Annaberger Weihnachtsbaum kommt am Dienstag

27 Meter hohe Fichte steht noch in Stadtteil Buchholz. Kommende Woche wird er gefällt und in die Innenstadt transportiert.

Annaberg-Buchholz. So langsam wird es im Erzgebirge weihnachtlich. Nicht nur, dass die Temperaturen nach unten gehen, die Adventszeit wirft ihre Schatten voraus. So soll beispielsweise am Dienstag der Weihnachtsbaum auf dem Annaberger Marktplatz aufgestellt werden. Noch steht das ausgewählte Exemplar mit einer Höhe von rund 27 Metern in der Nähe des Waldschlößchenparks im Stadtteil Buchholz. Bereitgestellt wird er von einer Privatperson.

Forstarbeiter übernehmen die Fällung der Fichte, kündigt das Rathaus an. Danach geht es für den Baum über die Waldschlösschenbrücke, Straße der Einheit, Bärensteiner Straße, B 95 und Große Kirchgasse zum Markt. Steht er, werden noch etwa 800 Lampen angebracht. Bis Ende Februar wird der Weihnachtsbaum die Altstadt schmücken.

Im Zusammenhang mit der Fällung und dem Transport kommt es zu verschiedenen Behinderungen für den Straßenverkehr, kündigt ein Stadtsprecher an. So müsse die Waldschlößchenstraße zwischen Waldschlößchenbrücke und Hotel "Waldschlößchen" am Dienstagvormittag bis maximal 11 Uhr gesperrt werden. Ab etwa 10 Uhr komme es auf der oben genannten Transportstrecke zu zeitweiligen Einschränkungen des Verkehrs. Auf der Großen Kirchgasse werden Halteverbote ausgewiesen. Erfahrungsgemäß geht es dort immer sehr eng zu. (aed)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.