Bauarbeiten - Straße zur Grenze wird erneuert

Mit Verkehrsbehinderungen ist ab Mittwoch auf der Bundesstraße 95 zu rechnen. Wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr gestern mitteilte, wird der 2,1 Kilometer lange Streckenabschnitt zwischen deutsch-tschechischer Grenze und dem Abzweig Karlsbader Straße in Oberwiesenthal saniert. Neben der Erneuerung des Asphalts erhält die Bundesstraße neue Pflasterrinnen. Für die Arbeiten, die bis Mitte November dauern sollen, ist keine Vollsperrung erforderlich. Der Verkehr wird bei halbseitiger Sperrung mit einer Baustellenampel geregelt. Die Baukosten belaufen sich auf 670.000 Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen. (urm)

0Kommentare Kommentar schreiben