Ausstellung - Erinnerung an Novemberpogrome

Annaberg-Buchholz.

Noch bis zum Freitag dieser Woche wird im Beruflichen Schulzentrum in Annaberg-Buchholz die Wanderausstellung des Sächsischen Museums für Archäologie Chemnitz "Bruch/Stücke" gezeigt. Sie beschäftigt sich mit den nationalsozialistischen Novemberpogromen im Herbst 1938 in Sachsen. Die Bildungseinrichtung in Annaberg-Buchholz ist die erste Station der neu gestalteten Ausstellung. Zu sehen ist der Ausstellungsteil, in dem es um die Region Chemnitz und Südwestsachsen geht. Die Schüler der Jahrgangsstufe 12 des Beruflichen Gymnasiums haben dazu gemeinsam mit Gabriele Lorenz von der Stadtverwaltung und Fachlehrer Tom Matthes noch eine eigene Tafel gestaltet. Die Präsentation kann in der Schule täglich von 8 bis 16 Uhr besichtigt werden. Bei Gruppenbesuchen ist allerdings eine Anmeldung erforderlich (Telefon 03733 426200). (af)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...