Ausstellung bis Ende März zu sehen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Annaberg-Buchholz.

Nach einer kurzen Winterpause startet das Ensemble des Eduard-von-Winterstein-Theaters in Annaberg-Buchholz an diesem Sonntagabend in die zweite Hälfte der Spielzeit. Zum Auftakt steht das Schauspiel "Orson Welles probt Moby Dick" auf dem Spielplan. Die Vorstellung beginnt 19.30 Uhr. Damit kann auch wieder die aktuelle Fotoausstellung besucht werden, die im Foyer des Hauses zu sehen ist. Sie zeigt noch bis zum 27. März Werke des jüdischen Fotografen Rafael Herlich aus Frankfurt am Main, die anlässlich des Jubiläums "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" im vorigen Jahr entstanden sind. In den etwa 30 Aufnahmen erzählt Herlich, dessen Großeltern selbst Opfer des Holocaust waren, fotodokumentarisch, wie jüdische Menschen in Deutschland leben und ihren Alltag bestreiten. (af)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.