"Brass and Dance" steigt ohne Tanz

Thum.

Etwas anders als gewohnt findet in diesem Jahr das Format "Brass and Dance" von Brass 94 statt. "Ohne Tanz, dafür aber mit umso mehr Konzertgenuss", sagt Luise Richter, Pressesprecherin des Vereins Jugendblasorchester der Stadt Thum. Wegen Corona musste die Veranstaltung, die am 17. Oktober um 19.30 Uhr im Volkshaus stattfindet, entsprechend umgeplant werden. Verändert hat sich auch der Kartenverkauf, der nur vorab stattfindet. Tickets sind ab sofort in der Geschäftsstelle des Vereins erhältlich. "Sie werden personalisiert, das heißt, sie sind nicht übertragbar. Es wird keinen Kartenverkauf an der Abendkasse geben", so Richter. Im Volkshaus muss bis zum Sitzplatz eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Geboten wird an dem Abend Musik von Swing bis Pop. (urm)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.