Bahnübergang über B 180 für 25 Stunden voll gesperrt

Am Wochenende droht in Burkhardtsdorf ein Verkehrschaos

Burkhardtsdorf.

Beim Thema Bauarbeiten und gesperrte Straßen sind die Menschen in Burkhardtsdorf einiges gewöhnt. Kein Wunder, kreuzen sich in dem Ort zwei Bundesstraßen. Seit wenigen Wochen wird zudem die Bahnstrecke Chemnitz-Aue gebaut, sodass der Schienenverkehr mittels Bussen auf die Straßen verlegt wurde. Genau diese Baumaßnahme, mit der die Bahnstrecke so umgestaltet wird, dass die Straßenbahnen aus Chemnitz sie befahren können, sorgt ab heute jedoch für erhebliche Behinderungen. Und am Wochenende wird es richtig unangenehm. Denn der Bahnübergang über die Bundesstraße 180 wird ab heute 7 Uhr saniert. Dazu wird der Übergang bis voraussichtlich Mittwoch, 18 Uhr halbseitig gesperrt. Eine Ampel regelt den Verkehr. In der Zeit können Autos und Busse den Bahnübergang passieren. Für Lkw ist nicht genug Platz, sie müssen bis Mittwochabend auf die Umleitung ausweichen. Die verläuft über Meinersdorf, Thalheim, Günsdorf, Hormersdorf, Auerbach, Thum und die B 95 beziehungsweise in die Gegenrichtung. Das wird auch am Wochenende für 25 Stunden die offizielle Umleitung für Autos, wenn der Bahnübergang von Samstag, 12 Uhr bis Sonntag, 13 Uhr für sämtlichen Verkehr komplett gesperrt ist. Wer sich auskennt, fährt über den Topfmarkt rein, am Kindergarten vorbei und nutzt den Ahnerweg.

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...