• Regionen
  • Sachsen & die Welt
  • Wohin
  • Abo & Service
  • Anzeigen & Märkte
  • In Kürze verfügbar: Unser Erfahrungsbericht zu Tickmill
    Bis dahin empfehlen wir die folgenden Top3 Alternativen:

    Tickmill Erfahrungen und Test 2022

    Um den für sich besten Online Broker zu finden, muss im Vorfeld ein Vergleich durchgeführt werden. Dabei werden die unterschiedlichsten Anbieter gegenübergestellt und sodann in Erfahrung gebracht, wer das beste Angebot hat bzw. das fairste Gebührenmodell. Wichtig ist, dass man jedoch nur Broker heranzieht, die auch seriös sind. Das beste Angebot bzw. das scheinbar transparenteste Gebührenmodell mag kein Argument sein, wenn es Hinweise gibt, dass hier unseriöse Machenschaften zur Tagesordnung gehören.

    Tickmill sollte unbedingt bei einem derartigen Vergleich miteinbezogen werden. Im folgenden Tickmill Test befassen wir uns mit dem Angebot, den Tickmill Gebühren sowie der Frage, ob Tickmill seriös ist.

    Tickmill Pros und Contras
    • Enge Spreads
    • Reguliert und daher seriös
    • Guter Internetauftritt
    • Verschiedene Kontomodelle und Handelsplattformen
    • Kostenloses Tickmill Demokonto
    • Zum Teil hohe Mindesteinzahlungssummen
    Unternehmen
    UnternehmenTickmill UK Ltd
    Firmensitz3rd Floor, 27 - 32 Old Jewry ,London ,England
    Gründungsjahr2014
    CEODuncan Anderson
    Websitewww.tickmill.com
    Verfügbare SprachenDeutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Polnisch, Portugiesisch
    KundensupportLive-Chat, Telefon, E-Mail Support
    E-Mailsupport@tickmill.com
    Telefon+44 203 608 6100
    Lizenz
    CySEC - Cyprus Securities and Exchange Commission
    Verifiziert durch-
    Zahlungsmethoden
    Mehr anzeigen

    Welche Auswirkung hat der Internetauftritt auf die Tickmill Bewertung?

    Internetauftritte sind in der Regel sehr schwer zu bewerten, da hier jeder Nutzer andere Vorstellungen hat bzw. auch mit einem anderen Hintergrund Tickmill aufruft. Wer bereits seit längerer Zeit mit Online Brokern zu tun hat, der wird letztlich auf keiner Internetseite eines Brokers großartige Schwierigkeiten haben. Anfänger sind hingegen schnell einmal überfordert, wenn sie bestimmte Bereiche nicht sofort finden.

    Der Tickmill Test zeigt, dass die Internetseite des Anbieters durchaus gut aufgebaut worden ist. Das belegen auch die im Netz zu findenden Tickmill Erfahrungen. Es gibt hier kaum negative Tickmill Erfahrungsberichte, die davon handeln, dass man seine gewünschten Bereiche nicht finden würde.

    Ruft man das Navigationsmenü auf, so findet man sofort die verschiedenen Kontotypen, gelangt zu den Instrumenten und Trading Plattformen, kann auf die Werkzeuge zugreifen und erfährt etwas über die bereits eingegangen Partnerschaften und bekommt Informationen zu Tickmill selbst.

    Der Tickmill Test zeigt, dass die Internetseite sehr gut aufgebaut wurde; Tickmill punktet hier einerseits mit Übersichtlichkeit und andererseits mit der Tatsache, dass alles sofort zur Verfügung gestellt wird, sodass langes Suchen nicht erforderlich sein wird.

    Drei Kontomodelle stehen zur Verfügung

    Viele Online Broker stellen den Tradern mehrere Kontomodelle zur Verfügung. Hier will man einerseits auf die individuellen Vorstellungen wie Wünsche eingehen, aber auch zugleich zeigen, dass man jede Zielgruppe ansprechen will. So etwa den Anfänger und auch den Profi. Das spürt man auch, wenn man sich mit Tickmill befasst. Denn im Zuge des Tickmill Tests wurde auch auf die angebotenen Kontomodelle ein Auge geworfen und bemerkt, dass es hier drei unterschiedliche Varianten gibt, die letztlich den Anfänger sowie den erfahrenen Trader und auch den Profi ansprechen sollen. Das bemerkt man etwa schon an der Mindesteinzahlung.

    Aber genügen drei Kontomodelle? Folgt man den Tickmill Erfahrungen, dann sind drei Kontomodelle völlig ausreichend. Vor allem auch deshalb, weil hier doch entsprechende Unterschiede bemerkt werden können.

    Tickmill stellt ein

    • Classic Konto
    • Pro Konto
    • VIP Konto

    zur Verfügung. Das Classic Konto kann dem Anfänger empfohlen werden; das VIP Konto, das belegen auch die Tickmill Erfahrungsberichte, mag nur etwas für den Profi sein, der auch genügend Geld zur Verfügung hat.

    Um ein Classic Konto zu eröffnen, benötigt man eine Mindesteinzahlung von 100 Euro. Das Classic Konto punktet mit der Tatsache, dass hier keine Tickmill Gebühren in Form einer Kommission anfallen; die variablen Spreads beginnen bei 1,6 Pips. Das heißt, die Tickmill Kosten beim Classic Konto sind überschaubar. Der maximale Hebel liegt bei 1 zu 30.

    Auch beim Pro Konto wird ein Mindestbetrag von 100 Euro vorgeschrieben. Die Provision beträgt hier 2 Euro/Lot; der Handel ist schon ab 0 Pips möglich. Auch hier liegt der maximale Hebel bei 1 zu 30.

    Entscheidet man sich für das VIP Konto, so muss eine Mindesteinzahlung von 50.000 Euro geleistet werden. Natürlich sind die Konditionen ausgesprochen günstig, jedoch zeigt schon alleine die Höhe der Mindesteinzahlung, dass man hier ausschließlich Profis ansprechen will.

    Für die Tickmill Bewertung positiv: Drei Kontomodelle, die durchaus unterschiedlich sind – die Tickmill Erfahrungsberichte handeln davon, dass die drei Varianten auch völlig ausreichen, da hier sämtliche individuelle Vorstellungen wie Wünsche abgedeckt werden. Vor allem sind auch die Tickmill Gebühren in Form von Spreads sehr kundenfreundlich.

    Breite Vielfalt bei Handelsplattformen

    Es gibt nicht nur drei Kontomodelle, sondern auch unterschiedliche Handelsplattformen – und die Tickmill Erfahrungen zeigen, dass das besonders gut ankommt. Vor allem auch, weil für die Handelsplattformen keine weiteren Tickmill Gebühren anfallen bzw. irgendwelche Kosten entstehen, wenn man sich für eine der zur Verfügung stehenden Plattformen entscheidet.

    Der Tickmill Test hat offenbart, dass es neben MetaTrader 4 – kurz: MT 4 – auch WebTrader gibt. Zwei Handelsplattformen, die sehr gerne angeboten werden, da sie von den Tradern sehr geschätzt werden. Zudem gibt es mit Expert Advisors noch eine Möglichkeit, dass man mit automatisierten Handelsstrategien arbeiten kann. Des Weiteren steht noch das One Click-Trading zur Verfügung. Das heißt, man kann hier auf diverse Features zugreifen und sich am Ende über entsprechende Gewinne freuen, sofern man den Markt richtig einschätzt.

    Wer übrigens noch unsicher ist, der kann zu Beginn auch einen Blick auf das Tickmill Demokonto werfen. Das Tickmill Demokonto steht ebenfalls kostenlos zur Verfügung und hilft dabei, dass man die Plattform sowie die Märkte gefahrlos kennenlernen kann.

    Im Zuge des Tickmill Tests wurde auch ein Blick auf den mobilen Handel geworfen. Denn natürlich steigt das Interesse der Trader, immer und überall einen Zugriff auf das Konto haben zu wollen. Aber wird das mobile Trading von Tickmill angeboten? Ja. Die Tickmill Erfahrungen sind entsprechend positiv, da hier eine eigene App entwickelt wurde, um sodann vom mobilen Endgerät jederzeit zugreifen zu können.

    Für die Tickmill Bewertung mag der Umstand positiv sein, dass es verschiedene Handelsplattformen, eine App für das mobile Trading und auch ein kostenloses Demokonto gibt. Des Weiteren gibt es keinerlei Tickmill Erfahrungsberichte, die davon handeln, dass man hier nicht genügend Möglichkeiten geboten bekommt. Das Angebot, auch bei den Plattformen, mag ausreichend sein. Ein klarer Pluspunkt für die Tickmill Bewertung.

    Die Gebühren im Tickmill Test

    Die Tickmill Gebühren sind gering; der Broker versucht, das Gebührenmodell so transparent wie nur möglich zu präsentieren. Tickmill Kosten entstehen in der Regel nur durch den Spread bzw. fallen beim Pro Konto geringe Provisionen an.

    Letztlich treiben die Tickmill Gebühren aber die Tickmill Kosten nicht in die Höhe, sodass man keine Angst vor zu hohen Abzügen haben muss. Das belegen auch die Tickmill Erfahrungen.

    Die Kontokapitalisierung: Tickmill punktet mit unterschiedlichen Einzahlungsmethoden

    Im Zuge des Tickmill Tests wurde auch ein Blick auf die möglichen Ein- wie Auszahlungen geworfen. Und hier stellt man relativ schnell fest, dass es doch eine entsprechende Breite an zur Verfügung stehenden Möglichkeiten gibt. So kann man sein Konto per

    • Banküberweisung
    • Kreditkarte (VISA sowie MasterCard)
    • Neteller
    • Skrill

    kapitalisieren.

    Es gibt keine Tickmill Gebühren. Das heißt, im Zuge der Ein- wie auch Auszahlung entstehen keinerlei Tickmill Kosten.

    Je nach gewählter Zahlungsmethode wird der gewünschte Betrag entweder sofort oder nach zwei bis vier Werktagen auf das Konto transferiert.

    Der Tickmill Test zeigt, dass es hier die gängigsten Zahlungswege gibt, die aktuell von der Mehrheit genutzt werden. Auch wenn es mit PayPal einen der bekanntesten Zahlungsanbieter nicht gibt, so mag das keinen tatsächlichen Einfluss auf die Tickmill Bewertung nehmen. Denn mit der Banküberweisung sowie der Kreditkarte stehen zwei Zahlungsmethoden zur Verfügung, die fast von jedem Trader genutzt werden können. Zudem kann man mit Skrill und Neteller auch noch das Konto aufladen – das heißt, man muss letztlich wohl keinen Kompromiss eingehen, wenn man plant, das Konto zu kapitalisieren.

    Kontaktaufnahme bei Fragen und Schwierigkeiten: Der Kundendienst im Tickmill Test

    Für die Tickmill Bewertung ist auch entscheidend, wie der Kundenservice aufgebaut wurde. Auch wenn es immer wieder den Anschein erwecken mag, dass der Kundenbereich bei diversen Tests gerne ausgespart wird, so darf man nie glauben, dass es nicht einmal zu Fragen oder Schwierigkeiten kommen kann. Treten Probleme auf, so ist es wichtig, dass man schnelle Lösungen präsentiert bekommt – und hier ist der Kundendienst gefragt.

    Der Tickmill Test zeigt, dass hier drei Kontaktmöglichkeiten angeboten werden:

    • Telefon
    • E-Mail
    • Live Chat

    Die Tatsache, dass es einen Live Chat gibt, mag bereits der erste Pluspunkt für die weitere Tickmill Bewertung sein. Denn so kann man völlig unkompliziert mit den Mitarbeitern von Tickmill Kontakt aufnehmen. Das belegen unter anderem auch die Tickmill Erfahrungen.

    Ein weiterer Pluspunkt für die Tickmill Bewertung: FAQ Bereich. Der Online Broker stellt einen umfangreichen FAQ Bereich zur Verfügung, der – so die Tickmill Erfahrungsberichte – sehr hilfreich ist, wenn es sich um gängige bzw. häufig gestellte Fragen handelt.

    Der Tickmill Test zeigt, dass der Kundendienst überzeugt.

    Tickmill Erfahrungen zeigen: Tickmill ist seriös

    Die Frage, ist Tickmill seriös, kann mit einem klaren „Ja“ beantwortet werden. Es gibt keine Hinweise sowie auch Tickmill Erfahrungen, die den Grund zulassen würden, dass man hier betrügerische Machenschaften verfolgt.

    Vor allem auch deshalb nicht, weil der Broker von der Cyprus Securities and Exchange Commission – der CySEC – reguliert wird. Dabei handelt es sich um die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde, die bekannt ist, besonders streng zu sein.

    Das heißt, durch die Regulierung, durchgeführt von der CySEC, die nicht nur bei der Lizenzvergabe auf verschiedene Punkte achtet, sondern auch in weiterer Folge Kontrollen wie Überprüfungen vornimmt, kann man sicher sein, dass Tickmill seriös ist.

    Für die Tickmill Bewertung ist dieser Umstand extrem vorteilhaft. Denn natürlich befasst sich der Tickmill Test besonders intensiv mit der Frage, ob hier auch keine unseriösen Dinge ablaufen. Letztlich ist die Seriosität das oberste Gebot; erst durch die Tatsache, dass feststeht, dass Tickmill seriös ist, mag es sich um einen empfehlenswerten Anbieter handeln. Denn würde man bemerken, hier fehle die Lizenz, so könnte das Angebot noch so gut sein – die Tickmill Bewertung müsste negativ ausfallen.

    Das Tickmill Demokonto im Tickmill Test

    Ein weiterer positiver Pluspunkt für die Tickmill Bewertung: Hier gibt es ein Tickmill Demokonto – und das ohne Tickmill Gebühren. Das heißt, das kostenlose Demokonto kann nach der Registrierung genutzt werden, um die Plattform sowie den Markt gefahrlos kennenlernen zu dürfen. Besonders vorteilhaft ist der Umstand, dass hier die echten Handelskurse zur Verfügung gestellt werden. Denn einige Online Broker bieten zwar Demokonten an, arbeiten aber mit unechten Handelskursen und geben dem Trader das Gefühl, dass er mit seiner Strategie stets richtig liegt – und das kann natürlich fatal enden, wenn man mit der Einstellung den Markt betritt, bislang immer alles richtig gemacht zu haben.

    Die Tickmill Erfahrungen zeigen, dass das kostenlose Tickmill Demokonto nach wenigen Sekunden schon genutzt werden kann. Des Weiteren gibt es hier kein vorgegebenes Zeitfenster, sodass das Tickmill Demokonto stets genutzt werden kann. Wer also gerne neue Strategien ausprobiert, der wird hier mit Sicherheit begeistert sein.

    Der Tickmill Test belegt, dass das Tickmill Demokonto eine hervorragende Möglichkeit ist, die Plattform näher kennenlernen zu können. Zudem ist es möglich, da es keine zeitliche Beschränkung gibt, stets neue Strategien zu testen – und das völlig gefahrlos. Auch die Tickmill Erfahrungsberichte sind positiv, wenn es darum geht, das Tickmill Demokonto zu bewerten.

    Tickmill Aktien

    Tickmill Aktien

    Aktien Handelsangebot: Große Namen stehen im Mittelpunkt

    Wer sich mit Aktien befasst, der wird feststellen, dass Tickmill in der Regel große Namen anbietet – das heißt, wer gerne mit Branchengrößen arbeitet, wird bei Tickmill mit Sicherheit auf seine Kosten kommen.

    Aktien Handelskosten: Keine Überraschungen

    Die Tickmill Erfahrungen zeigen, dass auch hier keine negativen Überraschungen befürchtet werden müssen. Die Tickmill Gebühren sind fair und transparent gestaltet.

    Aktien Handelskonditionen: Faire Gestaltung

    So auch, wenn man auf die Handelskonditionen blickt. Tickmill hat sich dafür entschieden, in allen Bereichen fair und kundenfreundlich zu bleiben.

    Produktzusammenfassung & Fazit

    Letztlich mag auch der Bereich Aktien positiv bewertet werden. Der Tickmill Test hat gezeigt, dass es auch hier ein umfangreiches Angebot gibt und man keine Angst vor den Tickmill Kosten haben muss.

    Tickmill CFD

    Tickmill CFD

    CFD Handelsangebot: Indizes und Aktiengesellschaften im Mittelpunkt

    So auch, wenn man sich mit dem CFD Trading auseinandergesetzt. Hier bilden die Aktiengesellschaften sowie Indizes die Schwerpunkte. Wichtig ist, dass man im Vorfeld für sich persönlich klärt, dass das CFD Trading durchaus riskant ist, sodass es ratsam ist, mit risikoreduzierenden Instrumenten zu arbeiten.

    CFD Handelskosten: Auch hier bleiben die Tickmill Kosten gering

    Wer sich mit dem Spread befasst, der wird feststellen, dass auch hier sehr geringe Tickmill Kosten entstehen. Man muss also auch hier keine Angst vor zu hohen Tickmill Gebühren haben:

    CAC40: 1,0 Punkte
    DAX: 1,5 Punkte
    Dow Jones: 2,0 Punkte
    EuroStoxx 50: 1,5 Punkte
    FTSE100: 2,0 Punkte
    Nasdaq 100: 1,6 Punkte
    S&P 500: 0,39 Punkte

    CFD Handelskonditionen: Tickmill Erfahrungen sind positiv

    Bei den Handelskonditionen punktet Tickmill auch im Zuge des CFD Tradings. Der Spread ist fair; es gibt viele risikoreduzierende Instrumente und auch keine bösen Überraschungen, die am Ende die Tickmill Bewertung trüben könnten.

    Produktzusammenfassung & Fazit

    Der Tickmill Test zeigt, dass es sich auch um einen Broker handelt, der empfohlen werden kann, wenn man sich für das CFD Trading interessiert. Einerseits liegt das an der angebotenen Vielfalt, andererseits an den fairen Tickmill Gebühren.

    Tickmill Forex

    Tickmill Forex

    Forex Handelsangebot: Breites Angebot an handelbaren Währungen

    Wer sich für den Forex Handel interessiert, wird bemerken, dass es hier eine breite Auswahl an zur Verfügung stehenden Währungen gibt. So kann man mit verschiedenen Handelspaaren arbeiten – etwa mit EUR/USD, USD/CHF, AUD/USD oder auch mit USD/CAD. Neben den klassischen Majors, also den Hauptwährungspaaren, gibt es auch Minors – Nebenwährungen – und Exoten.

    Forex Handelskosten: Tickmill Gebühren sind fair und nachvollziehbar

    Zu beachten ist, dass die Höhe der Tickmill Gebühren wie Tickmill Kosten davon abhängt, welche Kontoart gewählt wurde. Beim Classic Konto beginnt der Spread bei 1,6 Pips – ein erheblicher Markup auf den Marktspread. Kommissionsgebühr fällt bei diesem Konto übrigens nicht an; das heißt, hier stehen die Tickmill Kosten nicht im Vordergrund.

    Interessant wird es beim Pro Konto. Die Kommission verursacht Tickmill Kosten in Höhe von 4 Euro roundturn pro FX Lot. Relativ günstig, daher ist es wichtig, sodann auch einen Blick auf den Spread zu werfen:

    AUD/USD: 0,0 Pips
    EUR/USD: 0,2 Pips
    GBP/USD: 0,2 Pips
    NZD/USD: 0,2 Pips
    USD/CAD: 0,3 Pips
    USD/CHF: 0,0 Pips
    USD/JPY: 0,1 Pips

    Forex Handelskonditionen: Keine negativen Tickmill Erfahrungen

    Der Tickmill Test hat auch gezeigt, dass die Handelskonditionen fair und benutzerfreundlich sind. Auch gibt es keine Tickmill Erfahrungen, die davon handeln, dass hier ein Verbesserungsbedarf bestehen würde.

    Produktzusammenfassung & Fazit

    Die Tickmill Erfahrungsberichte sind vorwiegend positiver Natur. Das Angebot, das den Forex Tradern gemacht wird, mag sehr wohl überzeugend sein. Einerseits mit Blick auf das Angebot, andererseits mit Blick auf die Forex Gebühren.

    Tickmill Bonds

    Tickmill Bonds

    Bonds Handelsangebot: Tickmill überzeugt auch hier

    Das Angebot an Bonds ist hervorragend. So gibt es EURBOBL, EURBUXL oder auch EURSCHA – wer sich mit Anleihen befasst, der ist hier genau an der richtigen Stelle gelandet.

    Bonds Handelskosten: Geringe Spreads und keine Tickmill Gebühren

    Der Tickmill Test zeigt auch, dass die Handelskosten gering sind. So liegt der Spread zwischen 0,018 und 0,042.

    Bonds Handelskonditionen: Pluspunkt für Tickmill

    Auch in diesem Bereich überzeugt Tickmill. Die Konditionen sind sehr gut und belegen, dass es Tickmill wichtig ist, ein faires Angebot zu haben.

    Produktzusammenfassung & Fazit

    Wer sich gerne mit Bonds bzw. Anleihen befasst, wird begeistert sein, dass auch dieses Angebot zur Verfügung gestellt wird. Vor allem auch mit Blick auf die niedrigen Spreads.

    Die Tickmill Bewertung nach dem Tickmill Test

    Nachdem die Frage schnell geklärt werden konnte, ob Tickmill seriös ist, war auch innerhalb weniger Augenblicke klar, dass der Online Broker auch mit einem entsprechenden Angebot punktet und zudem faire Konditionen zur Verfügung stellt. Am Ende bleibt so nur das Fazit, dass es sich um einen hervorragenden Broker handelt, dem nur eine positive Bewertung ausgesprochen werden kann.

    Wer also auf der Suche nach einem Online Broker ist, der ist gut beraten, sich mit dem Angebot von Tickmill auseinandersetzen.

    Weitere Erfahrungsberichte

    Nach oben
    Schließen
    Unsere empfohlene Alternative zu Tickmill:
    Unsere empfohlenen Alternativen zu Tickmill:
    ×
    Dein Bonus Code:
    Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
    Zum Anbieter