• Regionen
  • Sachsen & die Welt
  • Wohin
  • Abo & Service
  • Anzeigen & Märkte
  • Aktien
    ETF
    Zertifikate
    86/100
    Bewertung
    Zu Targobank Aktien
    Highlights
    • Kostenlose Depotführung möglich
    • Persönliche Beratung
    • Faire Handelskonditionen
    86/100
    Bewertung
    Zu Targobank ETF
    Highlights
    • Großes Angebot an ETF Sparplänen
    • Ausgewählte ETFs ohne Orderprovision kaufen
    • Faire Ordergebühren
    85/100
    Bewertung
    Zu Targobank Zertifikate
    Highlights
    • Bonus- und Discount-Zertifikate im Angebot
    • Attraktive Handelskonditionen
    • Solide Handelsplattform

    Targobank Erfahrungen und Test 2022: Fokus auf Angebotsbreite statt -tiefe

    Wer von einer großzügigen Angebotspalette rund um Finanzprodukte träumt, sollte den Targobank Test machen. Der Anbieter aus Düsseldorf hat sein Bankkundengeschäft durch Broker-Angebote ergänzt. Zur Auswahl stehen zahlreiche Wertpapiere, ETFs, Anleihen, Zertifikate und Sparpläne. Ein bunter Strauß Finanzprodukte, die vor allem für Trading-Anfänger konzipiert sind. Damit die Vermögensverwaltung auch ohne umfangreiche Vorkenntnisse gelingt, unterstützt beispielsweise das Targobank-eigene PIXIT Vermögensverwaltungssystem. Wer all das ausprobieren möchte und bereits ein Depot hat, sollte wechseln. Es winken bis zu 5.000 € Prämie beim Umzug.

    Targobank Pros und Contras
    • Wechselprämie bis 5.000 € wartet
    • Zahlreiche Anlage- und Investmenttools kostenlos nutzbar
    • Vier Depotvarianten zur Auswahl (kein Demokonto verfügbar)
    • Verschiedene Sparplan-Angebote verfügbar
    Unternehmen
    UnternehmenTargobank AG
    FirmensitzKasernenstr. 10 ,40213 Düsseldorf ,Deutschland
    Gründungsjahr2000
    CEOIsabelle Chevelard
    Websitewww.targobank.de
    Verfügbare SprachenEnglisch
    KundensupportTelefon, E-Mail Support
    E-Mailkontakt@targobank.de
    Telefon0211/8984-0
    Lizenz
    BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    Verifiziert durch-
    Zahlungsmethoden
    Mehr anzeigen

    Targobank Test für Neukundenangebote & Kontowechsel: 5.000 € für Wechsel kassieren

    Alle Trader, die noch keine Targobank Erfahrungen sammeln konnten, sollten genau aufpassen. Beim Depotwechsel winkt eine Prämie 5.000 €. Bereitgestellt wird sie wahlweise für das Klassik- bzw. Plus-Depot.

    Dafür muss ein Depotübertrag von mindestens 7.000 € erfolgen. Im Anschluss wird die Prämie in Höhe von 0,75 % des Kurswertes der Wertpapiere ausgegeben. Maximal sind es 5.000 €. Wer sich dieses Angebot nicht entgehen lassen möchte, sollte schnell sein und den Depotübertrag beantragen. Targobank Gebühren fallen dafür natürlich nicht an.

    Targobank Erfahrungen bei Usability der Website: hier herrscht Ordnung

    Übersichtlichkeit, ein gefälliges Menü – das sind die ersten Eindrücke aus dem Targobank Test. Das Unternehmen bleibt seinem Marketing-Farbmix treu. Auf weißem Untergrund lesen Trader sämtliche Handelsangebote in blauen Buchstaben.

    Gut gelungen und auch bei kleineren Displays auf dem Smartphone bzw. Tablet optimal lesbar. Übersichtlichkeit zeigt sich nicht von Anfang an bei der Menüstruktur, denn Trader müssen sich erst zu den Depots und Investitionsmöglichkeiten vorarbeiten. Im oberen Bereich der Website werden alle Angebote der Targobank auf einen Blick präsentiert:

    • Konto und Karten
    • Kredite und Finanzierungen
    • Sparen und Geldanlagen
    • Depot und Wertpapiere
    • Schutz und Vorsorge

    Wie aus der Reihenfolge ersichtlich ist, gehören Depot und Wertpapiere nicht zu den Steckenpferden des Unternehmens. Dennoch wird Übersichtlichkeit nach Aufruf der Kategorie „Depot und Wertpapiere“ gelebt. Trader finden sämtliche Märkte und Kurse, können die verschiedenen Handelsmöglichkeiten auswählen.

    Targobank Bewertung der Konten & Accounts: mehrere Depotmodelle zur Wahl

    Besser könnte die Targobank Bewertung zu den Depots nicht ausfallen. Der Broker versteht es, für jeden Trader das passende Depot bereitzustellen. Insgesamt gibt es vier Möglichkeiten:

    • Direkt-Depot
    • Starter-Depot
    • Klassik-Depot
    • Plus-Depot

    Das Direkt-Depot schneidet im Targobank Test aufgrund der einfachen Anwendung und niedrigen Kosten besonders gut ab. Es ist für alle Trader, die ihre Produktauswahl online selbst in die Hand nehmen wollen. Das Starter-Depot ist für Börseneinsteiger zwischen 18 Jahren und 27 Jahren empfehlenswert.

    Das Klassik-Depot ermöglicht sämtliche Wertpapiergeschäfte und das Plus-Depot ist für Trader mit maximaler Flexibilität und noch mehr Handelsmöglichkeiten. Die Targobank Kosten für die Depots fallen nicht an, dafür gibt es deutliche Unterschiede bei den Orderprovisionen.

    Was vermisst wird: das Targobank Demokonto. Trader haben keine Chance, den Broker zunächst ohne Risiko und mit virtuellem Guthaben kennen zu lernen. Wer Wertpapiere und Co. handeln will, muss ein eigenes Depot eröffnen und sofort mit Eigenkapital starten.

    Targobank Test der Handelsplattformen: nützliche Features unterstützen Trading-Entscheidungen

    Die Targobank Bewertung Handelsplattform darf im Test nicht fehlen. Schließlich ist sie eines der wichtigsten Entscheidungsinstrumente für Trader. Targobank setzt auf eine eigene Plattform, welche jedoch viel Unterstützung bei Anlageentscheidungen bietet.

    Trader haben die Möglichkeit, Anlagetrends zu erforschen und Kurse zu analysieren. Spezialisten von Feingold Research stellen beispielsweise kostenlose Trends zur Verfügung und zeigen neue Handlungsmöglichkeiten auf. Hinzu kommen die zahlreichen Investment-Tools, welche die Targobank Bewertung positiv beeinflussen:

    • professionelle Chartanalyse-Tools
    • Watchlist für die Wertpapieranalyse
    • Chartvergleich (bis zehn Kursverläufe gleichzeitig überblicken)
    • wichtige Börsentermine auf einen Blick im Kalender

    Es geht darum, Trader bestmöglich auf ihre Handelsentscheidungen vorzubereiten. Die Besonderheit: Zusätzliche Targobank Kosten fallen für das Gros der Tools und Features nicht an. Stattdessen genießen auch Trading-Anfänger den Luxus von Profi-Unterstützung.

    Einen Nachteil gibt es bei den Targobank Erfahrungen: Die App-Lösung konzentriert sich vor allem auf die Bankgeschäfte. Der Zugriff auf die Brokerage-Funktionen kommt zu kurz.

    Targobank Erfahrungen mit Zahlungen: Überweisungen sorgen für rasche Umsetzung

    Nachdem Trader sich für ein Depot entschieden haben, muss sie Ersteinzahlung erfolgen. Ein Targobank Demokonto mit virtuellem Guthaben steht nicht zur Verfügung. Deshalb sind Handelsaktivitäten ausschließlich mit Eigenkapital möglich.

    Auch hier setzt die Targobank auf Einfachheit und arbeitet Lösung orientiert. Mit der Eröffnung des Depots wird ein Referenzkonto hinterlegt. Darüber werden Ein- und Auszahlungen abgewickelt. Sicher, seriös und ohne zusätzliche Targobank Kosten.

    Kundenservice im Targobank Test: hier wird zuverlässig geholfen

    Haben Trader Fragen zu Targobank Gebühren, Finanzprodukten oder anderen Themen, können sie sich vertrauensvoll an den Support wenden. Er steht über verschiedene Kommunikationswege zur Verfügung:

    • telefonisch
    • über Kontaktformular

    Die Telefonhotline ist stets von Montag ist Freitag in der Zeit von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr besetzt. Sämtliche Fragen werden souverän und zuverlässig beantwortet. Außerhalb dieser Zeiten steht ergänzend das Kontaktformular zur Verfügung. Die Beantwortung der Anfragen kann allerdings etwas länger dauern.

    Ein FAQ-Bereich rundet den Service ab. Hier können Trader Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Finanzinstrumenten, Depots und Co. erhalten.

    Ist Targobank seriös? Regulierung & Einlagensicherung im Fokus

    Agiert die Targobank seriös oder müssen Trader Angst vor Betrug haben? Der Blick auf die firmeninternen Informationen bringt Klarheit. Targobank den Sitz in Düsseldorf und unterliegt damit den rechtlichen Anforderungen in Deutschland. Zuständige Aufsichtsbehörden sind:

    • Europäische Zentralbank
    • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

    Auch die Einlagen der Kunden sind geschützt. Im Targobank Erfahrungsbericht wird deutlich, dass Trader eine maximale Sicherungsgrenze von 100.000 € haben. Für den Trading-Anfang völlig ausreichend.

    Wer Zweifel an der Seriosität hat, sollte sich auch die Geschichte des Unternehmens ansehen. Die Targobank ist seit Jahren verlässlicher Partner für Banking und Brokerage auf dem deutschen Markt. Kein Grund, von betrügerischen Machenschaften auszugehen.

    Zusatzangebote in der Targobank Bewertung: Banking gibt‘s dazu

    Die Zusatzangebote können im Targobank Test überzeugen. Wer einen Anbieter sucht, der Banking und Brokerage unter einem Dach bereithält, ist hier genau richtig. Neben den Chancen zum Vermögensaufbau können Trader auch weitere Angebote nutzen:

    • verschiedene Kontomodelle und Kreditkarten
    • Darlehensangebote
    • Geldanlagen
    • Versicherungen und Vorsorge

    Auf individuelle Beratung und abgestimmte Lösungen wird besonders viel Wert gelegt. Wahlweise lassen sich die einzelnen Optionen online oder sogar durch eine Beratung in der Filiale nutzen. Targobank geht seit vielen Monaten einen konsequent neuen Weg: Digitalisierung hat einen wachsenden Anteil im Geschäft des Düsseldorfer Unternehmens.

    Sämtliche Serviceleistungen können bequem online gebucht und Termine sogar virtuell wahrgenommen werden. Auch die Konto- und Depotverwaltung lässt sich bequem digital realisieren.

    Targobank Aktien

    Aktien Handelsangebot

    Das Wertpapierangebot ist im Targobank Test ein Muss. Der Broker stellt Tausende Wertpapiere für den Handel zur Verfügung. Bei der Auswahl behilflich ist eine Wertpapier-Suche, mit der Trader individuell auswählen können nach:

    • Name
    • Branche
    • Land
    • Index

    Wer möchte, kann Wertpapiere auch in einem Sparplan anlegen. Die gezielte Auswahl nach solchen Wertpapieren ist ebenfalls möglich.

    Aktien Handelskosten

    Die Handelskosten sind abhängig vom Ordervolumen und der Beauftragung. Nutzen Trader das Internet, kostet eine Transaktion 0,25 % vom Ordervolumen, mindestens 4,90 € (im Direkt-Depot) und maximal 34,90 €. Möglich ist die Order auch telefonisch oder in der Filiale. Am teuersten ist die Order mit 0,50 % vom Ordervolumen und mindestens 34,90 € in der Filiale.

    Zusätzlich werden die Targobank Gebühren der einzelnen Börsenplätze erhoben. Für die Bürste Berlin können DAX 30 Aktien beispielsweise ab 14,84 € gehandelt werden. Teurer ist der Handel an der Börse in Frankfurt, ab 16,47 €.

    Börsen- bzw. Handelsplätze

    Wie die Targobank Erfahrungen zeigen, können Trader an den deutschen Börsenplätzen handeln. Hierzu gehören Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart sowie Xetra.

    Hinzu kommen einige Möglichkeiten für den außerbörslichen Handel der Wertpapiere. Angeboten wird er bei den Partnern Baader, Lang & Schwarz, Société Générale, Tradegate, TARGOBANK Wertpapierhandel.

    Produktzusammenfassung & Fazit

    Die Auswahl der Wertpapiere ist bei der Targobank deutlich geringer als bei anderen Brokern. Das macht sich auch an der eingeschränkten Auswahl der Börsenplätze bemerkbar. Targobank konzentriert sich auf die deutschen Börsen. Bei den Kosten für den Wertpapierhandel fallen die Targobank Erfahrungen weniger positiv aus. Mit Trading-Kosten ab 8,90 € zuzüglich Börsenplatzentgelt ist der Broker teurer als viele seiner Wettbewerber.

    Targobank ETF

    ETF Handelsangebot

    ETFs sind bei der Targobank besonderes interessante Finanzprodukte für Trader. Der Broker unterstützt bei der Auswahl, wie kaum ein anderer. Neben der Suchfunktion gibt es auch die ETF-Matrix. Hierin werden ETFs verschiedener Gruppen zusammengefasst und übersichtlich angeordnet. Wie die Erfahrungen im Targobank Test zeigen, ist die Auswahl der Gruppen beispielsweise möglich nach:

    • Regionen
    • Branche
    • Fondsart

    Möchten Trader die individuelle Suche nutzen, geht das komfortable mit der Filterfunktion. Hier lassen sich erweiterte Parameter eingeben. Performance, laufende Kosten, die Sparplanfähigkeit, die Fondswährung und andere gehören dazu.

    ETF Handelskosten

    Trader Zahlen für den Handel ab 4,90 € (zumindest beim Direkt-Depot für die ersten sechs Monate). Durchschnittlich werden Trading-Kosten ab 8,90 € bis 34,90 € fällig. Der Preis ist abhängig vom Ordervolumen und wird mit jeweils 0,25 % berechnet.

    Börsen- bzw. Handelsplätze

    Bei der Targobank werden die ETFs im außerbörslichen Handel durch verschiedene Partner bereitgestellt. Dazu gehören:

    • Baader
    • Lang & Schwarz
    • Société Générale
    • Tradegate
    • TARGOBANK Wertpapierhandel

    Die Zeiten an den Handelsplätzen variieren ebenfalls. Beim TARGOBANK Wertpapierhandel können Trader beispielsweise zwischen 8:45 Uhr und 18:00 Uhr handeln. Bei Tradgate ist es zwischen 8:00 Uhr und 22:00 Uhr möglich.

    Produktzusammenfassung & Fazit

    Die ETFs sind im Targobank Test ebenso wichtiger Bestandteil. Sie werden von zahlreichen Premium Partnern im Direkthandel bereitgestellt. Die Auswahl ist im Vergleich zu anderen Brokern ordentlich und muss ich nicht verstecken. Wer möchte, kann ETFs auch mit Sparplänen handeln. Bei den Targobank Kosten zeigt sich ein weniger zufriedenes Bild. Händler müssen (mit Ausnahme des Werbeangebotes im Direkt-Depot) mit Kosten von mindestens 8,90 € und maximal 34,90 € rechnen.

    Targobank Zertifikate

    Zertifikate Handelsangebot

    Das Angebot bei den Zertifikaten ist umfangreich. Laut Targobank Erfahrungen können Trader aus verschiedenen Typen wählen, u. a.:

    • Discount-Zertifikat
    • 100 % Garantie
    • Aktienanleihen
    • Bonuszertifikate
    • Sprint-Zertifikate

    Um sich diese Auswahl zu erleichtern, steht eine individuelle Suchfunktion wie bei den Aktienangeboten zur Verfügung. Trader können entweder nach Basis werden oder nach optionalen Auswahlkriterien entscheiden. Letztere beinhalten beispielsweise Fälligkeit, Emittent oder den Zertifikat-Namen (falls bekannt).

    Zertifikate Handelskosten

    Entscheiden sich Trader, Zertifikate in Frankfurt oder Stuttgart handeln zu wollen, müssen sie dafür zusätzliche Kosten ab 13,40 € kalkulieren. Hinzu komme natürlich die Targobank Gebühren abhängig vom Ordervolumen (ab 0,25 %) mit mindestens 4,90 € und maximal 34,90 €. Limitgebühren gibt es nicht.

    Börsen- bzw. Handelsplätze

    Die Zertifikate können laut den Erfahrungen aus dem Targobank Test an zwei Börsen in Deutschland gehandelt werden: Frankfurt und Stuttgart. Durch diese Einschränkung

    Produktzusammenfassung & Fazit

    Bei den Zertifikaten gibt es eine positive Targobank Bewertung. Trader finden hier Handelsinstrumente verschiedener Emittenten und können an zwei Börsenplätzen in Deutschland aktiv werden. Bei der Auswahl unterstützt die Targobank und stellt beispielsweise stets aktualisiert 20 Gewinner und Verlierer aller Zertifikatstypen zur Verfügung. Bei den Kosten ist der Eindruck weniger positiv, denn gehandelt wird ab mindestens 8,90 € zuzüglich Gebühren an den Börsenplätzen.

    Fazit

    Die Targobank Erfahrungen könnten nicht nur im Bereich des Vermögensaufbaus, sondern auch im Banking erfolgen. Die große Stärke des Anbieters und das ursprüngliche Kerngeschäft sind die Bankdienstleistungen. Die Brokerleistungen kamen erst später hinzu. Das zeigt sich auch bei der Auswahl der angebotenen Finanzinstrumente. Mit ihrem Depot (vier verschiedene Varianten zur Auswahl) können Trader beispielsweise in Wertpapiere, ETFs, Zertifikate und andere Finanzprodukte investieren. Die Vielfalt passt optimal zu Tradern, die ihre Handelsstrategie mit Diversifikation ausleben wollen. Es fehlt jedoch an der Angebotstiefe. Auch die Handelskosten überzeugen im Targobank Test nicht 100 %. Dafür gibt es gute Nachrichten für alle wechselfreudigen Trader: bis 5.000 € Prämienzahlung.

     

     

    86/100
    Bewertung
    Targobank Aktien
    *****
    Zu Targobank Aktien
    Highlights
    • Kostenlose Depotführung möglich
    • Persönliche Beratung
    • Faire Handelskonditionen

    Weitere Erfahrungsberichte

    Nach oben
    Schließen
    Targobank
    86/100
    Zu Targobank
    ×
    Dein Bonus Code:
    Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
    Zum Anbieter