Arbeiten an B 95 dauern länger

Annaberg-Buchholz.

Die Sanierung der B 95 geht weiter. "Aus technologischen Gründen verlängern sich die Bauarbeiten zwischen der Einmündung Bärensteiner Straße und der Deponie Himmlisch Heer bis zum 27. Mai, kündigt Stadtsprecher Matthias Förster an. Ursprünglich sollten die Arbeiten am heutigen Freitag abgeschlossen werden. Nun bleibe der Abschnitt bis dahin gesperrt. Am 28. Mai schließen sich Arbeiten von der Kreuzung Morgensonne bis zur Bahnbrücke am Einschnitt an. "Dabei würden Trag- und Deckschichten komplett erneuert. Die Kreuzung bleibt dann bis einschließlich 18. Juni gesperrt, der übrige Abschnitt bis zum 30. Juni. Eine Umleitung ist für PKW und kleinere Fahrzeuge über die B 101 und das Sehmatal ausgewiesen. LKW werden in beiden Richtungen über die Trasse Geyersdorf, Königswalde und Bärenstein geleitet. Die Deponie ist ab 28. Mai aus Richtung Annaberg-Buchholz erreichbar. (af)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.