Corona-Lage im Erzgebirge: Landrat kritisiert Kontrollstopp an der Grenze

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Unsere Redakteure halten Sie hier über die derzeitige Corona-Situation im Erzgebirge auf dem Laufenden.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 21
    5
    Erzsachse
    04.05.2021

    Man fragt sich, ob der Landrat des Erzgebirgskreises jeden Realitätsbezug verloren hat.
    Die Corona-Inzidenzen liegen in Tschechien (143,6) unter der Hälfte der Zahlen des Erzgebirgskreises (334) und er ärgert sich über die Aufhebung der Kontrollen an der Grenze. Er sollte sich lieber um seine eigenen Aufgaben kümmern.