Brandursache kann nicht geklärt werden

Schlettau.

Was hat zum Brand auf dem Bauernhof der Familie Thiele in Schlettau im Juli geführt? Auf diese Frage gibt es keine klare Antwort. Wie die Staatsanwaltschaft Chemnitz mitteilte, konnte die Brandursache nicht eindeutig geklärt werden. "Die Brandursachenermittlerin geht von einer Brandentstehung durch elektrische Vorgänge in der Elektroinstallation der Scheune aus. Eine Inbrandsetzung durch offene Flamme ist jedoch nicht gänzlich auszuschließen, aber auch nicht beweisbar", so Staatsanwältin Jana Brockmeier. Zudem gibt es in Bezug auf die Strafanzeige der Tierschutzorganisation Peta eine neue Entwicklung. Der Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz war zunächst nicht Folge geleistet worden. "Gegen die Einstellungsverfügung legte der Peta Deutschland e. V. Beschwerde ein, woraufhin die Einstellungsverfügung aufgehoben wurde." Unter Berücksichtigung der zwischenzeitlich vorliegenden Ermittlungsergebnisse der Brandursachenermittlung werde nun geprüft, ob ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz vorliegt. Bei dem Feuer kamen rund 100 Tiere ums Leben. (aed)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...