56-Jähriger von Gruppe unter Druck gesetzt

Polizei sucht Zeugen zu Vorkommnissen am Bahnhof in Neudorf

Neudorf.

Am Himmelfahrtstag hat sich ein 56-jähriger Mann gegen 15.15 Uhr im Bahnhofsgelände von Neudorf aufgehalten, um die An- und Abfahrten der Fichtelbergbahn zu filmen. Doch als der Mann das Gelände verlassen wollte, kam es zu einem Konflikt mit einer Gruppe von fünf bis sieben Personen. Diese setzten sich laut Polizei zum Teil auf die Fahrbahn, um die Abfahrt des 56-Jährigen mit seinem Kia zu behindern. Als der Mann dennoch an der Gruppe vorbeifuhr, schlug einer der Beteiligten mit der Hand gegen die Fahrertür. Dabei verursachte er einen geringen Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro.

Damit war es aber noch nicht vorbei. Im weiteren Verlauf musste der 56-Jährige verkehrsbedingt an einer nahegelegenen Halbschrankenanlage halten, die sich noch in Sichtweite zu der Personengruppe befand, so ein Polizeisprecher. Zwei aus der Gruppe folgten dem Kia zu Fuß und versuchten nun, durch Öffnen der Fahrer- bzw. Beifahrertür ins Innere des Kia zu gelangen. Ziel dieser Aktion war es offenbar, den Zündschlüssel zu entwenden. Um sich aus der Situation zu entfernen, fuhr der 56-Jährige in den durch "Rot" geschützten Bereich der Halbschrankenanlage.

Die Polizei ermittelt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr in Verbindung mit Sachbeschädigung. Es werden Zeugen gesucht, die die Situation am Neudorfer Bahnhof und an der Halbschrankenanlage am Donnerstagnachmittag beobachtet haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier in Annaberg-Buchholz unter der Rufnummer 03733 880 entgegen. (aed)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.