Freie Presse - Nachrichten aus Chemnitz, dem Erzgebirge & Vogtland
Anzeige
Loading ...
Ein Angebot der GrowthLeads Finance Ltd.
Erfahrungen, Tests & Tipps / Trade Republic Kosten

Trade Republic Kosten

Zuletzt aktualisiert am 11.02.2024
Inhaltlich geprüft durch: Cristian Fuentes

Trade Republic Kosten – provisionsfreien Handel entdecken

Cleverer Trader wollen wissen, was ihre Handelsaktivität bei Trade Republic kosten soll. Zu Recht, denn Kosten und Gebühren können Gewinne schmälern. Wer sie nicht berücksichtigt, lässt wertvolle Gewinnmöglichkeiten verstreichen. Die Trade Republic Gebühren sind maximal transparent, denn viele Derivate lassen sich provisionsfrei handeln. Optimale Voraussetzungen, um beim in Berlin ansässigen Anbieter Erfolge zu feiern!

Gebühren Trade Republic – die Preise können sich sehen lassen

Geht es um eine Anbieter-Auswahl, entscheiden viele Trader auf Basis der Kosten. Der günstigste Anbieter gewinnt häufig. Gehört Trade Republic dazu? Der Blick auf die Trade Republic Preise für die Handelsaktivitäten zeigt: Ja! Die Wertpapierbank aus Berlin verfolgt ein Ziel: möglichst günstige Trading-Konditionen.

Das zeigt sich bei den Trade Republic Kosten eindeutig. Viele Finanzinstrumente stehen ohne Provisionszahlung zur Verfügung. Interessant ist der Blick auf weitere Kosten bei Trade Republic, im Speziellen bei Handel und Abwicklung:

  •       Fremdkosten pauschale maximal 1 €
  •       postalische Auftragserteilung: 25 €

Laut unseren Trade Republic Erfahrungen, hat sich der Anbieter auf die mobilen Handelsangebote spezialisiert. Für Trader bedeutet das: kostenlose Orderausführungen über App bzw. Web. Wer dennoch eine Order über den Postweg erteilen will, braucht nicht nur länger, sondern Zeit auch fünf und 20 €. Trade Republic Kosten, die sich Trader mit cleverer Vorgehensweise online sparen können.

bei Depot- und Verrechnungskonto“]

Gute Nachrichten gibt es auch bei den Trade Republic Kosten zur Depotführung bzw. dem Verrechnungskonto. So viel Gratisleistungen gibt es selten bei einem Anbieter. Kostenfrei sind nicht nur Depotführung, sondern auch die Führung des Verrechnungskontos.

25 € müssen Trader dafür kalkulieren, wenn sie eine Überweisungsaufgabe per Brief erteilen. Auch hier gibt es mit wenig Aufwand Sparpotenzial: Einfach online über die App oder auf der Webseite Transaktionen durchführen und schon sind auch diese Zahlungen kostenfrei.

Trade Republic Gebühren für den Depotservice

Trade Republic Nachteile müssen Trader befürchten, wenn sie Leistungen des Depotservice über den Postweg ausführen. Ersparnis gibt es ausschließlich bei der Nutzung der App oder Website. Wer den Depotservice auf andere Weise nutzt, muss mit folgenden Trade Republic Kosten rechnen:

  •       1 € je Standardweisung
  •       5 € je spezifische Kundenweisung per Brief/E-Mai
  •       10 € je freiwillige Weisung für Wandlung/Kündigung/Ausübung von Optionsscheinen oder Zertifikaten

Der Handel mit Bezugsrechten kostet 1 €. Aktien und Dividendenzahlungen sind jedoch kostenfrei möglich. Gleiches gilt auch für ETF-Ausschüttung/Thesaurierung.

Möchten sich Investoren zur Hauptversammlung anmelden, kostet dies 25 €. Die Eintragung von Namensaktien im Inland kostet 2 €.

Zusatzkosten im Trade Republic Vergleich

Trade Republic berechnet, wie viele andere Broker auch, Zusatzkosten aus anderen Bereichen. Einige stellen eine Gebühr bei Inaktivität in Rechnung, dies ist bei Trade Republic jedoch nicht der Fall. Allerdings fallen Kosten bei der freiwilligen Depot- bzw. Saldenbestätigung an: 25 €. Den gleichen Betrag müssen Trader entrichten, wenn sie ein freiwilliges Reporting für ihre Trade Republic Steuern wünschen.

Beim Thema Sicherheit könnten auch zusätzliche Trade Republic Kosten auf die Trader zukommen. Wer die Video-Identifizierung zurücksetzen lassen muss, Zeit dafür einmalig 5 €.

Trade Republic
4.7/5
Trade Republic Aktien
AGB gelten, 18+
Zu Trade Republic
Trade Republic Highlights
  • Über 6.500 Aktien zur Auswahl
  • Aktien-Sparpläne erhältlich
  • Keine Depotgebühren

 

Trade Republic Kosten für die Handelsaktivität

Wie verdient Trade Republic Geld? Jeder Broker erhebt für seine Leistungen bestimmte Kosten. Abhängig von der Brokergröße können auch die Kosten variieren. Wer beispielsweise einen Hauptsitz in einer teuren Stadt unterhalten muss, braucht mehr liquide Mittel der Trader. Demzufolge könnten diese Broker mit höheren Kosten aufwarten.

Trade Republic geht einen anderen Weg. Die in Berlin ansässige Wertpapierbank setzt von Anfang an auf smarte Lösungen, bietet Onlineservices. Sämtliche Transaktionen werden über die eigene App oder das Web abgewickelt. Auch Supportleistungen stehen vor allem online zur Verfügung. Damit spart sich der Anbieter unnötige Kosten für einen telefonischen Support. Mitarbeiter für die Beantwortung der Kundenfragen werden nicht gebunden.

Das bringt Trade Republic Nachteile mit sich. Wer einen telefonischen Kundensupport bevorzugt, wird ihn bei Trade Republic nicht finden. Trader, die gern proaktiv handeln und online-affine sind, finden bei Trade Republic hingegen einen umfangreichen FAQ-Bereich und andere Onlineservices.

Die Trade Republic Kosten sind durch die innovative Aufstellung des Anbieters deutlich geringer. Viele Finanzinstrumente lassen sich provisionsfrei handeln. Auch die Fremdkosten sind mit maximal 1 € limitiert.

Kosten Trade Republic – so viel kostet das Sparen mit Plan

Trade Republic ist bekannt für seine riesige Auswahl bei Sparplänen. Insgesamt stehen mehr als 4.000 Sparpläne zur Verfügung. Wer möchte, kann einen festen Betrag in oder ETFs investieren und am Vermögensaufbau arbeiten. Die Trade Republic Kosten dafür: überschaubar. Ohne Provision handeln Trader ihre Sparpläne und müssen auch bei den Fremdkosten keine bösen Überraschungen befürchten. Es kann sie geben, allerdings sind sie auf 1 € begrenzt.

Kosten Trade Republic bei Aktien und ETFs

Der Trade Republic Verkauf bzw. Kauf – möglich mit dem kostenlosen Depot bei Aktien und ETFs. Trader finden mehr als 7.500 Wertpapiere und über 1.500 ETFs. Auch hier gilt: Wer im Web oder über die App handelt, spart sich die Provision. Die Fremdkostenpauschale ist auch hier auf 1 € limitiert.

Kosten Trade Republic für Handel von Bitcoin und Co.

Immer mehr Broker öffnen sich dem Handel von Kryptowährungen. Trader haben die Möglichkeit, HODL zu kaufen oder andere digitale Währungen zu verkaufen:

  •       Bitcoin
  •       Ethereum
  •       Litecoin
  •       Bitcoin Cash

Festgelegte Trade Republic Zeiten für den Handel gibt es nicht. Ein Vorteil, denn das Handelsvergnügen ist 24/7 möglich. Noch besser: Kosten entstehen auch hier nicht, da alles provisionsfrei ist. Für die Aufbewahrung im Trade Republic Wallet (Cold Storage) fallen ebenfalls keine Zusatzkosten an.

Kosten Trade Republic für Handel der Derivate

Wer keine Trade Republic Aktien kaufen möchte, kann sie mit weniger Kapitalaufwand dennoch handeln: über die Differenzkontrakte ist es möglich. Die Wertpapierbank stellt CFDs auf zahlreiche Underlyings zur Verfügung:

  •       Rohstoffe
  •       Devisen
  •       Aktien
  •       Indizes

Die riesige Handelsvielfalt ist nicht der einzige Vorteil. Eine Provision fällt ebenso nicht an. Möglich ist außerdem der Handel über verschiedene Premiumpartner: Citi, Société Générale und HSB.

Trade Republic Kosten für die Ausführung der Order können anfallen, volle Kostenkontrolle haben Trader allerdings durch die Limitierung von max. 1 €.

Admiral Markets
4.4/5
Admiral Markets CFD Krypto
Zu Admiral Markets
Admiral Markets Highlights
  • Gutes Angebot an Krypto
  • Sehr guter Kundensupport
  • Einfache Bedienung
CFDs are complex instruments and come with a high risk of losing money rapidly due to leverage. 79% of retail investor accounts lose money when trading CFDs with this provider. You should consider whether you understand how CFDs work and whether you can afford to take the high risk of losing your money.

 

Trade Republic Tipps – muss ich für Trading-Signale bezahlen?

Viele Broker bieten Unterstützung durch Trading-Signale, Marktanalysen und andere Tools. Wie sieht es bei Trade Republic aus? Auf Wunsch erhalten Kunden T Tipps, allerdings völlig kostenfrei. Über die Trading-Plattform lassen sich Marktsituationen kostenfrei analysieren. Dafür stehen einige Hilfsmittel bereit.

Wer sich Trading-Tipps oder Signale durch Handelsexperten wünscht, wird dieser bei Trade Republic nicht finden. Als Pionier auf diesem Gebiet gilt eToro. Unerfahrene Trader erhalten Handelsideen und können sogar vollständige Portfolios kopieren. Wer möchte, sollte sich das Angebot mit dem eToro Demokonto anschauen und den Direktvergleich mit Trade Republic anstellen.

 

Wie kalkuliere ich meine Trade Republic Kosten optimal passend zu meinem Budget?

Jeder Trader sollte abhängig von seinem Kapitalbestand eine Anlagestrategie verfolgen. Fehlt sie, werden Trading-Entscheidungen deutlich erschwert. Die Strategie hilft dabei, geeignete Marktsituationen zu erkennen, diese Chancen reich zu nutzen und optimale Finanzinstrumente dafür auszuwählen.

Durch die Vielzahl der Finanzinstrumente bleiben Tradern bei Trade Republic alle Möglichkeiten, um ihre Strategie flexibel zu realisieren. Die Sparpläne eignen sich durch ihre geringe Mindesteinzahlung von 10 € beispielsweise für Trader, die wenig Risiko eingehen oder Eigenkapital bereitstellen möchten. Dennoch bieten sie durch ihre Kontinuität riesiges Sparpotenzial – längerfristig. Durch den provisionsfreien Handel müssen Trader keine Kapitaleinbußen durch Gebühren hinnehmen. Stattdessen wird das Gesamtkapital in die Sparpläne fließen.

Ohne Trade Republic Kosten clever Wertpapiere auswählen

Für einen langfristigen Anlagehorizont empfehlen sich Wertpapiere oder ETFs. Beide werden von Trade Republic mit über 9.000 Titeln bereitgestellt. Der Vorteil: provisionsfrei. Damit Trader Wertpapiere geschickt auswählen, sollte nicht nur die eigene Strategie bekannt sein. Wesentlich auch der Zeichen die Informationen zu den Aktien. Hier hat Trade Republic in den letzten Monaten deutlich nachgelegt.

Die Wertpapierbank aus Berlin hat die Informationen zu Wertpapieren um viele Kennzahlen ergänzt. Sie stehen kostenlos zur Verfügung. Trader erhalten zwar keine Trade Republic Tipps und Handlungsempfehlungen durch Profis für die Wertpapierauswahl. Allerdings können sie selbst mit noch Detailtiefe in Wertpapierprofil präziser auswählen. Zusätzliche Informationen sind:

  •       Marktkapitalisierung
  •       KVG
  •       Dividendenrendite
  •       Dividende
  •       KBV

Solche erweiterten Informationen gibt es nicht nur bei den Wertpapieren, sondern ebenfalls bei ETFs. So finden Trader beispielsweise Angaben zu “Assets Under Management” oder Kompositionen (den Aufbau der ETFs).

Wie werden die Kennzahlen der Wertpapiere optimal interpretiert?

Trade Republic Wiki – eine Social-Trading-Plattform ist die Wertpapierbank aus Berlin nicht. Dennoch versucht sie, die Trader bestmöglich bei der Auswahl der Finanzinstrumente sowie der Strategie Umsetzung zu unterstützen. Die ergänzenden Wertpapierinformationen sind ein wesentlicher Schritt dabei.

Trader erhalten die Möglichkeit, sich mit umfangreichem Wissen zu einzelnen Titeln zu versorgen. Statt Trading-Ideen durch andere zu erhalten, gehen Trader den (vielleicht manchmal mühsamen) Schritt und treffen eigene Handelsentscheidungen. Ein anderer Ansatz als bei eToro oder Wikifolio, dennoch für proaktive Trader die richtige Wahl.

Was sagen die einzelnen Kennzahlen der Wertpapiere aus und wie lassen sie sich für die optimale Depotzusammenstellung nutzen? Anlageentscheidungen sollten niemals aufgrund einer Information getroffen werden. Das Wertpapierprofil bei Trade Republic stellt deshalb komplexe Angaben zur Verfügung.

Marktkapitalisierung

Durch die Marktkapitalisierung erfahren Trader, wie hoch der Gesamtwert der AG ist. Sie gibt wesentlichen Aufschluss über Größe und akkreditierten Börsenwert. Eine hohe Marktkapitalisierung weist auf eine enorme Unternehmensliquidität. Gute Vorzeichen, um in dieses Unternehmen zu investieren.

Kurs-Gewinn-Verhältnis

Bei dieser Kennzahl wird das Verhältnis von Aktien, dem Kurs sowie den Gewinnen ermittelt. Ist das KVG besonders niedrig, lässt sich die Aktie zu einem günstigen Preis kaufen. Der günstige Preis sollte aber nicht nur einziges Entscheidungskriterium sein. Schließlich kann er auch auf ein Unternehmen mit Liquiditätsproblemen hinweisen.

Kurs-Buchwert-Verhältnis

Mit dem KBV wird der Börsenwert des Aktienunternehmens beurteilt. Ist die Aktie besonders preiswert, zeigt sich das im niedrigen KBV. Auf der Suche nach günstigen Wertpapieren können Investoren das KBV als Entscheidungshilfe nutzen.

Trade Republic
4.7/5
Trade Republic Aktien
AGB gelten, 18+
Zu Trade Republic
Trade Republic Highlights
  • Über 6.500 Aktien zur Auswahl
  • Aktien-Sparpläne erhältlich
  • Keine Depotgebühren

 

Handel umsetzen – fallen Trade Republic Kosten für Ein- und Auszahlungen an?

Ein Demokonto gibt es bei Trade Republic nicht. Deshalb haben Trader keine Chance, mit virtuellem Guthaben in das Handelsgeschehen einzusteigen. Nach der erfolgreichen Kontoeröffnung muss die Einzahlung erfolgen, um Wertpapiere und Co. zu handeln.

Einige Broker setzen die Hürden für Zahlungen besonders hoch. Sie bieten nicht nur selektive Transfermethoden, sondern erheben sogar Kosten. Trade Republic macht dies nicht. Trader können drei Transferwege nutzen:

  •       Überweisung
  •       Kreditkarten
  •       Apple/Google Pay

Versteckte Trade Republic Kosten werden nicht erhoben. Die Auszahlung der Gewinne erfolgt ebenfalls ohne Mehrkostenaufwand. Wichtig: Werden die Gewinne ausgezahlt, müssen sich Trader über ihre möglichen Steuerpflichten informieren. Beim Verkauf von Wertpapieren kann die Abgeltungssteuer in Höhe von 25 % (und gegebenenfalls Kirchensteuer) anfallen.

 

Trade Republic Kosten FAQ

Wie hoch sind die Trade Republic Kosten beim Wertpapierhandel?

Trade Republic bietet mehr als 9.000 Aktien und ETFs. Die Kosten dafür sind im Vergleich zu vielen anderen Brokern absolut transparent: Das Gros lässt sich provisionsfrei handeln. Durch Börsenplätze können Fremdkosten entstehen. Deren Höhe sichert Trade Republic bis zu einem Maximum von 1 €.

Was kostet die Konto-/Depotführung?

Die Kontoführung ist bei Trade Republic kostenfrei. Gleiches gilt auch, wenn das Depot von einer anderen Bank/einem anderen Broker übertragen wird. Gebühren fallen auch für die Verwaltung der digitalen Währungen in dem kalten Wallet von Trade Republic nicht an.

Wie kostenintensiv sind Weiterbildungsmöglichkeiten?

Die Weiterbildungsmöglichkeiten bei Trade Republic sind begrenzt. Es gibt weder kostenpflichtige noch umfangreiche kostenlose Angebote. Auch das Demokonto steht gar nicht zur Verfügung. Damit ist Trade Republic kein idealer Einstieg, wenn Trader sich maximale Unterstützung und Lernmaterialien bei ersten Handelserfahrungen wünschen.

Was kostet die Trading-Plattform?

Die Trading-Plattform steht über das Web bzw. die kostenlose App zur Verfügung. Kostenlos nutzen können Trader nicht nur die Anwendung, sondern auch viele Tools für die Marktanalyse.

Welche versteckten Kosten gibt es bei Trade Republic?

Der Blick auf das Preis-/Leistungsverzeichnis bei Trade Republic zeigt, dass es keine versteckten Kosten gibt. Trader genießen nahezu überall Kostenfreiheit, ausgenommen einige Servicefunktionen auf dem Depot. Da sich Trade Republic vor allem an online-erfinde User richtet, postalische Aufträge beispielsweise kostenpflichtig.

 

Fazit zu den Trade Republic Kosten

Die Trade Republic Kosten sind absolut transparent. Während viele Broker Kosten für alle Handelsausführungen erheben, dürfen sich Trader bei Trade Republic freuen. Es gibt unzählige provisionsfreie Handelsangebote. Auch bei Fremdwährungen ist eine Limitierung fest: max. 1 €. Durch die transparente Kostenstruktur haben es Trader leichter, ihre Trading-Wünsche umzusetzen. Das Kapital fließt fast 1:1 in das zu handelnde Derivat. Kein Abzug. Keine Kosten Überraschungen. Gleiches gilt auch für die Kontoführung oder die Zahlungen. Hier bleibt alles ebenfalls kostenfrei. Verzichten müssen Trader allerdings auf ein Demokonto oder eine Trading-Akademie mit Weiterbildungsmaterialien. Sie werden wieder kostenlos noch kostenpflichtig bereitgestellt.

Trade Republic
4.5/5
Trade Republic ETF
AGB gelten, 18+
Zu Trade Republic
Trade Republic Highlights
  • Über 500 ETF-Sparpläne nutzbar
  • Fremdkostenpauschale von nur 1 Euro
  • Handelssystem von Lang und Schwarz

Weitere Erfahrungsberichte

Sonstige

Mehr anzeigen
Unser Team
Werner WassicekChristian BeckerThomas FischerCristian Fuentes
Werner Wassicek
Werner Wassicek
Redakteur
Christian Becker
Christian Becker
Redakteur
Thomas Fischer
Thomas Fischer
Medizinischer Berater
Cristian Fuentes
Cristian Fuentes
Redakteur
Online Broker Direktvergleiche
Mehr anzeigen
Top Aktien Anbieter
Capital.com
4.9/5
ActivTrades
4.8/5
eToro
4.7/5
Trade Republic
4.7/5
Swissquote
4.6/5
Interactive Brokers
Interactive Brokers
Interactive Brokers Erfahrungen
4.6/5
Eightcap
4.6/5
Scalable Capital
Scalable Capital
Scalable Capital Erfahrungen
4.5/5
Freedom Finance
Freedom Finance
Freedom Finance Erfahrungen
4.4/5
Skilling
4.4/5
Online Broker des Monats
Capital.com - Jetzt zu Capital.com Jetzt zu Capital.com
78.1% der CFD-Einzelhandelskonten verlieren Geld
Neueste News
Kanzler nimmt Lindner und Habeck bei Steuer-Vorschlägen Wind aus den Segeln
Nach vielen Querelen innerhalb der Bundesregierung und nicht ...
Chinas Wachstumskurs durch Krise im Immobiliensektor laut IWF gefährdet
Daran, dass das kleine Wort „eigentlich“ regelmäßig in ...
Konsumklimaindex trübt sich zum Jahresbeginn unerwartet ein
Große Sprünge hatte zuletzt niemand für die deutsche ...
Angst vor Zinswende sorgt für Nachfrage-Boom bei Staatsanleihen
Mit Blick auf die Erwartung vieler Experten, dass ...
Statistisches Bundesamt weist deutliche Teuerung für 2023 aus
Seit dem Sommer des vergangenen Jahres 2023 hatten ...
Verbraucherschützer mit klaren Worten: Energie wird 2024 noch teurer
Eine erfreuliche Nachricht verbreitete zum Ende des Jahres ...
DAX nähert sich zum Jahresende neuem Rekord an
Nach Beginn des Kriegs im Nahen Osten hatten ...
Commerzbank-Analyse: Deutsche Wirtschaft wird auch 2024 schrumpfen
Die neuesten Prognosen unterschiedlicher Institute und Experten lesen ...
Europas Banken im Zeichen der EZB-Gedanken über Pausen bei Zinsanhebungen
Die problematische Konjunkturlage in Europa hat zum Ende ...
Unser Team
Werner WassicekChristian BeckerThomas FischerCristian Fuentes
Werner Wassicek
Werner Wassicek
Redakteur
Christian Becker
Christian Becker
Redakteur
Thomas Fischer
Thomas Fischer
Medizinischer Berater
Cristian Fuentes
Cristian Fuentes
Redakteur

Rechtlicher Hinweis: Voraussetzung für die Nutzung unserer Website ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die Beachtung der für den jeweiligen Nutzer geltenden Glücksspielgesetze. Darüber hinaus sind die AGB der Wettanbieter zu beachten. Teilnahme an Glücksspiel ab 18 Jahren – Glücksspiel kann süchtig machen – Hilfe finden Sie auf www.bzga.de – 18+ | Erlaubt | AGB gelten

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von Trade Republic hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter