Broschüre zu Welterbe kommt gut an

8000 Exemplare sind schon ausgeliefert - Alles Wichtige auf 80 Seiten

Annaberg-Buchholz.

Wer sich sachkundig über die erzgebirgische Welterberegion informieren will, bekommt schon seit längerem auf der Homepage des Welterbevereins einen Überblick. Zudem ist seit kurzem eine App freigeschaltet, mit der sich Neugierige per Handy aus erster Hand informieren können.

Doch nun sind auch all jene nicht mehr außen vor, die mit dem Internet nichts am Hut haben. "Wir haben jetzt 8000 Exemplare einer 80-seitigen Broschüre an 31 Kommunen und die drei Landkreise ausgeliefert", sagte am Mittwoch Matthias Lißke, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Erzgebirge, auf einer Pressekonferenz. "Jüngst beim Bergfest in Pobershau sind die uns regelrecht aus den Händen gerissen worden", so Landrat Frank Vogel, Vize-Vorsitzender des Welterbevereins. Der Nachdruck von weiteren 20.000 Exemplaren sei bereits in Auftrag gegeben worden, so Lißke.

Die kostenlose Broschüre soll helfen, die insgesamt 22 Bestandteile des Weltkulturerbes "Montanregion Erzgebirge/Krušnohoři" besser einordnen zu können, erläuterte Mitautorin Friedericke Hansell vom Institut für Technikgeschichte und Industriearchäologie in Freiberg. Sie sei ein guter Leitfaden, um das große Ganze des Unesco-Welterbegedankens in der Vielfalt der 400 Einzelobjekte in der Region verstehen zu können. "Schon deshalb sollte sie jeder Erzgebirger lesen", warb die Welterbeexpertin.

Falls die Broschüre trotz Nachdruck erneut schnell vergriffen sein sollte, ist das kein Beinbruch. Sie steht als PDF-Datei auch auf der Homepage des Welterbevereins: www.montanregion-erzgebirge.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...