3,5 Millionen Euro für modernen Schulcampus im Erzgebirge

Scheibenberg/Dresden (dpa/sn) - Mit rund 3,5 Millionen Euro unterstützen Bund und Freistaat die Errichtung des neuen Schulcampus in Scheibenberg (Erzgebirgskreis). Für das rund 4,5 Millionen Euro teure multifunktionale Gebäude erfolgte nach Angaben des Ministeriums für Regionalentwicklung am Donnerstag der erste Spatenstich. Der moderne Schulcampus soll Ende 2022 fertig sein. Damit erhielten Grund- und Oberschule Ersatz für ihre denkmalgeschützte, aber nicht mehr zeitgemäße und dauerhaft nutzbare Schulsporthalle. Die kleine, finanzschwache Kommune verfüge damit künftig auch erstmals über einen größeren Veranstaltungsort. Insgesamt flossen nach Ministeriumsangaben seit 2002 knapp fünf Millionen Euro von Bund und Land in den Städtebau der Kommune. Damit wurde unter anderem das Rathaus saniert, ein Kirchturm und mehrere innerstädtische Wohngebäude instandgesetzt und der Friedhofsplatz gestaltet.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.