Bald besteht Baurecht

Der Thumer Rat hat die letzten Beschlüsse zum neuen Wohngebiet gefasst. Im Rathaus ist man froh, dass alles glatt ging.

Jahnsbach.

Rund zweieinhalb Jahre ist es her, dass die CDU-Fraktion im Thumer Stadtrat mit der Idee zum neuen Wohngebiet "Oberwiesen II" um die Ecke kam. Seitdem ist im Hintergrund viel passiert und am Mittwoch sind nun die letzten erforderlichen Beschlüsse gefasst worden - darunter der finale Satzungsbeschluss. Damit soll ab September Baurecht auf dem 2,89 Hektar großen Areal in Jahnsbach bestehen, auf dem einmal rund 20 Familien leben könnten. "Jetzt kommt bald der praktische Teil, wo es nach außen sichtbar wird", sagte Bürgermeister Michael Brändel (Bürgerliste). Denn wenn Baurecht besteht, kann das Erschließen beginnen, die Suche nach einem Träger läuft. Geht alles nach Plan, können ab 2022 Eigenheime gebaut werden. Von einem "sehr positiven Verlauf des Verfahrens" spricht Bauverwaltungschef Carsten Schubert. Mittlerweile sei es oft sehr schwer, im Außenbereich so große Baugebiete durchzubekommen. Denn laut Prognose schrumpft die Bevölkerung in der Region - auch in Thum, von derzeit etwa 5100 Einwohnern auf 4000 im Jahr 2035. So sollen bevorzugt innerorts Flächen genutzt werden, was aber oft an den Eigentumsverhältnissen scheitert. Gut für Jahnsbach: Es lag seit 1996 ein rechtskräftiger Flächennutzungsplan vor, der schon potenzielle neue Wohnflächen vorsah, was das Verfahren deutlich vereinfacht habe. Häuslebauer können sich indes noch im Rathaus melden. Auch individuelle Wünsche zur Grundstücksgröße sind möglich.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.