Baueinsatz für Freibad in Neundorf geplant

Wassergraben wird verrohrt - Sponsoren ermöglichen Finanzierung

Neundorf.

Die Saison im Neundorfer Freibad ist vorbei. Doch Ruhe ist deshalb noch lange nicht eingekehrt. Damit im kommenden Jahr die Badegäste ihren Aufenthalt genießen können, soll in den nächsten Wochen gebaut werden. Konkret geht es um den Zufluss für das Schwimmbecken. Der Graben soll verrohrt werden, um die Wasserqualität zu verbessern. Gerade bei starken Niederschlägen sei es hin und wieder vorgekommen, dass mit dem Wasser auch Dreck im Schwimmbecken landete. Das soll sich nun ändern. Die Gemeinde übernimmt laut Gemeinderat Thomas Mey die Erdarbeiten. Der Rest werde mit einem Arbeitseinsatz der Bürger erledigt. Nach den Herbstferien soll die Aktion starten.

Um das Finanzielle für derartige Arbeiten abzusichern, wurden in der Vergangenheit intensiv Sponsoren gesucht - und auch gefunden - die mit ihren Spenden den Erhalt des Freibades unterstützen. Seit Kurzem wird ihnen dafür auf einer großen Tafel gedankt. "Es sind noch ein paar Plätze darauf frei", sagt Heiko Rühlow mit einem Schmunzeln. Die Spenden seien zweckgebunden und können auch für den laufenden Betrieb des Bades verwendet werden. "Wir sind sehr froh über die vielen Spenden", sagen die Neundorfer Räte. Neben Firmen haben auch Privatpersonen Geld gegeben. Nicht alle sind auf der Tafel zu finden. Und: Viele der Sponsoren haben nicht nur einmal Geld überwiesen. Das Neundorfer Freibad lockt an warmen Tagen Gäste aus der gesamten Region an. Errichtet wurde es in den 1930er-Jahren. Für den Erhalt setzt sich eine Bürgerinitiative ein.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...