einen großen ...
Unser Team
Werner WassicekChristian BeckerThomas FischerKrystyna TrushynaCristian Fuentes
Werner Wassicek
Werner Wassicek
Redakteur
Christian Becker
Christian Becker
Redakteur
Thomas Fischer
Thomas Fischer
Medizinischer Berater
Krystyna Trushyna
Krystyna Trushyna
Sprach- & Kulturenthusiastin
Cristian Fuentes
Cristian Fuentes
Redakteur

Rechtlicher Hinweis: Voraussetzung für die Nutzung unserer Website ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die Beachtung der für den jeweiligen Nutzer geltenden Glücksspielgesetze. Darüber hinaus sind die AGB der Wettanbieter zu beachten. Teilnahme an Glücksspiel ab 18 Jahren – Glücksspiel kann süchtig machen – Hilfe finden Sie auf www.bzga.de – 18+ | Erlaubt | AGB gelten

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.
18+BZgAGlücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.Check dein SpielSSL
Schließen
Handeln Sie mit Zuversicht! Exklusive Broker-Angebote, um Ihren Handel zu verbessern.
Pepperstone
Pepperstone
  • Aktien-CFDs mit einem Hebel von bis zu 1:20
  • Keine Kommission beim Standardkonto
  • BaFin-regulierter Broker
AGB gelten, 18+
Zum Anbieter
ActivTrades
ActivTrades
  • Geringe Gebühren
  • Demokonto vorhanden
  • Ausgezeichneter Broker
68% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld
Zum Anbieter
Capital.com
Capital.com
  • Attraktives Aktien-CFD-Angebot
  • Transparente Gebühren
  • Kostenloses Demokonto
75% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld
Zum Anbieter
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von Smartbroker hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter