49 Neuinfektionen im Kreis gemeldet

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am Donnerstag für das Gebiet des Erzgebirgskreises 49 neue Coronafälle gemeldet. Außerdem gab es vier weitere Todesfälle in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung. Der Inzidenzwert beläuft sich auf 77,9. Bundesweit am höchsten liegt er dem RKI zufolge in Emden mit 128,2, am niedrigsten ist der Wert aktuell in Vorpommern-Rügen (2,7). Wie zudem vom hiesigen Landratsamt zu erfahren war, beträgt das Durchschnittsalter der seit Pandemiebeginn statistisch erfassten Coronafälle im Erzgebirgskreis 51 Jahre. Das Durchschnittsalter der Verstorbenen beträgt 82 Jahre. In der Region summieren sich die registrierten Infektionsfälle seit März 2020 auf 31.739. 859 Menschen starben. (urm)

...
Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.