Containerstandorte werden reduziert

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Annaberg-Buchholz.

Drei Glascontainerstandorte werden noch im April in Annaberg-Buchholz aufgelöst. Zur Begründung heißt es, dass mit dem Zweckverband Abfallwirtschaft Südwestsachsen alle 36 Standorte im Stadtgebiet neu erfasst wurden. "Zum Teil wurden diese wenig frequentiert oder im jeweiligen Gebiet besteht bereits eine hohe Konzentration an Behälterplätzen", so eine Stadtsprecherin. Weichen sollen in der Woche ab dem 26. April die Container im Uthmann-Wohngebiet auf dem Wiesaer Weg. Alternativ sind jene an der Grundschule an der Riesenburg, neben dem Parkplatz der Wohnungsbaugenossenschaft sowie an der Zufahrt zum Herzog-Georg-Ring nutzbar. Keinen Standort wird es mehr auf der Unteren Schmiedegasse geben, dafür stehen Container auf der Geyersdorfer Straße am Sonderbusstand sowie neben dem Parkhaus Gerisch Ruh zur Verfügung. Die Container an Bahnhof Süd und Buchholzer Friedhof werden zusammengefasst und auf die Südstraße oberhalb der Großen Wendeschleife verlegt. (urm)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.