Erneuter Fehlalarm für die Feuerwehr

Penig.

Mit drei Fahrzeugen sind die Feuerwehren aus Markersdorf/Thierbach und Penig am Mittwochmorgen kurz vor 10 Uhr in den Ortsteil Markersdorf ausgerückt. Wie Gemeindewehrleiter Thomas Cramer berichtet, hatte ein Anwohner die Feuerwehr alarmiert, weil er Rauch in Nähe eines Wohnhauses gesehen hatte. Wie sich vor Ort herausstellte, war es ein Fehlalarm, denn ein Privatmann hatte in seinem Grundstück ein Feuer in einer Feuerschale entzündet. Nach einem kurzen Gespräch traten die Kameraden die Rückfahrt an. Es war der sechste Fehlalarm in diesem Jahr. Laut Cramer werde die Feuerwehr zunehmend durch Brandmeldeanlagen alarmiert, die beispielsweise auch bei Wasserdampf oder Staub auslösen. Im gesamten Jahr 2019 gab es 17 Fehlalarme. (ule)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.