An den Greifensteinen wird wieder gespielt

Ehrenfriedersdorf.

Mit knapp 600 Besucherinnen und Besuchern ist das erste Wochenende der diesjährigen Greifenstein-Festspiele über die Freilichtbühne an der markanten Felsformation gegangen.

Dabei war die Auftaktvorstellung, bei der es "Neues vom Räuber Hotzenplotz" zu sehen gab, nahezu ausverkauft. Denn aufgrund der coronabedingten Hygienevorschriften dürfen gegenwärtig nur etwa 400 Gäste auf den Zuschauerrängen Platz nehmen - statt der sonst möglichen rund 1200.

Für die erste Premiere der neuen Saison - der Neuinszenierung "Greifenstein-Memory" am Sonntagnachmittag - waren 220 Karten verkauft worden. Das Publikum erlebte ein unterhaltsames 90-minütiges Potpourri aus bekannten Opern und Operetten, die in den zurückliegenden zehn Jahren an den Greifensteinen gespielt worden waren. Und bereits am kommenden Sonntag steht die nächste Premiere auf dem Spielplan. Dann gibt es eine ähnlich bunte Mischung - aber als Musicalnacht. (af)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.